DSA 4 Hilfe bei Charaktererschaffung

Dieses Thema im Forum "Das Schwarze Auge" wurde erstellt von keyx, 14. September 2009.

Schlagworte:
Moderatoren: Odin, Supergerm, Sycorax
  1. keyx

    keyx Sethskind

    Hallo zusammen.

    Ich will demnächst in 'ne DSA-Runde reinschnuppern. Ist ne relativ offene Runde in meinem örtlichen RPG-Laden. Der Haken an der Sache ist, dass der Spielleiter ansonsten wenig Zeit hat, und ich daher entweder mit einem mehr oder weniger fertigen Charakter auftauchen muss, oder noch ne weile warten müsste bis ich einsteigen könnte. Nu hab ich zwar eine Vorstellung von dem Charakter den ich spielen will, aber leider keinerlei Ahnung vom aktuellen Regelwerk (gespielt wird mit 4.1), und auch keine Möglichkeit gegenwärtig an die Regeln ran zu kommen. Ich hab mich etwas mit Helden-Software auseinander gesetzt, und nu 'nen groben Überblick, aber leider von den ganzen Spezialisierung, Vor- und Nachteilen, Sonderfertigkeiten und wie das alles noch heißen mag keine Beschreibung. Daher hoffe ich hier auf Tipps was ich beachten sollte, worauf mein Char auf keinen Fall verzichten sollte, was völlig unnütz ist, etc…

    Der Char wie ich ihn mir vorstelle ist ein (Taschen- und Laden-)Dieb. Unbemerkt zuschlagen und sich absetzen bevor irgendjemand merkt was los ist wäre sein bevorzugtes Vorgehen. Physische Konfrontationen werden nach Möglichkeit vermieden. Das heißt: lieber wegrennen, sich rausreden, oder jemand anders vorschicken und notfalls aus der Ferne angreifen wenn sich ein Kampf mal gar nicht vermeiden lässt. Motto: fast jedes Problem lässt sich durch Bestechung aus der Welt schaffen.

    Als für mich relevante Talente hab ich mir vor allem Taschendiebstahl, Schleichen, Sinnenschärfe, Sich Verstecken, Gassenwissen, Schlösser Knacken und Überreden ausgeguckt, dazu ein bisschen Menschenkenntnis, Sich verkleiden und Wurfmesser.

    Bei Vorteilen hätte ich bisher nur Begabung für [Schleichen, Sinnenschärfe, Taschendiebstahl, Schlösser knacken] und Glück im Spiel auf der Liste von Dingen die gut klingen. Bei den Nachteilen Neugier und Unstet (wozu an Morgen denken wenn ich mich jetzt gerade besaufen und mein Geld verspielen kann).

    Bei den Sonderfertigkeiten sind mir Ausweichen I und II sowie versteckte Klinge ins Auge gefallen. Hab zwar keine Vorstellung davon was das bringt, aber es klingt wie etwas, das genau zu meinem Char passen würde :headbang:

    Also, legt los, sagt mir was mir unbedingt noch fehlt als kompetenter Dieb und was ich mir lieber sparen sollte. Lohnen sich z.B. irgendwelche Spezialisierungen, ist Sozialstatus für mich relevant, und so weiter.

    Danke, keyx
     
    1 Person gefällt das.
  2. PaciFist

    PaciFist Ancilla

    AW: Hilfe bei Charaktererschaffung

    Also ohne dich entmutigen zu wollen, aber ohne die Erschaffungsregeln nen Regelkonformen Charakter zusammen zu bauen dürfte bei DSA ziemlich unmöglich sein, kannst du dir nicht nen "Wege der Helden" irgendwo für nen Tag leihen?

    Ansonsten Klettern und Athletik nicht vergessen, könnte wichtig werden fürs wegrennen und Verfolger abschütteln, ansonsten wenn ich mir die Konzeptidee ansehe: ÜBERREDEN!!!

    Spezialisierungen lohnen sich ab Talentwert 7 (ab dem sind sie auch erst möglich) sofern es eine Spezialisierung ist die man auch regelmäßig benutzt (bevorzugte Waffe beim Waffentalent und auf Pferde beim Reiten sind gute Beispiele für sichere Kandidaten.)
    Was den SO angeht ist für den Dieb vermutlich der Vorteil soziale Anpassungsfähigkeit interessanter mit dem kann man nämlich Mali für SO-Unterschiede besser vermeiden.
     
  3. Nightwind

    Nightwind Erzketzer

    AW: Hilfe bei Charaktererschaffung

    Aloha!

    Das Konzept klingt soweit rund, ob du dir soviele Begabungen leisten kannst und willst musst du halt schauen. ;)

    Versteckte Klinge ist an einen waffenlosen Kampfstil gekoppelt, du brauchst also erst den wenn du das nehmen willst (Bornländisch, der schmutzige Kampfstil der Strasse, würde mir da passend vorkommen). Versteckte Klinge bedeutet, dass du eine Handgemengewaffe (also Messer, Dolche..) auch mit deinem Raufen-Wert führen und damit auch bewaffnete Angriffe parieren kannst.

    Sozialstatus würde ich mir sparen, je höher der ist aus umso besserem Hause kommt dein Char, und Diebe kommen halt meistens aus der Gosse. Der Gentleman-Dieb a la Lupin könnte einen hohen SO brauchen, aber der schwebt dir ja nicht vor, oder?

    Ansonsten würd ich meinen Dieb wohl ähnlich bauen... bzw. hab das schon getan. *g*

    Wenn es auch magisch sein darf, würd ich dich auf den Magiedilettanten (Viertelzauberer) aufmerksam machen.. der kann seine Talente magisch verstärken und ein paar wenige Zauber (unbewusst) einsetzen. Ich hatte mal einen Magiedilettanten-Dieb mit Axxeleratus (Beschleunigungszauber zum Wegrennen) und Harmlose Gestalt (Illusionszauber zum nicht erkannt werden). Als Magische Meisterhandwerke kämen deine ins Auge gefassten Begabungstalente in Betracht, und der Schutzgeist (eine lebensbedrohliche Situation abwenden indem auf einen Schlag alle Astralenergie ausgegeben wird) ist auch nie verkehrt. ;)
     
  4. DarkMoldo

    DarkMoldo notorischer Besserwisser

    AW: Hilfe bei Charaktererschaffung

    Also wenn er das spiel erstmal kennenlernen möchte, würde ich von Dingen wie einem MAgie-Dilletanten dringend abraten, da es noch einen ordentlichen weiteren Regelblock winbringt. Insebesondere, wenn er eh nciht an die entsprechenden Regelbücher kommt.

    Was mir beim ersten Blick auffiel, sind die vielen Begabungen. Gleich 4 davon ist echt eine enge, ich würde eh schon sagen (aus SL Sicht), dass 2 viel sind.
    Was Nachteile anbelangt, solltest du Goldgier ins auge fassen, sofern es bei der Profession nicht shcon dabei ist. Und totenangst hat eh ein sehr großer Teil der (menschlichen) Aventurischen Bevölkerung.
    Das was, du - glaube ich - mit Unstet ausdrücken willst, fälllt eher unter Verschwendungssucht ("Wenn ich heute Geld habe, gebe ich es auch heute aus. Morgen hol ich mir neues.").

    Vielleicht könnte dir auch Überzeugen noch gefallen, falls du auch ein wenig an Hochstaplerei interessiert bist. Und es macht sich immer gut, wenn die Wache deien Lüge wirklich glaubt ;). Füchsisch (Sprache) ist für zwielichtige Gesellen ja auch schon fast obligatorisch. Und zum erkennen Lohnenswerter Objekte ist Schätzen auch empfehlenswert.

    Wenn man die Punkte hat, macht sich Aufmerksamkeit als SF immer ganz gut.
     
  5. Nightwind

    Nightwind Erzketzer

    AW: Hilfe bei Charaktererschaffung

    Lügen fällt unter Überreden, Überzeugen ist etwas langfristigeres. Ansonsten ist alles richtig.. aber so komplex ist der Magiedilettant nicht, dass den nicht auch ein Neuling nehmen könnte. Desweiteren wird ihm dann in der Runde ja sicherlich weitergeholfen.

    Aufmerksamkeit ist übrigens eine Voraussetzung dafür, Ausweichen II nehmen zu können.
     
  6. Oberoberhexe

    Oberoberhexe Welpe

    AW: Hilfe bei Charaktererschaffung

    Klingt nach einem ganz normalen, unkomplizierten Dieb ;)

    Begabungen würd ich mir nochmal überlegen, da die im Allgemeinen nicht besonders viel nützen, außer du willst den Char wirklich lange spielen und das entsprechende Talent auch wirklich bis zum allerletzten Punkt ausreizen.

    Ich würde bei den Vorteilen Flink, Glück im Spiel, Soziale Anpassungsfähigkeit, eventuell Balance und vielleicht Gefahreninstinkt empfehlen. Wenn du später mal ein guter Fernkämpfer werden willst lohnt sich auch Entfernungssinn.
    Unstet ist so ein Nachteil, der sehr umstritten und auf jeden Fall extrem nervtötend für dich und alle Mitspieler ist. Was du meinst ist wie schon erwähnt wurde Verschwendungssucht oder vielleicht auch Spielsucht.

    Bei den Talenten hast du eigentlich schon ganz gut erkannt was du brauchst. Athletik würd ich nicht vergessen, das hilft beim wegrennen. Menschenkenntnis würd ich mehr als nur "ein bissl" nehmen. Du willst ja nicht an den Falschen geraten mit Bestechungsversuchen etc. Wenn du die Profession Dieb nimmst bekommst du einen waffenlosen Kampfstil (Bornländisch) schon dazu, dabei solltest du beachten, dass du den nur einsetzen kannst wenn du Raufen und Ringen auf jeweils mindestens 5 bringst.
    Überzeugen ist das, was Geweihte z.B. tun, um jemanden langfristig dazu zu bringen, sein Leben zu überdenken. Das brauchst du nicht um dich an der Stadtwache vorbei zu lügen.

    Sozialstatus: Als Dieb hättest du erstmal 1. Damit bist du halt wirklich der unterste Abschaum aus der Gosse. Viele Punkte würd ich da nicht rein stecken, aber 3 oder 4 kann sich schon lohnen, dass sich Leute überhaupt mit dir abgeben. Das hängt halt auch von der Gruppe ab.
     
  7. PaciFist

    PaciFist Ancilla

    AW: Hilfe bei Charaktererschaffung

    Aber auch nur für Mitspieler von Leuten die nicht richtig lesen können (oder ihren Mitspielern auf den Sack gehen wollen). Unstet bedeutet dass der Charakter sich nicht gut langfristig auf Dinge konzentrieren kann (im Bereich von mehreren Stunden.), nicht das er eine hyperaktive Nervensäge zu sein hätte. Normalerweise muss man das im normalen Umgang nicht mal wirklich merken.
     
  8. DarkMoldo

    DarkMoldo notorischer Besserwisser

    AW: Hilfe bei Charaktererschaffung

    Ja, das mit Überzeugen stimmt... Ich gehe da doch immer zu sehr nach dem Namen der Fähigkeit.
    Aber auch wenn der Magiedilletant nicht das komplizierteste im Regelwerk ist, bin ich der Meinung, zum Einstieg sollte man es so simpel wie möglich halten. Was wiederum auch nur meine Meinung ist, keine Verpflichtung für irgendwen.

    Ein Grund mehr, die SF zu nehmen. ^^
     
  9. Oberoberhexe

    Oberoberhexe Welpe

    AW: Hilfe bei Charaktererschaffung

    Haben die die Beschreibung irgendwie geändert? Ich hatte das noch als völlig unspielbar im Kopf. Ich kenn noch "Wache halten ist ja mal öde. Ich steh auf und geh spazieren."

    Klingt für mich aber trotzdem nicht wirklich so als würde er nen ADS Charakter spielen wollen, sondern jemanden, der das Leben manchmal etwas auf die leichte Schulter nimmt.
     
  10. Tomani Gusenbrekker

    Tomani Gusenbrekker Neugeborener

    AW: Hilfe bei Charaktererschaffung

    Vielleicht meinst du da "Leben im Jetzt" aus den Myranor-Regeln. Dieser Nachteil ist die verschärfte Variante von "Unstet". Einem Charakter mit "Leben im Jetzt" kann man wirklich nicht unbedingt einen Wachdienst anvertrauen, einem "unsteten" durchaus.
    Unstet heisst nicht unbedingt, dass er das Leben auf die leichte Schulter nimmt, das ist halt wie man den Charakter spielt. Unstet heisst IMHO nur, dass man nicht lange am selben Ort bleibt, keine längeren Beziehungen aufbaut und auch langwierige Ausbildungen nicht unbedingt gleich im ersten Anlauf schafft. Darum sind auch für einen unteten Charakter die Steigerungskosten für Handwerkliche und Wissenstalente erhöht.
    Bei "Leben im Jetzt" sogar noch viel krasser erhöht.
     
  11. keyx

    keyx Sethskind

    AW: Hilfe bei Charaktererschaffung

    Danke auf jeden Fall an alle. ihr habt einiges an offenen Fragen beantwortet, und noch ein paar neue Ideen angeregt mit denen ich was anfangen kann, so in etwa hatte ich mir das erhofft :)
    Regelwerk ausleihen ist bestimmt nicht prinzipiell unmöglich, aber wegen zeitlicher Engpässe auf keinen Fall rechtzeitig.

    Die einzigen (unbeantworteten) neuen Fragen die ich jetzt noch hätte wären:
    Was bringt der Vorteil Flink?
    Wenn ich 'nen Magiedilletanten machen wollte, z.B. mit Axxeleratus, müsste ich den Zauber dann mit den gleichen Startpunkten steigern die schon für meine Talente nicht ausreichen, oder würde ich noch ein paar mehr bekommen?
     
  12. Oberoberhexe

    Oberoberhexe Welpe

    AW: Hilfe bei Charaktererschaffung

    Flink heißt du bist 1 Punkt schneller als andere deiner Rasse. Du bekommst GS (Geschwindigkeit) +1, bekommst einen Bonus von 1 auf Ausweichen und wenn du Athletikproben würfelst um schneller zu rennen bringen die dir mehr als Alrik Normalheld.


    Als Magiedilettant mit übernatürlicher Begabung bekommst du für jeden GP (max. 5) einen Zauber auf 3 und musst deine Startpunkte benutzen um die weiter zu steigern wenn du sie höher haben willst.
     
  13. PaciFist

    PaciFist Ancilla

    AW: Hilfe bei Charaktererschaffung

    und nicht zu vergessen die Zauber des Magiedilletanten werden nach F gesteigert, unabhängig davon welchen Steigerungsfaktor sie normalerweise haben.
    Der Axxeleratus ist meist ne gute Wahl, was sich ausgewiesenermaßen kaum lohnt sind Zauber deren Wirkung in starkem Maße von den ZFP* abhängen und Zauber die gegen gegnerische MR anmüssen, denn beides sorgt dafür, dass man relativ hohe Werte in dem entsprechenden Zauber braucht damit er was bringt und das wird nach F dann doch recht fix ziemlich teuer.
    (für einen Dieb ggf. noch zu empfehlen: der Spinnenlauf, denn wer braucht schon Kletternproben?)
     
Moderatoren: Odin, Supergerm, Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hilfe zu Charaktererstellung nach langer SR4 Pause Shadowrun 21. Januar 2018
Charaktererschaffung A Song of Ice and Fire 23. Mai 2013
Welche Charaktererschaffung? Cyberpunk 7. Oktober 2006
Brauche Hilfe bei der Charaktererschaffung Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 21. Mai 2004
Charaktererschaffung Cthulhu 9. Februar 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden