• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

DSA 5 DSA5 kommt 2014

Hesha

Godfather of Hartwurst
Nach dem ersten Test: Ja, definitiv. Mit Ausnahme unseres Magiers fanden es alle gut. Unser Magier hat irgendwie keinen Charakter zusammen bekommen, weil er auf nichts verzichten wollte.
Also ich meinte die Regelseite. Dass es Metaplot/Flufftechnisch nicht mehr so das wahre ist, da bin ich mir auch ohne auf dem Laufenden zu sein ziemlich sicher... ^^
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
Also ich meinte die Regelseite. Dass es Metaplot/Flufftechnisch nicht mehr so das wahre ist, da bin ich mir auch ohne auf dem Laufenden zu sein ziemlich sicher... ^^

Ich meine auch die Regelseite. Flufftechnisch finde ich es genial. Ich hatte wieder ein Gefühl eine unbekannte Welt zu erforschen. Das mag subjektiv an der neuen Edition gelegen haben, aber es fühlte sich wieder wie Terra Incognita an.
 

Hesha

Godfather of Hartwurst
Ich meine auch die Regelseite. Flufftechnisch finde ich es genial. Ich hatte wieder ein Gefühl eine unbekannte Welt zu erforschen. Das mag subjektiv an der neuen Edition gelegen haben, aber es fühlte sich wieder wie Terra Incognita an.
Oh echt? Ist aventurien denn... wieder märchenhafter oder betreiben sie immernoch diesen gritty-dark unsinn wo halb aventurien dämonisch ist?
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
Oh echt? Ist aventurien denn... wieder märchenhafter oder betreiben sie immernoch diesen gritty-dark unsinn wo halb aventurien dämonisch ist?

Es bezieht sich weniger auf Aventurien als solches. Du generierst jetzt viel freier. Beim Magier ist mir das aufgefallen - in DSA 4 kam jeder Magier von einer Akademie, einfach weil es Unsinn war woanders her zu kommen. Jetzt scheint mir der Magier an sich viel "mysteriöser" zu sein, weil jeder Magier anders ist. Du kommst von irgendeinem Lehrmeister, der dir das beigebracht hat was dir gefallen hat. Dadurch fühlt sich Aventurien für mich jedenfalls unheimlicher, mysteriöser und einfach unbekannter an.

Ausserdem ist das Hexenreigen Abenteuer für DSA Verhältnisse großartig "gamey".
 
Es bezieht sich weniger auf Aventurien als solches. Du generierst jetzt viel freier. Beim Magier ist mir das aufgefallen - in DSA 4 kam jeder Magier von einer Akademie, einfach weil es Unsinn war woanders her zu kommen. Jetzt scheint mir der Magier an sich viel "mysteriöser" zu sein, weil jeder Magier anders ist. Du kommst von irgendeinem Lehrmeister, der dir das beigebracht hat was dir gefallen hat. Dadurch fühlt sich Aventurien für mich jedenfalls unheimlicher, mysteriöser und einfach unbekannter an.
Oh Scheiße. Ist das jetzt nur der Regeln wegen oder ist das auch in den Veröffentlichungen so? Denn der Hauptgrund warum ich in DSA nie einen Magier gespielt habe, war das ganze Akademie wesen. Man wusste gleich wen man vor sich hatte. ziemlich langweilig.
Ist es jetzt so dass ein Magier von irgendeinem Meister oder Zirkel ausgebildet und vielleicht erzogen wurde und man nicht weiß ob der jetzt dunkel oder hell ist oder was sein Schwerpunkt ist ja vielleicht erkennt man ihn nichtmal gleich als Magier weil er kein Akademiesiegel und gewöhnliche Kleidung trägt.
So einen Magier würde ich spielen. bzw. solche Magier sollte man begegnen können.
Ist das s0?
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
Oh Scheiße. Ist das jetzt nur der Regeln wegen oder ist das auch in den Veröffentlichungen so? Denn der Hauptgrund warum ich in DSA nie einen Magier gespielt habe, war das ganze Akademie wesen. Man wusste gleich wen man vor sich hatte. ziemlich langweilig.
Ist es jetzt so dass ein Magier von irgendeinem Meister oder Zirkel ausgebildet und vielleicht erzogen wurde und man nicht weiß ob der jetzt dunkel oder hell ist oder was sein Schwerpunkt ist ja vielleicht erkennt man ihn nichtmal gleich als Magier weil er kein Akademiesiegel und gewöhnliche Kleidung trägt.
So einen Magier würde ich spielen. bzw. solche Magier sollte man begegnen können.
Ist das s0?

Es gibt die Akademien ja noch immer - aber im Basisbuch steht jetzt drin: "Weißer Magier (Gareth", "Grauer Magier (Lowangen)" und "Schwarzer Magier (Fasar)" - und dazu "Gildenloser Magier". Der fluff geht dahin, dass die meisten Magier vom Lehrmeister kommen und man kann die sehr einfach erschaffen. Es ist nicht mehr so, das man als Akademiemagier gigantische Vorteile bekäme - es ist nur noch eine Hintergrundfrage, keine der Mechanik mehr.
 
Das hört sich extrem aufregend an!
Bei Ulisses ist es zu bestellen und am Ende fahre ich besser mit den 4-"Wege der Detailversessenheit"-Büchern und ärgere mich, dass ich das GRW überhaupt gekauft habe?
 

Hesha

Godfather of Hartwurst
Es gibt die Akademien ja noch immer - aber im Basisbuch steht jetzt drin: "Weißer Magier (Gareth", "Grauer Magier (Lowangen)" und "Schwarzer Magier (Fasar)" - und dazu "Gildenloser Magier". Der fluff geht dahin, dass die meisten Magier vom Lehrmeister kommen und man kann die sehr einfach erschaffen. Es ist nicht mehr so, das man als Akademiemagier gigantische Vorteile bekäme - es ist nur noch eine Hintergrundfrage, keine der Mechanik mehr.
Mit hätte es schon gereicht, wenn man innerhalb der Akademien mehr Freiheiten hätte. Das die MEHRHEIT der aventurischen Magier jetzt nicht mehr von Akademien kommt, finde ich schon seltsam. Und dass ein einzelner Lehrmeister die gleiche Lehrqualität bieten kann wie eine ganze Akademie, ist auch unrealistisch. Selbst Zimmerleute wandern rum und lernen bei mehreren Meistern, Schwertgesellen ebenso... (falls es die noch gibt...)
 
Selbst Zimmerleute wandern rum und lernen bei mehreren Meistern, Schwertgesellen ebenso... (falls es die noch gibt...)
Du hast so eben selbst den die beste Begründung geliefert warum Magier sich fahrenden Abenteurern anschließen sollten...und das wohl auch tun.
Zieht halt von Lehrmeister zu Lehrmeister und lernt ein bisschen mehr.
Ist doch 1a ! Kann auch Akademiemagier geben. Aber von mir aus können die in ihren Bibliotheken und Akademien verrotten. Dann weiß ich wenigstens wo welche sind wenn ich mal welche brauche.
Und Gildenlosigkeit! Wie geil ist das denn? Endlich ist man als Magier mal in Gefahr. Man kann einen geringen sozialstatus haben und ähnliches. (hoffe ich)

Mir kommt da ein kleiner Zirkel von magiebetreibenden Bettlern mit irgendeiner kruden ideologie in den Sinn der Zirkel wurde vielleicht mal von einem dem alkoholismus verfallenen Lehrmeister gegründet und kümmert sich um die ärmsten wen sie in ihnen die Gabe feststellen.
Ich mag solche Freiheiten.
Man sollte doch Dinge entdecken können. Magier sollten mysteriös sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hesha

Godfather of Hartwurst
Du hast so eben selbst den die beste Begründung geliefert warum Magier sich fahrenden Abenteurern anschließen sollten...und das wohl auch tun.
Zieht halt von Lehrmeister zu Lehrmeister und lernt ein bisschen mehr.
Ist doch 1a ! Kann auch Akademiemagier geben. Aber von mir aus können die in ihren Bibliotheken und Akademien verrotten. Dann weiß ich wenigstens wo welche sind wenn ich mal welche brauche.
Und Gildenlosigkeit! Wie geil ist das denn? Endlich ist man als Magier mal in Gefahr. Man kann einen geringen sozialstatus haben und ähnliches. (hoffe ich)

Mir kommt da ein kleiner Zirkel von magiebetreibenden Bettlern mit irgendeiner kruden ideologie in den Sinn der Zirkel wurde vielleicht mal von einem dem alkoholismus verfallenen Lehrmeister gegründet und kümmert sich um die ärmsten wen sie in ihnen die Gabe feststellen.
Ich mag solche Freiheiten.
Man sollte doch Dinge entdecken können. Magier sollten mysteriös sein.
Find ich ne Superidee. Dann wären die Magier halt noch nicht "fertig", sondern eher Wandergesellen, die noch viel zu lernen haben. Ich finde Magierlehrlinge sowieso viel spannender als SCs als die Powerhouses die sie bei 4.1 waren.
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
Man kann einen geringen sozialstatus haben und ähnliches. (hoffe ich)

Da man den Sozialstatus im wesentlichen auf "Unfrei/Frei/Adelig" reduziert hat nicht ;-)

Aber grundsätzlich ja.

Das die Mehrzahl der Magier vom Lehrmeister kam war in der 3ten Edition auch schon so. In der vierten weiß ich nicht was im Buch stand, faktisch waren die Lehrmeister nur Dreck.

Übrigens - niemand hindert dich daran den Lehrmeistermagier "schlechter" zu machen - es haben halt alle die gleichen Punkte. Wenn du es realistischer findest, gib dem Akademiemagier weniger praktische Fähigkeiten und mehr Zauber. Aber es ist eben kein Zwang.
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
Das hört sich extrem aufregend an!
Bei Ulisses ist es zu bestellen und am Ende fahre ich besser mit den 4-"Wege der Detailversessenheit"-Büchern und ärgere mich, dass ich das GRW überhaupt gekauft habe?

Ersteres: Ja. Oder als ebook. Wobei das Softcover 20€ kostet, das ist also echt kein Grund. Zweiteres: Vermutlich auch ja ;-) - andererseits ist das GRW diesmal so komplett das man damit spielen kann.
 

Hesha

Godfather of Hartwurst
Da man den Sozialstatus im wesentlichen auf "Unfrei/Frei/Adelig" reduziert hat nicht ;-)

Aber grundsätzlich ja.

Das die Mehrzahl der Magier vom Lehrmeister kam war in der 3ten Edition auch schon so. In der vierten weiß ich nicht was im Buch stand, faktisch waren die Lehrmeister nur Dreck.

Übrigens - niemand hindert dich daran den Lehrmeistermagier "schlechter" zu machen - es haben halt alle die gleichen Punkte. Wenn du es realistischer findest, gib dem Akademiemagier weniger praktische Fähigkeiten und mehr Zauber. Aber es ist eben kein Zwang.
Find ich gut. Da kann man das dem Ton der Gruppe anpassen.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
Mir kommt da ein kleiner Zirkel von magiebetreibenden Bettlern mit irgendeiner kruden ideologie in den Sinn der Zirkel wurde vielleicht mal von einem dem alkoholismus verfallenen Lehrmeister gegründet und kümmert sich um die ärmsten wen sie in ihnen die Gabe feststellen.
Ich mag solche Freiheiten.
Man sollte doch Dinge entdecken können. Magier sollten mysteriös sein.
Sollte gehen.

Standardmäßig sind Magier (und Geweihte) aber auf einem Sozialen Stand von 3 und der entspricht: Niederadel Edler, Ritter, Junker. (s. 338)
 
Oben Unten