Spielfilm Dunkirk

Schauen wir mal wie der wird. Das Dünkirchen Szenario kenne ich ja aus Achtung Chtulhu !... aber ich glaube im Film wird es ein bißchen anders werden ;)
 
Keine Frage. Wie so oft wurde bei uns in der Schule zwar gefühlt 2x je Schuljahr der 2. Weltkrieg durchgenommen, aber solche "kleinen" Details wie die gelungene Evakuierung einiger hunderttausend Soldaten vielen da unter den Teppich... wie auch der größte Teil der restlichen Menschheitsgeschichte. Als Dünkirchen in Chtulhu vorkam habe ich mich erstmal schlaugegoogelt (und war wie immer fasziniert davon wie eng die Cthulhu Szenarien mit der Wirklichkeit verwoben sind... ich meine mal Ernsthaft, ein Anführer der "Lord Gort" genannt wird muß doch Fiktion sein, oder ?).
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
Also ich bin nicht geflasht und nicht enttäuscht.
Atmosphärisch dicht, spannend, hier und da erschreckend und auch ein wenig surreal.

8 von 10 ollen Kähnen und Spitfires
 

Absimilliard

νεκύδαιμων
Kommentar dazu vom YouTuber lindybeige auf seiner Facebook-Seite:
Today, I watched the film 'Dunkirk'. Very odd film for lots of reasons. No one even attempts a period accent. There is no 'Dunkirk spirit' shown, and no banter of any kind. It is a very different film from one that would have been made at the time.

Historically, it is inaccurate in a weird way - portraying all sorts of events at the wrong times. I see no need for this. To give one example: it shows all the British being evacuated before any French are evacuated, which is wrong and a very major thing to get wrong. There's a conversation early in the film between some officers (who are never named, nor their roles made clear) but I cannot think of any time when that conversation would make sense. If it took place when I think it was meant to have taken place, then most of what the men were telling each other were things that they would all have known for a week.

It cuts back and forth in time, depicting the same events several times. I didn't see that this added anything to the story, and it detracted from the suspense, the amount of things that could be covered, and to the feeling of being-there.

By gad, Spitfires are beautiful, though.
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
Warum sollte man den Film unverständlicher machen wollen????
Die Frage ist ob der Dunkirk Spirit nicht eh eine Propagandafabrikation ist, die, zu recht, aus einer militärischen Niederlage durchaus einen moralischen Sieg mit einem strategischen Sieg (dem Retten eines großen Teils der Expeditionsarmee) verbindet.
Das hin- und herspringen in der Zeit ist erzähltechnisch insofern schön als das es die Konfusion gut darstellt die bei den Truppen herrschte.
Wird durchaus auch in den polnischer Militärliteratur der 1970-er Jahre thematisiert.
Hab ich als Kind verschlungen.

Eine historisch korrekte Aufarbeitung ist sicher schon X-mal gemacht worden. Warum man einen Rehash möchte kann ich nicht verstehen?????
Same Shit, Different Day ist doch langweilig.
Das ein, in der Not ist sich jeder der Nächste und Fremde werden diskriminiert zeigt der Film gut.

Das es vielleicht eher ein Kommetar zum Brexit als zu Dünkirchen ist, das wäre ja auch bedenkenswert?
Die Simpletons sind egoistisch.
Der gebildete Rear-Admiral ist solidarisch.

Fazit: Ja, Lindybeige ist ab und an etwas schwerfällig :)

Ist Dunkirk ein historischer Film? Sicher nicht.
Dunkirk nimmt die Ereignisse auf und versucht den Film aus der Sicht einiger weniger Soldaten samt Konfusion, Chaos, Hoffnung und Angst zu zeigen.
Das gelingt ihm gut, auch die Reaktionen in der britischen Öffentlichkeit sind gut gezeigt und das man es gut schafft dem Geschehen eine positiven "Spin" zu verleihen.

Ich fand es auch interessant das die Deutschen überhaupt nicht auftauchen.
Selbst in der ersten Szene sind es wohl 20 mm Geschosse aus Panzer- oder Panzerwagenkanonen die den Soldaten um die Ohren pfeifen. Aber man sieht keine Gegner.
Nur Artillerieeinschläge. Stukas und andere Bomber samt Jagdschutz. Auch U-Boote und Torpedos. Geschoßgarben. Aber keine gegnerischen Soldaten (ok, in der letzten Szene)
 
Oben