D&D 3.x Klassenkombinationen

Azrael der Gefallene

Dunkler Paladin
Hallo Liebe mit-rollenspieler.


Ich habe mir gerade so ein paar gedanken über nette Klassenkombinationen gemacht, und da wollte ich mal fragen, welche ihr bevorzugt und was ihr allgemein von Klassenkombinationen haltet

zu meiner Person:

Ich persönlich finde Schurke/Barde
Schurke/Kämpfer

sehr schöne Kombos, und ihr???
 

Mantikor

Dungeonmaster
AW: Klassenkombinationen

Klassenkombi`s sind meistens super.

Die Kombi Kämpfer/ Schurke find ich auch recht gut, da es eine sehr Intelligente Kombi ist.

Leider ist bei mir auch schon einmal eine Kombi (die nicht gut durchdacht war)
misslungen.

@Azrael: Ich erinnere an Mino!
 

Infernal Teddy

mag Caninchen
AW: Klassenkombinationen

Ich neige eher zu Klassen, bei denen Multiclassing oder P_Classes eher hinderlich sind, zb Soulknife, oder Monk
 

Ariadne

Foren-Fee
AW: Klassenkombinationen

Multiclassing ist bei DnD ein MUSS. Zwar nicht zwangsläufig über verschiedene Grundklassen, aber wenn man prestige Klassen mitrechnet, auf jeden Fall!

Sorcerer/ Rogue mit den passenden PrC's Unseen Seer und Arcane Trickster. Ab einer gewissen Stufe unschlagbar...

Ansonsten sind noch Cleric/ Wizard Combos sinnvoll, entweder über den Mystic Theurge oder den Dweomerkeeper...
 

Niedertracht

Lebensretter
AW: Klassenkombinationen

Eigentlich bevorzuge ich es, Klassenkombinationen zu umgehen. Das gilt natürlich nicht für Prestigeklassen, aber darum geht es nicht.

Mögliche Kombinationen:
Kämpfer/Barbar/ZWK-Waldläufer (in verschiedenen Kombiantionen, auch nur zwei) - verfolgen ähnliche Zwecke und ein paar Talente vom Kämpfer, sowie die guten RWs und die Fertigkeitspunkte des Waldläufers können durchaus interessant sein.

Magier/Kleriker, wenn es zur Gottheit paßt (dann aber natürlich nur, um den Dweomerkepper zu nehmen, von daher nicht ganz das, was du gefragt hast).

Schurke/Säbelrassler kann ganz interessant sein, aufgrund der Stufe-3-Fähigkeit des Säbelrasslers. Daß ein paar Fertigkeitspunkte verloren gehen, kann noch akzeptiert werden, wenn es im Rahmen bleibt. Ich glaube, mehr als drei Stufen würde ich nicht nehmen.

Bei vollzauberwirkenden Klassen halte ich wenig von Klassenkombiantionen. Mir ist es lieber, daß ich so früh wie möglich neue Grade beherrsche. Kämpfer/Magier-Hybriden kann ich überhaupt nichts abgewinnen, obwohl ich schon eineml einen solchen gespielt habe und das noch in der 3.0 (Bärenstärke Stufe in Stunden).

Kämpfer/Kleriker ist noch ganz interessant, wenn man sich eh mehr auf den Kampf konzentriert und nicht so sehr auf das Zaubern.

Eigentlich war's das.
 

Azrael der Gefallene

Dunkler Paladin
AW: Klassenkombinationen

Muss würde ich nicht sagen, denn ich finde, wenn man eine Klasse wie den Kämpfer oder den Schurken bis zum ende durschzieht, kommt da ein meiner Meinung sehhr effektiver Char bei rum.

Jedoch kann man, wenn man es richig macht, auch viele klassen durch 1-2 (oder mehr) sichtbar verbessern

@cryne: es solle "all-classing" heißen :D

@: Manticore: ich liebe mino

Grüße aus der Unterwelt
A
 

Mantikor

Dungeonmaster
AW: Klassenkombinationen

Im großen und ganzen versucht man doch mit seinen Klassenkombi auf bestimmte Prestigklassen hin zuarbeiten.

Seltener gibt es "wirklich" den großen Vorteil, bei einer Klassenkombi!
 

Ariadne

Foren-Fee
AW: Klassenkombinationen

Jedoch kann man, wenn man es richig macht, auch viele klassen durch 1-2 (oder mehr) sichtbar verbessern
Klar. In ein LG Optimierungsbuild gehören z.B. immer 3 Stufen Paladin. Millterweile kann man dank des "Monks-Belt" die 2 Stufen Mönch killen. Ansonsten möglichst wenig Grundklassen und möglichst viele PrC's, die im Build Sinn machen...

@cryne: es solle "all-classing" heißen :D
Na ja, was da kreiert wurde, ist ein Barde...
 

Azrael der Gefallene

Dunkler Paladin
AW: Klassenkombinationen

Ich glaube nicht, das ich immer mit ner Klassenkombi auf ne Prestigeklasse hinarbeite... wenn ich z.B. Barde bin, und mit Schurke steige, dann probiere ICH zumindest meine Gebiete im bereich Fallenfinden ect. zu verbessern, um dem Schurken zu helfen oder ganz zu ersetzten...

Aber es stimmt, MEISTENS nur wegen Prestigeklasse....8)

Grüße aus der Unterwelt
A
 

Niedertracht

Lebensretter
AW: Klassenkombinationen

Muss würde ich nicht sagen, denn ich finde, wenn man eine Klasse wie den Kämpfer oder den Schurken bis zum ende durschzieht, kommt da ein meiner Meinung sehhr effektiver Char bei rum.
Nur wenn man, so wie ich, Prestigeklassen nicht unter "Klassenkombination" versteht. Faßt man diese hinzu, ist diese Aussage so nicht haltbar. Gerade der Kämpfer ist das Paradebeispiel einer Grundklasse, die ohne Prestigeklasse ineffektiv ist. Das mag sich mit dem PHB II ein wenig geändert haben - da ein paar Talente Kämpferstufe voraussetzen -, aber der Grundgedanke bleibt gleich.
 

Azrael der Gefallene

Dunkler Paladin
AW: Klassenkombinationen

Gut, die neuen Kenne ich nicht, das mit dem Kämpfer mag auch stimmen, aber ein hochstufiger reiner Schurke ist schon was feines... obwohl ich als Zauberwirkende Klasse nie ne Klassenkombo nehmen würde... weil ich möglichst schnell meine Grade habe will....

Grüße aus der Unterwelt
A
 

Mantikor

Dungeonmaster
AW: Klassenkombinationen

Bei Zauberwirkenden Klassen, ist wirklich schwer ne Klassenkombi ein zugehen.
Bei einer Prestigklasse, muss man sich das wirklich gut überlegen.

Meisten trifft das bei Arkanen Klassen zu.
 

Ariadne

Foren-Fee
AW: Klassenkombinationen

Nur wenn man, so wie ich, Prestigeklassen nicht unter "Klassenkombination" versteht. Faßt man diese hinzu, ist diese Aussage so nicht haltbar. Gerade der Kämpfer ist das Paradebeispiel einer Grundklasse, die ohne Prestigeklasse ineffektiv ist. Das mag sich mit dem PHB II ein wenig geändert haben - da ein paar Talente Kämpferstufe voraussetzen -, aber der Grundgedanke bleibt gleich.
Dem hab ich nichts hinzuzufügen...

...außer vielleicht, dass nicht nur der Kämpfer ohne Prestige Klasse ineffektiv ist. Barde ist auch so ein Beispiel...und Sorcerer...und Wizard...und Cleric...und...
 

Samael

Schlaues Kerlchen
AW: Klassenkombinationen

Das liegt dann aber daran, dass die Prestigeklassen schlecht designt sind. Eine gute Prestigeklasse fokussiert einen Charakter, macht ihm Dinge zugänglich, die er sonst nicht machen könnte, wofür er aber gewisse Dinge auch aufgeben oder zumindest sehr "ungemaxte" Bedingungen als Einstiegskarte vorweisen muss. Gute Beispiele: Assassine, Blackguard, Archmage. Eine Reihe von Schrottprestigeklassen die alles und mehr können als die Basisklasse (notorios: PK aus FR Büchern! Beispiel: Incantatrix, Morninglord of Lathander) macht deine Statement von oben aber (leider) wahr.

Aus diesem Grund würde ich vorschlagen PK nur im gut bedacht und von Fall zu Fall zu erlauben und auf gar keinen Fall ganze Bücher per se zugänglich zu machen.
 

Maris der Schmied

Jäger erster Klasse
AW: Klassenkombinationen

Also das Multi-Classen ein MUSS ist, sehe ich nicht!
Nur weil es Prestigeklassen gibt die einem bestimmten Aspekt des XXXseins einen enormen Schub geben, heist das ja noch lange nicht, dass ein highlevel XXX nicht auch sehr viel kann und eine daseinsberechtigung hat!
 

Ariadne

Foren-Fee
AW: Klassenkombinationen

Also das Multi-Classen ein MUSS ist, sehe ich nicht!
Nur weil es Prestigeklassen gibt die einem bestimmten Aspekt des XXXseins einen enormen Schub geben, heist das ja noch lange nicht, dass ein highlevel XXX nicht auch sehr viel kann und eine daseinsberechtigung hat!
Eine Daseinsberechtigung hat auch der Barde...

Effektiv istwas anderes...
 
Oben Unten