Darf der Prinz....

Dieses Thema im Forum "WoD 1: Vampire: Die Maskerade" wurde erstellt von Vukodlak, 11. August 2012.

Moderatoren: Mitra, Sycorax
  1. Vukodlak

    Vukodlak Dr. Hannibal Adler

    Bezug auf eine aktuelle Live Runde in der ich spiele und wir haben eine neue Toreador Prinz, nach dem der Nosferatu Prinz beim letzten mal bedauerlicherweise einer Verschwörung zum Opfer fiel.
    Über die neue Prinz kann man nur folgendes sagen, sie ist recht willkürlich und wird ihrem Amt nicht gerecht...aber ich denke sie wird sich da nicht all zu lange halten.

    Nun aber zur eigentlichen Frage.
    Sie hat letztes mal willkürlich angefangen einfach Küken aus verschiedensten Clans, welche wir gerade in der Domäne haben, in die Verantwortung von diversen Clans zu unterstellen.

    Beispiel, wir Malkavianer haben letztes mal so einen Rüpel von Brujah zugeteilt bekommen, welcher natürlich gleich meinte er müsste sich zum Prinzen der Domäne ausrufen lassen, was diesem am Ende den endgültigen Tot beschert hat.
    Nun wollte sie den ganzen Mist uns anlasten, da wir ihn aber dann zur Rechenschaft gezogen und vernichtet haben, hat sie das durchgehen lassen.

    Die Gangrel haben nen Nosferatu Kücken aufgebrummt bekommen etc.

    Nun das Ganze ging gerade nochmal glimpflich aus für unseren Clan, jedoch nun meine Frage.


    Übersteigt es nicht ein wenig die Kompetenz des Prinzenamtes, einfach willkürlich Kücken an beliebige Clans zu verteilen und diese in deren Obhut zu geben?
     
  2. Wirrkopf

    Wirrkopf Titan

  3. Lethrael

    Lethrael Schreiberling

    Wenn sie es durchsetzen kann und niemand der mächtig genug wäre Widerspruch einlegt...
    dann kann sie es Wohl. Ein Prinz darf solange alles, bis sich ein Archont, oder schlimmer ein Justicar darüber wundert, oder die Ahnen der Stadt dagegen arbeiten.
    Bzw.: das meiste was euch gegenüber durchsetzen kann, darf sie auch.
    "Vor den Mächtigen schweigen die Gesetze."
     
    hchkrebs und säbelstein gefällt das.
  4. xPliCt

    xPliCt Gott

    Sehe das auch so, ansich darf sie es, solang sie keiner davon abhält, jedoch ist hier wohl die Frage ob sie es sollte, denn wenn sie jeden Clan mit sowas nervt dürfte es relativ fix gehen und sie ist weg vom Fenster.
     
  5. Ich verstehe das Problem nicht...gerade als Malkavianer!^^
    Aber, wie meine Vorredner schon sagten, solange niemand was dagegen unternimmt, kann ein Prinz machen, was ihm beliebt...im Rahmen der Gesetzmäßigkeiten, denen er unterliegt (Justicar is watching you).
    Gibt es denn eine Erklärung für diese Zuteilungen? Sollen sich die Küken einfach in der WOD einleben? Warum nicht in ihren eigenen Clans? Zur Not nach dem Prinzip "der König ist tot, lang lebe der König" verfahren... ;)
     
  6. Madpoet

    Madpoet Der Variable Posten in der Nahrungskette

    Bei Larp runden kommt noch die Frage auf:
    Wie viel ist da OT abgesprochen. Spielt ihr "Free for All" oder mischt die SL die Karten?
     
  7. SchwarzerHerzog

    SchwarzerHerzog Wiedergänger

    Wenn es sich um die Runde handelt, die ich denke um die es sich handelt, dann dürften zumindest außer dem Kücken keine Brujah mehr dagewesen sein. Entsinne ich mich da richtig?

    Dann würde ich es sagen, ja der Prinz kann das schon, insbesondere wenn es keine starke Opposition gibt. Es ist sogar im Sinne aller, dass das Kind mentoriert wird. Und sein Mentor kann sich dafür sogar im Zweifelsfall einen gehörigen Gefallen einheimsen.


    Ok, Gefälligkeiten bei Toten sind sinnfrei, aber das ist eine triviale Nebensächlichkeit
     
  8. Ioelet

    Ioelet I am Iron Man!

    Ich hab nur die Überschrift gelesen - aber die Antwort lautet "der Prinz darf nahezu alles, solang er es schafft eine Revolution zu verhindern - und wenn er das nicht schafft, darf er garnichts."

    Ok, jetzt les ich den Rest...

    ...fertig.

    Keine Korrektur. Was sie da macht ist ziemlich schräg, aber widerspricht nicht so deutlich irgendeiner Tradition, dass es einübergeordnetes Eingreifen rechtfertigen würde. Je nachdem wie sie dieses "ich verschiebe die Verantwortungen für die Taten von Küken" durchzieht und präsentiert, kann das sogar ein diplomatisch recht geschickter Schachzug sein. Wenn sie gleichzeitig die Kontrolle wahren kann und genügend Verbündete hat um mittelfristige Unruhen zu unterdrücken, könnte das langfristig dazu führen, dass sich alle Ancilla darum bemühen alle Küken unter Kontrolle zu halten.
    Das bringt dem Prinzen Ruhe und sorgt für Misstrauen unter den Ancillae - und solang die sich misstrauen stürzen zumindest die ihn nicht.

    Wenn sie das allerdings nicht gut rüberbringt, wirkts einfach nur bekloppt und willkürlich - aber verboten ist daran nix.
     
  9. Harlekin13

    Harlekin13 Gott

    Habe nur noch wenig zu dieser Diskussion beizutragen, aber da ein Küken, also ein nicht vom Erzeuger freigesprochener Neugeborener, keine Daseinsberechtigung ohne seinen Erzeuger besitzt, ist es durchaus eine humane Herangehensweise, das erzeugerlose Küken von irgendwem zwangsadoptieren statt vernichten zu lassen. Und wenn halt der entsprechende Clan in der Domäne nicht fest vertreten ist, dann ist auch gegen clansfremde Adoptiverzeuger nichts einzuwenden.
     
  10. Culexus

    Culexus the Cheshire Cat

    Naja, wenn man rein nach den Traditionen geht ist der Gang ja anders. Der Prinz verfügt, dass der betroffene entweder das Kind als Mündel annimmt oder aus der Domäne geworfen/vernichtet wird. Damit muss der betroffene dann zustimmen (effektiv gesehen).
    Ein wirkliches Recht zum unterstellen von Kindern an andere gibts ja nicht. Ansonsten Stimme ich dem Macht-Argument zu.
     
  11. Teylen

    Teylen Kainit

    Es bestünde auch die Chance das man das Mündel annimmt und es anschließend vernichtet.
    [Anstelle sich für die Taten eines solchen Kuckucksei gemäß der Traditionen verantwortlich machen zu lassen]
     
  12. Uriel1988

    Uriel1988 Regent von Haus und Clan

    Wobei man sich dann sicherlich Vorwürfe betreffend der Traditionen anhören müsste.
    Und der Prinz dürfte sich hochgradig verarscht fühlen (solange man seine Tat nicht angemessen verschleiern kann ;) )
     
  13. Teylen

    Teylen Kainit

    Naja, seine eigene Brut darf man wohl vernichten, solange die nicht freigesprochen ist.
    Was den Prinz angeht, das mag sein, allerdings fühlte sich vermutlich auch der mit dem Kuckucks-Vamp verarscht. XD

    IIRC gab es auch in einem der Regelwerke ein Fall wo sich ein Ventrue oder ein Brujah des Mündels auf diese Art und Weise versucht zu entledigen.
    [Das heißt eigentlich sagt er so was wie "trink einen Schluck von mir um dich zu binden / stärken" und als sein Mündel das dann auch macht quickt er los "Diablerie! Diablerie! Killt es!"]
     
  14. Lyrkon Alàeren

    Lyrkon Alàeren Power Cosmic Mitarbeiter

    War ein Brujah, im Book of the High Clans Intro iirc. Und ja, die volle Verarsche das.

    @ Topic: ich denke dass, wenn man die allgemeinge Gültigkeit obriger Aussagen mal voraussetzt, ein "guter" Prinz das Ganze schön im Auge behalten wird, nicht unbedingt weil ihn das Mündel kümmert sondern weil er wissen will wie man seinen Edikten folgt.
     
Moderatoren: Mitra, Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wie viel darfs denn sein? Savage Worlds 6. Juni 2014
Was Darf der SL? Was Darf er nicht? Was sind seine Aufgaben? Rund um Rollenspiele 15. Juni 2008
Wenn der Prinz was will... WoD 1: Vampire: Die Maskerade 5. März 2006
Prinzen? WoD 1: Vampire: Die Maskerade 6. September 2005
Welcher Prinz? WoD 1: Vampire: Die Maskerade 9. August 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden