D20 [d20 modern] Regelfragen, Settinganpassung

Dieses Thema im Forum "Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder" wurde erstellt von Fredolars, 25. Februar 2010.

  1. Fredolars

    Fredolars Wiedergänger

    Ich bereite ein episodisches Monsterjägerspiel mit Monster of the week im viktorianischen Zeitalter vor, welches sich grob z.B. an Vidocq, Liga der außergewöhnlichen Gentleman, Sherlok Holmes, Dracula, Mary Shelleys Frankenstein, ein wenig Constantine und Hellboy orientieren soll. Dazu kommt ein übergreifender Plot und Charakterkonflikte (mit anderen SCs, mit inneren Konflikten und persönlichem Drama). Das Spiel läuft 9 Episoden (= 9 Spielabende im Idealfall). Die SCs beginnen auf Stufe 6 und nach jeder Episode gibt's ein Stufenaufstieg.

    Nach einigem überlegen hab ich mich für D20 modern entschieden, da dies am ehesten alle Spieler zufrieden stellt. Savage Worlds & Rippers ist also keine Option.

    Bei der Vorbereitung bin ich auf ein paar Fragen gestoßen, da ich d20 modern noch nie gespielt habe:

    1. Der Defense Bonus erscheint mir sehr hoch. Führt das nicht dazu, dass sich Kämpfe länger hinziehen?

    2. Der Martial Artist erscheint mir sehr stark, nur die geringen Skill-Points sind ein Nachteil, oder?

    3. Wäre es problematisch die Basisgeschwindigkeit auf 15 ft. runter zu setzen, wenn man ohne Carrying Capacity spielt? Grund dafür ist eine bessere Umsetzung für den Kampf per Miniaturen, weil man mit 30 ft. 6 Felder laufen kann bzw. 12/24 Felder mit Rennen. Damit ist ein Bodenplan schnell überquert ... oder gibt's da andere Möglichkeiten?

    4. Die Charaktere sind alle "nicht-magisch", aber es soll die Möglichkeit geben FX zu bekommen, welche im Spiel dann über pseudowissenschaftliche, pseudotechnische oder pseudomystische Erklärungen laufen. D.h. z.B. gibt es einen Charakter, der Burning Hands hat (die Werte und Regelungen werden übernommen) und im Spiel sind das dann Leitungen auf seinem Handrücken, die mit einer passenden chemischen Flüssigkeit befüllt sind, die eben als Flammenwerfer funktionieren. Die Frage ist nun, wie man das Erlangen dieser FX handhabt, nachdem keine Klassen verwendet werden, die regulär Zugriff auf Spells haben?

    Freu mich auch über jeden Input zum Setting und allem Möglichem, wie z.B. Ideen für die Gegner der SC ansich.
     
  2. AW: [d20 modern] Regelfragen, Settinganpassung

    Für letzteres bieten sich offensichtlich FX Items (Urban Arcana hilft ungemein) an. d20 Past wartet mit einer weiteren Advanced Class auf, die sich solchen "technischen" FX als Zauberersatz widmet.

    Die Geschwindigkeit lässt sich durch schwieriges Gelände sehr gut regulieren.

    Mit Defense und (zu) langen Kämpfen und (zu) starken Martial Artists hatte ich bisher keine Probleme. :nixwissen:

    mfG
    lgb
     
  3. DonGnocci

    DonGnocci Guest

    AW: [d20 modern] Regelfragen, Settinganpassung

    Erzähl mal, warum nicht?
    Was waren deine Gedankengänge und: Hast du gefragt, was deine Spieler wollen?
     
  4. yennico

    yennico John B!ender

    AW: [d20 modern] Regelfragen, Settinganpassung

    Ja das wäre problematisch. Reichweiten von Fernkampfwaffen sind festgelegt. Wenn Du die Basisgeschwindigkeit runtersetzt, dauert es länger bis man endlich den Schützen erreicht.
    12/24 Felder beim Rennen braucht man doch nur, wenn der Gegner so weit wegsteht. ;)
     
  5. Fredolars

    Fredolars Wiedergänger

    AW: [d20 modern] Regelfragen, Settinganpassung

    @Geschwindigkeit:Super Tip mit dem Gelände, das macht die Kämpfe dann auch gleich noch ansprechender. Ich bleib dann erstmal bei den normalen Regeln und Hausregeln kann man ja immer noch im Spiel gemeinsam vereinbaren.

    Ja genau, ich hatte den Eindruck, dass es eben zu schnell geht, den Schützen zu erreichen. Aber wie oben gesagt, erstmal die Standardregeln, bevor ich da irgendwas im stillen Kämmerlein aufgrund von Mutmaßungen rumschraub.

    @FX Items: Ja, das passt natürlich. Danke!

    @DonGnocci: In der Gruppe wollen einige am liebsten Freiform, einige ein eher komplexes System und einige ein schnelles System und ich find grad Indiesysteme interessant. Grundsätzlich will man eher bei Altbekanntem bleiben. Da D&D Erfahrung bei allen da ist, ist d20 modern halt die altbekanntestes Möglichkeit, die irgendwie einen Kompromiss darstellt. Direkt gefragt hab ich nicht, aber das werd ich mal noch tun, wobei keiner der Mitspieler SW kennt, eine Entscheidung also nur schwer möglich ist. Aber ich bin mir sehr sicher, dass wenn ich FFF sage, eben die Leute, die ein komplexes System wollen sich nicht dafür erwärmen können. Naja ist eh ne große Gruppe (8 Leute).
     
  6. DonGnocci

    DonGnocci Guest

    AW: [d20 modern] Regelfragen, Settinganpassung

    Du hast 8(!) Leute in der Gruppe, und willst das mit d20 Modern handlen?
    o_O
    Na VIEL Spaß dabei, bei Kämpfen wirst du keinen Spaß haben...
    Nebenbei: Du hast den Thread falsch benannt, hier geht es um eine Systemanpassung, nicht um eine Settinganpassung...
     
  7. Fredolars

    Fredolars Wiedergänger

    AW: [d20 modern] Regelfragen, Settinganpassung

    Hast du ne andere Möglichkeit im Sinn?
     
  8. DonGnocci

    DonGnocci Guest

    AW: [d20 modern] Regelfragen, Settinganpassung

    Eine Möglichkeit wäre die, die deine Spieler und du wohl nicht wollen.
    Viktoriana wär auch evtl. noch ne Option.
    Und dann wär da noch die Frage, wieviel Erfahrung du hast, wenn du fragst, ob du die Basisbewegung auf 15ft. runtersetzen solltest...
    Wirft zumindest bei mir ein paar Fragen auf...
     
  9. Fredolars

    Fredolars Wiedergänger

    AW: [d20 modern] Regelfragen, Settinganpassung

    Victoriana schau ich mir auf jeden Fall mal an. Danke für den Tipp.

    Mit d20modern keine Erfahrung, steht ja im ersten Eintrag.
    Was denn für Fragen?
     
  10. AW: [d20 modern] Regelfragen, Settinganpassung

    Und dann wär da noch die Frage, wieviel Erfahrung du hast, wenn du sagst, dass d20 Modern Kämpfe bei einer Gruppe von acht Leuten keinen Spass machen...
    Wirft zumindest bei mir ein paar Fragen auf...

    6/10

    mfG
    lgb
     
    1 Person gefällt das.
  11. DonGnocci

    DonGnocci Guest

    AW: [d20 modern] Regelfragen, Settinganpassung

    Naja, zur Erklärung muss man noch anfügen, dass es Future war, und es Mechs und Roboteinheiten auf beiden Seiten gab.

    Naja, Spaß hats gemacht, aber es hat gut lange gedauert, und es war Verwaltungsaufwand en masse, immer abzurechnen welcher Mech wieviel Panzerung verliert, noch wieviel Mun hat etc. pp.

    Klar, die Regeln sind nicht das Ding, aber 8 Leute erzeugen immer mehr Lärm als 5, und wenn dann jeder ne Extratour a la "Ich trenne mich von der Gruppe" fährt, bzw. fahren will, kanns schon mal unübersichtlich werden.

    Da bieten sich andere Systeme an, AUSSER d20 Modern. Das wollte ich damit sagen.

    Ich würde mir z.B. nicht zutrauen, ne Raumkampfszene mit d20 Future zu leiten, bei der Fußgänger, Raumfahrzeuge und Mechs drin vorkommen. So meinte ich das.

    Gut, ok, bei d20 Past kann ich mir das vorstellen, dass das selbst mit 8 Spielern nicht ganz so turbulent zugeht, aber ich ging von meiner Gruppe aus, und ich musste damals n paar Hebel ziehen, um nicht im Verwaltungswust zu ersticken.

    Das meinte ich in dem zusammenhang mit "Spaß". Klar, cool wars schon, aber kein Vergleich mit z.B. Savage Worlds. Gut, wobei der Vergleich extrem ist.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
d20 Modern Core Rulebook Kleinanzeigen 12. März 2014
d20 Modern Kleinanzeigen 22. November 2013
d20 Modern Drohnen Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 28. Juni 2010
D20 Modern Kleinanzeigen 19. Juni 2009
[D20 Modern] D20 Modern eure erfahrungen und meinungen. Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 30. Juli 2008

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden