Gargylen - Ab wann waren sie Kainiten

Dieses Thema im Forum "WoD 1: Vampire: Die Maskerade" wurde erstellt von Serena, 4. April 2011.

Moderatoren: Mitra, Sycorax
  1. Serena

    Serena Ancilla

    Als die Gargylen von den Tremere erschaffen wurden, waren sie noch magische Konstrukte, konnte sich nicht von selbst vermehren, oder richtige Kainitische Disziplinen lernen.

    Aber das änderte sich ja mit der Zeit und aus ihnen wurden (regeltechnisch) richtige Kainiten. Kann mir weg sagen, wann ungefähr (Jahrhundert) man die Maskerade-Regeln für Gargylen anwenden kann?
     
  2. Morgaine

    Morgaine Gott

    AW: Gargylen - Ab wann waren sie Kainiten

    Die erste Erwähnung von "freien Gargylen", die mir bekannt ist, gibt es im Zuge der Inquisitionskriege (13.-14-Jhdt.).

    Ich würde also sagen, ab diesem Zeitraum kann man Gargylen als "echte" Kainiten sinnvoll in das Spiel einbringen.

    Nach DA Regelwerk muss eine Gargyle sich den Vorteil "True Vampire" (Guide to Low Clans, p. 189) kaufen, um einen freien Willen zu haben und zeugungsfähig zu sein. Ich glaube, das ist in der Maskerade nicht mehr so, oder? Ich persönlich würde für das 13./ 14. Jhdt. eher die DA-Quellen und Regeln benutzen, als die der Maskerade. Aber das ist Geschmackssache.
     
  3. False_Prophet

    False_Prophet Halbgott

    AW: Gargylen - Ab wann waren sie Kainiten

    Eigentlich schon mit 1167. Alle Gargoyles von vor 1167 gehören noch zur "ersten" Generation und wurden geboren. Aber alle danach können von den originalen Drei Gründern der Gargoyls als Blutlinie abstammen die bereits 1167 exestierten. Die konnten Menschen in Kainiten verwandeln und Disziplinen lernen, abgesehen von Visceratica.
    Der erste abtrünnige Gargoyl war im übrigen bereits Chaundice, der erste Gargoyl überhaupt bereits 1127.
    Es gibt keine "alten" und "modernen" Gargoyls. Sie sind komplett identisch, es gibt nur Ritual erschaffene und "embracete" (tut mir leid ich hab keine Ahnung wie der Begriff in Deutsch ist) Gargoyls, und von beidem gibt es seit dem 12ten Jahrhundert welche. Und die erschaffenen sind keine legitimen Spielercharaktere nach Book of Storyteller Secrets und Guide to the Camarilla.
    Der einzige Unterschied ist Visceratica. Das wird irgendwann eine Disziplin statt der "Verbesserungsrituale" der Tremere. Muss alllerdings recht früh gewesen sein, denn Ferox hat Visceratica und er ist einer der frühen (13tes Jahrhundert) Gargoyls.

    Das einzige was das "True Vampire" Merit macht ist dir die Möglichkeit zu geben auch Kinder zu erschaffen, was normalerweise Gargoyls nicht können, Guide to the Camarilla ist allerdings von 1999 und deswegen kommt dieses Konzept dort noch nicht vor. Also Gargoyls können immer noch nicht bei "Default" Kinder erschaffen ohne dieses Merit, deswegen gibt es auch so wenige von den freien, weil er entweder der direkte Nachkomme eines Freien sein muss, oder von den Tremere abgehauen (von denen gibt es immer noch welche, welche immer noch aus Gangrel, Tzimisce oder Nosferatu erschaffen werden, die Tremere ziehen das vor) .
     
    Kruemael und Durro-Dhun gefällt das.
  4. Magnus Eriksson

    Magnus Eriksson sucht Antworten

    AW: Gargylen - Ab wann waren sie Kainiten

    Ich sehe das ähnlich wie False_Prophet.
    Grundsätzlich gibt es drei Möglichkeiten eine Gargyle zu erschaffen: mit Hilfe des Rituals können Menschen oder Vampire verwandelt werden oder sie erhalten wie normale Vampire den Kuss von einer anderen Gargyle. Alle Gargylen die im Ritual aus Kombinationen von Gangrel, Nosferatu und Tzimisce-Blut erschaffen wurden können normalerweise auch den Kuss selber weiter geben. Ein Brujah der in eine Gargyle verwandelt wurde, kann das normal nicht.
    Daher wurden die meisten Gargylen wie andere Vampire per Kuss aus Menschen von anderen Gargylen erzeugt und diese können auch den Kuss normal weiter geben.

    Ganz zur Anfangszeit (im 12. Jh.) war den Tremere noch nicht ganz klar, wie das mit den Gargylen und den Kuss weiter geben am besten funktioniert. Daher haben sie oft per Ritual neue Gargylen erschaffen. Dies hatte noch einen weiteren nützlichen Nebeneffekt: Der umgewandelte Vampir behält seine alten Disziplinpunkte, ist also schon etwas mächtiger. Ebenfalls wurden diese "künstlichen" Gargylen bei Bedarf noch mit weiteren Ritualen geboostet. Dies ist über die Jahrhunderte als Visceratika zur Disziplin der Gargylen geworden.

    Unabhängig von der Erschaffung ist aber jede Gargyle von Anfang an ein vollständiger Vampir, soweit man das für künstlich erschaffender Vampire sagen kann. Einige sind lediglich unfruchtbar. Hätten sie einen freien Willen und würden die Tremere ihnen genug vertrauen, könnten sie stets alle normalen Vampir-Disziplinen lernen.
    Praktisch findet das aber erst statt, nachdem einige Gargylen ihre Freiheit erlangt haben. Vorher war das einfach nicht von ihren Herren gewünscht.
     
    Kruemael gefällt das.
  5. AW: Gargylen - Ab wann waren sie Kainiten

    Mir sind zwei Arten bekannt wie eine Gargyle geschaffen werden kann, entweder sie wird mittels des magische Rituals erschaffen, hierfür werden die so oft erwähnten Kombination aus Tzimisce, Nosferatu und Gangrelen zum Bau benutzt, oder sie werden gezeugt. Für die Zeugung einer Gargyle gibt es wiederum zwei Möglichkeiten. Erstens die Gargyle hat den Vorteil True Vampire und ist somit zeugungfähgig. Dieser Vorteil ist aber kein garant dafür das auch wieder ein "True Vampire" dabei herraus kommt (Siehe DA Lowclan Vorteil "True Vampire"). Die Zweite ist ein Tremere ein Ritual auf eine normale Gargyle gesprochen haben das diese in der Lage ist Kinder/Kreaturen zu zeugen (Storytellers Companion S.50 "Embrace"). Auch dabei kommt in der Regel kein "True Vampire" raus

    Die Maskerade Regeln für Gargylen würde ich ab dem 20. Jahrhundert nutzen. Ganz einfach deshalb da die ganzen Quellenbände der Maskerade nun einmal von dieser Zeit ausgehen. Um deine Frage zu beantworten. (Unter vorbehalt !)

    Wenn man mich Fragen würde, welche Regeln für Gargylen ich im allgemeinen bevorzugen würde, würde ich die DarkAge Regeln aus dem "Low Clans" und dem "Storytellers Compendium" wählen.
     
  6. Jamin

    Jamin lebhafter Bücherwurm ;)

    AW: Gargylen - Ab wann waren sie Kainiten

    Gargylen kommen als Blutlinie auch in Victorian Age vor.
     
  7. Kalliope

    Kalliope Kainit

    Wie ist das eigentlich mit einem Gargyl, der ja zunächst einmal abhängig von seinem Schöpfer ist, der schließlich revoltiert?
    Muss zum sich Lossagen etwas Bestimmtes gegeben sein?
    Oder ist das einfach ein persönlicher Impuls, der dem Gargyl sagt "Eigentlich ist Sklave sein ziemlich scheiße...ich geh dann mal zum Sabbat/den Anarchen/werd autonom..."?
    Ich find es bloß recht verwunderlich, dass sie auf der einen Seite loyale Diener (ähnlich wie Ghule, so wie ich das verstanden habe) sein sollen und auf der anderen doch aufbegehren können.
     
  8. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    Ich halte das ähnlich wie mit Guhlen.
    Die lassen sich in der Regel auch jeden Sch**** gefallen, genießen mehr oder weniger das Leiden, weil sie haben ihren Dormitor ja so super lieb.
    Allerdings kann es ein Dormitor auch übertreiben oder ein Guhl oder eben eine Gargyle in Raserei geraten - und dann ist es in der Regel plötzlich Pustekuchen mit Blutsband, Beherrschung oder Präsenz (wenn es nicht extrem hochstufige Diszistufen sind) und der Herr wird wenns blöd läuft geschnetzelt.

    Und dann steht man halt da, hat seinen Herren auf dem Gewissen und den gesamten Clan Tremere an den Backen. Finde da mal jemanden, der Dich noch aufnimmt... da bleiben eben oft nur die Nicht-Camarilla-Fraktionen...
     
  9. Infernal Teddy

    Infernal Teddy mag Caninchen

    Liebe und hass liegen so nahe beieinander... *Kicher* Nein, ich kann kein Dementation, woher denn... *Kicher*
     
    Quackerjack und Halloween Jack gefällt das.
  10. Bogdan

    Bogdan Sethskind

    Laut V20 ist der Großteil der Gargoyles teil der Camarilla.
    In New York by Night wird der Gargoyle Verbruch beschrieben, der in einem Labor erschaffen wurde. Die Tremere unterdrücken auf irgend eine Art seinen freien Willen, seine Persönlichkeit und seine Erinnerungen. In einigen Nächten kann er sich jedoch losreißen und erlangt seinen freien Willen und seine Erinnerungen zurück. In solchen Nächten hat er auch weitere Gargoyles gezeugt, diese unterstehen nicht der Fuchtel der Tremere.
    Es scheint also n bisschen mehr zu sein, als "nur" ein Ghul.
     
Moderatoren: Mitra, Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Nekrophilie - Ab wann gilt der Nachteil? WoD 2: Vampire: Requiem 23. Juli 2010
Ab wann WoD? World of Darkness 23. Mai 2006
Ab wann wechselt man den Spieler? Rund um Rollenspiele 3. April 2006
Ab wann Ahn? WoD 1: Vampire: Die Maskerade 30. Oktober 2005
Ab wann kann man Quintessenz entziehen WoD 1: Magus: Die Erleuchtung 16. Juni 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden