Mechwarrior Online

Nicht sicher ob man das als Game zu einem Rollenspiel werten kann. Wird eher ein Game zu einem Tabletop.

Offizielle Webseite

Ich selbst bin ein Oldschool Battletechfan (ich hatte nie viel für die Clans übrig). Vom eigentlichen Spiel gibt es ja bislang noch nicht viel zu sehen... ich bin und bleibe gespannt, habe jedoch große Hoffnungen.
 

Madpoet

Der Variable Posten in der Nahrungskette
Ich hab mir schon vor etwa 1 1/2 Monaten den Nick "Stahlrabe" (unter dem ich auch bei World of Tanks unterwegs bin) gesichert.

Wann geht es denn etwa los mit dem MechMMO?
Der Termin scheint ja immer etwas zu springen (Ich muss in der ersten Woche dabei sein um mir als nicht Premium Player nen Fetten Mech frei zu spielen bevor ich nur noch durchgereicht werde)
 

Robert

Wiedergänger
:eek: Wie konnte mir das bisher entgehen?

Hab schon mal einen Account als "Robert Rogers"(seit 1995 mein Alter Ego im Battletechuniversum) erstellt und hoffe, wahrscheinlich vergeblich, darauf, das die Unseens(von mir aus in ihrer Reseen-Form) mitspielen.
 
Ja, NICHTS geht über Mechs wie z.B. den Warhammer. Sie mögen vielleicht nicht die effizientesten sein, aber sie stecken Stylemäßig ALLES andere locker in die Tasche (auch die Clans... BESONDERS die Clans).
 
Vor allem - einige der Reseen gefallen mir wesentlich besser als ihre Unseen gegenparts, der Thunderbolt zum Beispiel.
HÄRESIE !

Obwohl... naja, der "reseen" Thunderbolt ist tatsächlich ziemlich cool ;)

Man kann wohl gespannt bleiben wie das Spiel letztenendes aussehen wird. Wie es scheint, wollen die Macher auch nicht Sklavisch an der Brettspielvorlage kleben bleiben, was ich ganz positiv finde. Wichtig ist mir nur, das das FEELING am Ende stimmt. Die Dinger sollen sich wie die Zig-Tonnen Kriegsmaschinen anfühlen die sie sind, und nicht wie (ihre Vorbilder) aus Japan wild herumhüpfen/laufen/gleiten.

Ich habe mal ne Zeit lang "World of Tanks" gespielt. Und auch wenns kein Mech-Spiel ist: DAS wäre eine gute Grundlage für ein Battletech Spiel. Die Dinger sind so langsam und wuchtig wie man es von so einem Stahlkoloss erwartet. Und dabei bleibt das Spiel trotzdem noch actionreich und spannend. (Und das eher "miese" Zielsystem könnte auch gut zum Lostech-Feeling des BT-Universums passen).
 

Robert

Wiedergänger
Ich bin bei meinem alten Liebling, dem Battlemaster, mit beiden Varianten nicht vollauf zufrieden.
Allerdings gefallen mir die bisher veröffentlichten Grafiken, der Jenner etwa hat selten so gut ausgesehen und das etwas kantigere Katapult schreit förmlich nach zusätzlichen Waffenarmen(ich sag nur "Gato Loco"^^)
Wenn die Qualität so bleibt, wie in den Artworks ist mir die Vorlage schnurz. Hauptsache mein Liebling schafft es ins Spiel und ich kann ihn irgendwann fahren ;)
 

Infernal Teddy

mag Caninchen
Ich weiß nur, ich bin registiert, und ich will so schnell wie möglich meinen MAR-3A.

Und ganz laut dazu Black Sabbath hören.

Iron Man natürlich, was dachtet ihr denn?
 

Robert

Wiedergänger
@ Teddy: Ich glaube, Du hast da einen Tippfehler
Der 75t Marodeur schreibt sich MAD-3R(englisch) bzw. MAR-3D(deutsch) und der 100t Maro II schreibt sich in der Variante von 3012 mit einem "-4A" hinter dem MAD bzw. MAR ;)

So aus Interesse:
Welchen von denen meintest Du denn?

Den 100-Tonner hab ich lange Zeit beim Nice Dice gesteuert und auch bei Team Trueborn hin und wieder in der Aufstellung gehabt(IIRC zuletzt die Clan-Variante "Marodeur II C" bei Batchall).
 

Robert

Wiedergänger
@Cryn: Deshalb wird es ja auch Free to P(l)ay?

Einfach mal abwarten, was die kostenlosen Inhalte sind, ausprobieren und dann sehen, ob sich lohnt Geld reinzustecken.
Für mich kann bei dem Geschäftsmodell eigentlich nur ein Gewinn rauskommen: Entweder das Spiel gefällt mir, oder der Publisher sieht kein Geld von mir:cool:
 

Cryn

Sethskind
Daher (daß es F2P wird) denke ich auch, daß es relativ erfolgreich werden wird. BT 3025 war eine nette Idee zur falschen Zeit.
 
Oben