Assasinen bei DSA?

Zerathul

Pegasus Supporter
hatte da so ne Schnaps Idee bei DSA vielleicht mal nen Assasinen zu spielen, konnte aber nicht wirklich etwas in der Art in den Regelwerken entdecken. Nun die frage an euch, wisst ihr wo ich Regeln dazu finde oder ob so etwas überhaupt möglich ist????(
 

derZwart

Svart, Black, Noir
AW: Assasinen bei DSA?

Möglich ist alles. Du musst es halt nur mit Hilfe des AH selbst erstellen. Da Assasinen laut DSA nicht zu den klassischen Helden gehören.

Zwart, dem vollkommen klar ist das die Aussage bzgl. Helden und so Unsinn und Inkonsequent ist.
 
E

Eismann

Guest
AW: Assasinen bei DSA?

Moin

Mag wohl auch daran liegen, dass es in Aventurien wohl keine professionellen Berufskiller gibt, außer vielleicht die zwei Finger Tsas, oder wie der Verein heißt, aber das sind wiederum religiöse Honks.
 

Nightwind

Erzketzer
AW: Assasinen bei DSA?

Professionelle Berufskiller gibt es in Aventurien genug.

Ich würde einfach den Einbrecher nehmen und mittels der Anfangs-AP die Gewichtung auf Dolche und Gifte lenken.
 

Blackbot

Blödsinnsschreiber
AW: Assasinen bei DSA?

Ich auch.
Aber, wie gesagt, Meuchelmörder sind nicht die typischen Helden, auch wenn man sie als "Assassinen" bezeichnet.
Je nach Mörder-Spezialisierung sind aber vielleicht auch gesellschaftliche Professionen wie z.B. der Lustknabe abwandelbar. Dann hat man einen, der sich einschleicht, statt einzubrechen.
 

Cryne

Griesgram
AW: Assasinen bei DSA?

Jepp. Beliebige Profession wählen und dann zum Assassinen ausbauen....
(Hexen eignen sich da übrigens auch prima für. Vor allem mit Familiaren die Todes-Flüche überbringen.... *g*)
 

Hesha

Godfather of Hartwurst
AW: Assasinen bei DSA?

Jedenfalls gibt es im AH einen Absatz darüber, warum die Redax keine (Spieler-)Assassinen in "ihrem Aventurien" will...
 

Nemrod

Schatten hinter dem Thron
AW: Assasinen bei DSA?

@ Hesha

eben, sie begründen es, soweit ich weiß, damit, dass Meuchelmörder und ähnliche zwielichtige Gestalten a) überwiegend alleine arbeiten würden und b) an ,,typischen abenteuern'' nicht interessiert seien. Wobei meiner meinung nach punkt a) deutlich schwerwiegender seien dürfte, da pure Einzelgänger zu integrieren immer viel Arbeit ist, das spielen von Schwarzmagiern auf der anderen seite zum Beispiel wieder erwünscht oder zumindest geduldet wird.
 

gflash

Drachling
AW: Assasinen bei DSA?

Was haben bitte Schwarzmagier mit Assasinen gemeinsam? Die meisten wären wohl ziemlich entrüstet mit einem ruchlosen Mörder gleichgesetzt zu werden, und das zu recht.
 

Nightwind

Erzketzer
AW: Assasinen bei DSA?

Jaja...
a) kann durch diverse unvorhergesehene Umstände ausser Kraft gesetzt werden
b) sind sehr viele vorgestellte Professionen (Bäcker, Steinmetz, Puniner Stubenhocker?) nicht an den üblichen Abenteuern interessiert.

Die Begründung der Redax ist da leider sehr lächerlich. Wie erwähnt ist es ja auch möglich, Schwarzmagier, Piraten, Söldner und ähnliches Gesocks zu spielen, was die Ablehnung der Meuchler endgültig ad absurdum führt.

Der bereits erwähnte inkonsequente Unsinn eben. ;)
 
AW: Assasinen bei DSA?

was allerdings gegen diese profession spricht im gegensatz zu bäcker steinmetz oder wattauchimmer ist das es eben kein üblicher lehrberuf ist im gegensatz zum überwältigenden Grossteil der andren Klassen.
 

Hephaistos

Kopfkranker Killer
AW: Assasinen bei DSA?

Oder nimmst einen Phexgeweihten und spielst ihn als Mitglied der Sternschatten. Das ist ein Phexinternes Assasinenkommando.. Die Informationen über diesen Orden ist jedoch sehr rar. Ich hab zumindest keine Infos. Der Fassadenkletterer würde sich gut eignen. Dann wie bereits angesprochen auf Dolche und Gifte gehen.
 

Hesha

Godfather of Hartwurst
AW: Assasinen bei DSA?

Also, mein persönliches Problem mit Spielerassassinen ist eigentlich ein anderes. Wenn jemand mit dem Wunsch Assassinen zu spielen auf mich zukommt wittere ich nämlich vor allem eines: Einen feuchten, pubertären PG-Traum vom Übercharakter. Assassinen können schließlich nach landläufiger Meinung super kämpfen, sind der Inbegriff der Fitness, können perfekt schleichen, schwimmen, rennen usw. sind sozial versiert (natürlich, sie müssen ja falsche Rollen spielen usw.) ... etc. pp. nur ist es so, dass man einen derart krassen Allrounder a) nicht ordentlich mit den gegebenen Punkten abbilden kann und b) Charaktere die andere Gruppenmitglieder überflüssig machen, weil sie deren Aufgabenbereich miterfüllen doch eher unbeliebt sind.

Zu dem Argument des alleine-Arbeitens: Mag schon sein, dass man der Assassine einen Grund geben kann, von dieser Praxis abzuweichen, aber warum sollte die übrige Gruppe eine Assassine haben wollen?!
 
L

Ludovico

Guest
AW: Assasinen bei DSA?

Das groesste Problem mit Assassinen ist grundsaetzlich meiner Meinung nach die Reaktion der anderen Spielercharaktere, wenn die Profession des Charakters rauskommt.
Entweder sie biegen ihren Charakter extrem und sagen: "Hey, wir haben so viele Gefahren zusammen bestanden und Du warst echt ein netter Kerl. Also auch wenn wir 12goetterglaeubig sind und mit Meuchelmoerdern normalerweise echt nichts am Hut haben wollen, kannst Du ruhig weiter mit uns reisen."
Dann ist vielleicht der eine Spieler gluecklich, aber wie ist es mit dem Rest der Gruppe?
Oder sie spielen ihren Charakter aus, ohne das Konzept zu biegen und zu brechen und bringen ihn um oder uebergeben ihn den Behoerden oder jagen ihn davon.

Ich weiss noch, dass ich einmal Unverstaendnis geerntet habe, als in einer SR-Runde ein Spieler einen Ghoul spielen wollte, ich ihm dann aber sagte, dass mein Charakter ihn umbringen oder verkaufen wuerde, wenn rauskommt, was er ist.
 

Hesha

Godfather of Hartwurst
AW: Assasinen bei DSA?

Wobei Ghule nochmal was anderes sind, da sie schließlich nichts dafür können...
 
L

Ludovico

Guest
AW: Assasinen bei DSA?

Und? Wo liegt der Unterschied in der Gruppenreaktion? Ghoule haben einen denkbar miesen Ruf (so mies, dass sogar jene, die Kontakt zu Ghoulen haben, geaechtet werden) und ein hohes Kopfgeld ist auf sie ausgesetzt.

Meine persoenliche Ansicht ist:
Wenn ein Spieler einen Meuchler spielen moechte, bitte! Aber er muss davon ausgehen, dass er seiner Profession kaum nachgehen kann (denn dann muesste man als SL schon fast kleine Solo-Abenteuer mit dem Charakter spielen, waehrend die anderen Spieler sich langweilen) und dass er gefaelligst mit den Konsequenzen zu leben hat, wenn rauskommt, was sein Charakter wirklich ist.
 

John Milton

Methusalem
AW: Assasinen bei DSA?

Eigentlich müssten Assassinen eher so kämpfen, wie Streuner, das bedeutet nicht gerade gut.

Als Assassine würde ich vielleicht eher den Typus Rächer zulassen, immerhin wäre das für die Gruppe nachvollziehbarer, als einer der für Geld tötet.
Eine Ausnahme kann eine gewisse Religiösität sein, wie Borongläubiger oder Korgläubiger der den Auftrag einen Kommandanten der gegnerischen Armee zu töten und deshalb zu Täuschung und Tücke greift, um sich diesen so nah wie möglich zu nähern.
 

Cryne

Griesgram
AW: Assasinen bei DSA?

Einen feuchten, pubertären PG-Traum vom Übercharakter.
[...]nur ist es so, dass man einen derart krassen Allrounder a) nicht ordentlich mit den gegebenen Punkten abbilden kann
Name it, Elfen....

Ich für meinen Teil würde Assassinen auch unterdiesem Label zulassen.
Diese müßten sich der Runde eh anders verrkaufen, da die ganzen götter- und gesetzestreuen aventurischen Helden den Assassinen sonst ja töten, verraten, verkaufen, in Fallen laufen lassen und nochmals töten würden....

Übrigens ein Problem das auch die meisten Diebe, Hexen, Schelme, Druiden, Räuber und Schwarzmagier haben....

Also bleibt nur der Rat, einen Charakter zu basteln, der prinzipiell alle Fertikgeiten besitz, die sich der Spieler wünscht, und einen Hintergrund verpassen der zu einem Assassinen passen würde. Noch einen Nachtwind in die Hand drücken ... fertig....
(An dieser Stelle, der präpubertäre Traum heißt Schwertgeselle mit 2(!) Nachtwinden.... Kürzlich erst gesehen....)
 
L

Ludovico

Guest
AW: Assasinen bei DSA?

Übrigens ein Problem das auch die meisten Diebe, Hexen, Schelme, Druiden, Räuber und Schwarzmagier haben....

Huh, seit wann haben denn diese Charaktere solche Probleme (mit Ausnahme von Raeubern)? Sogar Diebe haben dank des Phex-Tempels einen gewissen Rueckhalt, zumal ein Gruppen-SC, von dem die anderen wissen, dass er stiehlt, weniger fuer Paranoia und Unbehagen sorgt, als ein Charakter, der fuer Geld oder irgendwelche obskuren Sekten Menschen feige um die Ecke bringt.
 

Sinafay

Dünnblütiger
AW: Assasinen bei DSA?

Naja mit dem Assassinen ist sone Sache...

Erstmal sollte man sich darüber klar werden, was das überhaupt sein soll.

Eine direkte Profession Assassine gibt es in DSA nunmal nicht und das hat auch gute gründe, denn es gibt schlichtweg keine "Assassinenskills" die diese Profession haben müsste. Wehrlose Leute umbringen(also das was Assassinen normalerweise so machen) braucht nämlich keine besonderen Fähigkeiten, nicht mal hohe Kampfskills.
Somit kann man eigentlich jede beliebige Profession als Grundlage nehmen, denn die Entscheidung "Berufsmörder" zu werden, ist eine des Hintergrunds und des Charakters und hat eigentlich wenig mit seinen Fähigkeiten zu tun. Vermutlich würde der Char sich dann eine Methode aussuchen die zu dem Passt was er bisher so gelernt hat.

Soviel von den Regeln her.
Viel wichtiger aber die Frage: Was will der Spieler damit bezwecken einen Assassinen zu spielen?
Im normalen Spielverlauf, wird er keine Gelegenheit bekommen seiner Profession nachzugehen und dann wäre da noch die Frage wie so jemand in eine Gruppe integriert werden soll.
Von Seite des Assassin könnte man vielleicht noch argumentieren das er das als Schutz oder Tarnung macht, wobei "richtige Assassins" nunmal auch alleine Arbeiten und ihre identität geheim halten.
Bei den anderen Gruppenmitgliedern ist einfach das Problem, das niemand einen AKTIVEN Berufsmörder, der einfach so mal für Geld irgendwelche wehrlosen umbringt(egal wen), in seiner Gesellschaft akzeptieren wird, denn Mord ist in jeder Kultur verrufen.
Mag sein das Hexen, Druiden, Schwarzmagier oder sogar Söldner Probleme machen können in einer Gruppe, aber mit anderen "Religionen" kann man fertig werden, mit einem Mörder nicht.

Also meiner Meinung nach ist ein aktiver Assassine vollkommen ungeeignet für eine DSA Gruppe.
Das heisst nun nicht das man keinen Char spielen kann, der sowas vielleicht als dunkles Geheimnis aus seiner Vergangenheit mitschleppt und vielleicht deswegen nun "Heldentaten" begehen will. Denkbar wären vielleicht noch solche die eigentlich gute Motive haben und halt nur zweifelhafte Mittel nutzen. In beiden Fällen wäre dann durchaus ein: "Hey wir haben soviele gefahren mitnander bestanden.." denkbar.
Ein skrupelloser Meuchler der so während der Abenteuer nebenbei mal den ein oder anderen Auftrag erledigt definitiv nicht.

Meistens ist es nunmal so das Leute die einen Meuchler spielen wollen und nach der Profession fragen aber eben genau sonen "coolen" Kerl spielen wollen, aber es gibt nunmal keine coolen Meuchlerkräfte oder sowas.
 
Oben