Shadowrun 5e

Die Tödlichkeit des Systems

Dieses Thema im Forum "A Song of Ice and Fire" wurde erstellt von Skar, 24. Juni 2013.

Moderatoren: Skar
  1. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Wie friedlich auf einmal alle sind, wenn sie ihren Tee getrunken haben. :)

    Aber ich muss noch mal eins loswerden.

    Gewissermaßen kann ich wie gesagt nicht aus meiner Haus das Rollenspiel auch als Regelspiel zu sehen.

    Aber muss das nicht auch so?

    Ich will doch neben dem rein rollspielerischen Anreiz auch den ganzen regeltechnsichen Reizen erliegen. Ich will Erfahrungspunkte bekommen und mich darüber freuen dadurch steigern zu können.
    Ich will Boni durch gutes Spielen, um damit regelmechanische Vorgänge zu schmieren.

    Ich möchte beim Rollenspiel nicht nur Geschichten erzählen, oder DKWDK-Larp spielen.

    Das Spiel hat einen Regelteil und den möchte ich auch benutzen. Mit dem geht für mich nämlich ein großer Teil des Spielspaßes einher.
     
  2. Grisz

    Grisz empty

    Natürlich sind Regeln da um damit den Char zu machen,
    aber man sollte trotzdem nicht versuchen die Regeln soweit auszunutzen, dass sie das gleichgewicht des Spieles stören könnten....
    ich weiss du stehst auf diese Art der Charerstellung und das spielen, entsprechend müssen die Situationen angepasst werden, aber es ginge eben auch anders, was nunmal nicht deinem naturell entspricht. ;)

    und ja regeln sollen auch ausgespielt werden, also sofern die gruppe sie mag und es sinn macht

    Und wenn einer unserer chars stirbt und ein neuer kommt werde ich auch nur noch 2 1er Werte zulassen ;)
     
  3. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Das unterstellt mir ja böse Absicht, obwohl ich ja nur die vorhandenen Regeln genutzt habe.

    Entweder hat der Spieldesigner hier also kopfschüttelnd das Hintertürchen offengelassen, damit sein System auch Powergamern zugängig ist. Oder er hat die Regeln einfach schlecht designt.

    ----------

    Der young adult hat zum Beispiel ein Attributsmaximum bei der Charaktererschaffung von 5, gegenüber 7 beim adult.
    Hätte man hier 4 und 5 gesetzt, wäre das vermutlich eher in eurem Sinne.
     
  4. Grisz

    Grisz empty

    skar liess meine Sätze! Da ist keine Unterstellung drin und zitiere ganz oder garnicht!

    Da sind sollte und könnte und der hinweis, dass ich dich kenne :p
    Also tue nicht so als ob man Dir was unterstellen würde :rolleyes:

    Das Problem ist ehe wie man schon oft sagte: Was die Geschichte will und was die Regeln erlauben... du gehst numal stärker nach Regeln, während ich lieber ein rundes Bild für den Char habe der dann eben nicht perfekt ist.
     
  5. Teylen

    Teylen Kainit

    Es bestünde die Möglichkeit den Regelteil zu nutzen ohne den Charakter systembrechend, am Setting vorbei zur absoluten Kampfsau [Intrigenwutz, Heilerschwein oder anderes] an allen normalen NSC vorbei in den Godmode zu maxen.

    Das hat nichts mit Geschichten erzählen oder DKWDK-LARP zu tun.
     
    Lyrkon Alàeren und Grisz gefällt das.
  6. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Es bestände auch die Möglichkeit des Regelsystems die max-Werte niedriger zu begrenzen, damit gar keine Gefahr besteht am Setting vorbeizuspielen. Das merkt man nämlich erst danach beim Einsatz der Regeln im Spiel.
     
  7. Grisz

    Grisz empty

    Es reicht doch schon anstatt 4 1er nur einen oder 2 zu nehmen. Dann ist der Maxwert beim start egal, denn du hast dann wesentlich wengier Punkte und kannst dann wirklich nur 2 Sachen extrem gut oder garnicht. ;)
     
    Lyrkon Alàeren gefällt das.
  8. Teylen

    Teylen Kainit

    Naja, das merkt man mitunter schon davor.
    Wenn man anfängt sich zu beschweren das die NSC eigentlich Nieten sind zum Beispiel. Dann bestünde die Option zur Annahme das die NSC keine Nieten sind sondern anhand der Charaktere verdeutlichen sollen was der angestrebte Kompetenzrahmen von Start-Charakteren sein sollte.

    Dafür muß mann dann nicht unbedingt gleich die maximal Werte begrenzen.
     
  9. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Hyperbel?

    Wenn mein Charakterkonzept Kampfsau heißt, dann bau ich die auch.

    Das hat auch gar nicht mit der Güte des Charactéres zu tun. Mein Hintergrund ist länger als deiner ist ein ebenso armes Zeugnis wie anzunehmen, dass unter Maximatorgesichtspunkten erstellte Spielfiguren den kürzeren beim Charakterkonzept ziehen.

    Tut mir leid, aber ich muss mir meinen Charakter nicht absichtlich schlechtstricken, damit ich anerkennende Blicke für mein selbstloses Tun erhalte.
    Da nehm ich lieber eure geringschätzigen Blicke und hab Spaß mit meinem Char.
     
    tobrise und Runenstahl gefällt das.
  10. Teylen

    Teylen Kainit

    Naja, man kann natürlich Regeln ausnutzen um das komplette System zerhauen.
    Das es dann regelseitig keinen Spaß mehr macht weil die Mechaniken schief hängen und es regelseitig beziehungsweise taktisch so herausfordernd und anspruchsvoll ist wie einem Kleinkind die Schaufel zu klauen, who cares.
     
  11. tobrise

    tobrise Facility Manager Mitarbeiter

    Kommt ja nicht oft vor, aber da bin ich mit Skar mal einer Meinung.

    @Teylen
    Wenn die Regeln diese Möglichkeiten zulassen und das System den Bach runter geht wenn man sie nutzt, dann waren die Regeln wohl nicht besonders gut, oder?
     
  12. Teylen

    Teylen Kainit

    Woher phantasierst du dir eigentlich nun wieder den Strohmann mit der Hintergrundlänge her?
     
  13. The Saint

    The Saint Welcome, delicious friend!

    Ich votiere für "schlecht designed" - aber da du und andere ja das Hohelied auf noch so arkane Regeln singen und jede Kritik daran im Keim abbügeln wirst du wohl tatsächlich denken das hier die Hintertür offen gelassen wurde, für alle die lieber Exalted spielen.

    Um ehrlich zu sein halte ich das Chronicle System für einen halbgar hingerotzten Mumpitz der gerade mal dazu taugt, dass man das ihm zugedachte Setting einigermaßen "stimmungsvoll" spielen kann.

    Das sich die Designer wenig bis gar nichts mathematisch gedacht haben, liess sich an den Zufallstabellen in der ersten Edition ablesen (Die waren alphabetisch sortiert, aber die Würfelwahrscheinlichkeiten war eine Gausskurve - mit amüsanten Ergebnissen bei der Hauserschaffung, wo Horror und Wahnsinn regierten - während die eher ruhigen Jahre faktisch nicht vorkamen).

    Mit dem vorhandenen Regelchaos (keiner kann mir erzählen dass dieses Rüstungssystem absicht ist, nur weil es gelegentlich zufällig mal zu Ergebnissen führt die nicht widersinnig sind. Mal ganz davon abgesehen das man hier Indie Regeln alá "wähle deinen eigenen Tod!" mit simulationsnistischem Kram zusammen gepackt hat) kann man dann entweder arbeiten und die Lücken und Macken flicken wo sie auftauchen - oder man kann tief eintauchen und die Regeln als "Regelspiel" sehen. Dann darf man aber nicht irgendeine "Tödlichkeit des Systems" herbeiphantasieren. Für den Charakter am Anfang des Threads ist sicherlich ein Drache ein tödlicher Gegner. Das ist er aber in jedem anderen Spiel auch... Die GoT angemessenen Gegner sind das nicht mehr...
     
  14. Teylen

    Teylen Kainit

    Das die Regeln bzw. das System nicht besonders gut sind ändert wenig daran das ein mutwilliges zerschiessen des System immernoch keinen Sinn ergibt.
     
  15. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Naja, dein Charakter raucht auch jeden NSC in der Tüte.

    Genau genommen müsste drinstehen:
    1. Max-Wert =4 bei der Erschaffung, schließlich startest du gerade erst ins Spiel und der Charakter wird sich unter deiner Ägide noch gut weiterentwickeln, das wollen wir dir nicht entgegen lassen.
    2. Jeder normale Mensch hat alle Attribute auf einem Wert von mindestens 2. So gut ist einfach jeder in jedem Fach. Das gilt auch für Diebeskunst und Umgang mit Tieren. SCNR
    3. Nimmst du eine 1 in einem Wert, bist du verdammt noch mal behindert, Hodor.
     
    Grisz gefällt das.
  16. Teylen

    Teylen Kainit

    Das mit den zweier und dem einer Wert steht doch so drin?
    Inklusive das man schon beim ersten 1er den SL fragen soll?
     
  17. tobrise

    tobrise Facility Manager Mitarbeiter

    @Teylen
    Definiere "mutwilliges Zerschießen".
     
  18. Teylen

    Teylen Kainit

    Habsch' doch scho', bin doch keine Schallplatte :barefoot:
     
  19. Grisz

    Grisz empty

    Alter Schwede.....DAS Thema war "Tödlichkeit des Systems" und nicht "Regellücken sind toll/doof" :rolleyes:

    Wenn man einen Char macht wie es die Beispielchars vorsehen, ist es sehr tödlich.
    Man hat einen durschnittskrieger mit einer schnellen Tendez zum Tode.

    Wenn man aus "Unkenntnis der Spielbarkeit" viele 1er zulassen wird man schnell sehr stark, das System bleibt tödlich, wenn der SL es anpasst.
    Wenn der Sl sich an den standardchars festhält wird es schnell langweilig....für alle....

    Ansonsten hilft immer noch masse statt klasse!

    Man nehme 4 Barbaren mit Kampf 4 (erbrobt) +2 spez gegen Skars Verteidigung 14 und schon wird intressanter...

    Ich bin ja auch kein Freund von Skar ich nutze Regeln bis zum Ende, und nein das ist nicht böswillig gemeint :p
    Aber man kann alles anpassen und bei neuen chars gibt es bei mir auch nur noch max 2 1er-Werte und schon ist das ganze Thema durch.

    ALSO wo ist das Problem?
     
    Teylen gefällt das.
  20. Teylen

    Teylen Kainit

    Naja, vielleicht das das ursprüngliche Thema schon geklärt war und man sich daher um das nächste wöllen mochte? ^^;
     
Moderatoren: Skar
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Tödlichkeit von Systemen ? Rund um Rollenspiele 5. Juli 2014
Tödlichkeit in GURPS4 GURPS 23. Januar 2008
Tödliches Versprechen Film & Fernsehen 9. Januar 2008

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden