Nostalgie Lustige Zitate und coole Sprüche

LordNukNuk

Monarch von Balkonien und Kurfürst von Absurdistan
Eine quasi x-over Runde in der wir Jäger gespielt haben, die sich selbst zu Ghulen gemacht hatten... (Lange geschichte)
Ein neuer Mitspieler in der Runde (Mensch) wird ziemlich böse erwischt.. als die Gefaht vorbei war, zog mein Charakter eine Flasche mit Blut aus der Innentasche seines Mantels und flößte es dem Ohnmächtigen ein.

Später wurde ein Plan zur Verschleierung der Tatsache, dass es sich um Blut handelt geschmiedet. Flasche + Blut + Kirschlikör + Sahe + Milch + Schnaps...
Als der gerettete Neuling dann fragte, was man ihm gegeben hätte sagte mein Char (irischer abstammung, aus amerika zurückgewandert):

"äh... das.. ist...äh... CHAKAMAWE! Ein uraltes Heilmittel, hergestellt nah dem Rezept meiner indianischen Ur - Großmutter.."
das war eine der besten Ausreden, die ich jemals spontan am Spieltisch erfunden habe ^^'
 

Agarwaencran

Halbgott
Jetzt habe ich mich extra deswegen angemeldet... :D (Klasse Thread übrigens, hat mir eine Schlaflose Nacht verpasst...)

In unserer NY-Runde. Die Malkav des Klüngels hat gerade Auspex Stufe 1 gelernt und war ziemlich stolz darauf. Das Klüngel (zu dem Zeitpunkt: 1 Tremere, 1 Ventrue, 1 Nossi und sie) sind in der Kanalisation (es war ein Kampf, den Ventrue und Tremere da runter zu bekommen) auf den Weg zu den Nossis, um einen Brief des Prinzen abzugeben. Sie hören allerdings einige Schritte und haben das Gefühl, verfolgt zu werden.
M: Ich aktiviere Auspex.
SL: Deine Sinne verstärken sich. Du nimmst die Geräusche besser wahr. Dann kommt der Geruchssinn. Der Nossi steht gerade neben dir. Mach mal einen Selbstbeherrschungswurf.
M: Würfelt - Patzer
SL: Dir wird schwarz vor Augen.
Das Ende vom Lied: Der Tremere lässt sie mit einer magischen Spielerei schweben, da man sie ja nicht zurück lassen kann.

Später, selbe Runde, das Klüngel ist inzwischen um einen Tremere und Ventrue ärmer, dafür aber um eine Torri "reicher". Die Malk und der Nossi sind der Meinung, dass die Torri ein paar Lektionen im Kampf vertragen könnte.
M: (zu Nossi) Ich will ihr etwas zeigen. Darf ich dich dafür benutzen? Und bitte rege dich nicht auf.
N: (etwas irritiert) Von mir aus...
M: *Geht hinter den Nossi, zieht einen Bleistift (sie hat eine Phobie vor Kugelschreibern und deswegen immer Bleistifte dabei), in pfählt den Nossi mit dem Bleistift. Danach schaut sie die schockierte Torri grinsend an* Kenne dein Schwächen und nutze sie aus.

Dieselbe Gruppe:
Die Torri und ihr Ghul knutschen rum. Malki sieht den gelangweilt zuschauenden Nossi an, beugt sich zu ihm hoch und drückt ihm einen Kuss auf. Irritiertes Kommentar des verdatterten Nossis (immerhin hat malki Erscheinungsbild 4): "Erdbeere..."

Malki und Nossi streiten sich. Unter Anderem wirft der Nossi ihr vor, sich ihr Leben lang nur gebückt zu haben (sie war einige Jahrzehnte Sklavin eines Tzimis). Die nächste Nacht geht sie in eine Blutsbank, lässt sich gegen einen Gefallen ein wenig ihres eigenen Blutes in einen Beutel abfüllen und gibt diese dem Nossi als Friedensangebot. Er hat jetzt ein Blutsband zu ihr und das Fernsehprogramm beinhaltet auf einmal Gangrel-Boxen, zumindest denkt er das.
-----------
Andere Chronik.
Das Klüngel besteht aus einer Malki mit einer Angststörung (eine andere), einen Torri-Maler und einem dauerhaft schlecht gelauntem Tzimi. Der Torri ist aufgrund der dichten Atmosphäre einer Straße gerade ins das Torri-Starren verfallen.
Tzimi: Ich sehe mir dir Straße genau an.
SL: Wie eben schon gesagt, düster, ein wenig Müll, leer. Weiter hinten flackert eine Straßenlampe...
Tzmi: Jaja... Ist da irgendwo ein Holzbrett?
SL: Ja...
Tzimi: Ich nehme das Holzbrett und schlage damit dem Torri ins Gesicht.
Es hat geklappt, Torri wieder bei Bewusstsein und um 2 Schlagschaden reicher und Malki muss einen Mutwurf machen, ob sie Panik bekommt (Angststörung, wie gesagt).

Ein wenig später ist die Truppe in der Firma eines Ventrues und warten im Wartezimmer darauf, empfangen zu werden. Der Torri sieht sich die Bilder an, Scheitert bei einem Wurf und verfällt mal wieder in das Starren.
Tzimi: Ich gehe nach draußen und suche ein Holzbrett...
SL: Ihr seid mitten in Manhatten. Da ist keines und dein Char weiß das.
Tzimi: (Zu Malki) Ich glaube, wir müssen ihn schlagen, willst du?
Malki verpasst dem Torri eine Backpfeife, dieser ist wieder bei Bewusstsein und um einen Schlagschaden reicher (die beiden vorherigen wurden in der Zwischenzeit geheilt)
 

Agarwaencran

Halbgott
Sind Doppeltposts ok? Wenn nicht, bitte zusammenfügen.

Inzwischen ist die Chronik auf 7 Spieler angewachsen, unter Anderem ein Beherrschungsmalk.
Malk und Torri (derselbe wie oben, inzwischen stolze 10 Tage Vampir) fahren mit dem Taxi, Malk zahlt die Fahrt mit einem 1 Dollarschein und bekommt dank Beherrschung 30 Dollar Wechselgeld. Nach dem Aussteigen:
Torri: "Das kannst du doch nicht machen!"
B-Malk: "Doch. Wie du gerade gesehen hast, kann ich das. Es funktioniert allerdings nur bei willensschwachen Leuten."
Torri: "Toll, ich frage mich, wie oft das mit mir schon gemacht wurde..."
B-Malk: "Ich bin mir sicher, dass du das nicht wissen willst."
Torri: "Erklärt wenigstens, warum ich nie Geld habe..."

Später, dieselben beiden:
B-Malk: "Ich möchte mit dir etwas wetten. Wenn du mit deinem Zeigefinger innerhalb der nächsten zwei Minuten deine Nase berührst, sagst du unserem lieben Michael, dass du ihn liebst. Machst du es nicht, bekommst du 100.000 Dollar von mir."
Torri: "Einverstanden!"
B-Malk: (Beherrschung II, 5 Erfolge) "Berühre deine Nase sofort mit deinem Zeigefinger"

Michael (der Tzimi von oben), der unseren Torri nicht ausstehen kann und der Meinung ist, dass "das Prinzeschen" lernen muss, dass die Welt hart und gemein ist, saß zum Glück daneben und hat sich göttlich amüsiert. Die beiden Ventrue des Klüngels saßen etwas irritiert daneben, da sie immer noch davon ausgehen, dass der Malki auch ein Ventrue ist (weil sich so vorgestellt), aber sein Verhalten dazu sowas von überhaupt nicht passt.
 

Agarwaencran

Halbgott
Eine andere Runde, in einem Elysium:

Ein Neugeborener Ventrue ist der Meinung, mit Medizin könne man alles heilen und trifft auf einen verhältnismäßig klaren Malk und fragt, ob er versuchen darf, dessen Geistesstörung zu heilen
Malk: "Klar, wenn ich versuchen darf, deine Essstörung zu heilen"

Nach einem kurzen Gespräch willigt der Malk schließlich ein, dem Ventrue den Gefallen zu tun, an dessen Experiment teilzunehmen. Der Mentor des jungen Ventrue steht daneben und flucht innerlich mit einem "why me?"-Gesicht
 

Agarwaencran

Halbgott
*Staub in das Gesicht eines unvorsichtigen, verdunkelten Nossi blaß*
So, nach laaaanger Zeit mal wieder etwas von mir.

Nicht direkt aus einer Runde, eher der Vorbereitung.
Situation:
Neue Runde am erstellen, zwei von drei Spielern neu in VtM.

Einer der beiden hat seine Backstory und Clan soweit fertig (Ventrue, ehemaliger britischer Adel - nur was kleines - und so weiter).

Der Zweite hatte eine etwas ausgefallenere Idee:
Brujah, die von ihrem Erzeuger wie eine Sklavin behandelt wurde, inklusive anketten und so weiter. Erzeuger ist aber irgendwann zum Sabbat übergelaufen und hatte keine Gelegenheit, sie mitzunehmen und wird vom Sheriff gefunden.
Meine Idee: Der Char muss reintegriert werden, warum also nicht die beiden Spieler in ihren Backstories verbinden, dass Ventrue die Brujah etwas "erziehen" soll?

Also Ventrue-Spieler angeschrieben, ob das für ihn in Ordnung wäre.

Kommentar:
"Oh, klar! Ich denke, unsere Charaktere werden bestimmt gut zusammen passen, meine Disziplinen sollten die Wutprobleme des Brujah gut in Zaum halten können, das fügt sich doch prima zusammen!"
Oh sweet summerchild...

Ich melde mich, wenn die Runde startet und sich etwas lustiges ergibt :D
 

Ruukasu

Halbgott
Wir hatten nur eine einzige Sitzung zu old World of Darknes VtM. Daher hab ich nur ein Beispiel.

Ein Gangrel kehrt bei Morgengrauen zurück zu seinem Unterschlupf (Ne Höhle unter einem Baum), wo er eine Ravnos vorfindet und nicht auf Anhieb erkennt, dass sie ein Kainit ist.
G: Was machst du in meiner Höhle? Raus, aber sofort!
R: Ich kann da jetzt nicht raus. Bin am Abend Verschwunden.
G: Geh raus!
R: Nein!
G: Doch
R: Nein!
G: Doch

2 Echtzeitminuten später (Wir hatten nen echt Geduldigen Meister ^^)

G: Raus!
R: Nein!

Gangrel versucht sie zu packen, doch sie weicht elegant aus.
G: na gut. Aber nur bis Morgen.
G setzt sich schmolend hin

Und jep. Ich war der Gangrel. ^^
Meine erste VtM Rolle
 

Agarwaencran

Halbgott
@Agarwaencran

Wir saßen alle am Tisch. Da konnte sich keiner Muten ^^

Hoffe ihr hattet Spaß beiu euerer Runde
Aaah ^^ Ich hatte nur einmal was IRL. Als GM... Es war seeehr unangenehm für mich, da ich es gewohnt bin, schnell via 2 Monitoren auf alle Notizen zugreifen zu können ^^

Aber ja, gestern war... kompliziert. Unser Brujah hatte einen spontanen Anruf von seinem Chef bekommen, dass er diese und nächste Woche Samstag arbeiten muss, da jemand ausgefallen ist und heute ging es auch nicht, da der dritte Spieler in einer anderen Gruppe gespielt hat.

Immerhin hatten wir heute dann wenigstens einen Teil der Backstory des Ventrue und Brujahs ausspielen können - also IC einige Monate vor dem eigentlichen Start der Gruppe: Die Nacht, nachdem die Brujah bei der Ventrue angekommen ist, damit die beiden Spieler es dann etwas einfacher haben auszuspielen, dass die Chars sich schon kennen (immerhin sind die beiden totale PnP-Anfänger und im Fall des Brujahs auch allgemein Roleplayanfänger).

Gab dabei auch einige lustige Situationen:
Unsere Brujah war als Mensch eine Schlägerin und ist entsprechend stark. Ventrue zeigt ihr die Wohnung, dabei auch einen Trainingsraum.
Zuerst Laufband:
Ventrue: "Stell dich hier drauf"
Brujah: "Okay..."
*Ventrue aktiviert das Gerät*
B (wie gesagt, einige Jahrzehnte weg gesperrt, weil Arschloch-Sire): "Wah, der Boden bewegt sich!"

Später Hantelbank:
Brujah verlangt immer mehr Gewichte, da keine Ahnung, wie stark sie eigentlich genau ist (4 Punkte). Ventrue legt irgendwann einfach alle Gewichte an die Stange.
Brujah versucht es zu heben, mit aller Kraft.
Ich als SL - um den beiden auch die Mechaniken etwas näher zu bringen: "Du drückst und es will sich nicht bewegen. Dann, auf einmal merkst du, wie der Hunger, den du schon die ganze Zeit spürst, stärker wird und plötzlich kannst du es anheben. Du spürst zwar noch immer das Gewicht, aber es ist, als wäre deine Kraft massiv gestiegen. Zieh dir mal drei Blutpunkte ab.
Ventrue (nicht so erfahren im Umgang mit Brujahs): 8o

Später war sie dann noch die glücklichste Brujah in ganz New York City, als unsere Ventrue ihr versprochen hat, ihr eine Harley zu kaufen. Oder Kommentar des Spielers: "Wenn sie einen Schwanz hätte, würde der jetzt so schnell wedeln, das er nicht mehr zu erkennen wäre".

Das wird eine seeehr spaßige Runde, sobald dann die gesamte Truppe zusammen ist ^^
 

nirby

Halbgott
NSC: Hier, liebe SC, ich habe einen Zeugen für das Feuer gefunden, dessen Ausbruch ihr untersuchen sollt!
-der neue SC wird hereingeführt-
SC: Hallo, ich bin XY vom Clan der Malkavianer und ich kann mich an nichts mehr erinnern.

Wobei ich es einfach nur gut fand mit dem Nachteil Amnesie einen Spieler einzuführen, der den Anfang der Chronik nicht mitspielen konnte.
 

Agarwaencran

Halbgott
So, Runde war vorbei und es gab tatsächlich einiges lustiges:

Situation:
Spieler (Ventrue, Brujah und Caitiff) suchen einen Ghoul des Sires des Ventrues. Sie haben inzwischen heraus bekommen, dass der Ghoul anscheinend von einem menschlichen Stalker gekidnappt wurde. Man ist jetzt am Haus des Stalkers und versucht raus zu finden, ob er sie wirklich gefangen hält. Hinten, im Garten, sieht man ihn auf der Couch sitzen, vor dem Fernseher eingeschlafen.

Brujah und Caitiff hatten mithilfe einiger guter Würfe (auf die Schultern klettern, hoch ziehen) bisher alle Fenster im Obergeschoss bis auf zwei untersuchen können. Ventrue hat allerdings die Flaw Ungeduldig und entscheidet sich für den direkten Weg: Sie klopft an die Scheibe um den Stalker zu wecken. Caitiff duckt sich gerade noch rechtzeitig weg und während Ventrue den Stalker ablenkt, während Brujah das Haus durchsucht, klettert der Caitiff alleine zu einem der letzten beiden Fenster, sieht den Ghoul, klettert zum Dach und tritt hängend die Scheibe ein. Brujah war gerade im Obergeschoss, hört das zerbrechende Glas und tritt die Tür ein - und landet Dank eines schlechten Wurfes auf der Tür auf dem Boden, wo sie den Caitiff elegant durch das nun offene Fenster rein schwingen sieht.

So ein Moment, wenn man als SL denkt, dass einer der beiden einen guten Ansatz hat, während der andere es übertreibt, aber die Würfel anders entscheiden xD

Der darauf folgende Kampf hatte auch seine amüsanten Momente:
Zuerst hält sich der Caitiff aus den Kampf raus und redet mit dem Ghoul, da "die beiden sind Vampire, die schaffen es schon, mit einem Menschen fertig zu werden".
Der Kampf lief wie folgt ab:
Stalker rennt auf Brujah zu mit einem Baseballschläger. Ventrue will sich von hinten auf ihn stürzen, patzt den Wurf und landet auf ihrem Bauch, während B dem Angriff von S ausweicht. V versucht daraufhin, S die Beine weg zu ziehen, schafft es aber nicht, während B gerade zu einer Kopfnuss ausholt. S kann ausweichen, allerdings schafft V es danach endlich, S die Beine weg zu ziehen, während B ihm einen Kinnhacken verpasst. S versucht, sich abzufangen, schafft die Drehung aber nicht richtig, während V versucht, unter ihm weg zu Rollen, dabei aber perfekt unter ihn rollt (patzer). S landet also auf V, B bekommt Panik, nimmt S und schleudert ihn gegen die Wand, wo er reglos liegen bleibt.
Anschließend will V schauen, ob S noch lebt, schafft es aber nicht, die Halsschlagader zu finden. Caitiff springt helfend ein, verpatzt aber den Wurf und stellt fest, dass der Stalker keinen Puls mehr hat (aber noch atmet). In einer Panik-Reaktion ghoult er ihn daraufhin, damit er nicht stirbt und hat jetzt einen Ghoul mit starken Tendenzen, Leute zu stalken, die ihm "wichtig" sind

Im Nachhinein war ich wirklich froh, den dreien nur einen Menschen vor die Nase gesetzt zu haben... Maßgeblich war das Problem zwar die Würfel, aber ich will mir nicht ausmalen, wie das geendet wäre, wenn sie es mit einem Gangrel oder Brujah zu tun gehabt hätten ^^
 

Agarwaencran

Halbgott
Meine Spieler (Ventrue, Brujah und Caitiff) arbeiten jetzt zusammen mit dem malkavianischen Primogen zusammen, weil ein Malkavianer (der sich in Torpor gehungert hat) davon überzeugt ist, dass der Seneschall durch einen Sabbati ausgetauscht wurde. Ich denke, dass kann man so kontextlos stehen lassen ^^

Und natürlich:
Ich/SL: Das schwache Licht aus dem Flur strahlt in den Raum. im halbdunkel erkennt ihr eine humanoide Gestalt auf der Couch sitzen (besagter Malkav von oben)
S1: Ich gehe vorsichtig in den Raum und versuche zu erkennen, wer oder was das ist.
S2: Ich mache das Licht an.
Manchmal sind die einfachsten Lösungen die besten :D
 

Ioelet

I am Iron Man!
Meine Spieler (Ventrue, Brujah und Caitiff) arbeiten jetzt zusammen mit dem malkavianischen Primogen zusammen, weil ein Malkavianer (der sich in Torpor gehungert hat) davon überzeugt ist, dass der Seneschall durch einen Sabbati ausgetauscht wurde. Ich denke, dass kann man so kontextlos stehen lassen ^^
Hehe, ich liebe Spielerinteraktionen mit Malks: Man weiß nie, ob hinter ihren Aussagen Auspex oder eine Geistesstörung steckt.
 

Agarwaencran

Halbgott
Meine Spieler lernen zur Zeit nach und nach einen gewissen NPC kennen. NPC ist malkavianer, als "Informationdump with a twist" gedacht. Soll heißen: Sie gibt den Spielern hilfreiche Informationen. Allerdings begraben in unhilfreichen Informationen und ich spreche dabei etwa dreimal so schnell, wie normal (zusätzlich natürlich Backstory, Persönlichkeit und so weiter).

Der Caitiff und der Ventrue reagierten, wie man es erwarten kann: Leicht genervt bis irritiert, erkennen aber den Vorteil.
Nicht so unser Brujah. Nach zwei Minuten unterbricht sie den NPC mit einem geschrienem "SHUT THE FUCK UP!"

Außerdem kleines Update zum "sie arbeiten für den Malkavianer-Primo, der denkt, dass der Seneschall ein Sabbatspion ist":
Inzwischen haben sie auch Kontakt zum Brujah-Primogen und ihm alles erklärt (Immerhin ein Brujah im Klüngel und der Sire des Caitiffs war ebenfalls Brujah).
Dank einiger Würfe, die zu Gunsten der Spieler ausgingen, hat dieser daraufhin einige Gefallen eingefordert und sich an einen Archon gewandt. Immerhin ist der Prinz, der anscheinend vom Sabbat-Spion-Seneschall kontrolliert wird auch Brujah, die Ganze Sache endet also nicht gut für den Ruf der Brujah in der Stadt, wenn er es aber ist, der für die Aufdeckung sorgt, könnte der negative Effekt für die Brujah etwas abgefedert werden.
Caitiff berichtet Malk-Primo, dass der Brujah-Primo die höhere Stelle aktiviert hat und sehr zufrieden (immerhin muss sie es nicht selbst machen und steht damit nicht in der direkten Schusslinie) belohnt M-Primo das Klüngel höher, als vorher abgesprochen.

Es folgt eine Diskussion im Klüngel darüber, ob der Malk-Primo vielleicht auch vom Sabbat ersetzt wurde, immerhin würde ein Primogen doch nie mehr bezahlen, als abgesprochen und ob sie der Sache weiter nachgehen sollten...
Dafür, dass zwei von drei Spielern zu Beginn keine VtM-Erfahrung haben, haben sie doch schnell das grundlegende Misstrauen gegen alles und jeden verinnerlicht xD
 

Agarwaencran

Halbgott
Ja, ich bin auch froh, die Jungs zu haben ^^

Nicht sehr weit ehrlich gesagt. Terminprobleme sei Anfang des Jahres :/ Zumindest nichts, was wirklich hier rein passen würde ^^'
 

Agarwaencran

Halbgott
Ok, gab mal wieder etwas unterhaltsames, wenn auch OOC.

Hintergrund: Unser Italiener muss trotz allem, was gerade vor sich geht kurzfristig arbeiten und zwar immer an unserem Spieltermin für eine weile (ja, wir machen uns sorgen um ihn).
Da das nicht das erste Mal ist, dass so etwas passiert, haben wir uns überlegt, eine zweite Runde zu machen für diese Zeiten. Dieses Mal Sabbat, hauptsächlich weil meine ersten Runden Sabbat waren und ich mal wieder auf diesen Teil der WoD lust habe.

Das amüsante war dann, als ich unserem Amerikaner die Sicht des Sabbats erklärt habe:
Ich: "Also, du weißt ja über die Vorsintflutlichen Bescheid. Der Sabbat ist der Meinung, dass die böse sind, das Ende der Welt einleiten und die Camarilla und so kontrollieren. Und sie kämpfen gegen den Einfluss dieser an. Außerdem sehen sie Blutsbanden und so als Freiheits- bzw. Willensberaubung an, während die Elder das in der Camarilla nutzen, um die Jüngeren zu unterdrücken. Sie sehen sich also im Grunde als Freiheitskämpfer, die veruschen, das Ende der Welt zu verhindern.
Er: "Und die Vorsintflutlichen existieren wirklich, oder?"
Ich: "Ja..."
Er: "Aber du sagtest doch immer, dass der Sabbat die Bösen sind!"
Ich: "Naja, es ist die WoD, es ist mehr eine Frage der Perspektive. Und natürlich ist da noch die Sache mit wenig Probleme mit Diablerie und Menschen als nicht viel wert ansehen und keine Probleme haben, sie umzubringen und alles Menschliche im Sinne von Moral und Werten hinter sich lassen"
Er: "Oh, den Teil hatte ich vergessen... Stimmt..."

Zumindest ich fand es lustig ^^
 
Oben