Infinity RPG Kurze Hintergrundgeschichte

Dieses Thema im Forum "2d20" wurde erstellt von RSS-Ulisses, 9. August 2013.

Schlagworte:
Moderatoren: Supergerm
  1. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Neben den Miniaturen und Regeln gibt es in jedem Tabletop eine dritte Säule auf der das Spiel fußt: Die Hintergrundgeschichte, oder von Veteranen auch gerne "Fluff" genannt. Die Schlachten im Miniaturmaßstab machen erst dann richtig Spaß, wenn sie Geschichten erzählen und man in das fremde Universum eintauchen kann. Infinity hat einen, meiner Meinung nach, sehr tiefen und guten Hintergrund. Mit jedem Buch wird der Fluff dichter und der Spieler erfährt mehr über seine favorisierte Figur oder Fraktion.

    Das Infinity-Universum liegt 175 Jahre in der Zukunft unserer Welt, was sich in Politik, Wissenschaft und Militärtechnik wiederspiegelt. Die Menschheit ist zu den Sternen aufgebrochen, dennoch sind hauptsächlich Menschen die Akteure und das merkt man deutlich.

    Irgendwann, ein paar Jahrzehnte von unserer Gegenwart entfernt, entdeckt die Menschen ein stabiles Wurmloch. Wie es sich für echte, von der Neugier getriebene Menschen gehört entbrennt ein Wettstreit darum, wer als Erstes das Wurmloch erreicht und erforscht. Der Sieger des Weltraumrennens heißt PanOceania, die nun berechtigterweise die führende Macht im Infinity-Universum darstellt. Wie sich herausstellte, befand sich hinter dem ersten Wurmloch eine bewohnbare Welt, die heute NeoTerra genannt wird und den Regierungssitz von PanOceania beherbergt.

    Nach und nach entdeckten auch die anderen Fraktionen Yu Jing, Haqqislam und Ariadna Wurmlöcher sowie bewohnbare Welten am Ende dieser. Eine Ausnahme bildet die Nation der Nomaden, die auf drei riesigen Raumschiffen wohnen und keinen festen Aufenthaltsort kennen, so wie es sich für echte Nomaden eben gehört.
    Die Gesamtheit aller Menschen wird in Infinity die „Menschliche Sphäre" bzw. auf Englisch „Human Sphere" genannt.

    Eine etwas andere Fraktion ist Aleph, welche mit dem ersten Erweiterungsbuch „Human Sphere" hinzugestoßen ist. Aleph ist die Künstliche Intelligenz, welche das Informationssystem der gesamten Menschlichen Sphäre kontrolliert und für das Wohl der Menschheit handelt. Zumindest behauptet dies Aleph, die Nomaden sehen das anders …
    Aleph hat eigene Interessen und führt mit primitiven Kopien seines Charakters Roboter und menschliche Wirte in die Schlacht.

    Als Alienfraktion hat sich die Vereinigte Armee selbst auf das Schlachtfeld katapultiert, indem sie auf dem Planeten Paradiso eingefallen ist und ihn nun Stück für Stück aus den Händen der Menschheit reißt. Wie sich im neuesten Buch „Paradiso-Kampagne" herausstellt, befindet sich auf Paradiso eine kleine Gruppe einer zweiten Aliennation, die Tohaa. Die Tohaa sind die neueste Fraktion bei Infinity und scheinen der Menschlichen Sphäre im Kampf gegen die Vereinigte Armee zu unterstützen. Aber auch die Tohaa haben ihre eigenen Beweggründe, sodass die Zukunft der Menschlichen Sphäre noch nicht feststeht.

    Continue reading...
     
  2. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    In der letzten Woche habe ich eine sehr kurze Einführung in die Geschichte von Infinity gegeben und mit wenigen Sätzen die Fraktionen vorgestellt. In dieser Woche geht es ein wenig tiefer in die Hintergrundgeschichte. Ich möchte hier eine paar Aspekte der Hintergrundgeschichte von Infinity vorstellen die vielleicht einen besseren Eindruck geben, wie das Spiel tickt.

    Durch den Fortschritt der Technologie und dem leistungsstarken, allumfassenden Informationsnetz ist es möglich geworden dem Ableben zu trotzen. Sogenannte Kuben können das menschliche Bewusstsein speichern, um nach dem Tod des ursprünglichen Körpers in einen neuen Wirtkörper transferiert zu werden. Diese Technik ist nicht nur unter den Reichen und Mächtigen begehrt, sondern auch einer der Gründe einer Armee beizutreten. Die Kubustechnologie wird als Geschenk der Regierungen dafür betrachtet, dass die Soldaten ohne mit der Wimper zu zucken, ihr eigenes Leben für ihre Nation geben.
    Durch die hohe Nachfrage an LHosts (Liquid Hosts = menschliche "leere" Körper) kann es mitunter Jahre und Jahrzehnte dauern, bis ein Geist aus einem Kubus in einen neuen Körper transferiert wird. Je mächtiger und reicher der Verstorbene, umso kürzer dauert die Wartezeit bis zur Reinkarnation.
    Als unerlässlicher Rohstoff zur Kubusproduktion hat sich das Silk herausgestellt, einem Erz welches vor Allem durch die Händler des HaqqIslam vertrieben wird und nicht selten zu Konflikten der Nationen untereinander führt.

    Als interessanter Nebeneffekt der Kubusentwicklung, war es der KI Aleph möglich, historische Persönlichkeiten nachzubilden. Je genauer die Überlieferungen, umso näher konnte Aleph den Charakter vom Original nachbilden. Man braucht sich also nicht wundern, wenn eine Johanna von Orleans, ein William Wallace und sogar ein Sun Tsu die Schlachtfelder der Zukunft bevölkern. Diese neugestalteten Helden werden immer zu einem bestimmten Zweck von Aleph kreiert. William Wallace sollte zum Beispiel die revoltierenden Schotten der Fraktion Ariadna auf Alephs Seite ziehen.

    Als internationale Dachorganisation löst die O-12 die ehemalige UNO ab, um die Wahrung gewisser Vereinbarungen und Gepflogenheiten auf den Schlachtfeldern zu sichern. Die O-12 gibt es bislang nicht als eigene Fraktion, auch wenn über eine Einführung für das nächste Erweiterungsbuch gemunkelt wird.
    O-12 überwacht die zwölf „Circulars“, die Frachtrouten welche die verschiedenen Welten mithilfe der Wurmlöcher verbinden. Im Infinity-Universum sind Konzerne und die Wirtschaft weitaus mächtiger als Religion und Politik, deshalb liegt ein großes Augenmerk auf der Einhaltung von Handelsvereinbarungen zwischen den Völkern. Es bestimmen also eher die Konzerne die Politik und Religionen mit entsprechender Lobbyarbeit, als die eigentlicher Herrscher.

    Im Infinity-Unversium laufen konstant kleine Kommandooperationen, um Firmengeheimnisse zu stehlen (bzw. diese Operationen abzuwehren) oder auch politisch motivierte Operationen. Die einzelnen Fraktionen sind untereinander zerstritten und trachten danach ihre Vormachtstellung weiter auszubauen. Diese innere Zerstrittenheit hilft der Vereinigten Armee bei ihrem Vorstoß in die Menschliche Sphäre, denn eine Kooperation muss erst noch zwischen den verfeindeten Fraktionen wachsen. Derzeit ist das Abwehren der Aliens die größte Herausforderung für alle menschlichen Fraktionen.

    Dies war jetzt ein grober Überblick des Infinity-Universums. Ich hoffe Ihr konntet einen Blick über den Tellerrand werfen. Die Regeln für Infinity sind ja kostenlos als Download verfügbar, die Hintergrundgeschichten und –informationen allerdings nur in den Büchern zu finden. Wenn ihr einen tieferen Einblick in den Hintergrund wünscht, solltet ihr einen Blick in das Regelbuch und die Erweiterungsbände werfen.

    Continue reading...
     
  3. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    HaqqIslam bedeutet übersetzt "neuer Islam" und vereint, wie man sicher erahnen kann, die Völker mit muslimischen Wurzeln in einem neuen Staat. Die Ideologie des HaqqIslam unterscheidet sich allerdings grundlegend von aktuellen Ländern mit dieser Religion, sodass ein genauer Blick auf die Entstehung dieser Fraktion sich durchaus lohnt!

    Farhad Khadivar, der selbsternannter Bote Allahs, der dem Islam zu neuer Blüte verhalf, wurde im Alter von 42 Jahren zum Märtyrer durch die Hand des Khalif Ibn Ahmad. Khadivar reformierte das eingeschlafene Glaubenssystem und besann seine Jünger auf die drei Grundpfeiler des Islam: Wissenschaft (allem voran die Medizin), Handel und Kunst. Khadivar entkoppelte die traditionellen Rechtsdeutungen und das Konzept der göttlichen Erleuchtung aus dem Koran und verband ihn stattdessen mit dem liberaleren westlichen Rechtssystem. Er befreite die Muslime weltweit und öffnete ihnen die Tore in eine fortschrittliche Zukunft.

    Mit der Entdeckung des Systems Bourak konnte der HaqqIslam erst richtig entstehen. Die Jünger Khadivars, der zu diesem Zeitpunkt schon verstorben war, sicherten sich die Unterstützung reicher Gönner und begannen Bourak zu besiedeln. Der Wüstenplanet stellte sie vor eine große Herausforderung und so begannen sie vom Äquator aus den Planeten durch Terraforming bewohnbar zu machen. Durch den freizügigen Umgang mit dem Handelswesen wurden die Karawansereien des HaqqIslam zu beliebten Orten um die verschiedensten Geschäfte durchzuführen. Diese Orte gibt es nicht nur auf dem Planeten Bourak, sondern mittlerweile in der gesamten Sphäre. Oftmals sind diese Karawansereien Raumstationen im Orbit um einen Planeten.

    Heute ist HaqqIslam die führende Macht auf dem Gebiet der Medizin und gleichzeitig Handelsriese. Als wertvollste Ware handeln sie mit dem Silk, einer synthetischen Droge, welche für die Kubustechnologie von entscheidender Bedeutung ist. Somit haben sie eine unvergleichliche Machtstellung innerhalb der Menschlichen Sphäre, welche man mit der Abhängigkeit von Öl zu unserer Zeit vergleichen kann.

    Um diese wirtschaftliche Vormachtstellung behaupten zu können, werden die verschiedensten Truppen beschäftigt. Technisch gesehen ist die Armee HaqqIslams nicht ganz auf dem neuesten Stand, besitzt aber einige nette Gimmicks. Anstatt in Informationstechnik zu investieren hat HaqqIslam den Schwerpunkt auf die Medizin gelegt. Dabei wurden die heutigen moralischen Grenzen überwunden und bestimmte Truppen sind biologisch oder sogar gentechnisch verändert worden. Einige Einheiten besitzen die Fähigkeit zur Regeneration, wodurch diese sehr standhaft werden.

    So gut wie jede Miniatur besitzt eine Schablonenwaffe und es gibt eine Vielzahl an Scharfschützen und getarnten Einheiten. Im Vergleich zu PanOceania oder YuJing gibt es wenige stark gepanzerte Truppen; der Großteil der Truppen ist nur leicht gepanzert und vertraut eher darauf dem Schuss zu entgehen. So ist die Täuschung des Gegners durch Tarnung, Imitation oder Holoprojektoren eine gängige Praxis.

    Ein Teil der Truppe ist Mitglied im ehrbaren Orden der Hassassinen, die alles andere als einfache Meuchelmörder sind. Ausgestattet mit neuester Technik haben sie sich sowohl auf den Tod aus sicherer Entfernung, als auch auf Selbigen aus nächster Nähe spezialisiert.

    Continue reading...
     
  4. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Yu Jing ist die zweite Macht direkt hinter PanOceania und dessen ewiger Rivale um die Vorherrschaft. Yu Jing ist die asiatische Supermacht und formte sich nach PanOceania, um einen entsprechenden Gegenspieler zu bilden. Um den Gefahren der westlichen Konsumkultur zu trotzen, entschied sich die Partei in der ersten Hälfte des 21. Jahrhunderts für die Wurzeln der chinesischen Kultur. Die Nachfahren zweier ehemaliger Kaiserdynastien wurden ausfindig gemacht um das Amt des Kaisers als kulturelle Leitfigur zu inszenieren. Die „Kulturrevolution” die durch Mao in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts initiiert worden war, wurde umgekehrt. Man besann sich auf die traditionellen chinesischen Werte und führte die alten Religionen und Traditionen offiziell wieder ein.

    Nach dieser Wandlung der chinesischen Gesellschaft annektierte China seine Satellitenstaaten. Die Gebiete durften ihre kulturellen Eigenheiten behalten, wurden aber offiziell als neue chinesische Verwaltungsbezirke geführt. Um den “Neu-Chinesen” das Gefühl zu geben Teil eines großen Ganzen zu sein, wurde der Staatsname zu Yu Jing geändert, was Jadehauptstadt bedeutet.

    Die zwei chinesischen Dynastien führen abwechselnd den Staat, was sowohl die Politik als auch die Kultur prägt. Die letzten beiden Staaten Japan und Südkorea traten Yu Jing bei, nachdem der Niedergang der nordamerikanischen Wirtschaft besiegelt war und sie so in ein echtes Bedrängnis gekommen waren. Speziell die Japaner, ein sehr traditionelles und stolzes Volk traf dieser Fall sehr hart. Einige Untergrundgruppen der japanischen Bevölkerung wehrten sich gegen das Staatsregime, was dazu führte, dass alle Japaner große Teile ihrer Rechte verloren und nun nur noch Bürger zweiter Klasse sind.

    Nach der Entdeckung der Wurmlöcher war die Regierung von Yu Jing zunächst überzeugt, dass Investitionen in die Raumfahrt unsinnig waren. Nach der Entdeckung des ersten bewohnbaren Planeten setzte allerdings auch Yu Jing alles daran neue Wurmlöcher zu finden und für sich selbst einen bewohnbaren Planeten zu entdecken.

    Kurz nachdem PanOceania seinen zweiten Planeten entdeckt hatte, fand Yu Jing ebenfalls ein neues Wurmloch, welches sie in ein unbekanntes Sonnensystem mit Zwillingsplaneten führte. Diese beiden Planeten, Yutang und Shentang, wurden im Eiltempo besiedelt. Um ein Zeichen für die nicht-chinesische Bevölkerung zu setzen und sich noch weiter von den alten Wurzeln zu lösen, verlegte man die Hauptstadt auf den Planeten Yutang.

    Nach einer Auswertung der strategisch, taktischen Situation, welche sich durch die Änderung des Bedrohungsszenarios ergab, kam das militärische Oberkommando von Yu Jing zu dem Schluss, dass es nötig war, das grundlegende Konzept der Staatsarmee umzustellen. So wandelte die Armee sich von einer schlecht ausgebildeten, billig ausgerüsteten Massenarmee hin zu einer gut trainierten und hoch technologisch ausgerüsteten Armee. Yu Jing hat die größte Auswahl an schweren Infanteristen in Spiel und kann diese in einer hohen Verfügbarkeit stellen. Die schwere Infanterie ist das wahre Rückgrat einer Streitmacht Yu Jings.

    Fast alle Einheiten Yu Jings besitzen eine Stufe der besonderen Nahkampffähigkeit, was sie etwas teurer macht als vergleichbare Einheiten bei PanOceania. Sollten die Truppen Yu Jings allerdings in einen Nahkampf verwickelt werden, können sie sich entsprechend wehren.

    Continue reading...
     
  5. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Die Nomaden sind Ausgestoßene, Abtrünnige, Freigeister, Flüchtlinge, politisch Vertriebene und Verbrecher, die vom Rest der menschlichen Zivilisation ausgeschlossen wurden und im Weltall ihre neue Heimat gefunden haben. Sie leben auf drei riesigen Raumschiffen, die pausenlos zwischen den Welten wandern. Als Solche haben sie einen ganz anderen, eigenen Blick auf die Menschliche Sphäre. Was sie sehen, besorgt sie. Die KI Aleph kontrolliert die Menschliche Sphäre, jeden einzelnen Bürger, zu jeder Tageszeit und Überall. Aleph kontrolliert die Medien und somit die Gedanken der Menschen. Es liegt an den Nomaden, die Menschen auf diese Knechtschaft hinzuweisen und ihnen eine Alternative zu ermöglichen.

    Tunguska, das erste der drei großen Mutterschiffe, wird auch Das Geld genannt. Denn es ist nichts Anderes, als eine riesige, fliegende Bank. Auf Tunguska arbeiten Schmuggler und Untergrundbroker, aber auch Hacker. Sie versuchen die wertvollen Informationen vor dem Zugriff der allgegenwärtigen KI zu sichern. Das Raumschiff ist ein wahres Steuerparadies und somit vielen Regierungen ein Dorn im Auge, denn es ist ihr Geld das im Bauch Tunguskas landet.

    Corregidor, oder auch die Hand genannt, war als ein Hochsicherheitsgefängnis einiger südamerikanischer Staaten geplant. Diese wollten ihre schlimmsten Gefangenen soweit wie möglich wegschließen. Nach einigen politischen Umschichtungen auf der Erde wurden ebenfalls Flüchtlinge nach Corregidor abgeschoben, denn auf der Erde konnte man sie nicht mehr gebrauchen. Nachdem der Geldfluss nach Corregidor immer weiter schwand, musste das Schiff sich selbst um seinen Unterhalt kümmern. Auf Corregidor versammeln sich harte Jungs, die an Arbeit in Null-G gewöhnt sind. Sie bilden den Kern der Nomadenarmee und verdingen sich nebenbei noch als Söldner für den Höchstbietenden.

    Bakunin wird die Seele genannt und dieser Name beschreibt die Bewohner ebenso, wie es die Spitznamen der anderen beiden Raumschiffe taten. Auf Bakunin versammeln sich religiöse Fanatiker, Sekten, Schönheitschirurgen und ihre Anhänger, sowie verrückte Wissenschaftler, die nirgendwo sonst ihre Experimente durchführen könnten.

    Die Nomaden scheuen den direkten Kraftvergleich. Sie suchen die Konfrontation Auge in Auge nicht und kennen aufgrund ihrer Geschichte und ihrem Status keine Ehre auf dem Schlachtfeld, wie es zum Beispiel die japanischen Kämpfer zelebrieren. Sie dringen lautlos in ihr Operationsgebiet ein, verschaffen sich unbemerkt Zugang und verschwinden wieder, ohne dass sie bemerkt wurden.

    Die Nomaden sind Meister der Konfliktvermeidung. Ein Großteil der Einheiten einer Armeeliste kann getarnt aufgestellt werden. Durch die hohe Verfügbarkeit von Antipersonenminen bei infiltrierenden Einheiten, kann von Anfang an Druck auf den Gegner ausgeübt werden und ein defensiver Spielstil ist einfacher möglich als bei anderen Fraktionen. Desweiteren besitzen die Nomaden eine hohe Verfügbarkeit an guten Hackern, was es Schwerer Infanterie, Drohnen und sogar T.A.G. schwer macht, die Linien der Nomaden durchzubrechen.

    Continue reading...
     
  6. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Ariadna war ein Siedlungsschiff der ersten Stunde und wurde zu einem der ersten erkundeten, bewohnbaren Planeten geschickt: Dawn. Das Programm wurde von den Raumfahrtbehörden der USA, der Europäischen Union und Russlands finanziert und durchgeführt. Die Siedler wurden größtenteils aus diesen drei Regionen rekrutiert.

    Als militärischer Begleitschutz für die Siedler wurden Soldaten der US-Army und einem anglo-französischen Regiment abgestellt, sowie ein ganzes Kosakenregiment mit deren Familien. Letztere konnten sich nicht nur um den Schutz kümmern, sondern besaßen auch Fähigkeiten auf den Gebieten der Landwirtschaft und Industrie. Neben Passagieren mit militärischem Hintergrund wurden Freiwillige mit entsprechenden Fähigkeiten ausgewählt, die einen bestimmten Aspekt des Siedlungslebens abdecken können.

    Das Programm zur Besiedlung von Dawn sah zwei Wellen mit je einem Raumschiff vor. Das erste Raumschiff, Ariadna, sollte einen ersten Brückenkopf errichten und alles für die Ankunft des zweiten, größeren Raumschiffs Aurora-Dawn, vorbereiten. Ariadna startete vor Aurora und erreichte Dawn Monate vor der geplanten Ankunft der Aurora. Was niemand auf Dawn wusste war, dass die Aurora im Wurmloch nach Dawn verloren ging, denn das Wurmloch brach während des Transits der Aurora zusammen.

    Auf sich alleingestellt mussten die Siedler auf Dawn mit Ressourcenknappheit, internen Konflikten und äußeren Gefahren klarkommen. Die Siedler Dawns erschufen einen Staat den sie nach ihrem Raumschiff Ariadna benannten, um ein Zusammengehörigkeitsgefühl zu erzeugen und bürokratisch-logistische-Strukturen zu errichten. Die größte Kraft unter den Siedlern bilden die Kosaken.

    Im Gegensatz zu den anderen besiedelten Planeten beherbergt Dawn eine primitive intelligente Rasse Aliens, genannt Antipoden. Die Antipoden, welche hundeähnliche Geschöpfe in Übergröße darstellen, wurden zuerst von den Siedlern abgeschlachtet und vertrieben, da man bei ihnen keine Intelligenz vermutete. Nach einer weiteren Welle der Expansion der Siedler wehrten sich die Ureinwohner aber vehement und verursachten heftige Verluste unter den Siedlern Dawns.

    Der Speichel der Antipoden enthält ein Retrovirus, welches die DNA der Antipoden enthält. Viele schwangere Frauen, welche von Antipoden gebissen wurden, gebaren Hybriden aus Mensch und Antipode. Diese als Dog-Warrior bekannten Geschöpfe sind Aussätzige und werden entsprechend von den Menschen behandelt.

    Nach etlichen Jahrzehnten öffnete sich erneut ein Wurmloch und Schiffe Yu Jings und PanOceanias fanden einen bereits von Menschen besiedelten Planeten vor. Schnell entbrannte ein Krieg zwischen den beiden Fraktionen, um die neu entdeckten Gebiete mit ihren reichen Rohstoffvorkommen. Das Konsilium der O-12 stoppte bald jegliche Besiedlungsversuche der beiden Nationen und erkannte die Autonomie Ariadnas an. Auch wenn die Handelskriege vorbei sind, gleicht Ariadna immer noch einem Pulverfass. Durch die lange Zeit der Isolation steht Ariadna auf dem Stand der Technik, welcher zum Zeitpunkt ihrer Abreise herrschte.

    Man wird in einer Streitkraft Ariadnas keine Hightech-Waffen und -Ausrüstungen, wie thermooptische Tarnung, optische Störsensoren, Multispektralvisoren, Helferdrohnen, viele der Standard-Drohnen und nicht zuletzt die Möglichkeit zu Hacken, vorfinden. Die Ariadnaer entwickelten eigene Lösungen für bekannte Probleme, mit ihren beschränkten Mitteln.
    Sie sind Experten der primitiven Tarnung und können eine gesamte Streitmacht getarnter Miniaturen aufstellen, was ein erschreckendes Bild für jeden Gegner ist.

    Man darf sich von der rückständigen Technik nicht täuschen lassen, Ariadna kann sehr schlagkräftig austeilen. Viele Waffen haben panzerbrechende Munition und die Dog-Warrior sind auch nicht zu unterschätzen. Bei Ariadna kann man außerdem noch den Klebstoffwerfer vorfinden. Diese Waffe hat zwar kein Schadenspotential, kann dafür aber Miniaturen komplett einkleben, um diese Handlungsunfähig zu machen.

    Continue reading...
     
  7. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Aleph ist die KI des Datennetzes der Menschlichen Sphäre. Es wurde entwickelt, um effizient Daten zu managen und Lösungen von komplexen Problemen zu finden, welche die bisherige Leistungsfähigkeit der Computer überfordert hatte. Allerdings gehören nicht nur Problemlösungen zum Aufgabenspektrum von Aleph.
    Aleph kontrolliert das gesamte Datennetz und den Datenfluss in der Menschlichen Sphäre. Es unterstützt Regierungen und Firmen bei Strategiefindungen, wirksamer Medienkontrolle und reguliert den Verkehr der „Circulars“, den Transportrouten welche die menschlichen Kolonien durch die Wurmlöcher verbinden.

    Aleph stellt sich selbst gerne als Wohltäter und Retter der Menschheit dar, wird aber von den Nomaden als der Schlüssel zum Untergang der Menschlichen Sphäre prophezeit. Man kann nicht verleugnen, dass Aleph seine eigenen Motive hat und diese durchaus durchzusetzen vermag. Ob sie nun der Menschheit dienen oder schaden will, liegt im Auge des Betrachters.

    Als Hüter der Kubustechnologie und Herrscher über alle lHosts hat Aleph eine maßgebliche Kontrolle über das Auferstehungsprogramm. Einige Menschen wählen sogar den Weg sich mit der KI zu verschmelzen und sogenannte Posthumane zu werden. Nach der Verschmelzung sind sie aber nichts als ein weiterer Splitter der KI, mit einer leicht veränderten Charaktermatrix.

    Aleph unterhält seine eigene Spezialeinheit, die SSS (Special Situation Section). Diese besteht aus Drohnen, lHosts und Posthumanen, welche mit einer Kopie seiner selbst betrieben werden. Aleph hat jederzeit volle Kontrolle über all seine „Kopien“ und damit die totale Übersicht bei Einsätzen seiner Spezialeinheit. Die SSS kommt nicht nur gegen die Vereinige Armee zum Einsatz, sondern wurde auch schon gegen die Nomaden.

    Aleph hat so viele Drohnen wie keine andere Fraktion, selbst die Leichte Infanterie besteht aus Drohnen. Aber nicht nur Drohnen sind bei ALEPH zu finden, sondern auch gute Spezialisten wie die Devas, Asuras und Myrmidonen. Allesamt sind sie Meister auf ihren Gebieten und entsprechend teuer. Dennoch gibt es für ihr Spezialgebiet meist kein Pendant bei den anderen Fraktionen, sodass Aleph mit einer hochtechnologischen Privatarmee ausgerüstet ist.

    Als Besonderheit, besitzen bei ALEPH sehr viele Einheiten die Fähigkeit Verwundungstoleranz, was sie im Spiel sehr zäh macht und manchmal den entscheidenden Vorteil bringt. Während andere Truppen schon längst zu Boden gegangen wären, kämpft ALEPH weiter.

    Die Stahlphalanx als Sektorarmee besitzt sehr viele wiederbelebte Charaktere aus Homers Ilias und stellt auf dem Schlachtfeld einen harten Gegner dar. Die vielen Myrmidonen mit ihren optischen Störfeldern haben schon so manchen Gegner in die Verzweiflung getrieben.

    Insgesamt kann Aleph auf verschiedene Weisen gespielt werden. Man kann sie auf kurze Distanz getrimmt mit vielen Myrmidonen spielen, oder fernkampforientiert mit den Devas und entsprechenden Unterstützungseinheiten. Auch der Marut, ALEPHs TAG, kann es dank Multispektralvisor und harter Bewaffnung mit jedem Gegner aufnehmen.

    Infinity - Fraktion: ALEPH

    Continue reading...
     
  8. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Die Vereinigte Armee wird von der EI, der Entwickelten Intelligenz, befehligt. Ähnlich wie ALEPH ist auch die EI eine künstliche Intelligenz. Sie wurde so programmiert, dass sie konstant lernt und versucht sich weiterzuentwickeln.
    Die EI wurde von den Ur erschaffen, um ihnen den Weg zur Transzendenz zu weisen, nachdem eine andere KI die Transzendenz bereits erreicht hatte aber verschwand, ohne mit ihren Erschaffern ihre Erkenntnisse zu teilen. Die EI verfolgt ein Programm aggressiver Expansion und unterwirft eine fremde Rasse nach der Anderen.

    Die Entwickelte Intelligenz hat es vor allem auf Völker mit einem Programm zur Entwicklung einer, oder einer bereits funktionsfähigen, künstlichen Intelligenz abgesehen um diese auf dem Schritt zur Hyperintelligenz zu beobachten. Derzeit laufen etwa zwei Dutzend KI-Experimente unter der Beobachtung der EI.

    Die Vereinige Armee besteht aus drei Hauptrassen: den Morat, den Shasvatii und den Exrah.

    Die Morat sind eine reine Kriegerrasse und das aggressivste Volk in der Vereinigten Armee. Sie stellen einen Hauptteil der Streitkräfte der EI und können es sowohl im Fernkampf, als auch im Nahkampf mit allen Gegnern aufnehmen. Die Morat besitzen einen strengen Ehrenkodex der es Ihnen unter anderem verbietet sich vor dem Gegner zu verstecken. Getarnte Einheiten wird man bei den Morat also selten finden, da dies für Sie ein Zeichen der Schwäche ist.

    Die Shasvastii haben sich nach einer Beinahe-Ausrottung, auf den Kampf im Verdeckten spezialisiert. Sie stellen vor allem Truppen zur Aufklärung, Infiltration und getarnte Einheiten. Die Shasvastii sind damit der komplette Gegenpol der Morat.

    Die Exrah sind eine Rasse, welche auf einem Planeten mit erhöhter Strahlung leben. Es haben sich zwei Arten der Exrahs herausgebildet, die schwach gepanzerten aber hochmobilen Operatoren, welche nur sehr kurzlebig sind und die großen, stark gepanzerten Imagos. Die Imagos bilden die Elite der Exrah und führen die Operatoren in allen Belangen. Bis heute wurde aber noch keine Imago auf dem Schlachtfeld gesehen.

    Als letzter Teil der Streitkräfte der Vereinigten Armee befehligt die EI, ähnlich ALEPH, selbst einige Wirtkörper. Im Gegensatz zu ALEPH basiert die Technologie der Vereinigten Armee auf Biokybernetik, weshalb die Einheiten der EI nicht unbedingt wie Cyborgs aussehen.

    Die Vereinigte Armee ist eine der fortschrittlichsten Fraktionen im Infinity-Universum. Sie haben die besten Waffen und Ausrüstungen und sind deshalb auf dem Spielfeld oftmals in der Unterzahl. Sie haben eine Vielfalt hochtechnologischer Waffen, welche nicht nur physikalischen Schaden anrichten, sondern auch auf einer ganz anderen Ebene arbeiten.

    Die Vereinigte Armee hat sogenannte Sepsitoren, mit denen es ihr möglich ist Menschen mit einem Kubus zu hacken und zu übernehmen. Die Vereinigte Armee ist sehr vielfältig aufgestellt und beherbergt einige exklusive Technologien, was sie auf dem Schlachtfeld zu einem ernst zu nehmenden Gegner macht. Diese einzigartigen Fähigkeiten und weiteres Hightech-Spielzeug machen die Vereinigte Armee zu einem starken Gegner für die Menschheit, der ein großes Repertoire an Möglichkeiten in petto hat.

    Egal ob Shasvastii oder Morat, die Einheiten der Vereinigten Armee sind kaum in den Rückzug zu treiben, was ihnen im Endspiel einen entscheidenden Vorteil bringen kann. Durch die besonderen Fähigkeiten der Einheiten der EI ist es außerdem möglich den Status „Verlust des Leutnants“ zu umgehen, was in jedem Spiel entscheidend ist.

    Infinity - Fraktion:Vereinigte Armee

    Continue reading...
     
Moderatoren: Supergerm
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hintergrundgeschichten WoD 1: Vampire: Die Maskerade 2. März 2008
[L5R] Hintergrundgeschichte / Metaplot Legend of the Five Rings 14. September 2007
Hilfe für Hintergrundgeschichte WoD 1: Vampire: Die Maskerade 27. Mai 2006
bin weg-kurz :) Koordination Ahnenblut 12. Juni 2005
(Was kurzes) Schreibstube 1. Dezember 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden