GURPS auf Deutsch?

AW: GURPS auf deutsch?

Eva schrieb:
Etwas genauer? Was kann man machen? Was nicht? Genauso wie Terminator oder schlimmer oder ein bißchen besser?

Du strapazierst mein Gedächtnis... ;)

Ich kann mich dunkel an die Vorgeschichte erinnern, wie der (die) Computer den Fall der Menschheit arrangiert (ein wenig komplexer als das Terminator Szenarion mit dem "roten Knopf"). Und so weit ich es noch sagen kann war die "Welt danach" beides: Besser und schlimmer als die Zukunft von Terminator, je nachdem wo auf der Erde man sich befand. Ich glaube es gab eine ziemliche Bandbreite von "totale Vernichtung aller Menschen in dieser Region" über "Konzentrationslager für Menschen in dieser Region" bis zu "von Robotern beherrschter Polizeistaat, mit Menschen als Bürgern (zweiter Klasse)". Aber ich übernehme keine Gewähr - wirklich sicher weiss ich nur noch, dass mir das Buch gefiel.

mfG
bvh
 

Eva

Sho-Sho
AW: GURPS auf deutsch?

Na das hört sich doch schonmal nicht schlecht an. Ich denke das könnte man sich bei Gelegenheit mal holen. :)
 

Toa

In Dubio Pro Rex
AW: GURPS auf deutsch?

... und weißt gegenüber dem englischen "Original" keine Unterschiede auf? ;)
 

Eva

Sho-Sho
AW: GURPS auf deutsch?

Die Seite kenne ich auch, aber die Beschreibungen finde ich nicht so gelungen.
 

Eva

Sho-Sho
AW: GURPS auf deutsch?

Bei eBay laufen zur Zeit einige Verkäufe von englischen Gurps Büchern.
Ich hab mir mal Arabian Nights und Black Ops gemerkt. Beide für je 9,95€.
Nur konnte ich nichts zur Qualität der Bücher finden. Kennt oder hat die jemand?
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
AW: GURPS auf deutsch?

Eva schrieb:
Bei eBay laufen zur Zeit einige Verkäufe von englischen Gurps Büchern.
Ich hab mir mal Arabian Nights und Black Ops gemerkt. Beide für je 9,95€.
Nur konnte ich nichts zur Qualität der Bücher finden. Kennt oder hat die jemand?

Black Ops beschreibt einen Hintergrund der Men In Black verdammt ähnlich sieht.
Wie so oft bei GURPS Büchern handelt es sich um einen Mix aus Regelerweiterungen, generischem Background, Beispielcharakteren und Kampagnenideen.
Wenn man etwas im Stile von MIB sucht, genau das richtige.
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
AW: GURPS auf deutsch?

Eva schrieb:
Etwas genauer? Was kann man machen? Was nicht? Genauso wie Terminator oder schlimmer oder ein bißchen besser?
Beides. Es gibt Zonen in denen es eine Koexistenz gibt. Es gibt Zonen die von Robotern praktisch von jeglichem tierischen Leben gereinigt wurden und es gibt die Zonen dazwischen.

Was man daraus macht ist den Spielern und dem Spielleiter überlassen.
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
AW: GURPS auf deutsch?

Orakel schrieb:
Nicht unbedingt, aber meiner Erfahrung nach macht es schon was aus, wie lange ein Band vom Druck ausgeschlossen ist, ob man ihn überhaupt noch bei Ebay & Co. findet. Und speziell Cyberworld habe ich noch nie bei großen Auktionartor gesehen.
Cyberworld ist goil. Jau.
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
AW: GURPS auf deutsch?

Eva schrieb:
Genau Uplift, ich wußte nur noch das es auf deutsch Aufrichten heißt. :)

Ich bin mir auch sicher das es mehr gibt, aber die Beschreibungen bei SJG geben nie so wirklich her, ob es nun ein Setting oder ein Quellenbuch ist.
Uplift-Bücher von David Brin gelesen? Nein? Nachholen. :)
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
AW: GRUPS auf deutsch?

Skyrock schrieb:
Willkommen im Simulismus. GURPS steht in einer Ecke mit den vielen hyperrealistischen Systemen wie Milleniums End und Rolemaster, eine Ecke in der es mehr Potenzen als Flufftexte gibt.

Blödsinn. Man kann GURPS auch Cinematic oder ohne erweiterte Kampfregeln spielen. Dann bleibt es einfach. Wer aber unbedingt auch noch die letzte Option zieht ist selber Schuld das er keinen Spaß am Spiel hat. Egal ob nun bei GURPS oder anderswo.

Skyrock schrieb:
Und jetzt weißt du auch warum ich aus GURPS nur Hintergründe und regeltechnische Grundideen entnehme aber nur mit an den Kopf gehaltener Pistole das System spielen würde ;)

Das ist typisch. Anstatt Spaß zu haben befolgen die Teutonen die Regeln sklavisch. Tss, Tss.:rolleyes:
 

Eva

Sho-Sho
AW: GURPS auf deutsch?

Ach, die Grundregeln sind gut, finde ich. Oder sagen wir es so, sie sind auch nicht besser oder schlechter als die meisten anderen System. Aber wenn man anfängt die Regeln fürs in der Nasepobeln nutzen, dann ist es eindeutig zu viel. Ich sag ja irgendwelche mathematischen Formel mit Gleichungen zweiten Grades, um den Wert von magischen Artefakten zu bestimmen? Bitte? Warum braucht man sowas? Oder ein erweiteres Kampfsystem mit Hexfeldern? Eine Wahrscheinlichkeitsberechnung, wann welche Waffe, welcher Qualität bricht? Für SLs die gar nichts alleine entscheiden wollen?
Nee, nee, den meisten Mist schmeiße ich über Bord.

Ach ja, Black Ops habe ich mir noch geholt.
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
AW: GURPS auf deutsch?

Agroschim schrieb:
Was denn, die Hintergründe sind gut, das System nicht.
Und warum ist das System nicht gut? :)

Das man die Quellenbücher auch gut für andere Systeme benutzen kann das ist ja von uns beiden unbestritten. :)
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
AW: GURPS auf deutsch?

Eva schrieb:
Ach, die Grundregeln sind gut, finde ich. Oder sagen wir es so, sie sind auch nicht besser oder schlechter als die meisten anderen System. Aber wenn man anfängt die Regeln fürs in der Nasepobeln nutzen, dann ist es eindeutig zu viel.

Jou. Man sollte nur soviel Regeln verwenden wie für den Spielfluß nötig, und das ist in der Regel herzlichst wenig. Systemagnostisch gesprochen. :)

Eva schrieb:
Ich sag ja irgendwelche mathematischen Formel mit Gleichungen zweiten Grades, um den Wert von magischen Artefakten zu bestimmen? Bitte? Warum braucht man sowas?

Damit man erahnen kann wie die Ökonomie so einer Welt mit Magie funktioniert? Manchmal ist das Vorhandensein dieser Beispieldaten nützlich. (SL-)Reife macht aus wenn man weiß wann man diese Feinkörnigkeit auch wirklich braucht.

Eva schrieb:
Oder ein erweiteres Kampfsystem mit Hexfeldern?
Finde ich ganz nett. Hat bei Kämpfen so etwas von KoSim. Dann kann ich zwei Hobbies vereinen.

Im Ernst. Manche mögen das. Das schöne am System ist doch das hier eine Option beschrieben wird. Und kein Muß.

Eva schrieb:
Eine Wahrscheinlichkeitsberechnung, wann welche Waffe, welcher Qualität bricht?

Wie Wahrscheinlichkeitsrechnung? Einmal W6 Würfeln und fertig. Falls die gegnerische Waffe zufälligerweise mehr als 3-mal so schwer ist wie die eigene. Und das hatten wir, da die meisten bei uns nicht mit Taschenmessern rumfuchteln in hunderten von Sessions gerade mal 1 oder 2 mal. Da sind uns durch Kritische Patzer schon mehr Waffen um die Ohren geflogen. Deutlich mehr.

Oder findest Du das das parieren eines Zweihänders mit einem Kampfmesser gut "funktionieren" sollte?

Und ist das nicht eh Teil des erweiterten Systems?

Eva schrieb:
Für SLs die gar nichts alleine entscheiden wollen?
Nee, nee, den meisten Mist schmeiße ich über Bord.

Da sollte man sich schon die Rosinen rauspicken, stimmt. :)

Eva schrieb:
Ach ja, Black Ops habe ich mir noch geholt.

Und? Putzig, nicht wahr? :)
 

Eva

Sho-Sho
AW: GURPS auf deutsch?

Oh so viele Zitate. Ich versuche mich ohne Zitate, kurz zu fasssen.

Also, so wie ich es verstanden habe, sollte man die Gleichung zur Berechnung des Wertes der magischen Artefakte konkret anwenden und die war nicht als Beispiel gedacht. Wie gesagt ich würde den Wert lieber nach Gutdünken festlegen, als eine Seite Gleichungen durchzurechnen, um auf den Wert zu kommen.

Ja, das Hexfeldersystem war Teil desd erweiterten Kampfsystems. Klar mag es seine Vorteile haben, besonders da es Klarheit schafft. Aber in einem erzäherlischen Rollenspielstil (wie ich ihn bevorzuge) ist es doch eher zweitrangig, ob Gegner nun 1m oder 2m auseinanderstehen. Deswegen kann ich mich nicht so recht damit anfreunden. Aus diesem Grund bin ich auch mit dem erweiterten Kampfsystem nicht so glücklich. Die Basiskampfregeln bieten zu wenig Optionen und die erweiterten Kampfregeln beziehen sie im allgemeinen immer expliziert auf ein Hexfeldsystem.
Ja, Waffenbruch gehört auch mit zum erweiterten Kampfsystem. Aber so wie ich das verstehe, liegt den Waffenbruchregeln eine Wahrscheinlichkeitsrechnung zu grunde, die in die Regeln einfließt. Sprich man muß mehrere Variablen berücksichtigen. Vielleicht haben wir unterschiedliche Gurps Editionen vor uns? Jedenfalls fand ich die Regeln zu umständlich, um sie in einem schnellen Gefecht anzuwenden, ohne die Aktion zu unterbrechen.

Und Black Ops habe ich bis jetzt nur überflogen, sieht aber ganz nett aus.
 
Oben Unten