7te See

Eigenschaftshöchstwerte bei niedriger Generation

Dieses Thema im Forum "WoD 1: Vampire: Die Maskerade" wurde erstellt von Lloyd1991, 12. Oktober 2019.

Moderatoren: Mitra, Sycorax
  1. Lloyd1991

    Lloyd1991 Halbgott

    Hallo liebe Community,

    es gibt ja die Möglichkeit, durch Diablerie (VtM V20) von Gen 8 auf Gen 7 zu fallen. Damit erhält der Charakter einen neuen Eigenschaftshöchstwert von 6. Bedeutet dies, dass man nun alle Attribute ebenfalls auf 6 steigern könnte? Wenn ja, wie sähe das dann bei Dingen wie Erscheinungsbild oder den geistigen Attributen aus? Bei körperlichen Attributen kann man sich das ja noch ganz gut vorstellen.

    Im Grundregelwerk V20 steht, dass man schon mit 5 in Intelligenz als Genie gilt, wie sollte man sowas noch toppen können? Wie könnte man das Steigern von Intelligenz oder anderen nicht körperlichen Attributen dann spieltechnisch begründen? Bin für eure Ideen und Ansichten offen.

    LG Lloyd1991
     
  2. Wulf

    Wulf Ahn

    Die spieltechnische Begründung ist, Du bist ein potentiell so mächtiger Vampir, dass Du Dinge erreichen kannst, die einem normalen Sterblichen und auch schwächeren Vampiren verwehrt sind. Manche Erzähler verlangen von ihren Spielern, dass bei dem Erscheinungsbild Fleischformen notwendig ist, um eine Steigerung zu bewirken. Ich persönlich finde das ziemlich dämlich, da der Spieler ja dafür xp ausgibt. Warum sollte das mächtige Blut nicht das Ausgleichen von kleineren Schönheitsmängeln bewirken können? Allerdings sollte man als SL bedenken, dass man mit Erscheinungsbild 6 immer auffällt, wie die Nutte in der Kirche, es sei denn, man ist auf dem Tzimi-Jahrestreffen...
     
  3. Arashi

    Arashi Gott

    Erscheinungsbild beinhaltet nicht nur hübsch geboren zu sein sondern auch sein Aussehen im Griff zu haben. Model sein ist nur zum Teil gut aussehen, zum andren Teil wissen wie welches ihre Schokoladenseite ist, können mit Make Up umgehen, wissen was der Gegenüber sehen will. Viele Schauspieler wissen von jeder Muskelbewegung wie sie aussieht und können damit den Eindruck den sie vermitteln komplett steuern. Ob Jim Carrey hübsch ist sei mal dahin gestellt aber ganz sicher hat er sein Aussehen unter Kontrolle.
    Meiner Meinung nach sollte Erscheinungsbild eh die Kontrolle über das Aussehen sein, gerade damit man mit einem 5er Wert nicht auffällt, wenn man es nicht will.

    Bei Intelligenz könnte es schon sein, dass es zum großen Teil Erfahrung ist. Jemand der wirklich jedes Thema schon mit großen Köpfen diskutiert oder selbst langwierig durchdacht hat kann auch schnell bei neuen Entwicklungen erkennen wie sich das auswirkt, wo Anknüpfungspunkte sind usw. Vielleicht vergisst er auch weniger und kann so ein Meister in vielen Disziplinen werden statt sich auf eine konzentrieren zu müssen.
     
  4. Gumbo

    Gumbo Wiedergänger

    Bzgl. Intelligenz nicht zu vergessen, dass der Vampir vielleicht über altes und in der Gegenwart mittlerweile vergessenes Wissen verfügen könnte. Das Christentum/die Kirche hat in der Vergangenheit gute Arbeit geleistet, bereits erlangte Weisheit zu vernichten.
     
  5. Wulf

    Wulf Ahn

    Das waren eher die Barbaren, die das römische Reich zerlegt haben. Als mit den Kreuzzügen, dank Konstantinopel, einiges wieder zurück nach Westeuropa kam, war es gerade die Kirche, die die Wissensverbreitung vorantrieb. Natürlich versuchte man die antiken Denker an ein christliches Weltbild anzupassen, was aber schon die Kirchenväter so betrieben.
     
  6. Pandaghul

    Pandaghul Halbgott

    Ich meine mich zu erinnern, dass gerade die Körperlichen Attribute wenig "spannend aussehen", da der Körper sich nach dem Tod nicht verändert.

    Wenn man vorher ein KK1-Lauch war, dann ist man ein unerwartet starker Lauch, wenn man KK steigert. Man sieht die Veränderung nicht. Ausnehmen von diesen Körperlichkeiten würde ich nur das Erscheinungbild, das aber nun einmal dadurch verbessert wird, dass man das Maximum aus sich herausholt. Ich verstehe darunter auch nicht bloß die Optik, sondern die "Wirkkraft" des Aussehens. So kann ein Model hervorragend aussehen, aber an Attraktivität verlieren, wenn es hohl wie eine Flöte ist und den Mund aufmacht. Anders herum kann ein Mensch, der witzig oder "spannend" ist an Attraktivität gewinnen, die über das Aussheen hinausgeht. Die Grenze ist in der Betrachtungsweise etwas fließend zwischen den Attributen, die Einfluss darauf nehmen, wie gut jemand ankommt (in meinen Beispielen Intelligenz oder Charisma), aber daraus ergibt sich für mich ein Charakterkonzept. Und wenn die Optik sich nicht mehr verbessern lässt, dann müssen eben andere Dinge hinzukommen.

    Wobei ich bei einem Wert von 5+ davon ausgehen würde, dass da eine Art übernatürliche und schwer definierbare Anziehungskraft ist.

    Eine Erscheinung von 5 macht eben auch keinen Heteromann schwul. Da würde ich Dinge erheblich erschweren, die mit "bezirzen" zu tun haben. Bei 6 oder höher könnte man mögliche Mali da schwinden lassen, "weil da irgendwas ist, was das Gegenüber doch an seiner Sexualität oder dem gewohnten Typ Partner zweifeln lassen könnte".
     
Moderatoren: Mitra, Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Niedrigere Generation = mehr Macht, aber wie Umsetzen? WoD 1: Vampire: Die Maskerade 28. September 2008
Eigenschaftshöchstwerte Exalted 12. Mai 2008
werwölfe und eigenschaftshöchstwert WoD 1: Werwolf: Die Apokalypse 27. Februar 2007
Eigenschaftshöchstwerte der 2. Generation WoD 1: Vampire: Die Maskerade 24. November 2004
Niedrige Generation zulassen? WoD 1: Vampire: Die Maskerade 3. März 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden