Infinity RPG Infinity the Roleplaying Game

Supergerm

Spambothenker
Teammitglied
Eine reine Spekulation, da ich das Regelwerk nicht habe:

Von den Preisen her würde ich sagen, daß Cyber +1, Biografted +2 und Silk +4 (oder alle auf +1) gibt.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
Was ist denn nun Euer Eindruck vom Infinity-Rollenspiel-Grundregelwerk?

Für mich bietet das Setting etwas wenig Punkte, die ich auch nur halb so interessant wie Mutant Chronicles (oder gar Star Trek) empfände.
Von den Regeln her macht es aber einen soliden Eindruck, etwas gegenüber MC3 vereinfacht, mit teils leichten Abweichungen, bei denen man als Conan- oder MC3-Spieler GENAU hinschauen muß, wie anders das in Infinity gemeint ist.
Schönes Buch, wird wohl aber kaum praktischen Spieleinsatz bei mir erfahren.

Will jemand von Euch das mal leiten? - Eventuell via Hangout?
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
Kann ich nachvollziehen. - Ich kenne das Infinity-Tabletop-Wargame gar nicht. Bei Infinity bin ich nur eingestiegen, weil es das tolle 2D20-System verwendet, das mir momentan so viel Spaß wie schon lange kein ähnlich detailliertes System macht.

Falls jemand das mal leiten würde, wäre ich gerne als Spieler dabei. - Aber um es selbst zu leiten müßte ich mich quasi von Null auf in den Hintergrund einarbeiten. Und da reichen mir Conan und Mutant Chronicles gerade vollauf.
 

Chris McCoy

Fianna und Khan
Unsere erste Session ist durch und durch die Regeln sind wir noch nicht komplett durchgestiegen. Aber es scheint, dass die Regeln zum implantieren der Cyberware leicht aufgeblasen ist. Also zuviel Würfelei. Probe hier, Momentum rauswürfeln und so. Und je mehr man würfelt, desto eher kommen negative Effekte.
Wir haben übrigens eine Hausregel gemacht, DogFaces verwandeln sich nicht, sondern sind immer in ihrer Dogwarriorform. Die spontane Mutation inkl. plötzlicher Gewichts und Volumenzunahme, war etwas viel Fantasy in der Hard SciFi Welt. Und auch wenn mein Kumpel mal im Modiphiusforum einige Fragen gestellt hat, ist eine weitere Sache, die wir festgelegt haben, dass es künstliche Gravitation gibt. Weil bisher jedes Bild, das Personen mit großer Wahrscheinlichkeit auf einem Schiff oder einer Raumstation zeigt, sie auf dem Boden rumlaufen und nicht durch die Gegend schweben.
 

Chris McCoy

Fianna und Khan
Was ich im Buch vermisst habe, ist ein Kapitel, was man als O-12 Agent eigentlich so für Befugnisse und Beschränkungen hat. Denn man arbeitet ja offiziell für O-12 und nicht als Privatperson, also müsste man doch mehr machen können. Aber sowas fehlt mir irgendwie.
 

Hexenjäger

Wiedergänger
Das GRW beschreibt im allgemeinen nur die Welt. Was die SC machen können, welche Aufgaben so ein O-12 Agent hat und wie er so sein Leben verbringt wird, finde ich, fast garnicht behandelt :/
Ich vermisse auch ein wenig die Beschreibung der "klassischen" Gegner, wie MagnaObra oder so.

Wir werden erstmal Shadowrun in Space daraus machen, mal kucken was das wird =D
 

Chris McCoy

Fianna und Khan
Ich hätte gerne mal von denen gewusst, die das PDF haben(Version 8.3), ob ihr auch vom Acrobatreader beim durchscrollen irgendwann sie Meldung "nicht genügend Speicher" kommt?
 

Chris McCoy

Fianna und Khan
Da steht ja nur, was man für eine Probe macht, wenn einem die Luft schon ausgegangen ist. Jedenfalls verstehe ich das so.
Aber die Zeit, die einem zum Luft anhalten bleibt, müsste ja prinzipiell vom Brawn Wert und der Athletik abhängen.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
Nein. Die Zeit hängt vom Resistance-Wert ab. Wer bessere Resistance hat, hält länger durch. In die Resistance-TN geht Brawn mit ein. Athletics ist uninteressant dafür.
Athletics dreht sich nur um die Würfe für das Schwimmen. Ertrinken beginnt, wenn man die Athletics-Würfe vergeigt hat. Daher paßt das schon.

2d20 simuliert nicht (sehr). Das Zeitintervall, in dem ein Athletics-Test für das Schwimmen oder Tauchen fällig ist, kann vom SL völlig frei festgelegt werden.
Daher kann man solange die Luft anhalten, wie es dramaturgisch sinnvoll ist.

Für das Ersticken im Raumanzug, siehe auch hier:
SLOW METABOLISM
Prerequisite: Meteor Head
The character can go extended periods of time with
minimum oxygen. The difficulty of Resistance tests
to avoid suffocation only increases if they suffer a
Wound (instead of every round).
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
Der Dungeon Musings Youtube Channel hat hier das Quickstart-Szenario für Infinity RPG, "The Circular File", in einer über 3-stündigen Aufzeichnung ausprobiert.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
Eine super-nützliche Ressource für alle Infinity-Rollenspieler (wohl eher Infinity-SLs), die gerne mehr (militärische) Fahrzeuge mit allen Spielwerten in ihren Runden verwenden wollen, ist mir erst gestern auf dem von mir extrem selten aufgesuchten Corvus-Belli-Forum über den Weg gelaufen:

Solodice's Custom Vehicles

Da sind für unterschiedliche Nationen/Gruppierungen sortiert jede Menge Fahrzeuge mit allen notwendigen Spielwerten zum Spielen im Infinity-2d20-Regelwerk enthalten, und diese Liste wird weitergepflegt und ausgebaut!
 
Oben