Spielfilm Pacific Rim 2

Alluidh

Gott
Ich hoffe das ich erhalte was ich erwarte, denke aber, dass dies nicht der Fall sein wird.
Kaum ein alter Darsteller und scheinbar "nur" eine Rüstungsspirale.

Geschaut wird er aber in jedem Fall, da der erste Teil mir auch heute noch Spaß macht und immer mal wieder im Player landet.
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
BattleTech/Macross Kampfungetüme gegen Kaijus.
YAY!

War auch im Teil 1 Popcornkino, und mehr erwarte ich hier auch nicht.
 

ADS

Streunendes Monster
Beschwert euch nicht ist wenigstens ein big budget Mechafilm. Hätte auch ein Lowbudget Pappmache Mechafilm sein können.

Schade das FASA gestorben ist. Würde es die noch gäben mit all ihrer Marktmacht die sie zu ihren hochzeiten hatten, könnten wir jetzt vielleicht Big Budget Battletech Filme im Kino sehen.. :-(
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
Fasa hatte NIE Marktmacht.
Fasa hatte zwei Nerdnischen.

Battletech und Shadowrun.

Plus ein paar andere, kleinere.
Und als man es mit Macht auf dem Sammelkartenmarkt plus Romanmarkt versucht hat ist man daran eingegangen.

Im Vergleich zu einem Film waren das alles kleine Brötchen.
 

ADS

Streunendes Monster
Naja FASAs Markmacht (oder zumindest die Marktmacht der Marke Battletech*) war immerhin groß genug das es für Videospiele auf dem PC Markt und auch Super Nintendo/Mega Drive gereicht hat. Und zumindest letzteres (also ein Spiel für eine Sega/Nintendo Konsole) war nichts was damals eine kleine klitsche erreichen konnte. Heutzutage darf ja jeder ran egal wie winzig er ist (siehe die ganzen Ramschtitel welche es z.B. auf den Nintendo Handhelds gibt..^^)

*Siehe auch Battletech Zeichentrickserie von Fox 1994 oder die Battletech VR Center in Chicago, Yokohama, Tokio und anderen Standorten.
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
Naja FASAs Markmacht (oder zumindest die Marktmacht der Marke Battletech*) war immerhin groß genug das es für Videospiele auf dem PC Markt und auch Super Nintendo/Mega Drive gereicht hat..

Das war nicht FASA, sondern eine FASA Lizenz, bzw. eine FASA Tochter.
Du meinst FASA Studio, das Microsoft am Ende versenkt und versemmelt hat.
Gerade Spectrum Holobyte das ein Teil von FASA Studio war hatte eine lange Geschichte an Flugsimulatoren und anderen Simulatoren die ein Interface wie in Mechwarrior nicht gerade 100%-ig von Scratch entstehen lassen mussten.

FASA hat da die Intellectual Property beigesteuert, Spectrum Holobyte den technischen Part.

Und zumindest letzteres (also ein Spiel für eine Sega/Nintendo Konsole) war nichts was damals eine kleine klitsche erreichen konnte. Heutzutage darf ja jeder ran egal wie winzig er ist (siehe die ganzen Ramschtitel welche es z.B. auf den Nintendo Handhelds gibt..^^)

*Siehe auch Battletech Zeichentrickserie von Fox 1994 oder die Battletech VR Center in Chicago, Yokohama, Tokio und anderen Standorten.

Im Vergleich zu Macross ist die Serie unbekannt. Und die VR Centers sind ein Gimmick das sich nicht durchgesetzt hat.
Und das sag ich als BattleTech Nerd der Mechwarrior Online gebackt hat und auch das neue Turn-Based Game von Hare Brained Schemes.
 

ADS

Streunendes Monster
Die Tochter ist ein Teil des Konzerns, somit ist es Fasa. Würde ja auch keiner behaupten das das die verscheidenen daimler Töchter (TSS, Daimler Bus, Evobus uswusf) nicht Daimler sind.

Aber gut weiter im Pazifik Rim.. ^^
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
Auch wenn MBB ein Teil von Airbus ist, ist es nicht Airbus.

Wenn Du ausdrücken möchtest das BattleTech eines der TableTops mit der größten Ausstrahlungskraft nach Warhammer in die Welt von Film, Buch, Computerspielen, VR, Trading Card Games ist, ja, das hat es.

Das Spiel das FASA Studio veröffentlicht hat war Mechcommader (1998)
Alle anderen Spiele des Studios wurden erst nach dem Verkauf (1999) an Microsoft veröffentlicht. (auch wenn sie vielleicht schon in der Mache waren, ob sie je "Live" gegangen wären wenn der Verkauf nicht stattgefunden hätte weiss man nicht.)

Mechwarrior war Dynamix/Activision, etc.

Von den 24 Battletech Computerspielen zeichnet FASA Studio für genau EINES als technischer Implementierer bevor die Firma nicht mehr unter der teilweisen Kontrolle von FASA und deren Gründern war.

Und so gut einige der Bücher waren, danke an Mr. Keith, Charrette und einige der anderen, so durchwachsen ist der Rest.
Und es ist monothematisch.
Was als Spiel funktioniert muss noch lange nicht als Film funktionieren.

Insofern nein, bitte KEINEN BattleTech Film. Ich will mir meine Illusionen erhalten.
Ein D&D Film, oder zwei, waren Sakrileg genug.

Und einen Solaris Film gab es im Prinzip auch schon, und der war "mäh"

Auch noch ein Review davon
 
Zuletzt bearbeitet:

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
Pacific Rim befriedigt meinen Bedarf an humanoiden Kampfmaschinen vollkommen.
Die Prämissen sind abgespaced genug das man sich über den Sinn und Unsinn dieser Bauform keine Sorgen mehr machen muss.

Und der Rest ist Popcornkino.
Kurzweilig, unterhaltsam, bedeutungslos.
 
Mir gefiel der zweite Teil besser als der erste. Könnte daran liegen, dass man nicht mehr so sehr auf dieser Synchro rumgeritten ist und man die Eifersüchteleien runter gefahren hat. War nicht zu gradlinig und konnte sogar überraschen. Die Kampfszenen sind ordentlich. Insgesamt erinnert es mich mehr an Godzilla - einem Kaijū-Film - als an einen Mechfilm.

3. Teil wurde am Ende angekündigt und schließt den Zyklus wahrscheinlich ab.
 

Halloween Jack

aka Alpha Rivale Dick Justice
Ach naja, der war schon ok, aber kommt in meinen Augen nicht an den ersten ran. Liegt allerdings mit Sicherheit auch daran, dass man jetzt beim zweiten mehr Erwartungen hatte. Der Plot ist allerdings gut weitererzählt, hat seine kleinen Momente und war ansonsten auch viel weniger enttäuschend, als ich befürchtet hatte. Er war allerdings auch mehr Transformers, als ich dachte...und das ist nicht unbedingt gut.
 

ADS

Streunendes Monster
Leider ist der Film eine Lüge.
Ich wollte Riesenroboter treten Kaijuärsche sehen.
Bekommen habe ich Müllteenis und Looser werden rekrutiert und dann durch den dummen Plot zum Weltrettenden Helden.

Pacific Rim 2 ist einfach nur schlecht.. es wäre um welten besser gewesen wenn die Macher folgendes gemacht hatten:
1: Drchschnittsalter der Charaktere etwa um 10 Jahre erhöhen.
2: Die Pseudoinnovativen irrelevanten Story Quatsch draussen lassen. Es hätte völlig gereicht wenn die Story folgendermassen gelautet hätte: "Oh Shit der rift ist wieder offen, Roboter Startklar machen und Kaijus zernichten".
Ich mein sind wir ganz ehrlich, Teil 1 hatte keine brauchbare Story, für was auch. Teil eins war einfach nur eine klischekiste zum verpacken des Thema Kaijus VS Riesenroboter.
Daran hätten sie sich auch bei Teil 2 halten sollen.

Ich bin entäuscht.. :-(
 
Oben Unten