Hyperborea - Bloodlust [Hyperborea] Wechselnde Waffen

Dieses Thema im Forum "Andere RPG-Systeme" wurde erstellt von blut_und_glas, 7. Mai 2006.

Schlagworte:
  1. Mein Eindruck von Hyperborea ist immer gewesen, dass die Waffen die eigentliche Konstante darstellen. Die Träger mögen wechseln, aber die Waffe bleibt.
    Warum eigentlich?

    Warum kein Spiel, das sich, statt um Waffen, die durch die Hände vieler Träger gehen, um Träger, durch deren Hände viele Waffen gehen, dreht?

    mfG
    nsl
     
  2. Silvermane

    Silvermane Wahnsinniger

    AW: Wechselnde Waffen

    Weil der Fleischzapfen, der die Waffe hält, völlig austauschbar und im späteren Spielverlauf weitestgehend willenlos ist?

    Um es mal mit einer Analogie auszudrücken: Du willst hier einen Western mit dem Fokus auf das Pferd drehen...
    ...und leider tendieren die Cowboys in diesem Western dazu, ihre Pferde zuschanden zu reiten und/oder gleich im Anschluss zu erschiessen.

    -Silver
     
  3. AW: Wechselnde Waffen

    Genau das vermeidet man allerdings teilweise mit wechselnden Waffen.

    mfG
    nsl
     
  4. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: Wechselnde Waffen

    Halbgötter mit wechselnden Waffen gibts ja schon bei D&D. :D Ich finde den Waffenansatz gerade nett, weil es etwas anderes ist. Zusammen mit den Metaplotelementen betrachtet, macht es ja auch durchaus Sinn. Und da das so schön verankert ist, gefällts mir. :)

    Oder wolltest du den Gottwaffenansatz beibehalten und diese nur etwas mehr in Zirkualtion unter die Träger bringen?
     
  5. AW: Wechselnde Waffen

    Wieso sollte ich die Gottwaffen entfernen wenn ich Hyperborea spiele? ?(

    mfG
    nsl
     
  6. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: Wechselnde Waffen

    Verstehe. :rolleyes:

    Das könnte natürlich im begrenzten Umfang klappen: Der eine findet eine Gottwaffe und dadurch irgendwann zu anderen Waffenträgern (der Spielgruppe). Da er aber Streitäxte leiber mag, als Schwerter, tauscht er mit einem Gelcihgesinnten. Oder weil seine Waffe auf Drogen steht, er aber mehr Bock auf Sex hat, tauscht er ebenfalls. :)

    Dann gäbe es aber auch noch, dass einem die Sache zu gefährlich wird. "Hör mal, als ich letztens wieder bei Sinnen war, stand ich knietief in Blut und Extremitäten." Nur wer will dann noch tauschen?

    Dann gibts natürlich noch die Möglichkeit, dass ein Waffenträger einsieht, dass die Waffe seines Kumpels viel stylischer ist als seine...

    Wenn die Waffe dem Trägerwechsel zustimmt, dürfte der Waffnwechsel Sinn machen. Wenn die Waffe nicht zustimmt, dann bist du wieder da, dass der Trägerwechel Sinn macht.
     
  7. AW: Wechselnde Waffen

    An einen fröhlichen Ringtausch dachte ich eher weniger. ;)

    mfG
    nsl
     
  8. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: Wechselnde Waffen

    Ich denke es sollte keine Probleme machen Hyperborea als Waffenjägercharaktere zu spielen. - Incl. Schwarzmarkthandel mit Götterwaffen.
     
  9. AW: Wechselnde Waffen

    Waffenjäger? ;)

    Nett.

    Aber nein, eigentlich dachte ich mehr an solche tragischen Schicksalsschläge wie den Verlust der Waffe während einer Schlacht... ...woraufhin die Waffe durch eine andere Waffe ersetzt wird.

    mfG
    jws
     
  10. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: Wechselnde Waffen

    Eine Gottwaffe dann wieder zu finden, dürfte schwer werden. Es sei denn die Waffe fand ihren Träger als kompetent und startet ihrerseits auch ein Suchmanöver nach ihm. Nur hat er dann die gleiche Waffe wieder.

    Also wie soll der Träger wieder an eine Gottwaffe kommen? Es sei denn man spielt einen Schmied (Achtung Spoilergefahr).
     
  11. AW: Wechselnde Waffen

    So wie er auch an die erste gekommen ist.

    mfG
    jws
     
  12. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: Wechselnde Waffen

    OffTopic:
    Soso, du bist also eher fürs Beziehungshopping. :D


    Das ist aber eher unwahrscheinlich, es sei denn du erhöhst die Waffendichte.
     
  13. AW: Wechselnde Waffen

    Wahrscheinlichkeit ist mir um ehrlich zu sein hier ziemlich egal.

    Sonderlich wahrscheinlich ist es nämlich auch nicht, dass ein cimmerischer Barbar in den Turm des Elefanten einbricht, die Horden eines wiederauferstandenen Zauberer besiegt und König von Aquilonien wird...
    ...um nur einige der Unwahrscheinlichkeiten aus Conans Leben aufzuzählen.

    mfG
    jws
     
  14. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: Wechselnde Waffen

    Gut, spielen wir heroische Fantasy und wechselnde Waffen. Und schon haben wir einen Widerspruch, denn der Wille des Trägers würde dann doch arg durch die Waffen (hin und her) gelenkt werden.

    Bei nur einer Waffe haben wir zumindest eine gewisse Geradlinigkeit.
     
  15. AW: Wechselnde Waffen

    Die will ich ja gerade vermeiden, um auszuhebeln, dass der Träger so schnell nebensächlich wird.

    mfG
    jws
     
  16. Sylandryl Sternensinger

    Sylandryl Sternensinger Ducktator Mitarbeiter

    AW: Wechselnde Waffen

    Wird der Träger nicht gerade dadurch intressant, daß er einen stetigen Kampf(welchen er so gut wie nich gewinnen kann) ausficht?!?
     
  17. Blackbot

    Blackbot Blödsinnsschreiber

    AW: Wechselnde Waffen

    Ich glaube, das wäre nich gerade nützlich für den Träger. Soweit ich verstanden habe, versucht seine Waffe ja, ihn zu steuern, ja? Gut, das macht Waffe A also mit Methode A. Waffe B dann mit Methode B, Waffe C dann mit Methode C. Dann ist der arme Junge schon so verwirrt, dass er garnicht mehr auf die Idee kommt, dass es Methode D gibt...Zack, ist er ein willenloser Sklave der Waffe.
     
  18. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: Wechselnde Waffen

    Das wird bisher ja dadurch stark verhindert, dass die Waffe mächtig ist, der Träger in erster Linie nicht. Und die Waffe überträgt keine Macht auf den Träger (also höchstens indirekt)

    Von daher ist der Träger est mal nebensächlicher als die Waffe. Andererseits hat der Träger ja auch Pluspunkte. Er kann u.U. mit der Waffe so einiges anstellen, was die Waffe nicht will.

    Ist denn der "Waffenjäger" nah an deiner Vorstellung?

    Interessant wird er eigentlich erst, wenn er die Waffe aufhebt. :D Der Kampf mit der Waffe ist der zweite Schritt. Hier wird sich zeigen, wer die Hand oben behält und auf längere Sicht ist der Träger wohl meist der Verlierer. Waffen gehen einfach nicht so schnell kapput, wie Träger. ;)

    Jede Waffe hat andere Verlangen/Triebe. Und diese zeichnen die Waffe aus. Und auch wenn die Waffe nur thelepatisch mit dem Träger kommunizieren kann (und auch mit anderen Seelenwaffen in ihrem Umfeld), kann sie trotzdem manchmal (und mit zunehmender Wahrscheinlichkeit) dem Träger ihren Willen aufzwingen.
     
  19. AW: Wechselnde Waffen

    Auf längere Sicht ganz genau. ;)

    mfG
    jws
     
  20. Blackbot

    Blackbot Blödsinnsschreiber

    AW: Wechselnde Waffen

    @Skar: Das mein ich ja. Der Träger weiß ja irgendwann, die die Waffe ihn zu steuern versucht, und kann versuchen, gegenzusteuern. Wenn er jetzt eine neue Waffe findet, die ganz anders steuert...ist er dann nicht zuerst einmal überrumpelt und weiß überhaupt nicht, was er tun soll?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[Hyperborea] Was wollen die Waffen? Andere RPG-Systeme 21. August 2006
[Hyperborea] Gottwaffen als Anregung zu magischen Waffen in anderen Rollenspielen Andere RPG-Systeme 9. Juni 2006
[Hyperborea] Welche Fähigkeiten hat eine Waffe? Andere RPG-Systeme 23. April 2006
[Hyperborea] Die Waffe ins Korn werfen... Andere RPG-Systeme 18. April 2006
[Hyperborea] Arten des Spiels: Waffe vs. Träger Andere RPG-Systeme 13. April 2006

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden