• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.

Lieblings - WOD - Kreatur

Liebglings - WOD - Kreatur


  • Umfrageteilnehmer
    40

Infernal Teddy

mag Caninchen
Naja, genaugenommen sind die Inquisitoren in DA keine Menschen, in der Gegenwart allerdings schon. Die KotE sind eigentlich eine Subreihe zu V:tM und haben kein GRW, sollten also auch keine Option bekommen, Mumien nach WoD: Mummys schon, Mumien nach M:tR nicht, usw...
 

Totz66

Kainit
Wobei die Technokraten, die einzig interessanten sind, ansonsten, ich mag auch mal hohe Machtlevel, aber das ist definitiv zu viel

Sehe ich eigentlich nicht so, die Technokratie mit ihrer eine Welt eine Wahrheit - Ideologie ist mir eher unsympathisch, vor allem weil sie ein echt verlogener Haufen von Machtmenschen sind. Bei den Traditionen finde ich die internen Streitigkeiten und ideologischen Gegensätze viel interessanter und die Ansätze zur unterschiedlichen Herangehensweise auf dem Weg zur Erleuchtung wesentlich interessanter als den gleichgeschalteten Technokraten.
Was das Powerlevel angeht ist ein Techi mit den vergleichbaren Werten eines Magisters des Ordens ähnlich mächtig wie dieser, in den meisten Fällen sogar stärker weil er meist weniger Probleme mit dem Paradox hat und nur durch seine technomantischen Talismane Magick wirkt. Außerdem hat die Technokratie starke Hilfstruppen und weltliche Verbündete die gegen den Traditionsmagus, der in den meisten Fällen auch noch einen Eid zum Schutz der Schläfer geleistet hat, sehr effizient sind. Also vom Powerniveau ist der Techi ab einem gewissen Punkt total im Vorteil. Sie sind in der Überzahl, besser vernetzt, haben meistens mehr und bessere Ressourcen und sind im allgemeinen diszplinierter und besser koordiniert.
 

Kalanni

Drachentochter
Sehe ich eigentlich nicht so, die Technokratie mit ihrer eine Welt eine Wahrheit - Ideologie ist mir eher unsympathisch, vor allem weil sie ein echt verlogener Haufen von Machtmenschen sind. Bei den Traditionen finde ich die internen Streitigkeiten und ideologischen Gegensätze viel interessanter und die Ansätze zur unterschiedlichen Herangehensweise auf dem Weg zur Erleuchtung wesentlich interessanter als den gleichgeschalteten Technokraten.
Was das Powerlevel angeht ist ein Techi mit den vergleichbaren Werten eines Magisters des Ordens ähnlich mächtig wie dieser, in den meisten Fällen sogar stärker weil er meist weniger Probleme mit dem Paradox hat und nur durch seine technomantischen Talismane Magick wirkt. Außerdem hat die Technokratie starke Hilfstruppen und weltliche Verbündete die gegen den Traditionsmagus, der in den meisten Fällen auch noch einen Eid zum Schutz der Schläfer geleistet hat, sehr effizient sind. Also vom Powerniveau ist der Techi ab einem gewissen Punkt total im Vorteil. Sie sind in der Überzahl, besser vernetzt, haben meistens mehr und bessere Ressourcen und sind im allgemeinen diszplinierter und besser koordiniert.

Ich habe ja nicht behauptet, daß die weniger übermächtig sind, spielen tue ich weder das eine noch das Andere.
 

Teylen

Kainit
Falsch. Es wird lediglich am meisten gespielt.
Du kannst davon ausgehen, dass 2/3 der Vampire-Wähler niemals das GRW eines anderen Systems gelesen haben.
Deswegen spielen sie es immer noch am liebsten.
Auch wenn sie nicht alle GRWs der anderen Systeme gelesen haben und wenn sie die vielleicht nur vom hören sagen kennen.
Ein Teil der anderen Sachen erscheint halt neben V:tM (vielleicht V:tR) so wenig reizvoll das man daneben nichts spielen mag.
 
A

Arlecchino

Guest
Wir könne ja mal fragen, ob hier tatsächlich so wenige, die Vampire gewählt haben, auch die anderen GRWs kennen. Kann ich mir irgendwie nur schwer vorstellen.
 

xPliCt

Gott
Ich würde auch sagen, dass die Umfrage, vor allem auch verstärkt durch eine Mehrfachnennung, Vampire sehr stark begünstigt. Die meisten werden einfach Vamp kennen und es auch gespielt haben, bzw. wage ich mal die These, dass die Leute die die WoD von was anderem als Vamp her kennen, nahezu alle auch Vamp kennen, während es andersrum wohl nicht immer der Fall ist, zumindest nicht in der Gänze.
 
A

Arlecchino

Guest
Irgendwie widerspricht sie (als Person) schon deiner Vermutung, immer hin hat sie soweit ich das mitbekommen habe ziemlich viele andere Regelwerke gelesen.
 

Teylen

Kainit
Deutet für weitere Fragen auf den oben eröffneten Umfrage & Diskussions Thread ^^
(Kleine Anmerkung zum lesen; schon allerdings weniger WoD GRWs)
 

xPliCt

Gott
Irgendwie widerspricht sie (als Person) schon deiner Vermutung, immer hin hat sie soweit ich das mitbekommen habe ziemlich viele andere Regelwerke gelesen.


Aber nicht alle alle^^ Das teilt die Stimmen halt für andere Systeme auf.

Ich stelle mal die These auf, dass vielen die Vamp lieben Demon auch sehr gut gefallen dürfte, aber eher wenige es kennen werden.
 
D

Deleted member 7518

Guest
Hm, ich denke von den aufgezählten sind mir was Sympathie etc. angeht die Werwölfe irgendwie am nächsten. Irgendwie. Teilweise.
Danach kommen Hunter, und dann Vampire.

Kurios, dass ich durch Gruppenkonstellationen irgendwie trotzdem primär Vampire gespielt habe, obwohl mich Vampire so an und für sich gar nicht so 100% anlachen.
Ich meine, ich mag sie ja durchaus auch, aber ich bin wohl einfach kein großer Intrigenfan. Wobei wir Vampire auch nie sonderlich intrigenlastig gespielt hatten.

"Wechselbalg" würde mich ja persönlich irgendwie reizen... aber ich glaube, da bin ich in unserer Gruppe wahrscheinlich eher allein, und wir kommen eh schon zu selten zum Spielen, um immer neue Baustellen zu öffnen.
 

Kalliope

Kainit
Ich hab noch gar nicht abgestimmt, aber an sich würde ich schon sagen, dass Vampire mein Lieblingssetting ist.
Und ja, es war auch mein erstes "echtes" RPG. Davor hab ich in erster Linie online RPs in Foren gespielt, die dann idR auf irgendwelchen Serien basierten. In meinem Fall dem Manga Hellsing.
Da gab es so ein totales Arschloch von einem Vampir, der eigentliche Hauptchar der Reihe. Hieß Alucard. Hatte mega abgefuckte Wummen und seine Fähigkeiten....naja, ich denke man kann es als eine Mischung aus Beherrschung, Präsenz, Schattenspielen, Geschwindigkeit, Stärke, Seelenstärke, Fleischformen und Pfad des Blutes alle samt über Stufe 5 ganz gut beschreiben. Ich denke en par Dots Auspex, Gestaltwandeln, Tierhaftigkeit und ev auch Schimären wären da auch drin.
Um das mal für WoD-Kenner auszumalen.
Durch was zeichnet sich diese Figur aus? Naja, der gute Alucard ist ein ziemlich kriegstreiberisches, martialisches, blutrünstiges Arschloch, 600 Jahre alt und gut dadrin seine ziemlich kaputte, wohl manisch depressive Ader hinter seinen Blutrausch-Aktionen zu verstecken.

Den hab ich so ziemlich immer gespielt. In jeder meiner online-Runden. Ja, das hat Spaß gemacht. (dass ich ständig aus den Runden geflogen bin, weil "mein" Alucard nicht iwelchen Marry Sues oder seiner Vorgesetzten angeblich "unsterbliche Liebe" gestehen *HUST*bei einem solchen Char ja ABSOLUT glaubwürdig und nachvollziehbar..>_>*HUST* wollte, und das obwohl die diversen Fangirlys das gern gesehen hätten fand ich nich so dolle, aber gut.... :D )

Naja, auf jedenfall kam ich darüber iwann zu na online VTM-Runde. Und das hat Spaß gemacht, auch wenn ich mich erst an das Neonate-Powerlevel gewöhnen musste.
Ich mochte die doch ziemlich totale Souveränität, die man bei der Char-Erschaffung hat. Damals sah ich die Gangrel noch als eine Art grazileren Werwolfersatz an und an sich...kann man die auch so spielen. oO''
Man hat zwar en par Hände voll Archetypen, kann mit denen aber doch sehr frei hantieren und ziemlich freie, eigenständige Figuren, eben Charaktere, erschaffen. Prinzipiell ist jedes Konzept möglich, spätestens wenn man etwas am Gen-rädchen dreht und halt mal ne Ahnenrunde spielt.
Intriganten kann man spielen, Gesellschafts-Fetischisten, Selbstdarsteller, Einzelgänger, Politiker, Prügel-Typen, Okkultisten, sogar Magier, Psycho-Künstler und totale Monster.... alles durchaus innerhalb des selben Settings gleich überzeugend umsetzbar.

Innerhalb dieser VTM-Runde kam ich auch mit Dämonen erstmals in Kontakt, aber eben stark vereinfacht. Nach dem Einlesen in deren Regelwerk war mir eins klar: Es ist mir einfach zu christlich.
Ich glaube, wenn ich da jemals ne "richtige" Runde spielen sollte, wollte ich den Background un zweifelsfall irgendwie gehausregelt haben... oder mindestens meinen Char via Geistesstörung: Wahnvorstellung oder so von seiner Christlichkeit/der Engels-Geschichte erlösen...^^°

Ab davon, dass mir das Torment-System nich so wirklich gefällt...weiß nicht, die Humanity bei Vamps geht ja noch und ist je nach Chronik auch gut durch Pfade mal ersetzbar. Torment hingegen...find ich sehr, sehr starr.

Und das obwohl mir das System der "Doppelten Persona Mensch/Dämon-Hybrid" durchaus sehr gut gefällt und die Powers schon irgendwie interessant sind. Und auch einige der Häuser mag ich sehr, v.a. Lammasu und Namaru find ich iwie klasse!

Mage... naja.... mal ein wenig damit beschäftigt....und zu meinem Erschrecken festgestellt, dass mein doch eigentlich absolut overpowerter "Einstiegschar" Alucard dagegen en totales Waisenkind ist!O_O
Ich weiß nicht, irgendwie bin ich mit dem Paradigmenkram, Paradoxon-Gedöns, Technokraten und alle dem nicht so wirklich warm geworden...
Und dieses "eigentlich kannst du alles..." fand ich...naja, weiß nicht, sagen wir, wenn ich High Power spielen will, scheint mir ne Ahnenrunde iwie interessanter.

Wraith hab ich mal angeschnitten, klingt schon interessant, bin aber nicht so arg tief drin.


Changeling ähnlich. Aber da hab ich seit einer bestimmten Erfahrung irgendwie schon eine herzliche Abneigung gegen entwickelt.... :ROFLMAO:

Werwölfe....naja, das kommt mir so vor, als hätte man nur 2 Mögliche "Spielbereiche" bzw. "Charinteressen", die man bespielen könnte: "Preiset Gaia!" und "Prügeln - einfach weil!"
Ok, man kann auch noch Pentax mit "Preiset Gaia!"-Rufen aufs Maul geben....aber...ich weiß nicht....hat mich iwie auch nicht so wirklich überzeugen können...^^°

Mumien sind cool, aber ich denke als Setting nicht arg lang bespielbar. Gibt ja nicht so arg viel Material dazu. Aber die Mythologie dahinter ist natürlich wirklich sehr interessant gemacht, grade für Ägypten-Fans. =D xD

Kuei-Jin sind irgendwo schon interessant....haben von mir bis jetzt aber auch noch nicht so viel Zuwendung erfahren, einfach weil...weiß nicht, fühlen sich für mich irgendwie arg exotisch an.

Hunter mag ich irgendwie nicht. Wenn ich in einer Welt mit übernatürlichen spiele, dann will ich einfach auch übernatürlich sein. Schluss, Punkt!!:D
 
Oben Unten