7te See

Materialsammlung Gruselige Orte und Geschichten

Dieses Thema im Forum "Rund um Rollenspiele" wurde erstellt von Madpoet, 28. Januar 2009.

  1. Madpoet

    Madpoet Der Variable Posten in der Nahrungskette

    Im Moment bin ich mal ein paar Wochen nicht wieder am Spielen oder Meistern und denk mir, nutz die Zeit dein Material mal wieder grundlegend Aufzufrischen.
    Ich bin also allgemein auf der Suche nach neuen Material weshalb ich hier oder da auch noch den einen oder anderen Threat neu belebe.
    Hier geht es mir um Gruselige Orte und Geschichten (Mit einem Wahren Hintergrund)

    Denn hier hatte ich noch im Hinterkopf aber da ich im moment nicht nur an Geisterstädten sondern grusligeren Orten Generell für z.B.: CoC, WoD, UA und so weiter

    http://www.blutschwerter.de/f91-rund-um-rollenspiele/t24913-geisterstaedte.html
    (Im Nachhinein noch mal Danke an Horror und die anderen für den Orginal Threat)


    So hier mal ein paar leckere necrophile Fundstücke die ich mir für CoC raus gesucht habe:



    Die Katakomben unter Wien

    PLANET VIENNA - Nekropolis / Die Katakomben von St. Stephan, Wien

    Unterirdisches Wien Katakomben Catacombs Underground Vienna Wien Wiens Unterwelt Vienna Fotos Bilder Photos Stephansdom st.Stephan Catedral Pictures Images Photos Viena Foto Bild Pictures Bilder Fotos Pics Bilder Fotos Photos Images Photo Bilder Bild

    [​IMG]


    :tod:



    Das Sedletz-Ossarium 70 km östlich von Prag

    Sedlec Ossuary Gallery
    Sedletz-Ossarium ? Wikipedia

    [​IMG]


    :skull:

    Die Legende von Ritter Christian Friedrich von Kahlbutz

    - Aus der Legende von Ritter Friedrich von Kahlbutz

    [​IMG]
    Eine der berümtesten Deutschen Mumien die durch zufall entstanden ist (Ritter aus dem 17Jh), war der Hintergrund für diese gruselkinderserie die mal im öffentliche rechtlichen lief ... na ja Bei einem Horrorollenspiel im CoC stiel fiel mir da ne ganz andere Geschichte ein...

    Christian Friedrich von Kahlbutz ? Wikipedia


    Also ich bin mal gespannt was sich hier alles sammeln wird.
     
  2. Cry

    Cry Aus der Asche

    AW: Gruselige Orte und Geschichten

    Finde auch alle Urban Legends praktisch für sowas, ob man nun paar Euro gibt und sich die für Rollenspieler aufbereitete Zusammenfassung in Form von WoD: Urban Legends zulegt, oder einfach schlau genug ist, sich den Schitt selber zusammenzugooglen: Viel Material und Spiele rechnen mit deutlich weniger, als man immer so denkt.

    Bloody Mary, Candyman, Alligatoren im Abwasser, HIV-Infizierte Spritzen in der Disco, Axtmörder auf dem Rücksitz, Heini mit der Hakenhand, ausgebrochene Psychopathen, Riesenwildschweine oder der Rattenkönig... Taugt alles.
     
    Jamin gefällt das.
  3. John Milton

    John Milton Methusalem

    AW: Gruselige Orte und Geschichten

    Paris hat noch ein paar hübsche Katakomben, ebenso wie Dresden.
     
    Jamin gefällt das.
  4. Tjorne

    Tjorne kaCHUNK!

    AW: Gruselige Orte und Geschichten

    Ich war in Palermo in den Katakomben, da gibt es auch Kinder.
    (Ja, ich weiß, das kann man auch falsch verstehen. Obwohl... ich bin mir nicht mal sicher ob das so falsch wäre...)
     
    Jamin gefällt das.
  5. Mommsen

    Mommsen melodramatic fool

    AW: Gruselige Orte und Geschichten

    Edinburgh ist eindeutig eine der Städte, die nicht nur im historischen Kern fast komplett untertunnelt ist, sondern auch total bespukt ist!

    Außerdem gibts ne Menge Gruselgeschichten zu Sydney und "The Rocks".

    In beiden Städten kann man "Ghost Tours" machen, und die sind wirklich gut! Sehr narrativ und atmosphärisch ohne irgendwelche Geisterbahn-Effekte. Aber, hey, wenn du durch die schottischen Vaults läufst, die sich die soziale Unterschicht bis in den Fels der Stadt hinein gegraben hat, besonders in der üblen Mary Kings Close, dann brauchst du weder Geräuscheffekte, noch Hologramme. Gerade unter den City Chambers in Edinburgh gibts ne Menge Geschichten, besonders von einem kleinen Mädchen. Manche Besucher bringen ihm Puppen mit und so liegt metertief unter Edinburgh im nackten Stein ein Puppenberg. Und, kein Witz, in dieser Ecke des Raums ist es wirklich kälter als sonst wo in der Mary Kings Close.
    Leider könnte ich jetzt höchstens zu den Touranbietern verlinken, aber es gibt dazu sicher mehr zu im Netz.
     
    Jamin gefällt das.
  6. Orakel

    Orakel DiplFrK

    AW: Gruselige Orte und Geschichten

    Wobei ich die Geschichte der Pariser Katakomben durchaus interessanter vom Hintergrund finde: *Click me*
    (Stellt sich halt die Frage, was man alles damit anstellen kann. Sowohl der Grund für die verwendung als Gebeinhaus, als auch die Tatsache, dass sich im Rest scheinbar ein paar Leute rumtreiben finde ich ziemlich interessant.)

    Und wenn wir mal etwas "moderner" sein wollen: *Click me*
    (Auch wenn es mittlerweile zur Touri-Show verkommen ist. Ich finde unter bestimmten Umständen ist "The Rock" immer noch der Standort um eine ganze Menge Horror zu erleben.)
     
    Jamin gefällt das.
  7. Madpoet

    Madpoet Der Variable Posten in der Nahrungskette

    AW: Gruselige Orte und Geschichten

    So um die Kuriositätensamlung mal Lebendig zu halten :

    Was kommt dabei raus wenn eine einsame, ausgesprochen abergläubische und von angst vor Geistern getriebe Frau, zu einer Zeit ohne nennenswerte Bauvorschriften das vermögen eines Mannes erbt dessen Waffen tausende Menschen auf dem Gewissen haben und damit mehr gelt Täglich verdient als einige Menschen in einem Jahr verdienen ???

    So in etwa das Hier :
    Das "Winchester Mystery House"


    [​IMG]

    (Aus http://de.wikipedia.org/wiki/Winchester_Mystery_House )

    2500 Quadratmeter Fläche, mit 10000 Fenstern, 2OOO Türen, 52 Oberlichtern, 47 Kaminen, 40 Treppen, 40 Schlafzimmern, 13 Badezimmern, 6 Küchen und 3 Fahrstühlen...

    Ok alles ganz protzig, sollte man einem Mitglied der reichsten Menschen seiner Zeit auch zugestehen aber Mrs. Winchester achtete auch auf solche Details wie:
    Treppen die ins nichts führten, Türen und Fenster hinter dennen sich nur Wände verbargen, die Zahl 13 Taucht immer und immer wieder auf, überall sind spinnwebenmuster in den innenräumen...

    ...UND : der Bau durfte während den 38 Jahren nicht eine Minute unterbrochen werden ! Die Bauarbeiter bauten 24 Stunden 7 Tage die Woche, als der Bau in ein Phase kamm in der ein ende abzusehen sein könnte (Siehe Bild) kamm es zu dem großen Erdbeben von 1906, welches das nahegelegene San Francisco zerstörte.

    Egal welches locker an die Moderne Realität angelehnte Rollenspiel ihr Spielt :
    Verdammt ! Ein wahres Irrenhaus in dem eine zurückgezogen lebende verschobene unverschämt reiche Frau 38 jahre lang ihrem Splin nachgeht schreit nach einem Einbau in eine Geschichte!
    Ihr kennt das Malkav Irrenhaus aus Vampire Bloodlines ? Pahh ! Langweilig gegen dieses Prachtstück !
    Call of Cthuthlu : ... fast schon zu einfach sich da was auszudenken ...
    Magus, Wechselbalg, was auch immer : Dieses Ding ist Perfekt !

    http://www.udo-leuschner.de/tocqueville/usa09.htm
     
    Jamin und sleepthief gefällt das.
  8. tobrise

    tobrise Facility Manager Mitarbeiter

    AW: Gruselige Orte und Geschichten

    In einer der letzten Cthuloide Welten gab es Artikel zu solchen "Gespenster" Häusern, inklusive des Winchester Hauses.
     
    Jamin gefällt das.
  9. Ascaso

    Ascaso Partysan

    AW: Gruselige Orte und Geschichten

    apropos geschichten ...

    schonmal was gehöert von baron robert von ungern-sternberg (1886 - 1921), oder auch "the crazy baron" oder "blutige baron"? nein? dann hier mal ein kurzer auszug.

    "For the next six months, a surreal existence fell over Mongolia as the Baron and his army, now dubbed the Order of Military Buddhists, performed every type of atrocity imaginable including torture and cannibalism. He believed himself the reincarnation of Genghis Khan. He became a convert to the eightfold-path. Interpreting the Buddhist scriptures in his own manner, he believed that in the act of killing the weak he upgraded their position in the universe and they would be reborn as greater beings. He therefore felt that by washing Urga with the blood of innocent people he was saving the world in a cosmic sense, one bullet at a time."

    ausserdem heisst es das sternberg von seinen massiven plünderungen irgendwo einen goldschatz versteckt hätte.
    bei vielen neonazis ist sternberg heute ein verkannter held und draufgängerischer abenteurer.

    20th Century Genghis Khan: Crazy White Russian General Baron Ungern von Sternberg - sehr gut.

    Robert von Ungern-Sternberg ? Wikipedia

    "Denken ist Feigheit!"* - Der Usurpator Baron Ungern von Sternberg
     
  10. Cryn

    Cryn Sethskind

    AW: Gruselige Orte und Geschichten

    Ich bin vor Kurzem eher zufällig über ein Blog gestolpert, das über Kuriositäten (im weiteren Sinne) aus Rußland / ehem. UdSSR berichtet. Dort findet man haupsächlich Bilder mit kurzen Erläuterungen auf englisch. Als Ausgangspunkt für weitere Recherchen oder als Anregung für eigene Ideen recht brauchbar.
    z.B. English Russia Icicles of Brick
     
    Jamin gefällt das.
  11. Ace_van_Acer

    Ace_van_Acer Zombie Schauspieler

    AW: Gruselige Orte und Geschichten

    Nottingham wo König JNohn 28 Waliser Knaben aufgehängt hat
     
    Jamin gefällt das.
  12. John Milton

    John Milton Methusalem

    AW: Gruselige Orte und Geschichten

    Hey, das war Notwehr, sie hätten sich ungebremst vermehren können.:koppzu:

    Auch gut wären wohl die alten Bunkeranlagen (die aus der DDR in Dresden kann man sogar besuchen)
     
    Jamin gefällt das.
  13. Cryn

    Cryn Sethskind

    Jamin und Madpoet gefällt das.
  14. Ascaso

    Ascaso Partysan

    AW: Gruselige Orte und Geschichten

    ich weiss nicht wie das bei euch ist, aber für mich geht eigentlich nichts über nazis als evil-ones. als überschaubares gäbe es z.b. ...

    LEBENSBORN


    • Rettung der allein zur Herrschaft befähigten „nordischen Rasse“ vor dem durch Geburtendefizite bedingten drohenden Untergang
    • Sammlung aller so genannten germanischen Völker in einem zu schaffenden „Reich“ als Etappe zur Schaffung eines nationalsozialistisch bestimmten Imperiums
    • Der Wert eines Volkes bemesse sich an der Zahl und so genannten rassischen Qualität seiner Soldaten und Soldatenmütter
    • Steigerung der Geburtenraten bei gleichzeitiger qualitativer so genannter rassischer „Veredelung“ der Deutschen
    Nationalsozialismus.de Lebensborn e.V.


    WEWELSBURG

    Heinrich Himmler mietete die Burg 1934 für 100 Jahre vom Landkreis Büren und wollte sie anfangs zur „Reichsführerschule“ umfunktionieren. Die Pläne Himmlers uferten schnell aus, und es sollte nach dem „Endsieg“ das „Zentrum der neuen Welt“ entstehen. Er plante eine monumentale Anlage mit dem Durchmesser von einem Kilometer. Sie sollte ein Mittelpunkt der „artgemäßen“ Religion werden und einen Repräsentationsbau für das SS-Führerkorps darstellen.

    Nationalsozialismus.de SS - Die Wewelsburg
     
    Jamin und Madpoet gefällt das.
  15. Madpoet

    Madpoet Der Variable Posten in der Nahrungskette

    AW: Gruselige Orte und Geschichten

    DAS MONSTERSCHIFF

    [​IMG]
    Ein Verfluchtes Schiff:

    Nicht alle Gruseligen Schiffsgeschichten enden mit „blup, blup weg war er…“
    Einige nehmen auch einen Merkwürdigen verlauf.
    Für in der Moderne Spielende Szenarien vielleicht ein wenig unnüzt da der Dicke Pot bereits 1889 verschrottet wurde …

    Die SS Leviathan :
    (Besser bekannt als die „Great Eastern“)

    Ja, da ich nicht verhindern kann das sich die CoC Fraktion zu Wort melden wird, ja es gibt meines wissen einen Abschnitt über die Great Eastern im Pegasus Press Call of Cthuthlu Abenteuerband „Geisterschiffe“ (Jedoch habe ich dieses Buch nicht zur hand und werde es auch nicht zu rate ziehen)

    Erst mal vor weg :
    Die Great Eastern war ihrer zeit was technische Details und alleine die Idee ihrer Aussmasse angeht ein gutes Halbes Jahrhundert voraus.

    Über 200 Meter Lang. 32.000 Brutto Register Tonnen Schwer (Beladen) Und 8300 PS verteilt auf Schaufelräder und eine Antriebsschraube brachten das Monster auf 12 Knoten.
    Zudem gab es 6 Segelmasten.

    Rein Theoretisch war die Great Eastern das erste Schiff das ohne Zwischenstopp aus eigener Motorkraft die Welt hätte umrunden können und bot Platz für bis zu ca. 4.000 Passagiere.
    (3000 waren zugelassen voll gebucht wurden sie nie)
    Jedoch genau dies war das Wirtschaftliche Verhängnis der Great Eastern: im Jahr 1859 gab es einfach keinen bedarf für so ein Monstrum !

    Aber all diese Überdimensionierung machen keine Gruselige Geschichte …
    Es sind die belegten Fakten und die Zahllosen legenden welche die Leviathan zu einen wahren Seeungeheuer machten !

    Ursprünglich Benannt nach einem Biblichen Monstrum (Leviatan -> Hiob 40,25-41,26,) und versehentlich mit Wasser anstelle von Sekt getauft war die Great Eastern vom ersten Tag an verflucht

    Hier die Chronik der Great Eastern:

    3. November 1857 Es kam nicht nur beim Bau zu schweren Unfällen (was zu jener Zeit jedoch bei fast jedem groß Projekt vorkam) Sondern auch zu mindestens einem Toten beim Stapellauf des Schiffes als eine schwere kette brach, verschiedene Legenden sprechen von wesentlich mehr. Bei diesem verpatzen Stapellauf bewegte sich das Schiff kaum.

    Die JungfernfahrtDie Jungfernfahrt muste vom 30 August auf den 6 September 1859 verschoben werden
    Am 9 September Explodierte einer der Kessel und tötete Mehre Besatzungsmitglieder. Als der Schiffseigner davon erfuhr erlitt er einen Schlaganfall und verstarb einige Tage später.

    17 Juni 1860Die erste Reise über den Atlantik.
    An Bord : 418 Besatzungsmitglieder und nur 35 Zahlende, sowie 8 Blinde Passagiere.

    1860:
    Der Kapitän der Great Eastern wird bei einem Andockmanöver vom eigenen Beiboot des Schiffes zu Tode gequetscht.

    1867
    Die Ankerkette reißt, 4 Matrosen werden Aufgespießt.

    Später wurde die Great Eastern Jahre lang still gelegt und später aufwendig zum Kabelleger umgerüstet.

