• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.

Lieblings - WOD - Kreatur

Liebglings - WOD - Kreatur


  • Umfrageteilnehmer
    40

EastKindred

Halbgott
Was ist / sind eure Lieblingskreaturen. Bei mir sind es definitiv die Kuei-Jin und die Vampire.
Das Intrigenspiel gefällt mir sehr gut. Mit dem Hau drauf Werwolf kann ich nicht viel anfangen.
 

Totz66

Kainit
Ganz klar gefällt mir der Magus am Besten. Ein Mensch mit schier grenzenlosem Machtpotential der sich durch die eigene Hybris selbst der schlimmste Feind ist und hinter die Dinge sieht die die Welt zusammenhalten.
 

Robert

Wiedergänger
Warum ist die Umfrage rassistisch?:cry:

Mit dem Werdackel kann ich auch nix anfangen, meine Lieblingskreatur findet sich im Bastet(oWoD) bzw. Changing Breeds(nWoD):whistle:
 

Swafnir

Glücksbärchi-Squirrelgirl-Thor-Chimäre
Bastet hätte ich auch geklickt, so sind es die Mumien. Ich mag den mythologischen kontext und die Idee der Wiederauferstehung find ich klasse.
 

Durro-Dhun

Erklär(wer)bär
Ich persönlich finde die einzelnen Wesenheiten in cWoD und nWoD durchaus nicht sehr vergleichbar.
Werwölfe funktionieren etwas anders anders, Vampire fühlen sich für mich als SCs komplett anders an und vor allem auch die Changelings sind nicht mehr wirklich miteinander vergleichbar...

Rollenspielerisch interessant sind alle. Was die cWoD angeht, so finde ich persönlich Vampire und Werwölfe am interessantesten. Vampire am interessantesten zu spielen (Intrigen, Intrigen, Intrigen!!) und Werwölfe am symphatischsten.
 

EastKindred

Halbgott
Finde ich schwierig, da man die meisten dinge nicht vergleichen kann - gerade Changeling und Mage sind zwei vollkommen andere dinge.

Ist mir schon klar, dass man die Systeme nicht vergleichen kann,
doch man hat irgendwie doch sein Lieblingssystem. Vampire war mein erstes
WOD Spiel und bis heute ist das mein Lieblingsspiel.

Habe seit langem wieder einmal Werwolf gespielt und das Spiel kann mich
immer noch nicht überzeugen. Keine Intrigen, Zusammenhalt des Rudels,
Revierverhalten und das Leben auf der Strasse gefallen mir gar nicht.

Bei Mage weiss eigentlich so niemand, was der Lebensinhalt ist.
Ich bin jetzt ein Magus und jetzt?

Geist war cool, aber dieses Jekyll & Hyde Konzept war mit der Zeit doch irgendwie
zu anstrengend.

Werde demnächst eine Dämonenrunde ausprobieren und denke dass mir dies sogut wie Vampire
gefallen könnte.
 

Totz66

Kainit
Bei Mage weiss eigentlich so niemand, was der Lebensinhalt ist.
Ich bin jetzt ein Magus und jetzt?

Das liegt doch an Dir wenn Du Deinem Charakter keine Ziele und Wünsche mitgibst, ansonsten sind die Ziele und Positionen im Erleuchtungskrieg im System und der Hintergrundgeschichte doch einigermaßen definiert.
 
E

Ein Huhn

Guest
Ist wohl ein wenig blödsinnig, dass ich hier mit abstimme, weil ich ja nur die nWoD kenne - und auch da natürlich leider (noch?) nicht alle Systeme ausprobieren konnte.

Vampire find ich natürlich sehr schick - das geht wohl (fast) jedem so, der hier mit abstimmt :D

Ansonsten liebe ich ja Changelings... das hat man vielleicht schon mitbekommen. Ich mag die Tragik die hinter jeder Figur steckt und die Vielfalt im Äußeren. Und die Möglichkeiten, die sie haben. Das "zwischen den Welten stehen", sich überall anpassen aber nie richtig dazugehören können. Das Verlangen nach Normalität und Irrationalität. Dieses Schwanken zwischen Traum und Realität. Die Mischung aus Liebreiz und Boshaftigkeit. *schwärmschnulzbegeister* *___*


Ansonsten habe ich festgestellt, dass man mich von so ziemlich jedem Wesen in der WoD begeistern kann, wenn das Spiel mich fesselt. Ging mir zumindest bei Mage so. Ich fand die Magier immer zu pseudowissenschaftlich und langweilig und das Regelsystem zu kompliziert. Naja, und ich finds immer noch kompliziert, aber das Spiel macht Laune ^.^

Ich warte ja noch darauf, dass mich jemand noch von den Werwölfen überzeugt: Das Regelwerk hab ich zuhause stehen, aber so beim Reinlesen fand ichs grauenhaft langweilig. Zu viel Schamanismus-Blabla und dieser Krieg zwischen diesen beiden Werwolfrassen (?) klang irgendwie ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Bis zum Regelteil hab ichs gar nicht geschafft, der Fluff am Anfang hatte mich schon sehr effektiv vergrault. Das Einzige, was ich interessant fand, war der absolute Zusammenhalt im Rudel. Nur warum sich diese Rudel zu [hier Werwolfäquivalent zu Vampirbund einsetzen] zusammenschließen sollte, ergab sich für mich irgendwie so gar nicht - wo Werwölfe doch so territorial sind? Klang für mich alles nach einer ganz netten Grundidee, die man auf Zwang den Standard-nWoD-Regeln angleichen musste. Naja und ständig irgendwelche Arschtret-Abenteuer... hm... nicht meins...
Aber wie gesagt: Wenn ich mal die Chance habe, lasse ich mich gerne davon überzeugen, dass auch Werwölfe richtig cool sein können :) Kenne bloß wieder niemanden, ders leitet - das Dauerproblem bei allem abseits von Vampire :(

Auf jeden Fall wenigstens antesten möchte ich mal Geist und Promethean.

Mumien interessieren mich gar nicht. Noch nie. *schulterzuck*
 

Teylen

Kainit
In der Liste fehlen, wie ich gerade sehe, die Hunter!
Ansonsten wäre es mitunter praktisch aufzutrennen so das man angeben kann ob man z.B. die klassischen oder die neuen Vampire mag.
 
E

Ein Huhn

Guest
Ansonsten wäre es mitunter praktisch aufzutrennen so das man angeben kann ob man z.B. die klassischen oder die neuen Vampire mag.
Würde das denn jetzt noch was bringen? Soweit ich das sehe, kann ja keiner, der hier bereits abgestimmt hat, seine Wahl dann nochmal verbessern :(
 

Lyrkon Alàeren

Power Cosmic
Teammitglied
Dämonen, vor Magiern und Vampiren.

Und nur ums gesagt zu haben: selbst wenn man Vergleichbarkeiten heranargumentieren kann (mal besser, mal schlechter) wäre eine O/NWoD Trennung schon deutlich sinniger gewesen. ;)
 

EastKindred

Halbgott
Das liegt doch an Dir wenn Du Deinem Charakter keine Ziele und Wünsche mitgibst, ansonsten sind die Ziele und Positionen im Erleuchtungskrieg im System und der Hintergrundgeschichte doch einigermaßen definiert.

Es ist Geschmacksache. Also ich kenne das alte Mage nicht. Mage the Awakening, konnte mich nicht begeistern.
Als ich das Buch fertig hatte, dachte ich mir. Nun bin ich ein Magus und kann machen was ich will und nun?
Meine Meinung hat sich auch nach ein paar Spielabenden nicht geändert.
 
Oben Unten