D&D 3.x Prestigeklassen

Kazuja

Perfect Enemy
AW: Prestigeklassen

Jop. Ich mache andere Leute nämlich gerne nach.

Also: Keine Gerüchte. Erfahrung, wie die Leute hier ja bestätigen.
Ganz ehrlich ich beneide dich wirklich nicht darum, dass du einen Charakter nicht für den Augfenblick spielen kannst, sondern dir überlegen musst, was der Typ auf Stufe 20 wohl so alles kann...

Aber so ist das halt... Manche könn's halt und manche könn's halt nicht...
 
M

malcalypse

Guest
AW: Prestigeklassen

yeah eine dose mitleid - vor allem wenn man bedenkt, wie schnell doch charaktere abnippeln können :D - und bei jedem neuen charakter dann so nen aufwand betreiben? och nööö
 

Ariadne

Foren-Fee
AW: Prestigeklassen

Wozu gibt es Wiedererweckung? Ob man's jetzt glaubt, oder nicht, ich gehöre auch zu den Leuten, die der Meinung sind, dass der Zustand "tot" auch nur einer ist, der durch Magie geheilt werden kann...

Ansonsten: Ein Optimierungskonzept stellt man im Gate zur Diskussion oder es wird (wenn's gut ist) in das Optimierungsarchiv aufgenommen. Ein gut optimierter Charakter sollte eigentlich überleben im Gegensatz zur "in-den-Tag-hinein-kreierten" Version (das sowas öfter mal hops geht, überrascht eigentlich keinen^^). Sollte hingegen überraschenderweise tatsächlich mal ein gemaxter Charakter gestorben sein, lebt sein Konzept entweder im Archiv weiter und kann andere Spieler anregen oder irgendwann baut man sich einen, der das gleiche Konzept hat, noch mal. Passt schon...

Also ich überlege mir den Werdegang eines Charakters immer bis ins Utopische (Stufe 30 bis 50) und meine gemaxten Charaktere sind auch noch nie gestorben (ansonsten wären sie auch noch nicht gemaxt genug gewesen^^). Selbst wenn das mal passiert (und Wiedererweckung, warum auch immer, nicht möglich sein sollte), fände ich das nicht so schlimm, da es mir immer wieder Spass macht, neue Konzepte zu entwickeln, egal, ob sie vollständig realisiert werden können, oder nicht! Wer dran Spass hat, seinen Charakter in den Tag hinein zu entwickeln, bitte, aber bitte keine "Dose Mitleid". Die öffnet ein Optimierer doch auch nicht so deutlich euch gegenüber...
 

Kazuja

Perfect Enemy
AW: Prestigeklassen

Also ich überlege mir den Werdegang eines Charakters immer bis ins Utopische (Stufe 30 bis 50) und meine gemaxten Charaktere sind auch noch nie gestorben (ansonsten wären sie auch noch nicht gemaxt genug gewesen^^).
Hui, ein Hellseher! Jetzt mal ehrlich zu einem Werdegang gehört für mich etwas als ein Level, das steigt. Wo bleibt die Geschichte? Oder hangeln sich deine Charaktere nur von einem Randomencounter bis zum nächsten...

Wer dran Spass hat, seinen Charakter in den Tag hinein zu entwickeln, bitte, aber bitte keine "Dose Mitleid". Die öffnet ein Optimierer doch auch nicht so deutlich euch gegenüber...
Ich hab nie behauptet, dass ich nicht optimieren kann, ich muss es bloß nicht immer tun...
 
M

malcalypse

Guest
AW: Prestigeklassen

Wer dran Spass hat, seinen Charakter in den Tag hinein zu entwickeln, bitte, aber bitte keine "Dose Mitleid". Die öffnet ein Optimierer doch auch nicht so deutlich euch gegenüber...

mir gegenüber?

naja, die dose mitleid war eher für verschwendete lebenszeit gedacht, aber bittesehr, heb ich sie mir doch lieber für den nächsten emo auf...

Wozu gibt es Wiedererweckung? Ob man's jetzt glaubt, oder nicht, ich gehöre auch zu den Leuten, die der Meinung sind, dass der Zustand "tot" auch nur einer ist, der durch Magie geheilt werden kann...

glücklicher weise noch etwas, was IK in den orkus des vergessens gejagt hat... hach nein, ich spiele ja kein kuschel-wuschel-fantasy sondern nur eine pseudo-mittelalterliche simulation *fap, fap, fap*
 

Selganor

Methusalem
AW: Prestigeklassen

Sorry, aber jeder noch so ausgemaxte Charakter kann immer noch draufgehen.

Da langt auf hoeheren Stufen (wo diese Effekte oefter vorkommen) mal EIN mislungener Rettungswurf (der "schlechten" Kategorie - die ja fast jeder hat)
 

Maximiliano

Methusalem
AW: Prestigeklassen

@Kazuja: Darüber wie ich spiele habe ich nicht gesprochen. Aber ich habe ich mir schon gedacht das du gelesen hast was du lesen wolltest.
 

Marduk

Blutgott
AW: Prestigeklassen

Da gemaxte Charaktere leider meist auf den Kampf ausgelegt sind, und auch deren Spieler meist diese Lösung bevorzugen haben gemaxte Charaktere leider bei mir keine lange Lebenserwartung, da ich a) meist nicht auf Standard Fantasywelten spiele b) Wiedererweckung bei mir verdammt selten ist und c)nicht immer alles so einfach ist ("wie drei Orks kommen auf uns zu? Ok die blas ich mit meinem Feuerball um.... Wie? was? der hat den Spruch gekontert? W..was ist das für ein seltsames wort... *exitus*)

Gruß

Marduk
 

Ariadne

Foren-Fee
AW: Prestigeklassen

Sorry, aber jeder noch so ausgemaxte Charakter kann immer noch draufgehen.

Da langt auf hoeheren Stufen (wo diese Effekte oefter vorkommen) mal EIN mislungener Rettungswurf (der "schlechten" Kategorie - die ja fast jeder hat)
Hab nie was anderes behauptet (ich habe nur gesagt, dass MEINE Charaktere noch nie gestorben sind). Richtig Pech kann immer vorkommen und für genau DEN Fall gibt's (Wahre) Reincarnation/ Wiedererweckung/ (Begrenzter) Wunsch oder (Wahre) Auferstehung. Selbst, wenn der SL mit Wiedererwckung knausert, irgendwann kann's der Gruppenkleriker, -druide oder -wizard/ -sorcerer, und irgendwann üblicherweise auch gleich mehrere, falls es mal den Kleriker erwischen sollte, also üblicherweise kein Problem...

Ab einer gewissen Stufe kann man sich seine "schlechte Kadegorie" auch beseitigen (wie z.B. mit Mindblank oder Death Ward, aber auch per Feats, Epic Spells oder [Prestige] Klassen), aber OK, das dauert natürlich... ;)

c)nicht immer alles so einfach ist ("wie drei Orks kommen auf uns zu? Ok die blas ich mit meinem Feuerball um.... Wie? was? der hat den Spruch gekontert? W..was ist das für ein seltsames wort... *exitus*)
Wer nimmt auch schon sowas langweiliges, wie Feuerball.^^ Der Spellcraft check sollte ja schon fast automatisch geschafft sein (nein, ist er nicht, aber den Zauber kennen wahrscheinlich sogar non-spellcaster). Deinen Spielern empfehle ich dann den Dweomerkeeper, dessen Spells kann man nicht counterspellen :rolleyes:, ansonsten sollten die sich unbedingt spell-like Abilites zulegen oder den neuen "Conceal Spellcasting" skill trick, nur so zur Sicherheit^^. Übrigens steht deinem Wizard/ Sorcerer trotz "seltsamer Wörter" nach RAW ein Spellcraft check zu, wenn er so unüberlegt war, den nicht zu maxen, selber schuld :D . Ansonsten wäre ein Sorcerer mit Highten Spell und Improved + Reactive Counterspell als Feats vielleicht was für eure Gruppe, der würde dann wohl irgendwann auch Master of Counterspelling werden ;)
 

Marduk

Blutgott
AW: Prestigeklassen

Wer nimmt auch schon sowas langweiliges, wie Feuerball.^^ Der Spellcraft check sollte ja schon fast automatisch geschafft sein (nein, ist er nicht, aber den Zauber kennen wahrscheinlich sogar non-spellcaster). Deinen Spielern empfehle ich dann den Dweomerkeeper, dessen Spells kann man nicht counterspellen :rolleyes:, ansonsten sollten die sich unbedingt spell-like Abilites zulegen oder den neuen "Conceal Spellcasting" skill trick, nur so zur Sicherheit^^. Übrigens steht deinem Wizard/ Sorcerer trotz "seltsamer Wörter" nach RAW ein Spellcraft check zu, wenn er so unüberlegt war, den nicht zu maxen, selber schuld :D . Ansonsten wäre ein Sorcerer mit Highten Spell und Improved + Reactive Counterspell als Feats vielleicht was für eure Gruppe, der würde dann wohl irgendwann auch Master of Counterspelling werden ;)
So einfach ist es aber nicht immer, manchmal hast du halt als läpperlicher Stufe 25 Character auch deinen Meister gefunden. Und ja in meiner momentan geplanten Kampagne kann man sehr gut mit Orks zu tun kriegen deren Level weit jenseits der 40 liegt....(nur sollte man da vielleicht darauf verzichten sie direkt zu bekämpfen). Es gibt halt Begegnungen die sind von gemaxten Charakteren zu lösen und es gibt Begegnungen die sind über Werte nicht zu lösen...

Gruß

Marduk
 

Maximiliano

Methusalem
AW: Prestigeklassen

Ich spiele mal so mal so aber meistens frei nach Schnauze, weil ich einfach nicht die Geduld aufbringe sämtliche meiner Bücher nach der besten Kombination und dem effektivsten Talent zu durchsuchen. Deswegen lasse ich auch die Finger von Prestigeklassen.
 

Niedertracht

Lebensretter
AW: Prestigeklassen

Richtig Pech kann immer vorkommen und für genau DEN Fall gibt's (Wahre) Reincarnation/ Wiedererweckung/ (Begrenzter) Wunsch oder (Wahre) Auferstehung. Selbst, wenn der SL mit Wiedererwckung knausert, irgendwann kann's der Gruppenkleriker, -druide oder -wizard/ -sorcerer, und irgendwann üblicherweise auch gleich mehrere, falls es mal den Kleriker erwischen sollte, also üblicherweise kein Problem...
Und wieder das ariadne'sche Problem: Nicht jeder fängt auf Stufen an, auf denen der Tod dank Wiedererweckung etc. nur eine kurze Unterbrechung ist.

Optimieren heißt, daß der Charakter auf jeder Stufe das Optimum darstellt und nicht erst mit Stufe 12+ seine Möglichkeiten entfaltet. DAS ist anscheinend bei dir immer der Fall - du solltest eine Diskussion nicht aufgrund der Spielvorlieben führen.
Langsam nervt das nämlich wirklich...
 

Marduk

Blutgott
AW: Prestigeklassen

Also mir persönlich kommt das genauso vor, wie diese Krankheit bei den Storylastigen eSeLn von wegen "Also ich würde niemals einen Charakter wegen eines Würfelwurfes sterben lassen...."

Wo ist den da der Nervenkitzel, das Zittern um den Charakter ob er denn die Begegnung mit dem Feind überlebt... Hier heißt es nur "Wie lange brauch ich um den Ancient greater Demon Dragon umzuhauen?" und nicht "Oh scheiße der spuckt gleich Feuer!!! Deckuuuung!!! *Wush*.

Mir persönlich zu langweilig... wenn ich spiele will ich auch mitfiebern und ja auch mal Angst um meinen Charakter haben...sonst könnt ich ja auch gleich Mensch ärgere dich nicht oder Magic the Gatehring spielen...

Gruß

Marduk
 

Ariadne

Foren-Fee
AW: Prestigeklassen

So einfach ist es aber nicht immer, manchmal hast du halt als läpperlicher Stufe 25 Character auch deinen Meister gefunden. Und ja in meiner momentan geplanten Kampagne kann man sehr gut mit Orks zu tun kriegen deren Level weit jenseits der 40 liegt....(nur sollte man da vielleicht darauf verzichten sie direkt zu bekämpfen). Es gibt halt Begegnungen die sind von gemaxten Charakteren zu lösen und es gibt Begegnungen die sind über Werte nicht zu lösen...
Nix für ungut, aber deine Campagnen klangen für mich bisher eher nach Level 3-10^^. Gruumsh würde ich auch nicht offen attackieren ;)

Nach RAW ist jede Begegnung über Werte lösbar, alles andere ist reine SL-Willkür. Ein "du triffst einfach nicht und wenn du dich auf den Kopf stellst" ist vielleicht WOD oder 7. See oder wasauchimmer für ein story-basiertes System, hat aber nix mit DnD zu tun. Nach RAW trifft pre-episch eine 20, und wenn du RK 170 hast. Nach epischen Regeln dann nicht mehr, aber da ist dann der w20 ohnehin nur noch zweitrangig und deine Spieler sollten schon wissen, ab wann du die Regel 20=30 (oder 20 ist 20+1w20) und 1=-10 (oder 1= 1-1w20) eingeführt hast...

Niedertracht schrieb:
Optimieren heißt, daß der Charakter auf jeder Stufe das Optimum darstellt und nicht erst mit Stufe 12+ seine Möglichkeiten entfaltet. DAS ist anscheinend bei dir immer der Fall - du solltest eine Diskussion nicht aufgrund der Spielvorlieben führen.
Stufe 7 beim Druiden reicht voll und ganz und das ist nun wirklich nicht utopisch und mit einer "last breath" Schriftrolle geht das auch locker früher... ;) Natürlich ist bei den Stufen 1 bis etwa 4 auch diese Möglichkeit nicht vorhanden. In den Stufen lohnt sich aber auch ne Wiedererweckung nicht, dam macht man dann wirklich einen neuen Charakter...

Übrigens ist es extrem schwer, einen Charakter auf JEDER Stufe optimiert zu halten. Gerade, wenn man auf eine Prestige Klasse baut, muss man oft Durststrecken in Kauf nehmen. Über z.B. zwei Stufen ist der Charakter dann nicht mehr gemaxt, dafür kommt dann auf level 3 der Power-boost. Wenn der Charakter dann auf diesen "zwischen-leveln" hops geht, na ja, Pech! Muss man wissen, ob man das in Kauf nehmen will oder nicht...
 

Niedertracht

Lebensretter
Wo ist den da der Nervenkitzel, das Zittern um den Charakter ob er denn die Begegnung mit dem Feind überlebt... Hier heißt es nur "Wie lange brauch ich um den Ancient greater Demon Dragon umzuhauen?" und nicht "Oh scheiße der spuckt gleich Feuer!!! Deckuuuung!!! *Wush*.
Vielleicht ist die Übertreibung einfach nur ein Stilmittel, aber um dies noch einmal klarzustellen: Sicherlich sind die Schutzmöglichkeiten gegen Zauber in hohen Stufen sehr gut - und gleichzeitig, steigt der RW-Mindestwurf nicht in dem Maße, ABER
Übrigens ist es extrem schwer, einen Charakter auf JEDER Stufe optimiert zu halten.
Ja und? Dann ist der Charakter auf diesen Stufen nicht optimiert, aber im Hintergrund des Gesamtergebnisses nimmt man dies in Kauf. Aber ein sonnenelfischer Magier, der auf Stufe 1 "Iron Will" nimmt (für die LieblinsPrK in den VR), IST ganz einfach NICHT optimiert. Da kann man auch noch so viel im herumschreien, wie ein Rumpelstielzchen, das ist halt so.

Daß dies auf Stufe (also mit vollendeter PrK) wieder etwas ganz anderes ist, ist doch logisch.

Das Problem bei diesen ganzen Optimierungsbuilds ist nämlich - so gut bis perfekt sie im Einzelnen auch sind -, daß sie einige bis viele Stufen brauchen, bis sie ganz brauchbar sind - logisch, da PrKs erst spät genommen werden können (wie du sagtest i.d.R. nicht vor Stufe 5). Es bringt mir aber nichts, wenn der Charakter erst auf Stufe 6, 7 überlebensfähig ist, wenn die Kampagne auf Stufe 2 beginnt.

Würde gerne noch weiter antworten, aber ich muß meinen Zug bekommen.
 

Kazuja

Perfect Enemy
AW: Prestigeklassen

Ich spiele mal so mal so aber meistens frei nach Schnauze, weil ich einfach nicht die Geduld aufbringe sämtliche meiner Bücher nach der besten Kombination und dem effektivsten Talent zu durchsuchen. Deswegen lasse ich auch die Finger von Prestigeklassen.
Also machst du dir auch nicht immer Gedanken, was der Charakter auf Stufe 20 kann...

Warum diskutieren wir dann überhaupt?
 

Marduk

Blutgott
AW: Prestigeklassen

Nix für ungut, aber deine Campagnen klangen für mich bisher eher nach Level 3-10^^. Gruumsh würde ich auch nicht offen attackieren ;)
Mein Kampagnen gehen bei DnD von 1-oben offen, je nachdem was ich vorhabe. Und bei mir tauchen immer Gegner nach realistischen Maßstäben auf. Ich überlasse es der Gruppe zu wissen wann sie kämpfen oder was anderes tun sollten...
Nach RAW ist jede Begegnung über Werte lösbar, alles andere ist reine SL-Willkür. Ein "du triffst einfach nicht und wenn du dich auf den Kopf stellst" ist vielleicht WOD oder 7. See oder wasauchimmer für ein story-basiertes System, hat aber nix mit DnD zu tun. Nach RAW trifft pre-episch eine 20, und wenn du RK 170 hast. Nach epischen Regeln dann nicht mehr, aber da ist dann der w20 ohnehin nur noch zweitrangig und deine Spieler sollten schon wissen, ab wann du die Regel 20=30 (oder 20 ist 20+1w20) und 1=-10 (oder 1= 1-1w20) eingeführt hast...
Es gibt kein "du triffst nicht", ich würfele immer alles aus! Und trotzdem, wenn ihr alle Begegnungen über Werte löst, warum gebt ihr dann nicht einfach euren char beim DM ab und geht Pizza essen und fragt ihn dann wie es gelaufen ist?

Gruß

Marduk
 

Ariadne

Foren-Fee
AW: Prestigeklassen

Das Problem bei diesen ganzen Optimierungsbuilds ist nämlich - so gut bis perfekt sie im Einzelnen auch sind -, daß sie einige bis viele Stufen brauchen, bis sie ganz brauchbar sind - logisch, da PrKs erst spät genommen werden können (wie du sagtest i.d.R. nicht vor Stufe 5). Es bringt mir aber nichts, wenn der Charakter erst auf Stufe 6, 7 überlebensfähig ist, wenn die Kampagne auf Stufe 2 beginnt.
Weshalb ich auch im anderen Thread gesagt habe, dass man ein Mindestlevel braucht, um ein Konzept zu verwirklichen. Glaubt mir ja keiner :D

Bei Level 1 bis 4 ist meiner Meinung nach so ziemlich kein Charakter wirklich überlebensfähig, wenn man von den Tanks mal absieht. Der Wizard Stufe 1 ist selbst mit point blank shot noch nicht wirklich "gemaxt", da seine zwei Brüllerzauber weg sind, wie warme Semmeln. Wessen Campagne bei Level 5 fertig ist, sollte sich dann vielleicht doch den Warlock oder einen Fighter-Charakter überlegen. Ab Level 5 beginnt es sich dann langsam, zu drehen...
 
Oben Unten