D&D 3.x Magier vs. Kämpfer

Dieses Thema im Forum "Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder" wurde erstellt von Voice, 13. Januar 2007.

  1. Voice

    Voice S.P.E.C.I.A.L.

    Grüße

    Ich dachte nur ich eröffne mal nen Thread mit Erfahrungswerten um mit euch diskutieren zu können..

    Also wie ihr ja alle sicher mitgekriegt habt, hab ich mit Hilfe von euch (allen vorran Niedertracht und Ariadne ) einen Wizard/Incantatrix erschaffen, ..

    nachdem mir mein Krieger irgendwie nicht mehr wirklich spaß bereitet hat...

    Also als ich den Magier kreiert habt war ich noch nicht soo überzeugt, aber nach dem Abend umso mehr..

    Da ich vom SL erlaubt bekommen hab 13000 GM in der Tasche zu haben, und davon einen Int +2 Ring und Zauber kaufen durfte, habe ich nun von Grad 0 - 3 fast alle Zauber, sind ja nicht sonderlich Teuer...
    Und da ich nicht wusste was auf mich zukommt hab ich erstmal von allem ein wenig vorbereitet, also ein paar Kampfzauber, Identifizieren, Magie entdecken, Schweben, halt kleinigkeiten...

    Als die Runde begann, war mein Magier noch nicht mit von der Party, die Gruppe (leider nur Kleri/Schurke und mein Krieger lv7) waren am Anfang damit beschäftigt in Prosgur alltägliche Dinge wie Badehaus, Equipment und Accessoires zu kaufen/verkaufen... dann wollten sie sich den Circus ansehen und wurden davor aufmerksam auf etwas in einer Nebengasse, und hörten schreie, und da sie nunmal Helden sind, sind sie hingerannt, und mussten sich mit 9 Werratten auseinander setzen (+ die Cheffin die mitten im Kampf auftauchte) und der Kleri und die Schurkin hatten kaum eine Chance diese zu verwunden.. und selbst der Toughe Kämpfer hatte wirkliche Mühen...

    Und dann kam mein Magier hinzu , Irion musste sich erstmal durch die Menschenmengen kämpfen ^^ und mit einem Feuerball war dann auch ruhe *g*

    in der nächsten Scene waren wir in einem verfallenen Turm, und hatten die letzte überlebende Ratte gefunden, die aber hoch oben in einem Gebälk saß....
    nunja der Priester durfte dann mal hochschweben^^

    hmm und dann gabs noch einen Gegner (lv 9 Grymlock) die nach einem Crit vom Kämpfer und einer Magicmissile Salve auch schon fast alle viere von sich strecke, und dann enthusiastisch von der Schurkin niedergestreckt wurde, mit einem wirklich traurigem Master im Hintergrund...

    Also alles in allem muss ich sagen, sofern ein Magier nicht nur Kampfzauber einpackt, und immer darauf achtet, ob er was einsetzten kann, was er vorbereitet hat, so ist er echt imba, hab immer wieder Dienste übernehmen können (wie zB loot identifizieren, ne Drow schriftrolle lesen etc.)
    und am Schaden Mangelts auch nicht, wobei der Kämpfer mindestens Equivalenten wenn nicht sogar mehr Schaden macht... aber das kommt immer auf die Situation an...

    Nun mag ich mal von euch wissen was ihr lieber Spielt, und warum, und ein paar Erfahrungen die ihr gemacht habt ^^

    Soll mir weiter Motivation verschaffen, und meine Neugier stillen ^^

    Ok ihr lieben dann plaudert mal aus dem Nähkästchen, ihr könnt auch richtig große ausschnitte Posten, ich freu mich drauf^^

    Also ich bin bis jetzt total begeistert vom Magier ...

    MfG Voice
    aka Antha Schwarzadler(Kämpfer7)
    aka Irion Galdifei (Wizard5/Incantar2)
     
  2. Ariadne

    Ariadne Foren-Fee

    AW: Magier vs. Kämpfer

    Ich glaube, so wirklich aus dem Nähkästchen plaudern brauche ich gar nicht, meine Meinung ist sicher schon hinreichend bekannt…

    Also ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und behaupte, dass jeder halbwegs gemaxte Spellcaster jeden halbwegs gemaxten non-Spellcaster in die Tasche stecken kann, es sei denn, das Glück ist für den Fighter, der Spellcaster ist voll auf dem falschen Fuss oder der Fighter ist wirklich bis ins Letzte optimiert (ja, es gibt Fighter, natürlich mit PrC’s, Feats und Templates, die gegen Spellcaster echt gewinnen, aber die sind dann von den Optimierungsmonstern aus dem Gate erschaffen worden). Es muss kein Magier sein...

    Mal ein paar Beispiele für gut optimierte Spellcaster, gegen die ein Fighter üblicherweise keine Chance hat. Der Fairness halber sind alle auf Stufe 20 gehalten…

    Beispiel 1 (eine Spielerin bei uns): Halbelfische Druidin 10/ Lion of Thalisid 10. Sie ist ein wild shape Freund mit Natural Spell, Exalted Wild Shape und Sanctify Natural Attack (ja, offenbar ist sie NG ;) ). Ihre „Standard Verwandlung“ (so genug Platz ist) ist ein (Celestial) Dire Polar Bear (Frostburn), ansonsten bevorzugt sie eintweder nen (Celestial) Dire Tiger oder (Celestial) Dire Bear. Ihre „Standard Buffs“ sind Greater Magic Fang (mittlerweile permanent und +5 auf alle Attacken, da einzeln permanent gemacht), Bite of the Werebear (SC), Sunmantle (BoED) und Greater Luminous Armor (BoED), bei Bedarf kommt noch „Touch of Adamantin“ oder "Silvered claws" dazu. Equipment: Nix besonderes, abgesehen vom Weisheitsbuch…

    Als so gebuffter Celestial Dire Polar Bear ist ihre Stärke 55, ihr Attackwurf ist +40 (+38 Biss), ihr Schaden ist 2d6+27 je Klaue und 3d8+16 (Biss) = 4d6+3d8+70. Ihr RK ist 34, SR 23, cold, acid und elecricity resistance 10, sie hat DR 10/magic und 5/- (5 Schaden pro Attacke gehen auf den Angreifer zurück, kein RW, keine SR). Sie ignoriert magic, evil, silver und adamantin DR. In der Form hat sie Power Attack (ja, sie zieht gerne mal ihre +14 BAB ab, was dann 4d6+3d8+112 Schaden macht), Blind Fight und Multiattack. Nebenbei haut sie noch mit ihren bis 9. Grad Druiden Spells um sich und nutzt „Leonal’s Roar“ als spell like Ability. Na ja, und, und, und.

    Beispiel 2 (nicht mein Char, CM kam ja später): Pixie Rogue 3/ Sorcerer 2/Unseen Seer 4/ Arcane Trickster 4/Exalted Arcanist 3. Feats sind Dodge, Practiced Spellcaster, Purify Spell, Consecrate Spell, Sacred Strike, Rapid Metamagic, Empower Spell, Silent Spell und Quicken Spell. Zwar nur 6. Grad Sprüche, allerdings Orb of Cold, Orb of Force und Disinetgrate vorhanden. Sneak Attack +6d6. Equipment: Cloak of Charisma +6, Gloves of Dexterity +6, Orange Ione Stone, Ring of Arcane Might, Rod of Maximize (greater), Rod of Quicken (greater), Slippers of Battledancing. “Standard Buffs” sind Aerial Alacrity (RoW), Starmantle (BoED), Haste und Resist Energy (oft alles), caster level 18. Sie hat RK 33 (34 mit dogde), ist immer unsichtbar und fliegt nur auf 9 m ran. Falls ihr jemand trotz Unsichtbarkeit auf die Pelle rücken sollte, ist sie mit flyspeed 120 ft. (perfect) und Ini +12 schnell auf und davon. Ihre DR ist 10/cold iron (man könnte auch – sagen), SR ist 32.

    Ihr AW ist +9 (base)+13 (Cha)= +22 ranged or melee touch, solange sie sich 10 ft. bewegt, sonst +9 (base)+10 (Dex) = +19 ranged or melee touch. Üblicherweise ist das ein Treffer außer bei einer 1. Ihr Schaden ist 15d6 cold + 6d6 sneak (oft als erster Angriff entweder gemaxt oder quickened für noch mal 15d6+6d6 sneak). Alternativ wird entweder der Orb of Force ausgepackt, wenn cold immunity vorhanden ist oder der Gegner disinegriert (36d6+6d6 sneak, optional x2, nach geschafftem RW DC 29 noch 5d6+6d6 sneak). Tritt sie gegen böse Gegner an (vor allem evil outsider oder undead), purified sie die Orbs und richtet 15d8+6d8 sneak damage (sacred strike), optional auch x2 an…

    Ich könnte mit auch mit Wizard fortfahren, Beispiele reichen jetzt aber…

    Jedenfalls hat’s da ein Fighter schwer (Mage Slayer als Feat hilft etwas ab, jedenfalls mit Stachelkette, solange die magisch ist) und mist, jetzt hab ich doch aus dem Nähkästchen geplaudert…

    Edit: Silvered Claws beim Druiden vergessen^^
     
  3. Ludovico

    Ludovico Guest

    AW: Magier vs. Kämpfer

    Das grundsätzliche Problem von Spellcastern ist die im Vergleich zum Kämpfer niedrigere Trefferpunktzahl und die niedrigere AC.
    In den meisten MMORPGs ist es ja auch so, daß Kämpfer den Auftrag haben, die Monster bei sich zu behalten, während die Magier den Schaden verursachen.
    Okay, so krass ist es bei D&D nun nicht und insbesondere Kleriker können mit der Zeit Zauber sprechen, die sie sogar mächtiger als Kämpfer machen können.
    Ich persönlich bevorzuge Kämpfer. Ich bin nicht darauf angewiesen, den richtigen Spruch für die richtige Situation parat zu haben.
    Außerdem ist Magie wie schummeln. Ich bevorzuge da Handarbeit. ;-)

    Übrigens sind die übelsten Mageslayer ja wohl Tiefengnome mit einer Sprucresistenz von 10+Stufe.
     
  4. Voice

    Voice S.P.E.C.I.A.L.

    AW: Magier vs. Kämpfer

    Also ich dachte am Anfang auch das einzig *Handfeste* sind Krieger/Kämpfer... aber naja , irgendwie bin ich wohl nu raus gewachsen...

    sagmal Ariadne, deine Beschreibungen und Builds, machen mir echt Angst, ich bin immer noch nicht soweit, das ich das ansatzweise nachvollziehen kann, hmm aber das kommt sicher noch, momentan bin ich mit meinen knapp 100 Zaubern zufrieden, kann nun 3 Grad 4 Zauber und werd nächstes Abenteuer direkt einkaufen gehen...

    Und ich finde ich hab echt meist was passendes im Repertoire, und ich bin ja kein Egoist, ich pack auch viele Zauber ein die einfach die gruppe unterstützen oder schützen, und damit fährt man immer gut...

    Ich werd nun mit dem Char erstmal erfahrungen sammeln, und mich weiter in die Materie einarbeiten und dann vielleicht irgendwann auch mal einen IMBA build basteln...

    OK was ich bis jetzt vermisse sind richtige geschichten was ihr so innerhalb der Abenteuer treibt ^^
     
  5. Ariadne

    Ariadne Foren-Fee

    AW: Magier vs. Kämpfer

    Niedrigere TP? Vor den Epics ja, aber dafür bastelt man sich ja seine eigene DR, Concealment, Feuerschild, Starmantle und dergleichen oder ab einer gewissen Stufe einfach einen Klon...

    Niedrige AC? Oben mal geschaut? ;) Mit dem richtigen Spruch (Greater Mage Armor, Greater Luminous Armor, Barkskin, gemaxter Inertial Armor etc.) kommst du auf deutlich höhere ACs, als jeder Fighter. Spätestens ab den Epics sollte jeder non-Spellcaster das Würgen kriegen, wenn sich der Spellcaster einen +115 Armor Bonus oder mehr als Epic Spell bastelt (und dann kommen Dex, sacred, perfection, luck, deflection und was weiß ich noch für ein Bonus drauf. Bevor du fragst, ja, die stacken alle). Non-Episch kommst du mit ein wenig Kreativität locker auf AC's von 30 bis 45 ohne Rüstung...

    Bestätigt obige These ja ;)


    Na ja, ist auch nur bei vorbereitenden Spellcastern so. Sorcerer haben die Zauber, die sie können, immer parat (mit gescheitem Cha hat der auch genug spell slots). Warlocks gehen die paar spell likes, die sie haben, nie aus. Magier (und auch Sorcerer) umgehen "falsche Zauber" auch mit limited Wish, Magier können sich auch Feats oder PrC's zulegen, die das minimieren...

    Schummeln? Wo? :wiejetzt:

    Nicht wirklich... Pixies haben schon eine Spruchresistenz von 15+Stufe (das ist das SR da oben) und die umgeht man grundsätzlich mit Zaubern, die erst gar keine SR zulassen (die Orbs z.B., aber auch Acid Storm, Obedient Avalanche, Arc of Lightning usw.) killen jeden Tiefengnom problemlos...
     
  6. Ariadne

    Ariadne Foren-Fee

    AW: Magier vs. Kämpfer

    Das ist noch gar nicht das Ende, da geht immer noch was ;)

    Grad 4? Leg dir die Orbs aus dem CA zu, als Magier ALLE, Wirklich, lohnt sich :D
     
  7. Maris der Schmied

    Maris der Schmied Jäger erster Klasse

    AW: Magier vs. Kämpfer

    Immer diese Schreie das ein Magier IMBA wäre!
    Man hatt halt das typische Stein, Schere, Papier prinziep (hab mich grad noch darüber unterhalten!) Kämpfer schlägt Schurke, Schurke schlägt Magier, Magier schlägt Kämpfer! Ist halt so!
    Aber auch gegen einen super duper Magier hat ein Kämpfer eine gute Chance, wenn man weiß wie es geht!
    Klar, wenn der Magier unendlich viel Zeit zum buffen hat ist man am Arsch, also macht mans wie beim Bund (drann, drauf, drüber) alles fallen lassen, dran rennen wie die Wildsau und ihn dir im Ringkampf packen! Aus die Maus!
    Mit dem hohen BaB und den endsprechenden Talenten bekommt der Magier keinen einzigen Spell über die sich blau verfärbenden Lippen und hats dann auch irgendwann hinter sich!
    Aber nur mit nem Schwert auf den Kopp klappt nur bis Stufe 7-8...
    Danach ist der Damage Output beim Krieger einfach nicht mehr gegeben um den Magier in einer Runde die Lichter aus zu knippsen! Dann macht der nen Schritt nach hinten und portelt sich 100 Meter nach oben, wo er dann Federfall wirkt und dich mit Feuer und Blitzen eindeckt und du doof ausschaust...
    Aber vor allem!
    Immer daran denken: Stein, Schere, Papier
     
  8. Voice

    Voice S.P.E.C.I.A.L.

    AW: Magier vs. Kämpfer

    ähm

    1. war das kein Thread der Magier in den Himmel loben sollte, sondern lediglich Erfahrungswerte austauschen...

    2. Ist das mit dem einfach drann bla bla, auch so ne Sache, ein Magier hat auch talente wo er ohne Lippen und Gesten wieder aus nem Grapple rauskommt, und mal ehrlich es mag ja so sein das am Anfang ein Kämpfer einem Magier schnell den Gar aus machen kann, aber später ist es halt nicht mehr möglich, und zu dem Schurken, ein Schurke macht auch nicht mehr Schaden als ein Krieger, der macht zwar seinen Sneak Schaden, aber danach kommt auch nix mehr hinterher, und der Schurke muss genau wie der Kämpfer erstmal drannkommen...

    3. Ich glaube nicht das es in D&D wirklich ein *Stein/Schere/Papier* Prinzip gibt, es gibt natürlich bei jedem System, Klassen die bestimmte Schwächen haben die anderen Klassen einen Vorteil geben, aber im allgemeinen, und das ist das schöne an D&D, ist es ein Rollenspiel OHNE PVP, das heißt die Klassen sind für Gruppen gedacht und sind für Kämpfe untereinander einfach nicht gebalanced, sondern unterstützen nur die anderen Klassen mit ihren Fähigkeiten...

    Oder will mir jemand sagen was von den 3 möglichkeiten der Barde ist? oder wo der Paladin im PVP seine Vorzüge hat?

    Ich wollte einfach wissen was ihr so erlebt mit euren Kämpfern und Magiern, um vergleiche ziehen zu können, ich habe einfach nur Spaß an meinem Magier, weil ich die vielen Optionen schätze, nicht weil er *besser* ist wie ein Kämpfer, auch wenn ers vielleicht ist... es geht einfach nur darum, das ein Kämpfer in seiner Funktionsweise, und seinen Möglichkeiten stark beschränkt ist, und deshalb ja auch die meist gespielte Klasse von Anfängern ist...
    Bei einem Magier braucht man meist sehr viel Regelverständniss und Ausdauer die Zauber durchzulesen (musst ich jetzt selber Erfahren, fragt Ariadne)
    Und kaum ein Anfänger wäre mit einem Magier gut beraten...

    egal.. macht weiter ^^
     
  9. Maris der Schmied

    Maris der Schmied Jäger erster Klasse

    AW: Magier vs. Kämpfer

    Na dann sind die Überschrift und die ersten par Posts nur etwas irreführend ;)

    Um mich zu erklären:
    Ein Schurke hat den Vorteil des "natürlichen" Versteckens und da hilft soweit ich weiß auch keine Magie gegen! Dazu kommen noch so sachen wie entrinnen etc. Somit braucht er vor dem Magier nur wenig Angst haben!
    Und sicherlich hatt der Magier Möglichkeiten, aber Ringkampf ist da immer so ne Sache für sich...
    Und der Schurke kann mit einem Schlag deutlich mehr Schaden machen als ein Kämpfer der endsprechenden Stufe!

    Sicherlich ist ein Magier am Anfang schwerer zu spielen...
    also von Anfängern...
    aber er hat halt das Patential in viele richtungen zu gehen...
    Die hat ein Kämpfer aber auch!
    Kämpfer immer als PlattenrüstungLangschwertSchild zu betrachten ist genauso langweilig und falsch wie Magier als BlaueRobespitzerHutundgrauerBart zu umschreiben!
    nicht das ich damit sagen will, dass du das tust!
     
  10. AW: Magier vs. Kämpfer

    Keine Gruppe keine Kekse.

    Und beim Reduzieren der Gruppe auf weniger als die standardmäßig angesetzten Mitglieder kann man - besonders wenn man die Gruppe als eine sich entwickelnde (soll heissen auf den niedrigen Stufen beginnende) Wesenheit annimmt - meiner Erfahrung nach eher auf den arkanen Zauberwirker verzichten.

    mfG
    bdd
     
  11. Infernal Teddy

    Infernal Teddy mag Caninchen

    AW: Magier vs. Kämpfer

    Ich würde sagen, das eine geht ohne das andere nicht. Die arkanen Pilzwerfer sind gut und schön, aber es gibt situationen wo nunmal mit der ganz groben kelle ausgeteilt werden sollte.

    Wobei, es kommt immer drauf an. In D&D zieht's mich hin und her, in Arcana Evolved will ich casten, und in Iron Heroes bevorzuge ich den dolch *EG* ;)
     
  12. Ariadne

    Ariadne Foren-Fee

    AW: Magier vs. Kämpfer

    Kommt drauf an... Manche Magier brauchen keine Buffs, um erstmal ein akzeptables LEvel an Schutz zu haben. Pixie z. B. :) Die sind üblicherweise eher dran, haben als swift action eine Su Greater Invisibility und DR 10/ cold iron eingebaut. Die sind z.B. nicht auf die "erste Runde" Buffs angewiesen. Aerial Alacrity ist übrigens auch ne swift Action...

    Der "normale Magier" sollte immer ein quickened Spiegelbild oder dergleichen im Petto haben ;)

    Bis level 5 geb ich dir da recht^^

    Also wäre der Fighter das Papier... Den Brunnen hab ich noch nicht gefunden (es sei denn, es ist ein low level Magier)^^
     
  13. Ariadne

    Ariadne Foren-Fee

    AW: Magier vs. Kämpfer

    Kann ich nicht bestätigen^^ Bei uns fliegt immer der Rogue raus, da irgendeiner der anderen Klassen 2 bis 3 level davon im build hat. Mehr braucht man eh nicht. sneak attack, search etc. holt man sich dann über PrC's wie Arcane Trickster...

    Standard ist bei uns ein Kleriker oder Druide (manchmal beides, man weiß ja nie), mindestens ein Magier oder Sorcerer (meist beides, die ergänzen sich sehr gut) und einmal Kanonenfutter (im Sinne eines Fighters, Rangers oder Barbaren)...

    Pauschal kann man das eh nicht sagen, da der Rogue bei uns beim Sorcerer dabei ist und der Magier beim Ranger (ist ein Arcane Archer)... Na ja, kommplett reinklassig ist bei uns ohnehin niemand. Warum auch?
     
  14. AW: Magier vs. Kämpfer

    Mit anderen Worten sein Aufgabenfeld wird also weiterhin abgedeckt, womit also im Endeffekt auch keine reduzierte Gruppe vorliegt... :D :p

    Darüberhinaus finde ich den Rogue bei der Frage ob man nun eher auf den kämpfenden oder den zaubernden Part verzichten kann eigentlich ziemlich uninteressant. Der ist nämlich keins von beidem. :p

    Wenn die Wahl also ist (bei angenommener klassischer Fighter/Wizard/Rogue/Cleric Verteilung) entweder auf den Fighter oder auf den Wizard zu verzichten (Rogue und Cleric sind gesetzt), dann sage ich, dass man eher auf den Wizard verzichten kann - speziell, wenn die Gruppe in dieser Besetzung, und ohne sich ändernde Grundklassen, von den niedrigen Stufen an durchgängig gespielt werden soll.
    Gerade in einer verkleinerten (anzahlmäßig und/oder von den abgedeckten Aufgabenfeldern her) Gruppe halte ich Robustheit (hier sind trotz magischer Verteidigungsmöglichkeiten Hitpoints eine entscheidende Zutat) und konstante Leistungsfähigkeit (hier macht sich die begrenzte Anzahl an Sprüchen pro Tag negativ bemerkbar (beim Sorcerer natürlich weniger als beim Wizard, beim Warlock - trotz eingeschränkter Auswahl - andererseits natürlich überhaupt nicht)) für extrem erstrebenswerte Eigenschaften.

    mfG
    bdd
     
  15. Maris der Schmied

    Maris der Schmied Jäger erster Klasse

    AW: Magier vs. Kämpfer

    Ich hab mir mal die Pixi im MM angeschaut! Du glaubst also wirklich das diese Krassen Atributsboni und eingebaute Zauber + Schadensreduzierung 10/kaltes Eisen + Zauberresistenz 15 durch läppische 4 Stufen LA abgedeckt werden?
    Sag mir bitte einen LV5 Char, der annäherd die Werte und Fähigkeiten hat!
    Das meine ich mit Spielbalance kippen!

    @Stein/Schere/Papier
    @Gruppe: Da muss ich BlutundGlas zustimmen. Auf den ersten Leveln sind Magier die besten 100 Meter sprinter! Und warum? Weil sie es müssen! Ansonsten werden sie von einer Hauskatze umgebracht! Da ist ein großer Freund mit 10-18 LP auf LV1 schon eine echte hilfe!
     
  16. Infernal Teddy

    Infernal Teddy mag Caninchen

    AW: Magier vs. Kämpfer

    Ich finde Ariadne's Logik hier ein wenig verdreht. Warum? Weil sie immer mit "Optimierten Builds" rechnet, während das system bei solchen berechnungen von vier iconic classes ausgeht. D&D geht als system von vier chars aus, mit jeweils a.) Einen Kämpfer oder vergleichbarem, b.) einem Cleric oder vergleichbarm, c.) einen Rouge oder vergleichbarem, und d.) einem Wizard oder vergleichbarem.

    Bei solchen diskussionen von builds auszugehen (Die erfahrungsgemäß eher von sogenannten "Powergamern" erstellt werden) verzerrt die diskussion eher, als das sie ihr hilft.
     
  17. Maris der Schmied

    Maris der Schmied Jäger erster Klasse

    AW: Magier vs. Kämpfer

    Ein sehr guter Einwurf Infernal...
    Auch wenn ich jetzt keine Munchkin Debatte vom Zaun brechen möchte habe ich es noch nie erlebt, dass ein Kämpfer in unseren Gruppen weit von den Grundklassen abgewichen wurde.
    Sicher, hier und da schon einmal (Unser Schurke hat jetzt sein "Drachenerbe" entdeckt und eine Stufe Hexenmeister genommen) aber on groß ist es eher ungewöhnlich wenn ein Char von seinem Pfad abweicht!
    Ich als LV3 Exp (Kaufmann) mach ja auch nciht mal ein LV Krieger dazwischen nur um denundden Skil zu bekommen ;)
     
  18. Infernal Teddy

    Infernal Teddy mag Caninchen

    AW: Magier vs. Kämpfer

    Eben. Erfahrungsgemäß bleiben die meisten leute bei der Base Class mit der sie anfangen, und wenn mal P-Classes genommen werden, dann welche, die von der Base aus leicht erreicht werden. Vor allem planen die wenigsten von anfang an, welche P-Class sie nehmen wollen.
     
  19. Ariadne

    Ariadne Foren-Fee

    AW: Magier vs. Kämpfer

    Ja, es sei denn, der Pixie kann noch "Otto's Irrestistable Dance", dann ist sein LA+6...

    [/quote]@Stein/Schere/Papier[/QUOTE]
    Rogue schlägt Magier? Wo? Mit Unsichtbarkeit (oder sonstiger concealment wie blur, Mirror Image oder wasweißich) kann der Rogue nicht sneaken, was ihn ziemlich zahnlos macht und ab der ersten Attacke ist er sichtbar. Ansonsten sind non-Ref save Area Spells (mir fällt zwar grad nur Horrid Wilting ein, gibt aber noch mehr) das Mittel der Wahl für bzw. gegen nen Rogue...

    Eindeutig auf den kämpfenden. Solange er sneaken kann, ist er effektiv, ansonsten leider ... na ja..., OK, Fallen finden kann er mehr oder weniger immer...


    @Generell: DnD geht von 4 sogenannten Archetypen aus: Fighter (Nahkämpfer), Cleric (Heiler), Rogue (Fallensuchhund) und Wizard (Schadenverursacher oder sonstiger Problemlöser, was die anderen nicht hinkriegen), richtig. Alle sollten irgendwie vorhanden sein. Die Frage ist eben nur, inwieweit man die Einzelnen ersetzen oder zumindest verbinden kann.

    Den Fighter z.B. (bzw. den Nahkämpfer) kann man problemlos durch einen wild shaping Druiden ersetzen. Dann hat man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Den Heiler und den Fighter. Ein wenig Abstriche gibt es dabei immer: Der Druide ist ab level 8 besser (und das nur mit den "Standard wild shapes" Brown oder Polar Bear aus dem MMI), als jeder Nahkämpfer, aber nie besser, als ein Kleriker (im Heilen). Alternativ ist auch ein Paladin mit ordentlich Charisma für die Rolle geeignet. Divine Might und Divine Shield machen ihn kämpferisch ziemlich tough und Sacred Healing mcht ihn sogar zu einem halbwegs anständigen Heiler.

    Den Rogue an sich zu ersetzen, ist schwer (Trapfinding kann noch der Ninja, das wars dann auch langsam), aber mehr als 2 Stufen sind üblicherweise nicht nötig (Stufe 1 für Trapfinding und SA, Stufe 2 Evasion nimmt man gern noch mit). Mit allen anderen Stufen kann er sich auch sinnvoll machen, wenn er gerade nicht sneaken oder Fallen suchen/entschärfen kann, ansonsten trifft ein Vollrogue z.B. auf ein einfaches Wasserelementar (large oder größer) und ist leider vollkommen Sinnlos (Immun gegen sneak, DR 10/-, Pech) und ein einfaches Elementar (MMI) ist jetzt noch nix übermäßig gemaxtes oder unmögliches...

    Auf den Heiler verzichten ist üblicherweise Selbstmord! Man kann sich zwar mit einem gewissen Kontingent Heiltränken ausstatten, aber die gehen auch irgendwann zuneige und gegen Gift oder Krankheiten hat man dann selten noch schnell was da. Und wenn alle Stricke reißen, ist eine Wiedererweckung oder Reincarnation drin, das geht ohne Heiler natürlich...schwer... und ist zumindest teuer! Der Heiler muss aber natürlich nicht zwangsläufig Kleriker sein, Favoured Soul oder Druide, zur Not auch Paladin (bei dem ist die Wiedererweckung natürlich nicht drin) tun's genauso.

    Auf den Magier verzichten ist möglich. Dann sollte man aber entweder einen Sorcerer, Warlock oder ähnliches dabei sein. (Der Barde gehört zwar in die Richtung des Magierarchetypen, auf den kann allerdings WIRKLICH verzichtet werden) Ansonsten kann der Magier/ Sorcerer so ziemlich jede Rolle einnehmen, die gerade fehlt. Wird er ein Generalist, ein Booster, ein Sniper, ein Blaster, ein Controller, ein Necromaster, ein Spy, ein Summoner, ein Strategist oder ein Warrior. Die Vielfalt ist groß und hängt wohl vor allem von der Vorliebe des Spielers ab. Ich bevorzuge Spy, Blaster oder Sniper, aber andere sind dann eher die Gruppen-Buffer oder lieben es, sich mit allerlei Gesindel zu umgeben (Summoner, Controller oder Necromaster). [im CM steht eine wunderschöne Abhandlung über die einzelnen Arkanen Archetypen].

    Der Magier kann Gegenstände identifizieren, Schaden verursachen (und nicht zu knapp), Fallen entdecken (magische durch einfaches detect magic oder Arcane sight) und beseitigen (dispel magic), Transport- oder Vorankommens-probleme lösen (Disintegrate einer Tür oder knock, Teleport, water breathing, fly, plane shift, etc.), "Kanonenfutter" nach vorne schicken (summon monster, animate dead, dominate person etc.), unauffällig alles ausspähen (polymorph, gaseous form, clearsentience/clearvoyance, Arcane Eye, Scrying, etc), kämpfen (Bull's Strength, Trollform, Tenser's Transformation etc.), Wiedererwecken (Limited Wish) und mit dem richtigen feat sogar heilen (Arcane Disciple [Healing Domain]) :D . Wie man sieht, auf den arcanen Spellcaster verzichtet es sich ziemlich schwer...
     
  20. Ariadne

    Ariadne Foren-Fee

    AW: Magier vs. Kämpfer

    Echt? Also ich weiß das bei Charaktererschaffung...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Und noch mal Magie vs. Schwächen Barbarians of Lemuria 15. Februar 2014
Statische vs. dynamische Magie WoD 1: Magus: Die Erleuchtung 13. August 2012
Magier vs. Fernkampf Savage Worlds 7. Juli 2008
Ungleichgewicht - Magier vs. Hexenmeister Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 30. August 2006
Schildkampf VS Kampf mit Waffen Das Schwarze Auge 9. September 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden