WFRSP 1 Hochland

Brakiri

Neuling
Hi Folks,

kleine Frage:

Wisst ihr zufällig wie Aldebrand Ludendorf und Boris Todbringer zueinander stehen?
Wir müssen das zwar ingame noch rausfinden, aber es wäre interessant zu wissen, ob die sich überhaupt leiden können.

Danke!!

Gruss

Brakiri
 
AW: Hochland

Ich persönlich würde sagen sie stehen sich neutral gegenüber.
Auf der einen Seite hat man gemeinsame Interessen (Wiederaufbau, Beastmen, etc) auf der anderen Seite ist der Altersunterschied doch erheblich.
 
D

Dealgathair

Guest
AW: Hochland

Nach dem Sturm des Chaos würde ich sagen: Man bemüht sich um gute Beziehungen und einen respektvollen Umgang.
Probleme bereiten dürften der schon erwähnte Altersunterschied und die Tatsache, dass im Gegensatz zu Middenland,
wo Traditionen mit Fanatismus und Stolz geflegt werden, in Hochland freies Denken sehr geschätzt wird.
Die in Hochland gepflegte Loyalität und Anpassungsfähigkeit dagegen könnte helfen Differenzen zu überwinden.


Du hast vielleicht bemerkt, dass meine Antwort sich kaum auf die beiden Personen direkt bezieht, sondern auf das Verhältnis der Provinzen zueinander.
Aus gutem Grund:

Selbst wenn die Kurfürsten Wüterich und Ludenhof sich persönlich sympathisch finden oder sich gar nicht ausstehen können sollten
- dazu schweigen sich Hintergrundmaterialien aus => SL-Entscheid -
so sind sie in ihren Entscheidungen doch nicht völlig frei, sondern dem Provinz-Adel auf die ein oder andere Weise verpflichtet.
 

Brakiri

Neuling
AW: Hochland

Hi,

danke für die Antworten.
Ja, der Mangel an Infos ist manchmal schon nervig.

Wir stecken grade in einer Kampagne fest, wo Ludenhof grade die Macht an sich reisst, und wir versuchen ein Massaker an Sigmariten seitens fanatischer Ulric-Anhänger zu verhindern.

Wir haben 3 Möglichkeiten von Heedenhof aus, nach Tussenhof zu kommen:
Über die Kleckerdörfer, über Fort Denkh oder direkt durch den Wald.

Wir sind knapp an Zeit, und müssten unsere Pferde zuschanden reiten, wenn wir das schaffen wollen. Daher ist die Überlegung über Fort Denkh zu reiten, in der Hoffnung das wir als Pantherritter von denen vielleicht neue Pferde und vielleicht sogar ein paar Männer als Unterstützung bekommen können.
Wir sind nur 4 Leute, und die Gegner werden so etwas 20-30 an der Zahl sein.

Sieht alles net so toll aus.

Daher die Frage, um abschätzen zu können, ob Fort Denkh eine Alternative ist.
 
D

Dealgathair

Guest
AW: Hochland

Daher die Frage, um abschätzen zu können, ob Fort Denkh eine Alternative ist.
Könnte sich lohnen - die Loyalität der Pantherritter gilt ja NUR dem Imperium.
Eine Vertiefung der Spannungen zwischen Sigmariten und Ulricanern ist schließlich nicht im Sinne des Reichs.

Ich würde es probieren, sofern
a) euere Gruppe würdig/einflußreich genug ist von den Rittern angehört zu werden und
b) ihr vom SL keine Informationen bekommen habt, dass der Orden im Moment selbst schwer unter Druck steht.

Der Weg durch die tiermenschenverseuchten Wälder ist immer gefährlich und der Weg
über kleine Ortschaften führt häufig zu Verzögerungen.
 

tobrise

Facility Manager
Teammitglied
AW: Hochland

@Brakiri
Das klingt für mich schwer nach Empire in Chaos, oder liege ich da falsch? Damit will ich demnächst auch anfangen und ich wäre dir sehr verbunden wenn du hier mal deine Ideen und Erfahrungen schreiben könntest. Entweder in einem eigenen Thread (aus dem die Ur-Blutschwerter dann gefälligst die Nase raus lassen! :motz:) oder als PM an mich.
 
Oben Unten