Arterielles oder venöses Blut?

Smokey Crow

Fear & Skaring in Münster
Welches trinken Vampire?
Das sauerstoffereiche aus den dickwändigen Arterien wovon der Mensch nicht viel verlieren kann oder das aus den relativ dunnwändigen Venen dessen Verlust einem Mensch nicht soviel ausmacht und aus denen auch Blut gespendet wird?!
 

Sygg

Knochenbeisser Ragabash
AW: Arterielles oder venöses Blut?

Hahahaha!!!!! Jetzt kommen die Biologen und studierten ins Spiel. Ich glaube das WW gar nicht so weit ins Detail gedacht haben. Ich selber wusste mit den beiden Begriffen bis gerade eben auch nix anzufangen. Ich denke mal das beides gleichzietig abgezapft wird und das es für Vampire keinen grossartigen unterschied macht. Blutpunkt ist Blutpunkt und Vitae ist Vitae.....^^
 
?

-

Guest
AW: Arterielles oder venöses Blut?

Hmpf, also mal von meiner Warte als Pharmazeut aus gesprochen, arterielles Blut ist nicht zwangsläufig Sauerstoffreich. Das kommt ganz drauf an, wo die Arterie liegt, Ganzkörperkreislauf oder Herz-Lunge-Kreislauf. ;) Arterien führen das Blut nämlich immer vom Herzen weg, Venen immer zum Herzen hin. Und wenn das Blut gerade im Herz-Lunge-Kreislauf ist und voller Sauerstoff gerade von der Lunge zum Herzen hinwandert ist es venöses Blut und nicht arterielles. :p *klugscheiß*

Auch dürfte es zu übelsten Blutergüssen kommen, wenn Vampire in Arterien beißen (würden), da diese schon zum hineinstechen echt üble Arbeit sind (wie schon erwähnt sind sie äusserst Dickwandig, das liegt an einer wesentlich ausgeprägteren Media und einer ebenso ausgeprgten Adventitia und noch dazu ist das Lumen wesentlich kleiner). Zumeist passiert es nämlich, dass man zunächst nicht hineinkommt und dann plötzlich durchsticht. Genauso dürfte es einem Vampir gehen, der da hineinzubeißen versucht. Von den Schmerzen mal gar nicht zu reden.

Dem Vampir dürfte es auch weniger um den Sauerstoff im Blut gehen, nehme ich an. Daher wird er wohl Venen bevorzugen, da einfacher zu handhaben. ;)
 

Indiziert

Wyrmvernichter
AW: Arterielles oder venöses Blut?

sollte höchstens nen ventrue interessieren denke ich
allen anderen kanns wurscht sein
abgesehen davon wirds wohl ums bluttrinken im allgemeinen gehen und nich im biologiekrams
 
AW: Arterielles oder venöses Blut?

Welches trinken Vampire?
Das ist natürlich abhängig davon wie du an die Frage herangehen möchtest.
Wenn ich beispielsweise einmal den Nährwert von Blut und die Eignung für "Spezialeffekte" (beziehungsweise Unauffälligkeit) bei Seite lasse, dann könnte ich die "mystische" Bedeutung verschiedener Arten Blut betrachten. Hier wird dem "Herzblut" ja allgemein eine besondere Bedeutung beigemessen, und da der Biss direkt ins Herz sich als schwierig gestaltet, würde ich bei dieser Herangehensweise auf arterielles Blut (aus möglichst herznahen Arterien - also beispielsweise ganz klassisch aus der Halsschlagader) tippen, da es sich dabei um das Blut handelt, dass gerade eben noch Herzblut gewesen ist.
Auf solche Art und Weise kann ich aber einiges zusammen konstruieren.
Gibt es denn einen bestimmten Hintergrund für die Frage?

Warte ich helfe dir!

mfG
mpu
 

Wirrkopf

Titan
AW: Arterielles oder venöses Blut?

Also prinzipiell ist es erstmal so, dass die menge an blut die ein mensch verlieren kann ziemlich egal sein dürfte ob arteriell oder Venös, wenn zu wenig da ist, dann Kollabiert der Kreislauf. Ganz egal wo das leck ist.

Das problem mit herznahen arterien dürfte aber auch sein, dass das Blut mit ganz schönem Druck aus der wunde kommt.
Das bringt folgende Schwierigkeiten.

- Man muss wesentlich schneller wesentlich mehr blut aufnehmen. Ich bezweifle dass man ohne celerity überhaupt so schnell schlucken kann.
- Der starke druck dürfte trinken ohne Kleckern nahezu unmöglich machen. Man braucht also zwangsläufig danach neue Klamotten.
- Es ist Schwierig dem Opfer wenig genug abzuzapfen, dass es überlebt. Es blutet ja auch noch stark weiter wenn man mit trinken fertig ist. Selbst zulecken dürfte sich dann technisch als schwierig erweisen
- Man kann da man so viel Blut in so kurzer zeit aufnimmt sein Mahl garnicht angemessen genießen.
- Blut abzapfen aus arterien setzt genaue anatomische Kenntnisse oder viel praxiserfahrung vorraus.
 

Arkangelus

Ancilla
AW: Arterielles oder venöses Blut?

Dürfte es nicht auch schwer sein, in die Herznahen Venen oder Arterien zu beißen? Vor allem beim Herz-Lungen Kreislauf stell ich es mir etwas problematisch vor. Aber ob sauerstoffarm oder reich, dürfte nicht relevant sein, schließlich braucht ein Vampir keinen Sauerstoff, weder in der Lunge, noch im Blut.
Ich denke die beste Variante ist und bleibt die Carotis.
 

Bathora

Arkanomechaniker
AW: Arterielles oder venöses Blut?

Ich glaube im Players Guide der 2nd Edition gab es dazu was. Ich glaube, letztendlich lief es darauf hinaus, dass es einen geschmacklichen Unterschied macht und reine Vorliebe ist.
 

Ace_van_Acer

Zombie Schauspieler
AW: Arterielles oder venöses Blut?

Ich denke das es keine Rolle spielt. Vampire können auch aus Blutkonserven Trinken und in jennen ist im Regelfall Venöses Blut.
 

Macros

Unsichtbar
AW: Arterielles oder venöses Blut?

Ich glaube, das es ganz egal ist. Sogar, wenn der vampir in die aorta beisst, spritzt nix, wenn der va,pir das nicht will. Vampire sind mystische Kraturen, da dürfen die sowas können. Zu viel realismus ist nicht gut ^^
 

Razriel

Wiedergänger
AW: Arterielles oder venöses Blut?

Erinnert mich an einen Spieler von mir der mich mit einem Säuregewehr genervt hat. Aber gegen diese Säure KANN man auch mit Fortitude nix machen weil die ja über die Haut einzieht und so und dort nervenschaden anrichtet...welche Nerven? lol

Ich glaube das blut für einen vampir blut ist. Außer von toten, das is ne extra sache. Einfach weil ein Vampir eine mystische Kreatur ist und es im weitesten Sinne darum geht das "Leben" eines Geschöpfs aufzunehmen. Ob Sauerstoffarm oder reich dürfte auch keine Rolle spielen, da er keinen mehr braucht. Und Nährstoffe...naja...wozu? Verfallen die innere Organe nicht bei jedem nach einer Weile? bin mir da ziemlich sicher (ja, ausnahme Verdauungsorgane usw.)
 

Arkangelus

Ancilla
AW: Arterielles oder venöses Blut?

Ich glaube, das es ganz egal ist. Sogar, wenn der vampir in die aorta beisst, spritzt nix, wenn der va,pir das nicht will. Vampire sind mystische Kraturen, da dürfen die sowas können. Zu viel realismus ist nicht gut ^^
Könnte man ja auch realistisch erklären. Solange der Vampir seinen Mund auf der Wunde hat, kann er ja problemlos einen "Gegendruck" aufbauen ... sobald er von seiner Beute ablässt dürfte es aber spritzen .. Vorausgesetzt es ist noch genug Blut im Opfer um den Druck auf zu bauen ;)
 

Arkangelus

Ancilla
AW: Arterielles oder venöses Blut?

Erinnert mich an einen Spieler von mir der mich mit einem Säuregewehr genervt hat. Aber gegen diese Säure KANN man auch mit Fortitude nix machen weil die ja über die Haut einzieht und so und dort nervenschaden anrichtet...welche Nerven? lol

Ich glaube das blut für einen vampir blut ist. Außer von toten, das is ne extra sache. Einfach weil ein Vampir eine mystische Kreatur ist und es im weitesten Sinne darum geht das "Leben" eines Geschöpfs aufzunehmen. Ob Sauerstoffarm oder reich dürfte auch keine Rolle spielen, da er keinen mehr braucht. Und Nährstoffe...naja...wozu? Verfallen die innere Organe nicht bei jedem nach einer Weile? bin mir da ziemlich sicher (ja, ausnahme Verdauungsorgane usw.)
Ja das seh ich ähnlich. Wäre evtl. interessanter wie gut die Qualität sein muss. Da ja bekanntlich Tierblut schon weit schlechter ist. Wie wäre es dann mit Menschen die zum Beispiel Zuckerkrank sind, Aids oder extrem hohen Cholesterin haben und solche Sachen. Würde das einen Vampir (Ventrue jetzt mal ausgelassen ;) ) interessieren und würde er es geschmacklich merken?
 

Razriel

Wiedergänger
AW: Arterielles oder venöses Blut?

Wenn man wirklich ne Aorta erwischt schießt das Blut in ner Fontäne raus. das kannst mit dem mund sicher net genug Gegendruck aufbauen..das gibt ne extreme Sauerei. aber ja...."realistische" Erklärungen für Übersinnliche wesen is nie so a wirklich guter Plan:D
 

Arkangelus

Ancilla
AW: Arterielles oder venöses Blut?

Wenn man wirklich ne Aorta erwischt schießt das Blut in ner Fontäne raus. das kannst mit dem mund sicher net genug Gegendruck aufbauen..das gibt ne extreme Sauerei. aber ja...."realistische" Erklärungen für Übersinnliche wesen is nie so a wirklich guter Plan:D
Mit der Disziplin Stärke sicherlich ;)

Oder man macht’s wie bei ner Bierdose und macht zusätzlich oben ein Loch rein, dann kann man den schön exen ;)
 

Razriel

Wiedergänger
AW: Arterielles oder venöses Blut?

Also eine Art Stärke-Vacuum-Saug-Technik? *gg* Wär ne Überlegung wert.

was die Qualität und die Krankheiten angeht...Hm, is ne interessante Frage...ich denke zwischen Mensch und Tierblut kann man sich darauf stützen das ein Tier einen "kleineren" Geist hat bzw. weniger "Leben" in sich führt. jetzt kommen sicher gleich wieder die Tierliebhaber und werfen Steine^^ Tiere sind halt meist einfacher gestrickt als Menschen, ich glaube da könnte man ansetzen. Was Krankheiten angeht....is es glaub ich völlig egal. Ein Vampir mit Aids? nene, wie denn? Is ja ne Immunschwächekrankheit, ein Vampir hat sowas nicht mehr. Man stirbt ja net an Aids sondern an anderen sachen wie Grippe oder Lungenentzündung. Glaube also dem Vampir is das egal. Auch das mit dem übertragen solcher Krankheiten nehme ich net ganz ernst. Der Vampir verbraucht ja das blut wieder, wenn er also net gleich eine oder zwei nächte später jemanden beißt...und selbst wenn nicht...bei Aids MUSS es blut oder Samen oder vergleichbares sein...hat der Vamp alles nicht mehr speichel, mal abgesehen davon das man damit aids net überträgt, und dergleichen hat er ja nicht mehr, also könnte es NUR über blut übertragen werden. Wie soll der Mensch an das blut des Vampirs kommen durch den Biss? bzw. wird er dann nicht gleich verwandelt? Es ist ja laut WW nur eine "symbolische" geste bei der Verwandlung, wenige Tropfen würden genügen *gg* Ich seh schon Vampire Zähne putzen.
Bin also der Meinung das Vampire auch "Blutkrankheiten" nicht weitergeben können an Menschen.
 

Razriel

Wiedergänger
AW: Arterielles oder venöses Blut?

Geschmacklich könnte er vielleicht was merken, andererseits sind ja Krankheiten im großen und ganzen winzig WINZIG kleine Sachen. Wenn einer was tinkt, ja klar dann merkt er aber ne Krankheit..weiß nicht...vielleicht wenn er als Gourmet ausgelegt ist? :D
 

Arkangelus

Ancilla
AW: Arterielles oder venöses Blut?

Also eine Art Stärke-Vacuum-Saug-Technik? *gg* Wär ne Überlegung wert.
Genau, ne neue Kombi - Disziplin ^^

Was das mit dem Krankheitsüberträger angeht, das hängt denk ich von der Krankheit ab. Es gibt genügend Erreger die auch tote "Wirte" befallen und sich so ausbreiten. Und ich denke auch Aids könnte in ner kurzen Zeitspanne von einem Vampir übertragen werden. Gibt ja genug Junkies die durch ne verunreinigte Spritze Aids bekommen haben. Und ein Vampirzahn könnte da ähnlich wirken ... vor allem da der Vampir kein Immunsystem hat, dass den Erreger bekämpft ... aber früher oder später wird er dennoch absterben, weil er sich ja an nix "nähren" kann. (Aber da ich in Krankheitslehre ne 4 hatte sag ich nun lieber nix mehr dazu ;) )
 

Arkangelus

Ancilla
AW: Arterielles oder venöses Blut?

Geschmacklich könnte er vielleicht was merken, andererseits sind ja Krankheiten im großen und ganzen winzig WINZIG kleine Sachen. Wenn einer was tinkt, ja klar dann merkt er aber ne Krankheit..weiß nicht...vielleicht wenn er als Gourmet ausgelegt ist? :D
Hohen Blutzucker könnte er sicher merken, da das Blut ja (soweit ich weiß) tatsächlich süßer wird ... könnte dem Vampir dann aber auch gut schmecken vor allem so in der Weihnachtszeit isst man ja gerne mal was Süßes. ;)
 

Smokey Crow

Fear & Skaring in Münster
AW: Arterielles oder venöses Blut?

Wenn man wirklich ne Aorta erwischt schießt das Blut in ner Fontäne raus. das kannst mit dem mund sicher net genug Gegendruck aufbauen..das gibt ne extreme Sauerei. aber ja...."realistische" Erklärungen für Übersinnliche wesen is nie so a wirklich guter Plan
Vampire ziehe laut Regel bis zu 1,5 Liter in 3 Sekunden weg, d.h. 30 Liter in einer Minute oder eine große Wasserflasche, wie die von Aldi oder Lidl, in 3 Sekunden.
Ich bin jetzt naturwissenschaftlich nicht bewandert aber das hört sich für mich nach sehr viel Sog an...
 
Oben