Ab wann wechselt man den Spieler?

Dieses Thema im Forum "Rund um Rollenspiele" wurde erstellt von Sprawl, 3. April 2006.

  1. Sprawl

    Sprawl Neuling

    Ich habe mal eine ganz simple Frage: Ab wann wechselt ihr die Spieler?

    Ich hab am Samstag mit 5 Rollenspielern gespielt und die Rollenspieler und ich haben uns über die Spielzeit eines jeden beschwert.
    Ich spiele gern solange, bis der Spieler zu einem Punkt kommen, an dem man das Spiel unterbrechen kann, sodass ein anderer Spiel am Zug ist (ich habe gerade erst mit der Chronik angefangen und habe noch keine Spieler zusammengebracht und ich denke, dass das auch noch dauern wird - wir spielen Vampire :rolleyes: ); also nach einem Gespräch, einer Aktion, oder einem Kampf.
    Das Problem an der Sache ist, dass ich bei 5 Spielern rund 1 h gebraucht hab, bis der Spieler erneut dran waren. Das ist viel.

    Was kann ich ändern? - verbessern?
    Soll ich eine Stoppuhr benutzen? oO
    Aber ich kann das Spiel auch nicht einfach unterbrechen, wenn es an einer Stelle ist, an der es nicht passt: Kampf, Gespräch, oder ähnliches, oder etwa doch?

    Wie handelt ihr das ab?
    Wie würdet ihr es abhandeln?
     
  2. Malkav

    Malkav Jacks vergeudetes Leben

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    Möglichst schnell zusammenbringen!
     
  3. Selganor

    Selganor Methusalem

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    Zuerst mal ein Tipp:

    Einzelaktionen von Charakteren sind eine tolle Sache um sie ZWISCHEN den Sitzungen alleine mit dem SL abzuklaeren.
    In der Zeit in der ALLE Spieler da sind sollte man schon darauf achten dass die Gruppe auch groessere Teile dieser Zeit "zusammen" ist.

    In Serien wie 24 ist es zwar toll wenn man 4-5 unterschiedliche Storylines "zeitgleich" laufen hat und so jedesmal "in Echtzeit" mitkriegt was zu dem Zeitpunkt gerade bei Storyline A, B, C, ... passiert, aber wenn 4/5 der Zeit der Spielsitzung "rumsitzen und warten bis der SL wieder mal Zeit fuer mich hat" ist kommt schnell Langeweile auf.

    So schoen das Ausspielen von Jagd oder "Kontaktpflege" auch ist, wenn sich der Grossteil der Gruppe dabei langweilt ist irgendwas falsch.

    Wozu gibt es andere Moeglichkeiten "Einzelaktionen" (von denen der Rest der Gruppe durchaus mal nix wissen kann oder soll) ZWISCHEN den Sitzungen mit dem SL abzuklaeren?
     
  4. Pyromancer

    Pyromancer Kainskind

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    1. Falls gewünscht oder vom System her nötig, spiele ich mit jedem Spieler Einzelsessions, bevor es richtig losgeht. D.h. da wird dann nach 3-6 Stunden "gewechselt". Da die restlichen Spieler in der Zeit überhaupt nicht da sind, ist das überhaupt kein Problem. *g*

    2. Falls das Spiel läuft und die Gruppe ist getrennt, dann versuche ich möglichst gleichmäßig zu wechseln, wobei jeder Spieler so zwischen 1 und 5 Minuten meiner ungeteilten Aufmerksamkeit hat. Im "worst-case" muss also ein Spieler gut eine halbe Stunde warten. Im Normalfall läuft es auf einen eher kürzeren Zeitraum hinaus, da die Gruppe selten komplett "zerfasert", sondern die SCs meistens noch zu zweit oder dritt unterwegs sind.

    3. Zwischensequenzen/Endsequenzen kommen ab und zu am Ende eines großen Abschnitts oder der gesamten Kampagne vor. Da kann es sein, dass ein Spieler auch mal eine viertel- bis halbe Stunde kriegt. Der Frust der übrigen Spieler hält sich in Grenzen, da das einmal im Jahr ungefähr vorkommt.
     
  5. Sprawl

    Sprawl Neuling

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    Wie hast du dir das vorgestellt?
    Soll ich jetzt mit jedem Spieler in einen anderen Raum rennen, um mit ihm zu spielen?
    Unwichtige Sachen werden bei mir auch nicht ausgespielt ;)
    Es war schon Plotabhängig, aber ich spiele nunmal in "Echtzeit". Ich sage nicht: Ja, du redest jetzt mit der Kontaktperson und raus kommt dies und das.
    In- und Outtime wird bei uns strikt unterschieden.
    Was machst du bei einem Kampf, bei einem Gespräch, oder einer wichtigen Aktion (wie dem Schaffen eines Ghules, die Verführung einer wichtigen Person, oder einem simplen Einbruch)?
     
  6. Ehron

    Ehron Clansgründer

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    Und da haben wir das Problem. Solange die Charaktere nicht zusammen sind, solltest Du nicht alle Spieler um den Tisch versammeln. Spiel mit jedem allein ohne dass die anderen dabei sind, bis es zum Zusammentreffen der Charaktere kommt, und hol erst dann alle gleichzeitig an den Tisch.
     
  7. Sprawl

    Sprawl Neuling

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    Das ist genau der Punkt, den ich vermeiden will und auch äußerst albern finde.
    Wenn, dann kann ich auch gleich mit dem Spieler kurz labern und sie alle gleich so starten lassen, mit dem entsprechenden Einschnitt in der Charakterhistorie.
    Ich opfere doch nicht meine Freizeit, damit ich mit jedem einzeln treffe und dann mit ihm 5 h Rollenspiel betreibe. :rolleyes:
     
  8. Drudenfusz

    Drudenfusz Guest

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    Bei Längern Szenen sollte man sich wie schon von anderen hier erwäht wirklich getrennte Sessions einlegen, bei bis zu einer Stunde sollten die Mitspieler sich entspannt zuschauen und den Film genißen.

    See Ya!
     
  9. Ancoron Fuxfell

    Ancoron Fuxfell Vorsintflutlicher

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    Wo ist der Unterschied, ob du mit 5 Leuten je ein Einzeltreffen á 5 Stunden nachst oder ob du 5 Treffen machst, wo alle da sind, jeder nacheinander eine Stunde Spielzeit hat, die Charaktere sich aber auch nicht treffen? Für den SL ist der Unterschied gering, die Spieler müssen sich aber 4x5 h der anderen anhören...

    Die Einführung spiele ich normalerweise 1:1, aber auch nur ein Treffen. Bei 1:2 ist das auch noch möglich, wenn die sich nicht treffen ist das aber bereits die schlechtere Variante. Ich würde mir Zeit nehmen für jeden Spieler ein 1:1 zu spielen, wie der Charakter zum Vampir wird + 1 Tag davor + die Zeit bis sich das Vampir sein normalisiert. Dabei bevorzuge ich es, den Spielern kein einziges Regelwerk in die Hände fallen zu lassen. Einmal habe ich einem Spieler nicht mal gesagt, dass sein Charaktere zum Vampir werden wird. Bisher bin ich damit immer gut gefahren.



    Ansonsten wechsle ich die Spieler normalerweise auch alle 1-5 Minuten.
     
  10. Sprawl

    Sprawl Neuling

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    oO der Spaß. Eine gesellige große Runde ist doch lustig. Jeder plappert mal kurz ein lustiges Statement dazwischen und alle lachen.
    Ich finde es einfach angenehmer, wenn mehrere Menschen lachen, als nur einer.
     
  11. Tram

    Tram Mekhet-Vollstrecker

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    Sorry, wenn ich so direkt bin, aber ich finde deine Ansicht ziemlich scheiße.

    Ich als Spieler hätte echt keinen Bock mich da hin zu setzen und mir elend lange anzuhören, wie mit vier anderen Einzelsessions gemacht werden. Da kommt keine Stimmung auf, kein Gruppengefühl, nur Frust.

    Wenn es sich nicht machen lässt, die Spielgruppe innerhalb von ca. einer Stunde zumindest in Teilen zusammenzubringen, dann sollte alles was vorher passiert in Einzelsessions laufen. Das ist kein Mehraufwand, selbst wenn es einer wäre: so ist das halt, als SL.

    Für kleine Sachen, wenn mal ein Spieler getrennt von der Gruppe ist (vermeide ich gerne, mindestens zwei Spieler sollten zusammen bleiben), kann man mit dem auch mal 30 Minuten allein spielen, in der Zeit essen die Anderen was, holen Pizza, was zu trinken,...

    Insgesamt ist es aber so, dass die ganze Gruppe ins Spiel integriert werden sollte. Wenn ich am Spieltisch sitze und die erste halbe Stunde IT noch nix gesagt hab, dann fühl ich mich a) verarscht und b) kommt es zu Outtime-Gesprächen, die nicht nur die Stimmung zerhauen, sondern auch den einen Spieler der dran ist noch nerven, obwohl der froh ist mal dran zu sein...

    Ich verstehe nicht, wie man meinen kann das wäre ne schöne Spielrunde und sich dann auch noch fragt, wie der Zustand verbessert werden kann. Willst du ernsthaft wissen, wie die Situation besser wird? Mit nem anderen SL...Außer du bringst die Gruppe zusammen, machst Einzelsessions und sorgst dafür, dass JEDER Spaß am Spiel hat.

    greetz

    Tram

    P.S: Weil manche das gerne in den falschen Hals kriegen: Das da oben soll absolut kein persönlicher Angriff sein und ist sicherlich harscher Formuliert, als es eigentlich gemeint ist. Ich bin nur so schockiert, dass ich mich einfach nicht mehr halten konnte.
     
  12. Sprawl

    Sprawl Neuling

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    Ich empfinde es als albern so viel Zeit für etwas zu opfern, was man in 2 Minuten erledigen kann.
    Wenn ich eine Einzelsession mache, also zwei Leute sich treffen (der SL und der Spieler), dann investiere ich eine Menge Zeit.
    Wenn ich mit einem Spieler am Telefon quatsche und wir uns einigen, wie was wann wo, warum, weshalb und wie genau abgelaufen ist (also ohne entsprechende Beschreibungen, sondern einfach nur Fakten), dann geht das schneller.
    Anscheinend regeln das hier viele umgekehrt. Komisch.
     
  13. Selganor

    Selganor Methusalem

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    Mit "zwischen den Sitzungen" meinte ich z.B. wenn ihr (wie wir) freitags spielt, du aber deine Spieler auch mal unter der Woche "siehst" (oder in Chats, Messengern, ... "triffst") deren Einzelaktionen auch mit ihnen alleine machen kannst.

    So haben sie deine ganze ungeteilte Aufmerksamkeit, du musst nicht staendig drauf achten ob die anderen Spieler gelangweilt in der Ecke hocken und das was sie da gerade hoeren fuer ihre Charaktere "ignorieren" muessen usw.

    BTW: Absolute PFLICHT in Vampire ist es die Gruppe (dafuer ist es ja ein GRUPPENspiel und keine Soloaktion) zusammenzubringen - und sei es mit dem "Holzhammer Prinz", der den neuen eine Chance gibt sich zu beweisen indem sie ZUSAMMENARBEITEN...
     
  14. *!nsane*

    *!nsane* Neuling

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    Also hat jetzt zwar weniger mit dem thema zu tun, aber könntet ihr bitte aufhören meinen SL so *bescheuerte* Vorschläge ,wie einen neuen sl vorzuschlagen , wie würdest du dich da fühlen. Ich finde er macht das verdammt gut und wir spielen gerade mit neuen leuten ,die wir vor kurzem hier im forum kennegelernt haben.Kann nicht jeder spielen ,wie er es für richtig hält.Es ist doch schwachsinn, einen lasombra ,2x brujah und einen Malkavianer ,die sich nicht kenne gleich alle an einem ort starten zulassen.

    Dann starten halt mal jeweils 2spieler in der nähe , aber man bildet erst mal kleine gruppen ,wo sich die charackter dann kennenlernen,wenn die spieler es wollen.
    ein anderer punkt ist ,dass er zu ernstenmal mit einer 6 Mann großen gruppe zu tun hatte und wir keine zeit haben ,während dem abi am we von a nach b zu fahren ,weil wir alle weit verstreut wohnen ,außerdem ,finde ich es sehr unterhalten ,mitzubekommen ,was die anderen machen.Ist doch wie eine film ,wo man eine eigne figur spielt.Die story lebt aber auch von den beschreibungen des SL und dass freunde ,hat er verdammt nochmal richtig drauf.

    es ist auch unnütz ,wenn sich chars die sich nicht kennen sofort an einem strang ziehen und alles für einander tun ,ist auch ein aspekt ,warum er ab und zu die spieler alleine unterhalten muss,und wenn die anderen nicht warten wollen ,finde ich es unfair ,weil er jedem spieler die gleiche zeit und aufmerksamkeit widmet.

    Er hat euch nur nach paar tips gefragt und nicht verlangt ,dass ihr ihm gleich eure Sl-art aufdrücken sollt.Er ist genauso begabt wie ihr ,er bringt es nur so rüber ,wie er es für richtig hält und die aussage mit dem neuen Sl war richtig daneben.

    Ich gehe ja auch nicht in einen thread von dir rein ,wo du fragst ,wie die du einem deiner spieler eine situation klar machst und sagen, werf ihn einfach raus ,er ist unfähig such dir einen neuen.

    Außerdem beginnt die story ja erst und die chars ,werden noch zusammen geführt,jedoch laufen sie sich er zufällig über den weg oder weil sie etwas zu erledigen haben.Macht doch keinen spaß ,wenn alle chars an einem ort beginnen und sich sofort ins abenteuer stürzen.Es treibt die geschichte voran und macht sie realistischer.

    So mein SL dein Ghoul steht dir immer zu diensten.
     
  15. Rinso

    Rinso vorbildlich

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    Hm.. trotzdem versteh ich nicht wieso ihr Einzelsessions ablehnt. Grade Vampire kann ich mir ohne gar nicht richtig vorstellen.

    Ich hab gute Erfahrungen damit gemacht, mit meinen Spielern Einzelsessions im ICQ zu spielen. Würfeln braucht man dann nicht, großartige Actionsequenzen vermeide ich da, es geht nur um das Gespräch.
    Einmal habe ich mit zwei Spielern eine Sitzung im IRC die ganze Nacht gespielt - eines der geilsten und intensivsten Rollenspielerlebnisse der ganzen Chronik. Der erste Spieler dachte, er spielt mit mir alleine, als ich zufällig sah, dass noch ein anderer Spieler online war und ihn mitbekommen ließ, dass der Charakter des ersten Spielers sich heimlich davon stahl.

    Wenn ihr aber unbedingt ohne Einzelsessions spielen wollt und immer die ganze Gruppe am Tisch versammelt, hilft vielleicht der Kunstgriff, die übrigen Spieler die Rollen von NSC übernehmen zu lassen. Dann langweilen sie sich wenigstens etwas weniger.
     
  16. Ehron

    Ehron Clansgründer

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    Ich glaube, hier liegt ein Missverständnis vor. Offensichtlich kann man das nicht in 2 Minuten erledigen, behauptet ja auch niemand.
    Der Unterschied ist folgender (kurz zusammengefasst):

    Deine Runde:
    - 5 Spieler, 1 SL
    - 5 Stunden
    - eine Stunde pro Spieler, die anderen sitzen 4 Stunden passiv daneben

    Vorschlag von einigen hier:
    - 1 Spieler, 1 SL
    - x Stunden für den einen Spieler, keine passiven Beisitzer
    - das einmal pro Spieler

    Wie man es umsetzt ist natürlich Geschmackssache und das muss jeder für sich entscheiden. Wenn es Dir und Deinen Spielern nach Variante 1 Spaß macht, dann ist das gut. Ich zumindest habe mit Variante 2 die besseren Erfahrungen gemacht.

    Joa. Möglicherweise kommen deshalb so viele auf die Idee, weil es WW in die Bücher schreibt.;)

    Hum? Das muss ich überlesen haben. Von wem stammt der Vorschlag?

    Dito.
     
  17. RolandB

    RolandB eiskaltes Hähnchen

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    Für Einzelaktionen nehme ich mir maximal 15 - 20 Minuten Zeit. Das ist aber schon die große Ausnahme. Wenn sich das Aufteilen der Gruppe nicht vermeiden lässt, springe ich üblicherweise alle 2 bis 5 Minuten hin und her, damit niemand für längere Zeit unbeschäftigt bleibt.

    Längere Szenen, die nicht die ganze Gruppe interessieren, wickele ich meist mit den betreffenden Spielern allein ab, derartiges kommt allerdings nur noch selten vor, da wir uns bemühen so zu spielen, dass alle Spieler über die gesamte Spielzeit einbezogen werden.

    Willst Du unbedingt längere Einzelszenen spielen, könntest Du die unbeschäftigten Spieler z.B. NSCs übernehmen lassen.
     
  18. Pyromancer

    Pyromancer Kainskind

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    Es gibt generell zwei Zeitpunkte, die sich für einen "Cut" anbieten. Der eine ist, wenn der Spannungsmoment aufgelöst ist. D.h. der Kampf ist vorbei, der Einbruch ist zuende, die Person ist verführt etc.
    Der andere günstige Zeitpunkt ist, wenn die Spannung ihren Höhepunkt erreicht.
    "Mit einem gewaltigen Hieb schlägt er dir das Schwert aus der Hand. Scheppernd prallt es drei Meter neben dir an die Wand. Du siehst das tödliche Funkeln in seinen Augen, als er zum finalen Schlag ausholt, mit dem er deinen Kopf vom Körper trennen wird... währenddessen sitzt du (anderer Spieler) immer noch blafasel gedöns..." und mit dem nächsten Spieler weitermachen. Cliffhanger sind was feines. *g*
     
  19. Ancoron Fuxfell

    Ancoron Fuxfell Vorsintflutlicher

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    @ Sprael
    Lustige Statements finde ich insgesamt eher zum kotzen. Natürlich lache ich auch mal gerne, aber lustige Statements an den falschen Stellen können auch sehr viel verderben.

    Ich weiß nicht, ob es so gemeint ist, aber es hört sich so an, als ob die anderen Leute dein Publikum wären, das dir Beifall klatscht. Und die meiste Zeit darf es sich nur langweilen. Daher ist Tram’s Beitrag wohl auch so ausgefallen, dem ich inhaltlich jedoch zustimme – das mit dem neuen SL war jedoch ein Missgriff.

    @ !nsane
    Dann muss man das entweder kurz absprechen, wie sie zusammen kommen oder in Einzelsessions ausspielen – bzw. vielleicht kennen sich ja 2 und 2, dann könnte man in zwei Gruppen oder sogar in einer Gruppe direkt spielen.

    Würden es alle unterhaltsam finden, gäbe es das Problem ja nicht.


    Aber jetzt noch mal zum Problem zurück:

    - zu Beginn kennen sich die Charaktere nicht und unternehmen nur Einzelaktionen
    - manche Spieler wollen nicht den anderen lange zusehen

    Idealerweise macht man nun mit jedem Spieler 1x eine Einzelsession bis zu dem Punkt, an dem sich die Charaktere kennen lernen und gemeinsam ins Abenteuer geworfen werden. In der gleichen Chronik muss man danach nie wieder Einzelsessions machen (kann man aber natürlich auch).
    Alternative: Viel wechseln.


    Letztens hatte ich in DSA 4 eine Szene, in der der berittene Kundschafter, nachdem er die Feinde entdeckt hatte, seine Mitstreiter heran winkte. Der zweite Reiter war bald da, blöderweise hatte sich der erste Kundschafter nicht versteckt, so dass die Feinde bereits angriffen. Anstatt, dass die Reiter, die ja beweglicher waren als die Gegner, dem Fußkämpfer Zeit verschafften (es waren ja auch nur zwei Gegner) griffen sie direkt an. Allerdings hatten die Gegner noch Verstärkung. Wegen dem hügeligen Gebiet sah der Fußkämpfer gar nicht, dass ein Kampf im Gang war – eindeutige Zeichen hatten sie auch nicht ausgemacht. So brauchte der Fußkämpfer also seine 50 KR ^= 150 s, um langsam herbei zu kommen. Der Kampf war dann natürlich schon vorbei – hat jedoch einige Zeit gedauert und der Spieler hat sich gelangweilt. Hätte der Spieler noch etwas parallel tun können, hätte ich zwischen Wachposten und Verstärkung gewechselt.
     
  20. Sprawl

    Sprawl Neuling

    AW: Ab wann wechselt man den Spieler?

    Werde ich ausprobieren.

    Da die Zeit für Einzelsessions einfach nicht vorhanden ist und ich nicht 2 Min für jeden Spielen will [ich denke man kann es ruhig auf 5 min erhöhen] (Das hieße: eine Beschreibung + eine Handlung -> Nächster ^^): Wie soll ich nun die Kurve kriegen, um alle zueinander zu bringen.
    Selbstverständlich habe ich mir meine Gedanken gemacht alle zueinander zu bringen und bis jetzt ist eine Annäherung auch schon zu erkennen (Ein Nossi ist mit einem Lasombra zusammen gekommen, die Brujah waren sowieso nicht das Problem (und den Mage haben sie dabei auch getroffen) und der Malki war letzte Runde nicht da, nicht wahr Insane? :D), aber ich finde auch, dass ein Zusammenbringen aller wesentliche Vorteile hätte.
    Nur soll ich jetzt zu meinen Spielern gehen, ihnen sagen es wäre an der Zeit alle zueinander zu bringen und ich deshalb einfach die Geschichte weiterschreibe und sie Geenie like sich in einer gegebenen Situation wieder vorfinden?

    (Um mal alle aufzulisten: Lasombra, Nosfeatu, 2xBrujah, Mage (Akashic), Malki)
    Ich habe beim ersten mal den Mage nicht aufgezählt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wann spielen wir? laufende Foren RPG's 3. Juli 2012
Gargylen - Ab wann waren sie Kainiten WoD 1: Vampire: Die Maskerade 4. April 2011
Ab wann WoD? World of Darkness 23. Mai 2006
Ab wann Ahn? WoD 1: Vampire: Die Maskerade 30. Oktober 2005
Ab wann kann man Quintessenz entziehen WoD 1: Magus: Die Erleuchtung 16. Juni 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden