D&D 3.x Prestige Klassen

S

Silence

Guest
Hi Leute,
falls ihr das Spielleiter - Set besitzt, so kennt ihr auch die dort aufgeführten Prestige - Klassen.
Hier könnt ihr alles zu den Prestige - Klassen loswerden, ob ja oder nein. Welche die beste ist und so weiter.

Was haltet ihr von ihnen und den Prestige - Klassen an sich?

Ich persönlich finde den Wissenshüter in Ordnung, doch der Zwergische Verteidiger ist klasse.
Der Arkane Bogenschütze ist auch nicht schlecht, wobei mir die Vorraussetzungen nicht gerade zusagen (da ich sie nur selten erfüllen kann, mit meinen Charaktern).
Der Schattentänzer ist für mich etwas zu stark.
 

Arthas Edorins Sohn

D&D- Spieler
Ich wollte mal mit einem menschlichen Schurken der ersten Stufe, ein Schattentänzer werden. Also hab ich mich hoch gearbeitet und hab bei jedem Stufen aufstieg, halt die Fertigkeitspunkte auf die Fertigkeiten verteilt die voraussetzungen beim Schattentänzer waren. Doch irgend wann (Nur noch Gott weiß auf welcher Stufe) hab ich gemerkt, das ich meinen Char ganz anders behandele und auch ganz anderes spiele, als die Prestgklasse zu wählen und dann hatte ich es auch gelassen.
Später is mir aufgefallen, das ich ihn wie einen Assasinen gespielt hab, allerdings die vorraussetzungen nicht erfühlen konnte da, ich sie auf den Schattentänzer ausgelegt hatte.

Zwei Spielabende später ging der Char down und mit ihm der "versaute" Charbogen.
 

Riot69

Hellspawn
Hab nen Char der ist Fighter 6/Weapon Master 7
Man braucht ne Menge Feats für den Weapon Master (weshalb der Kommentar im Sword&Fist, das ein Monk sich mit dem Weapon Master Multiclassen kann, lächerlich ist. da man 6 Feats braucht), daher auch nur für Fighter geeignet.

Ansonsten ist Ki Damage und Ki Multiplier nur für Waffen geignet, die viel Schaden machen und nen hohen Ki Multiplier haben, da Ki Damage den Schaden maximieren kann und Ki Multiplier den Crit Multiplier um eins erhöht

Daher hab ich dem Char n Mercurial Greatsword gegeben, welches 2d8 Schaden bei nem Crit Multiplier von x4 hat. Die Threat Range von 20 ist zu verkraften, da mit Keen Edge Waffenverzauberung und dem Ki Critical, den man bekommt (Threat Range wird um +2 erhöht) doch ab und zu Crits landen kann. Und dann rockts gewaltig

So komm ich dann schon ma auf meine 10d8 Punkte Schaden. Und wenn die Priester und Magier in der Gruppe mich aufbretzeln, werdens es locker 20d6

Aber ansonsten ist die Prestige Class Müll, schön, man bekommt noch auf dem letzten Level n Ki Whirlwind Attack und kann die Whirlwind Attack als Standard Action machen, aber der Weapon Master kann gegen Elemente, Untote und Constructe nix ausrichten, da die Immun gegen Crits sind, da ist er nur n Fighter mit ner Menge verschwendeter Feats

Soviel zum regeltechnischen
Spielerisch ist er eine schöne Möglichkeit, einen Char darzustellen, der eins mit seiner Waffe ist, sein Geist und Körper sind mit seiner Waffe verschmolzen. Und nur durch diesen Bund kommen die Effekte zustande

Leider wurde der Weapon Master (noch) nicht für 3.5 überarbeitet, oder hat da jemand andere Infos??

Ein anderer Char hat den Diamond Warrior als Prestige Class, ebenfalls noch 3.0 und noch nicht überarbeitet
Ist eine Mischung aus Psychic Warrior und Monk, und recht schon zu spielen
Nur sollte man bedenken, das die Diamond Warrior in der Astral Plane ihre Festungen haben und daher nicht jeder Char dafür geeignet ist, da er nicht daher bzw. dahinkommt.
Daher ist mein Char auch ein Githzerai, gut die kommen ausm Limbo, aber er ist bei nem Überfall auf nen Githyianki Außenposten vom Rest getrennt worden und musste sich allein durch die Astral Plane schlagen...
Das besondere an dem Diamond Warrior ist die Kristallmaske, die sie tragen und niemals abnehmen. Diese hat verschiedene Effekte und der Diamond Warrior bekommt, wenn er stärker geworden ist, neue Masken

Sehr toll für nen Barbaren ist der Frenzied Berserker, aber man sollte beachten, das, im Gegensatz zur normalen Rage, der Barb im Frenzy auch auf die eigene Gruppe losgeht, was schon schlimm enden kann, wenn der Tank der Gruppe den Magier auseinandernimmt und nicht zu stoppen ist
 

femaleVampire

Realitätsflüchtling
ich persönlich find die prestige klassen ganz ok, nur mein meister hält nix davon.....er meint, dass die nach ner zeit zu heftig werden.....würd soooo gerne meine hexenmeisterin als drachenjünger aufsteigen lassen *gekränkt schau*,

darf ich aber leider nicht...... na ja was der meister sagt muss halt gemacht werden....find aber die prestige klassen sind ne schöne alternative zu den schon-bekannten-und-alle-schon-mal-durch-gespielten anderen klassen.....
 

Rommie

Shining Path
Hm, ist schon ganz schön blöd, wenn man/frau etwas spielen möchte und der SL dann nicht mitspielt, der Drachenjünger ist doch garnicht so heftig.

Ich selber bin mit einem meiner Charaktere zur Elementargelehrten (aus Zauberspruch und Drachenblut) für Feuerelementare gewechselt, die Frau ist richtig heftig, aber da alle anderen Spieler auch hochrangige Charaktere haben ist das nicht so schlimm. Ich mag Prestigeklassen und werde vermutlich noch mehr davon ausprobieren, es gibt ja schließlich jede Menge davon.
 

Riot69

Hellspawn
*Rommie die Salzstreuerin reich*

Was empfindet ihr den so als heftig? D&D ist darauf ausgelegt, die Chars früher oder später heftig werden, daher ist dieses "heftig" sein relativ

Der Dragon Disciple ist, vom regeltechnischen her, echt erbärmlich, wer den als Hexenmeister nimmt, der schießt sich ins Knie. Die Auswahl der Zauber wird noch geringer als sonst und der Stärke Bonus ist zwar schön und gut, aber n Hexenmeister trifft eh nix, daher nützt ihm das auch nix

Vom rollenspielerischen her ist es eine schöne Möglichkeit, vor allem, wenn die Kampagne auf Drachen aufgebaut ist und beitet daher eine gute Option, die Affinität der Chars zu den Drachen darzustellen

Man sollte allerdings die richtige Farbe wählen *eg*
 

gnadenbrot

Muhmachendes Mähwauwau
Riot69 schrieb:
Ansonsten ist Ki Damage und Ki Multiplier nur für Waffen geignet, die viel Schaden machen und nen hohen Ki Multiplier haben, da Ki Damage den Schaden maximieren kann und Ki Multiplier den Crit Multiplier um eins erhöht

Daher hab ich dem Char n Mercurial Greatsword gegeben, welches 2d8 Schaden bei nem Crit Multiplier von x4 hat. Die Threat Range von 20 ist zu verkraften, da mit Keen Edge Waffenverzauberung und dem Ki Critical, den man bekommt (Threat Range wird um +2 erhöht) doch ab und zu Crits landen kann. Und dann rockts gewaltig

So komm ich dann schon ma auf meine 10d8 Punkte Schaden. Und wenn die Priester und Magier in der Gruppe mich aufbretzeln, werdens es locker 20d6

Aber ansonsten ist die Prestige Class Müll, schön, man bekommt noch auf dem letzten Level n Ki Whirlwind Attack und kann die Whirlwind Attack als Standard Action machen, aber der Weapon Master kann gegen Elemente, Untote und Constructe nix ausrichten, da die Immun gegen Crits sind, da ist er nur n Fighter mit ner Menge verschwendeter Feats

Sehr toll für nen Barbaren ist der Frenzied Berserker, aber man sollte beachten, das, im Gegensatz zur normalen Rage, der Barb im Frenzy auch auf die eigene Gruppe losgeht, was schon schlimm enden kann, wenn der Tank der Gruppe den Magier auseinandernimmt und nicht zu stoppen ist

Nach 3.5 addiert sich "Keen" und "improved critical" nicht mehr bei der threat range. Nur wenn es bei der Beschreibung explizit steht, dass sie sich addieren geht das. Aber durch die für 2H-Waffen verbesserte Power Attack kann man das ganz gut wieder ausgleichen.
Mein Krieger(16)/Barde(2) mit seinem 2H-Schwert macht bei einem Angriffsbonus von insgesamt 27 eine mögliche Power Attack von 16. Da bleibt noch ein Angriffsbonus von +11, der noch bisweilen magisch aufgewertet werden kann. Bei einer maximalen Power Attack macht der also Schaden von 2W6+1W6(electricity)+12(St)+2(Weapon Spec.)+2(Magisch) + 32 (Power Attack) = 3W6 + 48 (Bei einem kritischen Treffer sind das 5W6 + 96).

Man sieht also, dass auch ohne kritische Treffer ein Zweihänder eine absolut tödliche Waffe ist.
Er war nie wirklich darauf ausgelegt ein Einmal-druff-und-schluss Charakter zu werden, aber was man hat das nutzt man :)

Ich kann mich noch daran erinnern, wie wir 12 oder vielleicht auch 24 Steingolems gegenüberstanden, die eine (leere) Schatzkammer bewachten. Ich hab dem Kleriker und dem Schurken/Magier die Biester mit Whirlwind Attack vom Hals gehalten. Allerdings kamen wir in arge Bedrängnis, weil die Steingolems ja auch ein bischen was aushalten und obendrein immun gegen kritische Treffer sind. Wäre die Whirlwind Attack eine Standartaktion gewesen...

Der Frenzy Berserker ist eine wirklich nette Prestigeklasse. Sie ist ziemlich stark, aber hat gleichzeitig auch die Nachteile die so eine Klasse brauch. Der Frenzy Berserker (4) mit dem Feat "Extend Rage" ist eine Weile lang nicht umzubringen (er kann weiterkämpfen solange die Rage anhält, auch wenn er unter -10 HP ist). Wenn der sagt: "Flieht! Ich halte sie auf!" Dann hält der sie auch auf. Eine Klasse für einen echt heroischen Abgang...

mfg, brot
 

Amanora

Wächterwölfin
Prinzipiell finde ich Prestigeklassen ganz gut, weil sie einem ermöglichen aus der sonst so starren Charakterklasse etwas mehr zu machen. Allerdings muß ich sagen, daß die Prestigeklassen in den meisten Quellbüchern ziemlich unausgewogen sind. Es gibt einerseits Klassen die hoffnungslos overpowered sind und andererseits welche, die im Vergleich dazu ziemlich lächerlich sind.
 
Amanora schrieb:
Prinzipiell finde ich Prestigeklassen ganz gut, weil sie einem ermöglichen aus der sonst so starren Charakterklasse etwas mehr zu machen.

Wieso starr? Gerade die Grundklassen empfinde ich - innerhalb des Klassensystems wohlgemerkt, dass ein klassenloses System oft mehr Freiheiten bietet sei einmal aussen vor - als sehr offen und flexibel?

mfG
bvh
 

Ardettes

Beziehungsweise Vergeben.
blut_und_glas schrieb:
Wieso starr? Gerade die Grundklassen empfinde ich - innerhalb des Klassensystems wohlgemerkt, dass ein klassenloses System oft mehr Freiheiten bietet sei einmal aussen vor - als sehr offen und flexibel?

mfG
bvh
Sehe ich eigentlich auch so... Gerade der Kämpfer kann ja neben Kämpfen noch einige andere Sachen erlernen.

Generell seh ich Prestigeklassen eher als Spezialisierungen in einen bestimmten Bereich.
Gerne gebrachtes Beispiel: der Drunken Master.
 

Amanora

Wächterwölfin
Also im Gegensatz zu anderen Systemen, wie zB. Star Wars oder Cthulhu finde ich die Charakterklassen bei D&D schon ziemlich starr. Aber das ist wohl Ansichtssache :nixwissen
 
Amanora schrieb:
Also im Gegensatz zu anderen Systemen, wie zB. Star Wars oder Cthulhu finde ich die Charakterklassen bei D&D schon ziemlich starr.

Cthulhu D20 bewegt sich ja auch am aller äussersten Rand des "Klassen"-Systems. Und Star Wars? Der Hauptunterschied liegt in meinen Augen in den höheren Fertigkeitspunkten und breiteren Fertigkeitslisten, in so fern tatsächlich weniger starr - andererseits sind (einzelne) Fertigkeiten auch wesentlich wichtiger, gerade um bestimmte Konzepte zu realisieren (Astrogate und Pilot kommen mir in den Sinn).
Aber Ansichtssache ist es natürlich immer. ;)

mfG
bvh
 

Sumpfi

Neuling
Wenn man spielt und es topbt die schlacht und man hockt in der ecke und wartet und wartet..
Des lohnt sich nur bei dicken monstern und die schaffen meistens den rettungswurf.
 

Amanora

Wächterwölfin
blut_und_glas schrieb:
Cthulhu D20 bewegt sich ja auch am aller äussersten Rand des "Klassen"-Systems. Und Star Wars? Der Hauptunterschied liegt in meinen Augen in den höheren Fertigkeitspunkten und breiteren Fertigkeitslisten, in so fern tatsächlich weniger starr - andererseits sind (einzelne) Fertigkeiten auch wesentlich wichtiger, gerade um bestimmte Konzepte zu realisieren (Astrogate und Pilot kommen mir in den Sinn).
Aber Ansichtssache ist es natürlich immer. ;)

mfG
bvh
Ich meinte das einzig wahre Cthulhu und nicht das D20 :D ;)
Aber wie Du schon sagtest ist es wahrscheinlich wirklich Ansichtssache. Hab ja auch nix dagegen, wenn jemand D&D nicht als so starr empfindet wie ich es tue ;)

Zum Thema Assasinen:
Also ich hab einen Char, der zwar Ninja und nicht Assasine ist, aber das Prinzip ist wohl ungefähr das selbe. Ich habe keinen anderer Charakter auf der Stufe, der so übel wegmetzeln kann wie dieser. Insofern kann ich mir gar nicht vorstellen, daß man mit einem Assasinenchar nix zu tun hat.
 

Sumpfi

Neuling
Ne des war jetzt in bezug auf den Todesangriff gewesen wo man 3 Runden warten muss und dann muss der gengner nen Zähigkeitsrettungswurf machen wenn er den versaut dann is er tot.
Aber größere Monster haben so fette boni auf rettungswürfe dass des nich viel bringt.
 
Oben Unten