Spielfilm Benjamin Button's a Nazi Killer - Der neue Tarantino

D

Deleted member 317

Guest
AW: Benjamin Button's a Nazi Killer - Der neue Tarantino

Das werden wir nicht erfahren. Aber es ist auch bedeutungslos.
(da hier ja alle ohne Spoiler-Tags schreiben)

Hm ... ich bin da zwiegespalten: So furchtbar bedeutungslos find ich das nicht. Zum einen lässt er das Judenmädchen absichtlich entkommen - etwas dass ich überhaupt nicht verstanden habe. Warum macht er so? Weil er es sich leisten kann? Weil er einen Faible für kleine Judenmädchen hat? Und danach bringt er sein Erkennen zum Ausdruck indem er ihr ein Glas Milch bestellt. Davon ab: Auch wenn mit keiner Silbe direkt erwähnt wird, dass er sie erkannt hat möchte ich auf zwei Punkte aufmerksam machen:

1. Wenn er ihr ein Glas Milch bestellt, hat das in einem Film wie diesem durchaus Bedeutung - das wurde ja bereits gesagt. Ich würds halt nochmal bekräftigen wollen.

2. Die gute Dame wird während dieser Szene sichtlich nervös und Landa hat bereits am Anfang unter Beweis gestellt, dass er nervöse Menschen ziemlich schnell, ziemlich gut durchschauen kann.

Sollte sich herausstellen, dass das alles wirklich nur Zufall war und er ihr die Milch nur aus Jux und Dallerei bestellt hat und ihm überhaupt nicht aufgefallen ist, wen er da vor sich hat, dann ist das auf einer Meta-Ebene dieses Films etwas völlig anderes, als wenn er sie erkannt hätte. Find ich jetzt zumindest - bedeutungslos würd ich das nicht nennen wollen. Ich könnte mir fast vorstellen, dass die DVD/ BluRay in Form eines Recuts Aufschluss über dieses "Rätsel" gibt (und ich hoffe, dass dieser Recut dann nicht nur in Israel erscheint ... so wie damals bei KillBill die beste Version nur in Japan rauskam).

Wir reden ja hier nicht von coolen Amisäuen die gesichtslose Mooks umballern sondern von Juden die Nazis foltern, verstümmeln und frischgebackene Familienväter ermorden die sich schon ergeben haben.
Nicht die Basterds haben den Vater erschossen, sondern die Schauspielerin. Die ist weder Jüdin noch gehört sie zu den Basterds, sondern ist "Doppel-Agentin". Ich glaub nicht, dass Lt. Raine seinen Deal hätte platzen lassen (und immerhin hatten die beiden einen). Eher hätte er ihn auch gehakenkreuzt. War es nicht sogar so (bin mir gerade nicht 100% sicher), dass er ziemlich missbilligend geschaut hat, als Bridget den Vater erschossen hat?

Saint of Killers schrieb:
Das einzige das die Basterds bewirken ist das ihre eigenen Leute sterben UND das Landa dem Feuer entkommt.
Das ändert nichts daran das die Handlungen der Basterds in diesem Film im Ergebnis bedeutungslos sind.
Aber nur für den aufgeklärten Zuschauer. Die Basterds selber machen fantastische Arbeit ... wenn man Selbstmordattentate jetzt dazu zählt (oder kam es irgendwem hier anders vor?). Die wussten ja nichts vom brennenden Kino und auch nicht, dass die Türen zu sind (hier stört mich übrigens: Wieso gabs da keine Wachen an den Türen. Wieso konnte Marcel in aller Seelenruhe die Türen verrammeln, obwohl die komplette Nazi-Führerriege im Kino war und von Landa selbst angeordnet worden war, dass der Schwarze nicht im Kino zu sein hat).
Die Basterds wussten jedenfalls:

1. Wir müssen unseren Plan durchziehen, jetzt allerdings mit 3 Mann weniger.
2. Der Führer kommt auch.

Und das ist ja das witzige: Der Plan der Basterds ist trotz Gefangennahme (und durch die Gnade Landas) aufgegangen. Nicht das Feuer hat den Führer erledigt. ;) Interessant finde ich, dass es die Basterds überhaupt nicht interessiert hat, dass das Kino in hellen Flammen stand.
Verkackt hätten die Basterds nur dann, wenn Landa nicht diplomatisch gewesen wäre.
 

John Milton

Methusalem
AW: Benjamin Button's a Nazi Killer - Der neue Tarantino

Raine hätte auf jeden Fall die Abmachung gebrochen, schließlich sollte von Hammersmark ja nicht auffliegen und Raine ist eine Mistsau, wahrscheinlich war er eher darauf aus, den frischgebackenen Vater selbst zu erledigen.

Das Landa Shosonna erkannt hat war mehr als offensichtlich, allein anhand ihrer Reaktion wußte er sofort wer sie war und hat sie absichtlich verschont, in dem er eine Frage "vergessen" hat zu stellen.
 
D

Deleted member 317

Guest
AW: Benjamin Button's a Nazi Killer - Der neue Tarantino

John Milton schrieb:
Raine hätte auf jeden Fall die Abmachung gebrochen, schließlich sollte von Hammersmark ja nicht auffliegen und Raine ist eine Mistsau, wahrscheinlich war er eher darauf aus, den frischgebackenen Vater selbst zu erledigen.
Dass sie nicht auffliegen sollte ... okay, aber: An welcher Stelle im Film hast du den Eindruck gewonnen, dass er sein Wort nicht hält?

Das Landa Shosonna erkannt hat war mehr als offensichtlich, allein anhand ihrer Reaktion wußte er sofort wer sie war und hat sie absichtlich verschont, in dem er eine Frage "vergessen" hat zu stellen.
Stümmt ... das gabs ja auch noch.
 

Bloody_Valentine

Royal Thickie
AW: Benjamin Button's a Nazi Killer - Der neue Tarantino

Ich denke, dass Tarantino bewusst offen gelassen hat, ob Landa Shosanna erkannt hat oder nicht. Das Glas Milch in der "Strudel-Szene" erfüllt schon seinen Zweck dadurch, dass es die Spannung in's Unerträgliche steigert.
 

Dok Dicer II

verbannt
AW: Benjamin Button's a Nazi Killer - Der neue Tarantino

etwas dass ich überhaupt nicht verstanden habe. Warum macht er so? Weil er es sich leisten kann?
Wäre zumindest mein Tip. Er ist glaube ich nicht wirklich Judenfeind gewesen. Sondern nur ein psychotischer, sadistischer Wendehals. Er hätte nichts bedeutsames gewonnen wenn er sie hätte auffliegen lassen. Da war ein wenig Folter die er beliebig widerholen kann schon lohnender. Und ihm wird wohl klar gewesen sein dass das tausendjährige Reich nicht ganz so tausendjährig sein wird.

Sollte sich herausstellen, dass das alles wirklich nur Zufall war und er ihr die Milch nur aus Jux und Dallerei bestellt hat und ihm überhaupt nicht aufgefallen ist, wen er da vor sich hat, dann ist das auf einer Meta-Ebene dieses Films etwas völlig anderes, als wenn er sie erkannt hätte.
Das stimmt allerdings. Der Film spielt sich auch sehr auf der Metaebene ab. Vielleicht hat Tarantino uns da gerade sehr erfolgreich getrollt.

Nicht die Basterds haben den Vater erschossen, sondern die Schauspielerin.
Echt? Konnte ich mich jetzt gar nicht dran erinnern. Aber gut. ;)

Aber nur für den aufgeklärten Zuschauer.
Der Film spricht ja auch zu den Zuschauern und nicht zu den Basterds. ;)

Die wussten ja nichts vom brennenden Kino und auch nicht, dass die Türen zu sind (hier stört mich übrigens: Wieso gabs da keine Wachen an den Türen. Wieso konnte Marcel in aller Seelenruhe die Türen verrammeln, obwohl die komplette Nazi-Führerriege im Kino war und von Landa selbst angeordnet worden war, dass der Schwarze nicht im Kino zu sein hat).
Narrative Kausalität? Oder hat Tarrantino wieder die Realismusfetischisten getrollt?

Interessant finde ich, dass es die Basterds überhaupt nicht interessiert hat, dass das Kino in hellen Flammen stand.
Waren ja auch Selbstmordattentäter. Da fällt mir noch was auf: Sind jüdische Selbstmordattentäter die Nazis töten moralisch vertretbarer als islamische Selbstmordattentäter die Amerikaner töten?
 

Georgios

Mad Man
AW: Benjamin Button's a Nazi Killer - Der neue Tarantino

Mir gefällt an dem Film vor allem, wie viele Stellen offen bleiben, damit der Zuschauer sich durch seine Interpretation selbst verraten kann.

:D
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
AW: Benjamin Button's a Nazi Killer - Der neue Tarantino

Raine hätte auf jeden Fall die Abmachung gebrochen, schließlich sollte von Hammersmark ja nicht auffliegen und Raine ist eine Mistsau, wahrscheinlich war er eher darauf aus, den frischgebackenen Vater selbst zu erledigen.
Ein Blick in das geleakte Skript zeigt das eine Szene rausgeschnitten wurde in der Raine die Hammersmark foltert (Also, mit dem Finger in die Wunde) WEIL sie den Typen erschossen hatte.

"I had a DEAL with that man!".

Ist die Frage ob es da bedeutsam ist das sie rausgeschnitten wurde oder ob das nur an der Zeit lag.
 
D

Deleted member 317

Guest
AW: Benjamin Button's a Nazi Killer - Der neue Tarantino

Dok Dicer II schrieb:
Narrative Kausalität? Oder hat Tarrantino wieder die Realismusfetischisten getrollt?
Ersteres stimmt mich nicht zufrieden. "Mir fällt nix besseres ein und anders gehts nun mal nicht, also machen wirs so!" ist ne doofe Ausrede. Wir reden hier von Goebbels, vom deutschen Nationalhelden und vom Führer ... und von zig anderen wichtiges Nazis. Die haben ja wohl etwas mehr Schutz verdient. Zu dem Zeitpunkt konnte Landa ja von der ganzen Situation nix wissen. In dem ganzen Kino gabs effektiv zwei Wachen, die nicht geifernd den Film geguckt haben. Das issn bisschen wenig und würde in keiner meiner Rollenspielrunden einfach so akzeptiert werden würde ich sowas leiten.

Da fällt mir noch was auf: Sind jüdische Selbstmordattentäter die Nazis töten moralisch vertretbarer als islamische Selbstmordattentäter die Amerikaner töten?

So hab ich das noch gar nicht gesehen.

@SoK

Ich freu mich auf die Extras der DVD :D
 
D

Deleted member 317

Guest
AW: Benjamin Button's a Nazi Killer - Der neue Tarantino

Die Folterszene war bei mir drin.
Aber wahrscheinlich nicht mit dem Zusatz "I had a DEAL with that man" - daran könnte ich mich auch gerade nicht erinnern. Bei meiner Folterszene wollte Raine wissen, warum alles den Bach runtergegangen ist.
 

Dok Dicer II

verbannt
AW: Benjamin Button's a Nazi Killer - Der neue Tarantino

Wäre möglich dass ich ihn bei Raines genuschel einfach nicht verstanden habe. Hölle, ich habe ja sogar vergessen dass von Hammersmark den Mann erschossen hatte.
 

John Milton

Methusalem
AW: Benjamin Button's a Nazi Killer - Der neue Tarantino

Ein Blick in das geleakte Skript zeigt das eine Szene rausgeschnitten wurde in der Raine die Hammersmark foltert (Also, mit dem Finger in die Wunde) WEIL sie den Typen erschossen hatte.

"I had a DEAL with that man!".

Ist die Frage ob es da bedeutsam ist das sie rausgeschnitten wurde oder ob das nur an der Zeit lag.
Das Drehbuch der Cannesfassung oder die abgeänderte Fassung welches in die Kinos kam?
 
M

MalfeanZ

Guest
AW: Benjamin Button's a Nazi Killer - Der neue Tarantino

jedenfalls tötet Landa auch die Schauspielerin offenbar aus purer Abneigung, denn das hat auch keinen Sinn, daher könnte das verschonen von Shosanna ebenfalls pure Willkür sein.
 

Dok Dicer II

verbannt
AW: Benjamin Button's a Nazi Killer - Der neue Tarantino

Von Hammersmark tötet er als Verräterin. Das hat schon Sinn. Er mag ein Wendehals sein, aber er ist immernoch Offizier. Und ihr körperlich völlig überlegen.
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
AW: Benjamin Button's a Nazi Killer - Der neue Tarantino

Das war die erste Drehbuchfassung denke ich - es gibt eine geleakte Fassung quasi überall im Netz, die habe ich mal flüchtig überflogen weil ich ein paar Sachen nachgehen wollte. Da ist die Folterszene erweitert - die fängt an damit das er die Bridget foltert weil sie Wilhelm erschossen hat, sie sagt dann was von wegen "Das war nötig, der hätte uns sonst auffliegen lassen usw. usw."

Oh, und die Szene wo Landa dann die Kneipe untersucht endet damit das Wilhelm DOCH überlebt hat und seinen Sohn in die Arme schließen können wird (sagten die Regieanmerkungen ;) ).

Da sind viele Details anders drin - einer von den Soldaten die Hitlers Loge bewachen ist der Kerl mit dem Hakenkreuz in der Stirn und man erfährt zumindest wieso Yutivich nachher auf dem Laster sitzt (Er kann kein Autofahren)
 

Dok Dicer II

verbannt
AW: Benjamin Button's a Nazi Killer - Der neue Tarantino

Wenn ich selbst lesen wollte hätte ich kaum nach einer Zusammenfassung gefragt. Aber wenn es jemand ohnehin liest könnte er ja mitschreiben. ;)
 
Oben