D&D 3.x Rasender Berserker - unspielbar?

lgw

Omniprophet
AW: Rasender Berserker - unspielbar?

Ohne jetzt in die Details gehn zu wollen - ihr hackt schon ziemlich fleißig auf Berserker ein.
Der FB ist natürlich nicht ohne und hat Nebenwirkungen - aber sämtliche Sachen, die nicht in den Regeln stehn, als völlig irrelevant abzutun, ist nicht gerade hilfreich. Es gibt eine ganze Reihe von Regel-, Halbregel- und reinen Gruppenmechanismen, die einen Charakter unspielbar machen - vom FB über den Paladin bis hin zum einfachen Rouge.

Und zum Problem den FB zu kontrollieren - wir sind uns einig daß die Fähigkeit eines FBs sich zu kontrollieren mit seinem Willsave steigt. Umgekehrt sorgt ein niedriger Willsave dafür, daß man ihn zB mit Hold Person (LvL 2 Cleric, Bard; LvL 3 Wizard, Sorceror) schnell unter Kontrolle hat - und sobald man den FB als PrC nehmen kann ist ein solcher low level Spellslot ein durchaus fairer Tausch für die deutliche zusätzliche Kampfkraft, die ein FB einbringt - ganz ungebufft.

Mein Fazit: Der FB ist durchaus spielbar, wenn die Umgebung stimmt - und genau das ist oft viel wichtiger, ganz unabhängig von der exakten PrC - und genau sowas kann man schwer in einem Boardgespräch allein beurteilen.
 

Niedertracht

Lebensretter
AW: Rasender Berserker - unspielbar?

[...] Willsave dafür, daß man ihn zB mit Hold Person (LvL 2 Cleric, Bard; LvL 3 Wizard, Sorceror) schnell unter Kontrolle hat - und sobald man den FB als PrC nehmen kann ist ein solcher low level Spellslot ein durchaus fairer Tausch für die deutliche zusätzliche Kampfkraft, die ein FB einbringt - ganz ungebufft.
Man muß diesen Zauber aber auch sprechen können und das ist bei einer Initiative, die bestimmt wird eben nicht immer der Fall. Außerdem, wie viele "Hold Persons" soll der Zauberwirker/sollen die Zauberwirker eigentlich vorbereiten? Das liest sich so, als würde es ausreichen, daß der Zauber ein Mal vorbereitet wurde.
 

Cifer

Vorsintflutlicher
AW: Rasender Berserker - unspielbar?

Ohne jetzt in die Details gehn zu wollen - ihr hackt schon ziemlich fleißig auf Berserker ein.
Ich vermute, dass da grad die Deathless Frenzy greift... :D

Ansonsten beginnt die PrC mit Level 7, soll heißen der Wizard hat zu diesem Zeitpunkt auch nur Level-4-Sprüche. Da zu verlangen, dass er mehrere 2er pro Tag sich bitte für den Berserker offen hält, finde ich dreist. Auf höheren Levels hast du natürlich recht - aber was Charaktere können, schaffen oft auch Gegner. Wenn also das Hold Person des Gruppenmagiers klappt, könnte auch das Charm Person(/Monster) des Gegners funktionieren, wodurch der FB noch früher in den "nur noch Freunde da"-Zustand kommt.
Ebenso problematisch ist, dass man im späteren Spielverlauf quasi dazu gezwungen ist, sich Schutz gegen bestimmte Effekte zu holen - die klassischsten Zauber sind hierbei Deathward und Mindblank, wobei letzterer spontan die ganzen Billigzauber ausschaltet, mit denen man den FB noch unter Kontrolle kriegt.
 

lgw

Omniprophet
AW: Rasender Berserker - unspielbar?

Man muß diesen Zauber aber auch sprechen können und das ist bei einer Initiative, die bestimmt wird eben nicht immer der Fall. Außerdem, wie viele "Hold Persons" soll der Zauberwirker/sollen die Zauberwirker eigentlich vorbereiten? Das liest sich so, als würde es ausreichen, daß der Zauber ein Mal vorbereitet wurde.
Natürlich kann es sein, daß es einen Hinterhalt gibt.
... und der FB dann in Rage verfällt ohne jeglichen anderen Gegner (man hole sich Listen / Spot).
... und dann die Ini gegen alle andern gewinnt.
usw.

Es gibt immer einen Worst Case - shit happens. Nur hat D&D weit mehr Save-or-Die Effekte als daß ein FB wirklich groß ins Gewicht fallen würde.

Dazu spricht nichts wenn zwei Hold Persons in der Gruppe vorbereitet werden - der Zauber ist verbreitet und effektiv genug, und er ist echt angenehm niedrig im Level und jede Casterklasse hat ihn verfügbar. (Man hat Stufe 4+ Zauber sobald der der FB sein 1. Lvl in der PrC kriegen kann.) Ab davon gibt es noch eine ganze Menge anderer Möglichkeiten einen FB aufzuhalten - Netze usw.
Und eure 1-shot Argumente gingen oft von sehr hohen Leveln aus, wo es umgekehrt um so einfacher ist, einfache Zauber für sowas zu reservieren - mit Vorbereitung ist sowas nicht sonderlich schwierig. Und umgekehrt haben vorbereitete Gegner weit bessere Möglichkeiten als bloß zu versuchen den FB gegen die eigene Gruppe zu hetzen.
 

Niedertracht

Lebensretter
AW: Rasender Berserker - unspielbar?

Nur hat D&D weit mehr Save-or-Die Effekte als daß ein FB wirklich groß ins Gewicht fallen würde.
Nur ist das kein Fall des Save-or-die, zumindest kein direkter Fall. Wenn der Rasende Berseker den "save" versemmelt, stirbt nicht er, sondern ein Gruppenmitglied. Oder er verletzt das Gruppenmitglied "nur" sehr schwer. Stelle ich mir für das Gruppengefüge auch sehr interessant vor.

Dazu spricht nichts wenn zwei Hold Persons in der Gruppe vorbereitet werden [...]
Eigentlich schon, weil es zwei Slots sind, die er mit diesen Zaubern vorbereiten muß oder zumindest sollte. Angesichts der Tatsache, daß z.B. ein Kleriker auf Stufe 8 über drei Zauber des zweiten Grades (plus Domänenzauber hat) verfügt, ist dies nicht zu verachten. Sicherlich bleibt es nicht bei diesen drei Zaubern, weil der Kleriker über eine anständige Weisheit verfügt. Er dürfte auf der Stufe bei (16 Start, zwei Stufenerhöhungen, +4 Gegenstand) ~22 (den dritten Bonuszauber gibt's ab Attributswert 30, was auf diesen Stufen wohl utopisch ist) liegen. Bedeutet also von 5 + 1 Zaubern sind zwei Zauber reserviert (und das auch nur, wenn eine der zur Verfügung stehenden Domänen den entsprechenden Zauber gewährt), also mindestens 33% (die Regel werden aber wohl 40%) eines Zauberslots sind verplant.

Daran ändert auch nichts, daß der Zauber u.U. in anderen Situationen hilfreich ist, da man den Zauber ja nicht "einfach so ausgeben kann", man muß ihn immer sparen, falls doch noch der Fall der Raserei eintritt.

Will man den Zauber also auch für andere Situationen haben, muß man über die zwei Mal hinaus vorbereiten (bzw. sprechen, wenn die Klasse keine Zauber vorbereiten muß).

Und eure 1-shot Argumente gingen oft von sehr hohen Leveln aus, [...]
Das waren Beispiele - übrigens wurde auch das nette Gimmick aus dem Complete Champion erwähnt, wo sich gar nicht mehr die Frage nach einem "one-hit-wonder" stellt. Aber auch abseits dieses Gimmicks kann (ist?) ein entsprechender Rasender Berserker in "niedrigen" Stufenregionen zur Bedrohung für die restlichen Gruppenmitglieder werden [Heftiger Angriff, Sprungangriff und Shocktrooper (Heedless Charge) sind auf dieser Stufe verfügbar].
 

Ace_van_Acer

Zombie Schauspieler
AW: Rasender Berserker - unspielbar?

Der Rasende Berserker ist definitiv Spielbar, auch wenn er durch seine Raserei eine Potentielle Gefährdung ist. Ich finde ihn sowohl Rollenspielerisch als auch Regelteschnich intressant, und ich hatte bereits das Vergnügen zwei zu erleben. Gerade die tatsache das er durchticken kann finde ich so intressant. Klar kann es sein das er sich mit den anderen in die Haare bekommt, aber in einer Richtigen Gruppe sollte das kein allzugrosses Problem sein.
 
AW: Rasender Berserker - unspielbar?

Danke an Ace und IGW.
Damit halten ihn schon 3 leute für spielbar was wohl defenitif ausschließt das er UNspielbar ist.
ob man ihn spielenb sollte oder nicht ist und bleibt gruppenentscheid.
 

John Milton

Methusalem
AW: Rasender Berserker - unspielbar?

Es gibt schlimmere Klassen die wirklich broken sind, FB ist einfach extrem problematisch für das Gruppenspiel.
 

lgw

Omniprophet
AW: Rasender Berserker - unspielbar?

Um mal wieder das problematische an der Aussage zu verdeutlichen...
Umgekehrt wird genauso ein Schuh daraus.
... genauso wie du kein bißchen auf mein Hauptargument eingegangen bist sondern dich an einem von mehreren Beispielen aufgehangen hast.
 

Mune

Drifter
AW: Rasender Berserker - unspielbar?

Es gibt immer einen Worst Case - shit happens.
Nur hört das die Spielergruppe sicher nicht gerne (obwohl - sie haben den Psycho in die Gruppe gelassen, oder?), wenn der FB durchbrennt, und dank gewonnener Ini und Inspire Frenzy (to the best of his abilities, ne?) auch die anderen drei/vier Gruppenmitglieder in schaumspuckende Vollpfosten verwandelt und die sich gegenseitig eins aufs Maul geben und damit wohl alle platt sind, bevor der FB wieder dran ist...


FB's eignen sich zu einer Sache: Von einem Tarnkappenbomber (Irgendein Reittier, daß ihn tragen/halten kann und einen Sturzflugangriff macht) in den feindlichen Reihen abgeworfen zu werden. Notfalls direkt mit 1-Punkt Schaden Tritt in den Hintern...
 

Cifer

Vorsintflutlicher
AW: Rasender Berserker - unspielbar?

@lgw
Umgekehrt wird genauso ein Schuh daraus.
Wenn dem nicht so wäre, würden wir hier uns nicht die Finger wund tippen, oder?

... genauso wie du kein bißchen auf mein Hauptargument eingegangen bist sondern dich an einem von mehreren Beispielen aufgehangen hast.
So peinlich mir das ist: Kannst du dein Hauptargument nochmal neu formulieren?
Ich habe es so verstanden, dass du der Meinung bist, ein FB reguliere sich quasi von selbst, weil er entweder einen hohen Will Save hat und sich selbst wieder unter Kontrolle kriegt oder einen niedrigen und damit von der Gruppe beherrschbar ist. Sehe ich das richtig?

Die Variante mit dem hohen Save ist meines Erachtens nicht tragbar - BerserkerAngel hat es auf eine Chance von 1/4 geschafft, den Save zu verpatzen. Statistisch gesehen ist das also bei 4 Encountern pro Tag ein Kampf, in dem er länger im Frenzy bleibt als er sollte und relativ wahrscheinlich Gruppenmitglieder darunter leiden werden.
Je nach Kampfsituation kann das mit etwas "Glück" der auf Defensive spezialisierte Fighter sein oder mit etwas Pech der Rogue oder gar Wizard, was im Endstadium eines Kampfes mit relativer Sicherheit deren Tod bedeutet, da die Aktionen des Gruppenklerikers im Allgemeinen während des Kampfes effektiver darauf verwendet werden können, Schaden anzurichten als den der Gruppenmitglieder zu heilen und es dementsprechend nicht ganz unwahrscheinlich ist, dass das Partymitglied bereits angeschlagen ist.

Die Variante mit dem niedrigen Save birgt ähnliche Risiken. Erstmal müssen dringend mehrere Partymitglieder mit Sprüchen ausgerüstet sein, die den FB zur Strecke bringen können, weil sonst mit etwas Pech der Betreffende am Ende des Kampfes nicht mehr steht. Dann sind Lvl-2-Slots (mir fiele kein Level-1-Zauber ein, mit dem man den FB zuverlässig ausschalten könnte) zumindest auf den ersten Stufen, also um Level 7 herum, durchaus nicht gerade nutzlos - man verbrät also wertvolle Slots auf Sprüche, die man auch für etwas... nennen wir es mal Sinnvolleres verwenden könnte, als sie für eine Eventualität aufzusparen, von der man hofft, dass sie gar nicht eintritt.
Auf höheren Stufen tritt dann ein anderes Problem auf: Wenn der FB seinen Save gegen die Stufe-2-Zauber der Gruppe nicht schafft, schafft er sie wahrscheinlich auch nicht gegen die Zauber der Gegner und wenn die Gruppe ihn mit Level-2-Sprüchen aus dem Kampf zu nehmen, können das Gegner unter Umständen auch - sogar solche, die unter normalen Umständen "unter dem Niveau" der Gruppe wären.
Damit ergibt sich nämlich gleich das nächste Risiko: Es gibt gerade auf hohen Levels Situationen, in denen es quasi Selbstmord ist, kein Mind Blank zu verwenden (Stichwort "Wir ziehen los und schnetzeln ein Elder Brain..."). Mind Blank und Death Ward sind die zwei Sprüche, mit denen man wahrscheinlich 80% der Save-or-Sorry-Zauber des Systems negieren kann. Genau einen solchen (ok, falls möglich keinen Death Effect...) braucht man aber, um den FB unter Kontrolle zu kriegen.


Es gibt immer einen Worst Case - shit happens. Nur hat D&D weit mehr Save-or-Die Effekte als daß ein FB wirklich groß ins Gewicht fallen würde.
Nur kann man sich gegen den Großteil der Save-or-Die-Sachen früher oder später schützen, wenn man sich darauf einstellt.
Wenn eine Klasse eine Schwäche hat, dann gibt es im Prinzip zwei Kriterien: Wie schnell kann sie eintreten und wie gravierend wirkt sie sich aus? Letzteres ist klar: Tote Partymitglieder. Ersteres... du hast Recht, es gibt einiges, was man dagegen tun kann (genaugenommen exakt drei Sachen: Der FB schafft den Save, jemand anderes aus der Gruppe hat die höhere Ini und kann die Gefahr neutralisieren oder die Charaktere stehen so, dass der FB jemand mit viel Rüstung und HP angreift). Andererseits gibt es auch genug Möglichkeiten, in denen die Schwäche zutage treten kann - und an der Stelle wird es zur reinen Statistikfrage: Wenn im Prinzip viermal pro Intimetag die Chance besteht, dass der FB Gruppenmitglieder tötet, kann ich diese Chance klein genug halten, dass sein Nutzen für die Gruppe die Gefahr überwiegt? Ich denke, dass das nicht möglich ist. Zu spät wieder aus dem Frenzy kommen tut er schonmal (im von BA vorgerechneten besten Fall) einmal täglich. Dass er die Initiative gewinnt, ist nicht so unwahrscheinlich - Barbaren tragen keine schwere Rüstung, sind also oftmals dex-technisch dem Fighter und dem Cleric überlegen und liegen gleichauf mit dem Wizard (um mal die drei Charaktere zu nennen, die am ehesten dem FB Einhalt gebieten können). Damit bleibt dann bloß noch die Frage, wie die Stellung der einzelnen Charaktere gerade ist, was nun im Allgemeinen völlig zufällig ist.
 

Darastin

Dünnblütiger
AW: Rasender Berserker - unspielbar?

Inspire Frenzy (to the best of his abilities, ne?)
Her abilities; das Beispiel im Buch ist ein Weibchen :D
Ob das auf Inspire Frenzy zutrifft ist fragwürdig; aber unabhängig davon ist das genau wie Deathless Frenzy eine reine Anti-SC-Waffe für den SL. Sie ist für einen Spielercharakter völlig nutzlos und ihr Einsatz in etwa genau so "nett" wie rücksichtsloses Herumballern mit Flächen-Save-or-Dies.

FB's eignen sich zu einer Sache: Von einem Tarnkappenbomber (Irgendein Reittier, daß ihn tragen/halten kann und einen Sturzflugangriff macht) in den feindlichen Reihen abgeworfen zu werden. Notfalls direkt mit 1-Punkt Schaden Tritt in den Hintern...
Das oder BaRDS: BattleRager Deployment System. Ein massiver adamantplattierter Karren, der exakt in einen Verteidigungsgang hineinpaßt. Drinnen steckt ein FB; bei einem Angriff wird der Gang mit dem Karren blockiert und über ein Hebelgestänge die Klappe geöffnet - die nach außen zeigt und so den FB auf die Gegner losläßt. Gleichzeitig versperrt der Karren auch die Sicht auf die übrigen Verteidiger.

Den Tritt in den Hintern brauchst Du beim Abwurf übrigens nicht; der Sturzschaden sollte auf jeden Fall den Frenzy auslösen :)


Cifer schrieb:
Die Variante mit dem hohen Save ist meines Erachtens nicht tragbar - BerserkerAngel hat es auf eine Chance von 1/4 geschafft, den Save zu verpatzen. Statistisch gesehen ist das also bei 4 Encountern pro Tag ein Kampf, in dem er länger im Frenzy bleibt als er sollte und relativ wahrscheinlich Gruppenmitglieder darunter leiden werden.
Tragbar ist sie schon, aber es erfordert einen hohen Aufwand. Auf die 6 zu würfeln ist noch zu schlecht; "Unfälle" passieren dann noch zu häufig. Man kann den Save auf 2+ mit Reroll drücken (Iron Will, Endurance, Steadfast Determination und Indomitable Soul), aber das ist nicht billig (4 Feats von denen eines nahezu nutzlos ist) und die Voraussetzungen für den FB selbst wollen auch noch bezahlt werden.

Die Variante mit dem niedrigen Save birgt ähnliche Risiken.
Die halte ich hingegen für überhaupt nicht tragbar: Ein niedriger Save kann und wird vom Gegner ausgenutzt werden; gerade Kämpfertypen sind ohnehin schon das bevorzugte Ziel für Will-basierte Angriffe. Wenn der Save so schlecht ist daß man den FB mit einem schwachen Zauber stoppen kann dann wird er vorher garantiert vom Gegner beherrscht. Minimum für den FB ist die 7. Stufe, da gibt es schon so Späße wie Psionic Dominate. AUf Stufe 8 braucht man sich darauf nicht mehr zu konzentrieren, auf Stufe 9 ziehen die Arkanisten mit Dominate Person nach.

Desweiteren halte ich es für ein absolutes Unding wenn die anderen Spieler und Charaktere gezwungen werden, zusätzlichen Aufwand zu betreiben nur weil ein Spieler unbedingt den FB haben will. Jeder Charakter sollte von sich aus gruppentauglich sein (sprich: kein zwangsweise eskalierendes Konfliktpotential), beim FB ist das nicht der Fall. Hier sind alle anderen gezwungen, sich speziell auf den FB einzustellen. Andere einem solchen Zwang auszusetzen halte ich für kein akzeptables Sozialverhalten.

Bis bald;
Darastin
 

Ace_van_Acer

Zombie Schauspieler
AW: Rasender Berserker - unspielbar?

Desweiteren halte ich es für ein absolutes Unding wenn die anderen Spieler und Charaktere gezwungen werden, zusätzlichen Aufwand zu betreiben nur weil ein Spieler unbedingt den FB haben will. Jeder Charakter sollte von sich aus gruppentauglich sein (sprich: kein zwangsweise eskalierendes Konfliktpotential), beim FB ist das nicht der Fall. Hier sind alle anderen gezwungen, sich speziell auf den FB einzustellen. Andere einem solchen Zwang auszusetzen halte ich für kein akzeptables Sozialverhalten.

Bis bald;
Darastin
Zum Glück muss ich nicht mit dir Spielen, den das hört sich ganz nach einem "Wir sind die Guten" an,... Konflikte bereichern das Spielen. Und Konflikte in der Gruppe sind zimmlich intressant. Du hingegen hast lieber eine einheitsgruppe, alle ziehen am selben Strang. Das ist nichts schlimmes, doch geht da ein wenig an Gruppendynamik verloren meiner ansicht nach.

Bsp. Halb orks haben mit rassistischen Vorurteilen überall zu Kämpfen, ergo sind sie nur in einer Aufgeschlossenen Toleranten Gruppe möglich zu spielen, was hingegen eine Beschränkung des Charakters darstellt. Schlimmer sieht es noch gar mit den Drow´s aus. Und Was ist mit den Hexenmeistern die Gefürchtet werden,... Als gutes Beisspiel auch die Streitgespräche des Elfen und des Zwerges in der Gruppe, die nur aufgrund eines Paktes in die Schlacht ziehen.

Konflikte sind wichtig nd sollten nicht nur auf die NSC´s angewand werden
 

Feytala

Blutiger Unschuldsengel
AW: Rasender Berserker - unspielbar?

Die eigentliche AVersion meiner Mystragläubigen Halbelfen-Maga gegen den Helmgeweihten Zwerg konnte ja leider nie ausgespielt werden, Ace...

("Dein verfluchter Gott hat meinen gekillt!")

Ich mag Konflikte auch ^^. Auch wenn man nicht unbedingt mit einem Drow, einer Sonnenelfe, einem Zwerg, einem Halborkbarbaren, einem Gedankenschindermagier und einem Goblinhexenmeister losziehen sollte...
 

Darastin

Dünnblütiger
AW: Rasender Berserker - unspielbar?

Zum Glück muss ich nicht mit dir Spielen, den das hört sich ganz nach einem "Wir sind die Guten" an,... Konflikte bereichern das Spielen.
Du täuschst Dich, denn prinzipiell sehe ich das auch so. Aber lies bitte noch mal den Absatz den Du gequotet hast genau durch. Da steht nichts von Konflikten an sich; da geht es um zwangsweise eskalierende Konflikte. Und die sind außerhalb einer PvP-Umgebung nicht tragbar.

Streiterein zwischen z.B. Elf und Zwerg sind völlig normal und absolukt kein Problem, solange sie sich nicht gegenseitig an die Gurgel gehen oder wütend davonstapfen und nie mehr gesehen warden. Was eigentlich nicht schwer ist wenn es sich nicht gerade um unverbesserliche Hasser und Schlächter der Gegenseite handelt. Solange aber auf beiden Seiten einigermaßen moderat gespielt wird (was auch mit so ziemlich jedem Verhaltenskodex geht, der im Kontext der Spielwelt einigermaßen überlebensfähig ist) kommt es nicht zu einer Eskalation.

Beim FB besteht aber das Problem, daß da kein moderates Spielen möglich ist weil der Spieler über den Frenzy keine Kontrolle hat. Die anderen Charaktere hingegen müssen sich um so mehr verbiegen: Jemanden mit einer "falschen" Weltanschauung zu tolerieren ist eine Sache; aber hier geht es um einen Irren, der jetzt schon zum dritten Mal versucht hat Dich umzubringen! Das fällt schon einem Paladin schwer; nun überlege einmal was das in einer Gruppe aus weniger strahlenden Helden (Du weißt schon: die angeblich so viel interessanteren "grauen Schattierungen") bedeutet. Zum Beispiel einen abgebrüten, verbitterten Kriegsveteranen. "Aber wir nehmen ihn trotzdem mit weil er ist ja unser Freund" klingt da irgendwie fehl am Platze; "Entweder er geht oder ich!"wäre das, was ich bei so einem Charakter erwarten würde.

Bis bald;
Darastin
 

lgw

Omniprophet
AW: Rasender Berserker - unspielbar?

@lgw

So peinlich mir das ist: Kannst du dein Hauptargument nochmal neu formulieren?
Ich habe es so verstanden, dass du der Meinung bist, ein FB reguliere sich quasi von selbst, weil er entweder einen hohen Will Save hat und sich selbst wieder unter Kontrolle kriegt oder einen niedrigen und damit von der Gruppe beherrschbar ist. Sehe ich das richtig?
Kein Problem ;)

Teil 1 meines Arguments war, daß man sich in vielen Fällen - FB und andere - mit der Gruppe absprechen muß. Mehr dazu siehe unten.

Teil 2 war, daß man mit Vorbereitung viele der Probleme umgehen kann, die durch die nicht willentlich zu beendede Frenzy auftreten. Hold Person war ein Beispiel - ich denke ich muß das noch ein bißchen weiter ausbreiten.
Zuerst wäre da der Hinterhalt zu nennen, wo der FB Schaden bekommt, dann die Ini gewinnt und auf die Gruppe losgeht, weil kein Gegner in Sicht ist. Das kann passieren - aber ich behaupte, daß wir diese vielen "Wenns" ziemlich ignorieren können, weil so ein Hinterhalt in solchen Stufen immer unglaublich eklig ausfällt, weil man schlicht nicht präpariert ist - darauf spielte mein Vergleich mit Save-or-Sorry/Die Effekten an.
Bleibt noch das klassiche Problem, daß der Kampf aber nicht die Frenzy endet. Und hier kann man sich vorbereiten - Hold Person war eine von vielen Möglichkeiten für Battlefield Control Spells, die man sowieso gut präparieren kann und dann bei Bedarf auf den FB losläßt. Aber selbst ein einfaches Netz oder zwei wirken hier Wunder, den FB für eine Runde ruhig zu stellen. Dazu müssen die Gruppenmitglieder halt in so einer Situation sehn, daß sie sich vom FB entfernen, kurz bevor der letzte Gegner fällt. Oder der FB kein Fly im Gegensatz zum Rest bekommt. Oder oder oder... Es erschwert die Vorbereitung, aber es ist bei weitem nicht unmöglich.


Desweiteren halte ich es für ein absolutes Unding wenn die anderen Spieler und Charaktere gezwungen werden, zusätzlichen Aufwand zu betreiben nur weil ein Spieler unbedingt den FB haben will. Jeder Charakter sollte von sich aus gruppentauglich sein (sprich: kein zwangsweise eskalierendes Konfliktpotential), beim FB ist das nicht der Fall. Hier sind alle anderen gezwungen, sich speziell auf den FB einzustellen. Andere einem solchen Zwang auszusetzen halte ich für kein akzeptables Sozialverhalten.
Das hab ich bereits zu Beginn gesagt - man muß es mit der Gruppe (und keineswegs primär mit dem SL) absprechen - aber das gilt für ganz viele Charaktere: Ob Leute mit einem Code of Conduct (von Paladin bis Assassin) oder auch einfach nur jemand mit falschem Alignment.
Wie oben beschrieben kann man einen solchen Charakter durchaus handeln und er kann intersannte Konflikte an den Spieltisch bringen, aber solche Konflikte sollten immer nur zwischen den Charakteren und nicht zwischen den Spielern sein - egal ob es ein FB oder ein Paladin sein.
 

Niedertracht

Lebensretter
AW: Rasender Berserker - unspielbar?

Und Konflikte in der Gruppe sind zimmlich intressant. Du hingegen hast lieber eine einheitsgruppe, alle ziehen am selben Strang. Das ist nichts schlimmes, doch geht da ein wenig an Gruppendynamik verloren meiner ansicht nach.
Dir ist aber schon klar, daß da ein gewaltiger Unterschied zu der hier diskutierten Situation besteht? #

Bleibt noch das klassiche Problem, daß der Kampf aber nicht die Frenzy endet. Und hier kann man sich vorbereiten - Hold Person war eine von vielen Möglichkeiten für Battlefield Control Spells, die man sowieso gut präparieren kann und dann bei Bedarf auf den FB losläßt.
Du beklagst dich, daß man nicht auf deine Argumente eingeht? War das ernst gemeint?
 
AW: Rasender Berserker - unspielbar?

Niemand bestreitet das der RB nachteie hatt.
Ich bestreite auch nicht das er in jede gruppe passt.
Aber ich bestreite das er Unspielbar ist.

Er kann austicken ja! und weiter? als ob es in dnd ein Problem wäre wen ein char stirbt
der hatt dan hjalt was beim RB gut
 
Oben