    Nur ein einziger Besitzer erwirtschaftet mit der Great Eastern Profit als er das Schiff Kaufte und für den Marktwert des verbauten Stahls an eine abwrackwerft verkaufte …


    Eine Düstere Legende :
    Es gibt es neben der belegte Dunklen Geschichte der Great Eastern noch eine weitere düstere Legende zur Great Eastern. Beim Bau des Schiffes verschwanden 2 Nietarbeiter.
    Beim Abwracken des Schiffes fand man angeblich 2 Skelette eingeschweißt im Doppelrumpf des Schiffes.

    Jedoch spricht vieles dafür das es sich hierbei nur um eine Legende Handelt, auch wenn diese in einer TV Dokumentation über die G.E. als Fakt angepriesen wird.
    (Warum sollten 2 Arbeiter in einem Doppelwandrumpf eingeschweißt bleiben wenn es Luken gab mit denen man in den Doppelrumpf einsteigen konnte ? Immerhin wurde das Schiff regelmäßig gewartet ? 1862 wurde das Schiff schwer an einem Riff beschädigt und die Doppelhülle lief voll. Die Reperratur im Trockendock dauerte Wochen wieso fand man die Leichen damals nicht ?)

    Für ein Rollenspiel Szenario ist diese Legende jedoch Gold wert !
    Ein verfluchtes Schiff mit Leichen im Kiehl !

    Hier die Links

    Great Eastern ? Wikipedia (Ich empfehle auch den wesentlich ausführlicheren Englischen Wickipedia Artikel)

    monsterschiff

    SS Great Eastern 3D - Galerie Rendering - Film Animation - Werft Making Of - Ein codeworkers Projekt
     
  16. John Milton

    John Milton Methusalem

    AW: Gruselige Orte und Geschichten

    Wie geil:)
     
  17. Madpoet

    Madpoet Der Variable Posten in der Nahrungskette

    AW: Gruselige Orte und Geschichten

    Kleiner Nachschlag zur Great Eastern:
    Den hier habe ich noch gefunden, ein Wunderbares Handout um die Spieler schon mal im vorraus auf eine gemütliche Fahrt einzustimmen oder dafür zu sorgen das ihnen nicht Langweilig auf der Reise wird :
    Paducah During the Civil War

    Ich werde alleine bei den beiden Bildern schon irgenwie Seekrank !
     
    Jamin gefällt das.
  18. Sylandryl Sternensinger

    Sylandryl Sternensinger Ducktator Mitarbeiter

    AW: Gruselige Orte und Geschichten

    Hehe witzig, die Gespenstergeschichte war mir bislang nur am Rande bekannt, dafür aber, daß die Great Eastern das erste richtig funktionierende transantlantische Telegrafenkabel verlegt hat.
     
  19. tobrise

    tobrise Facility Manager Mitarbeiter

    AW: Gruselige Orte und Geschichten

    Den Geisterschiffe Band habe ich leider auch nicht, aber Cthulhu ist immer ein guter Tipp um solche Infos zu finden. In den Cthuloiden Welten sind immer mal wieder Artikel zu solchen Orten und Geschichten.
     
    Jamin gefällt das.
  20. PaciFist

    PaciFist Ancilla

    AW: Gruselige Orte und Geschichten

    Poveglia - Wikipedia, the free encyclopedia
    Nachdem ichs am letzten Wochenende beleitet hab, kann ichs jetzt ja auch problemlos reinstellen.
    Poveglia, Insel in der venezianischen Lagune, die während der Pestepedemien als Seuchenquartier genutzt wurde, im 20. Jhd. kam dann jemand auf die brilliante Idee auf der Insel ein Irrenhaus einzurichten. Örtliche Legenden berichten da dann auch gleich noch von einem irren Irrenarzt der lustige Experimente an Insassen durchgeführt hat.
     
    Jamin und Madpoet gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Geschichten Rund um Rollenspiele 29. August 2013
Lokale Mysterien, mystische Orte und okkulte Geschichten Chronicles of Darkness 9. November 2008
[Inspiration] Drohnen sind gruselig. Rund um Rollenspiele 8. Mai 2008
Geschichten WoD 1: Vampire: Die Maskerade 19. Juli 2005
Ein Ort Schreibstube 31. Dezember 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden