Nerd-Kultur - Rollenspiele vs Anime?

Stayka

Shitennou
In einem anderen Thread äußerte Bücherwurm folgenden Kommentar: Ein Problem von Exalted bestünde im "Fehlen einer Schnittmenge in der Fangemeinde (...) - in Amiland ist Manga Teil der Nerdkultur ebenso wie andere Comics und Rollenspiel, in Deutschland halt nicht"

Da ich persönlich sehr viele Anime-Fans kenne, die auch Rollenspieler sind, frage ich mich nun, inwieweit der Umkehrschluß nun tatsächlich gilt oder eben auch nicht.

Gibt es euerer Ansicht nach viele Rollenspieler, die Anime nichts abgewinnen können?

Woran liegt es, daß das in Deutschland möglicherweise der Fall ist?

Bb, Stayka
 

Agroschim

mit Nero in Disneyland.
AW: Nerd-Kultur - Rollenspiele vs Anime?

Ich kenne eine Menge Rollenspieler die von Animes rein garnichts halten. Die meisten davon hab ich selbst zu Rollenspielern gemacht :D
 

Ace_van_Acer

Zombie Schauspieler
AW: Nerd-Kultur - Rollenspiele vs Anime?

Ich weiss nicht richtig, die Tendenz dazu ist mal da denke ich. Genauwie der schluss das Rollenspieler "düstere" musik hörn. Es lässt sich nicht genau sagen aber ich tendiere zu der meinung (aus meinem Umwelt) die Statistik unter rollenspieler mit Animevorliebe ist höher als unter nicht rollenspieler
 

Sprawl

Neuling
AW: Nerd-Kultur - Rollenspiele vs Anime?

Ich kenne ne ganze Menge Leute, die Animes mögen und Rollenspieler sind. Aber das sind keine Fanatics. Im Grund kenne ich niemanden, der aufgrund eines der beiden das andere deswegen macht.
Spielt jemand von euch Rollenspiele, weil Animes toll sind?

Ich find Lupin und Noir sind ziemlich geile Animes, aber ich brauch keine DVD-Box davon. ;)
 

Smokey Crow

Fear & Skaring in Münster
AW: Nerd-Kultur - Rollenspiele vs Anime?

Ich hasse Animes leidenschaftlich, oder besser gesagt, das was ich davon gesehen habe hasse ich leidenschafltich und das hat mir auch die Lust genommen mich weiter damit zu beschäftigen.
Und ich kenne einige Rollenspieler die das genauso sehen, aber keine die Animes mögen.
 
AW: Nerd-Kultur - Rollenspiele vs Anime?

Ich habe das Gefühl, dass die Schnittmenge in Deutschland vorhanden, aber nicht übermäßig gross ist.

mfG
jws
 
AW: Nerd-Kultur - Rollenspiele vs Anime?

Ich bin kein großer Anime-Fan und habe auch nicht das Gefühl dass es in meiner Rollenspieler-Umgebung überdurchschnittlich viele davon gibt.
Seltsamerweise gefällt mir Exalted...
 

legend

lebendes fossil
AW: Nerd-Kultur - Rollenspiele vs Anime?

Burncrow schrieb:
Ich bin schwer Dragonball Z geschädigt.

dann ist vieles klar: wenn du dich überwinden kannst dann hätte ich da ein paar empfehlungen:

akira

vampire hunter d: bloodlust (schonmal von dhampiren gehört?) :D

jin-roh (gilt als einer der besten überhaupt)

neon genesis evangelion

ghost in the shell

...das sind filme, keine verstörten serien.
 

Smokey Crow

Fear & Skaring in Münster
AW: Nerd-Kultur - Rollenspiele vs Anime?

Ich hab sogar zwei davon gesehen, nur hege ich Abneigung gegen den Zeichenstil. Mit anderen Worten, so gut die Story ist, ich kann es mir nicht gut anschauen.
 

Maniac_667

Grobrhetoriker mit 16 Ohm
AW: Nerd-Kultur - Rollenspiele vs Anime?

Mein Eindruck entspricht dem von BuG: Es gibt die Schnittmenge, aber sie ist nicht besonders groß. Und sie ist auch nicht besonders relevant, da die meisten nur eine Affinität zu einem entwickeln. Die "Kulturen" sind getrennt und gehören nicht zwangsläufig zusammen.

Ich persönlich finde einige Animes ganz nett (Wicked City sogar ziemlich gut), aber ich bin kein großer Fan. Vor allem mit diesen 100.000 Serien kann ich nichts tun, die sind mir größtenteils einfach zu schlecht - aber ich mag Serien sowieso nicht (mit ganz wenigen Ausnahmen).
 

Bücherwurm

Bibliophil
AW: Nerd-Kultur - Rollenspiele vs Anime?

blut_und_glas schrieb:
Ich habe das Gefühl, dass die Schnittmenge in Deutschland vorhanden, aber nicht übermäßig gross ist.
Das würde ich genauso unterschreiben.

In meinem erweiterten bekannten Kreis gibt es massig Leute, die Mangas lesen oder Animes anschauen, aber mit Rollenspiel gar nichts bis wenig am Hut haben.
In Deutschland werden (soweit mir bekannt) Mangas vor allem von Mädchen zwischen 12 und 21 konsumiert - und Serien, die auf diese Käuferschicht ausgerichtet sind, sind auch überdurchschnittlich erfolgreich. Unglücklicherweise ist das nicht gerade das Zielpublikum der meisten Rollenspiele.
Natürlich gibt es auch Manga-Leser, die nicht aus dieser Gruppe kommen (sogar gar nicht so wenige), aber ein sicheres Standbein in dieser Gruppe kann schon mal auf keinen Fall schaden. In Japan zum Beispiel ist der Fokus ein ganz anderer und der Markt auch deutlich breiter.

Übrigens gilt ganz ähnliches auch für das gute, alte Buch ganz ohne Bilder und nur mit Text: Vor allem Frauen kaufen und konsumieren Bücher.
"Oho!", werden jetzt einige der Leser aufstöhnen: "Ich bin doch männlich und lese trotzdem viel und gerne." Tja, lieber Leser, dann bist Du eben die Ausnahme, bzw. im Rollenspielbereich eher die Regeln denn weite Teile des P&P-RPG-Szene sind männlich und da kommt man ja am Buch nur schwerlich vorbei.


Bis dann, Bücherwurm
 

Madpoet

Der Variable Posten in der Nahrungskette
AW: Nerd-Kultur - Rollenspiele vs Anime?

Ich glaube ja schon das es doch einen recht grossen Schnitt Anime/Manga Fans gibt. Nur wird diese Gruppe nicht hier im Forum vertreten sein ...
Dafür is hier der Alterschnit zu hoch und viel zu wenig Neon im Layout.

Ich kenn da über die kleinern Geschwister meiner Spieler ne grössere Exalted runde... allerdings mit nem alterschnit von 14 - 16 ... Und da hat ein Opa wie ich nix drin zu suchen ...
Auf die würde aber die Manga-Nerd-Kultur voll zutreffen...

PS: gelgendlich sehe ich mir auch ganz gern mal nen Manga an und bin sogar bekenender "Berserk" Fan zumindest der düsteren ersten Bände ... aber im Rollenspiel muss das nicht wirklich sein.
 

Colwolf

Am I a Cylon???
AW: Nerd-Kultur - Rollenspiele vs Anime?

Also in meiner Runde gibt es aktive 3 Mangaleser, die auch diverse Animes mögen. Ich bin Animes nicht abgeneigt, habe aber zu wenig Zeit um nach guten zu suchen (Gasaraki war mein letztes Anime das ich fieberhaft angeschaut habe).
Den Rest meiner Gruppe scheren japanische Cartoons nicht im geringsten...
 

Tellurian

Ex-M0derat0r
AW: Nerd-Kultur - Rollenspiele vs Anime?

Rollenspieler die Animes mögen gibts, sind aber nicht soo häufig.
Umgekehrt wird das aber richtig unheimlich, Anime-Fan(girlie)s, die Rollenspiele entdecken... Das ist gruselig was die dann machen... Wenn man sich in Anime/Japanophilenforen mal die "RPG-Threads" anguckt... Brr... Also, ich bin ja eigentlich ein weltoffener Mensch... Aber... Dort stößt das dann meißt an seine Grenzen. Aber das mag mit der Europäischen Umsetzung Japanischer "Rollenspiel" (= Konsolenrollenspiel) Elemente zu tun haben. Sowie mit den seltsamen Auswüchsen des Fangirltums an sich. Und damit, daß ich japanischen Konsolenrollenspielen mit steigendem Alter immer weniger abgewinnen kann, und selbst die noch so verästelte Story für mich nur noch dämlicher New Age Mumbo Jumbo ist der mir am Allerwertesten vorbei geht...
Aber... Das ist auch ein Problem das ich mit vielen Animes habe, die letzterdings rauskommen. Ich mein... Ich MAG Anime als Medium ja eigentlich. Nur muß ich lange suchen, bis ich eine Serie finde die mir wirklich so gefällt, daß ich nicht nach der 3ten Episode entweder angewiedert oder gelangweilt auf löschen drücke...
 

legend

lebendes fossil
AW: Nerd-Kultur - Rollenspiele vs Anime?

@tellurian: hasste mal ein paar links, möchte mitlachen :D
 

Tellurian

Ex-M0derat0r
AW: Nerd-Kultur - Rollenspiele vs Anime?

Guck dich einfach mal bei Animexx und konsorten um...
Den Link zu einem nahezu Vorzeigeobjekt hab ich leider bei einer meiner letzten Windowsneuaufsetzaktionen verloren... :(
 

Skyrock

t. Sgeyerog :DDDDD
AW: Nerd-Kultur - Rollenspiele vs Anime?

Eine gewisse Schnittmenge habe ich auch in meinem Bekanntenkreis, aber die ist relativ bedeutungslos.

Was mich selbst angeht... Ich bin von RTL2 und seinen hirnschrumpfenden Animes wie Sailor Moon traumatisiert, insofern rühre ich das Zeug nicht an.
 
Oben Unten