Rezension [A!-Rezi] Rippers

Dieses Thema im Forum "Savage Worlds" wurde erstellt von Infernal Teddy, 22. Mai 2012.

  1. Grosi

    Grosi Redakteur Prometheus Games

    Ich werd das definitiv mal ansprechen - schlecht finde ich das auch nicht :)
     
  2. AGS

    AGS Gott

    Find' ich gut :D
    Obwohl es ja grundsätzlich möglich ist, seine Heimrunde auch mit einem entsprechend aus dem Voll-PDF zusammengestellten Hausausdruck, fand ich diese extra für die Spieler eingedampften englischen PDFs immer sehr genial - das ist etwas, das man seinen Spielern auch mal zum Eigenerwerb vorschlagen kann ;)

    Hatten wir nicht auch mal einen "SW: Frag' den Grosi"-Thread? Den muss ich gleich noch mal suchen...
     
  3. Trillian

    Trillian Halbgott

    Hallo,
    ich habe mir jetzt auch kürzlich den "Rippers"-Settingband gekauft und mal übers Wochenende durchgeblättert.
    Das Setting an sich gefällt mir sehr gut, auch wenn ich den Hintergrund nach unserem Geschmack etwas anpassen werde.
    Die Beschreibung der Spielwelt ist für meinen Geschmack etwas zu kurz ausgefallen, habe aber gelesen, dass diese im Companion mehr ausgebaut wurde? Ist klar, ich kann als SL mein Setting für 1892 auch gut selbst ausbauen, hab genügend Material dazu hier, jedoch ist das schon etwas schade, wenn man im Settingband so wenig Informationen über das Leben im Jahr 1892 erhält.
    Wie sieht es denn im Companion aus?

    Zu der PPK kann ich gerade noch nicht viel sagen, hab erst ein zwei mal angerissen und bin begeistert, was da alles für Filme, Romane, Comics und andere RPGs eingeflossen sind. *hihi*
    Ich mag zwar Tentakel nicht so gerne.... aber trotzdem, schöne Monsteridee(n)!

    Ich mag das Format der deutschen SW-Bände sehr gerne: handlich und stabil, daran und an den Illustrationen ist soweit nichts auszusetzen.
    Aber: Beim ersten Anlesen stolperte ich über mehr Layout- und Textfehler als ich es vom Lesen der GE und des SuSk-Settingbands gewohnt bin. So ist jeder Abenteueransatz mit einem Buch als Teil der PP-Kampaign gekennzeichnet, was ich mit Blick auf die Legende etwas verwirrend finde, auf Seite 236 findet sich ein zweites Mal der Namenskasten und das Wildcardsymbol des vorherigen Monsters im Text des neuen, in einem der PP-Abenteuer findet sich im Text eine Anmerkung, die da nicht so reinpasst und mir als Anmerkung eines Lektoren zur Übersetzung erscheint, also da gar nichts mehr zu suchen hat. Um nur ein paar Stellen zu nennen. Ich bin niemand, der über Tippfehler groß meckert, damit ist bei 241 Seiten eigentlich immer zu rechnen, doppelte Monsterbezeichnungen innerhalb neuer Monsterbeschreibungen, sind aber m.E. nach sehr offensichtliche Fehler.

    So und nun noch eine kurze Frage, die sich mir nach Lesen dieses Thread stellte. Ich weiß, ihr habt das hier heiß diskutiert, jedoch wurde es am Ende für mich immer unklarer: Wenn ich den Settingband einem SW-unerfahrenen Meister in die Hand drücke und er die GE und die GER zur Verfügung hat, mit WELCHER Regeledition lässt sich "Rippers" nun am unproblematischsten spielen?
    Entschuldigt bitte, wenn ich etwas Frage, was hier schon Thema war. Die ganzen Abkürzungen - Revised, SW EX, GE, GER - haben mich letztendlich etwas verwirrt.

    Und wieso steht sowas nicht im Settingband an sich drin? Irgendwo kleine Anmerkung wie: "Regeln basieren auf der Blabla-Edition, können aber auch mit geringfügigem Aufwand auf andere Editionen angepasst werden" wäre doch verschmerzbar.
    Ich meine, wenn ich so ein Setting in 10 Jahren nochmal spielen will und erstmal nachforschen muss, mit welchem Regelwerk das nun gut machbar ist... Finde ich doch etwas komisch. Zumindest bei einigen englischen Publikationen steht das doch auch dabei, wenn ich mich nicht irre - mir fallen in erster Linie Abenteuer ein.
     
  4. Sylandryl Sternensinger

    Sylandryl Sternensinger Village Idiot Mitarbeiter

    Wenn du das deutsche Settingband hast, sollte das Companion da schon drin eingearbeitet sein.
     
  5. Grosi

    Grosi Redakteur Prometheus Games

    Auch wenn ich das ungern zugebe: Für den unerfahrenen SL wäre es mit der GE einfacher, leider hat die Rippers Redaktion das Problem gehabt, dass keine offizielle Vorgabe für die Deluxe Edition / Gentlemans Edition Revised gab. Es hätte daher entweder offiziell für die GE raus kommen müssen oder man hätte zumindest ein paar Empfehlungen einbauen können (Offiziell geht ja nicht, da die Vorlage fehlt :/).

    Grundlegend ist es auch mit der GER nicht unspielbar, man muss sich allerdings ein paar Gedanken machen, z.B. ob man alle Talente zulassen will und ob alle Regeln so umgesetzt werden können. Ich spiele aktuell als Spieler in einer Rippersrunde wo theoretisch alles erlaubt ist und noch sind uns keine großen Probleme entgegen gekommen - wir sind aber auch gerade erst am Anfang der PPK und bei so ~20 Ep.
     
  6. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Man kann auch ganz einfach mit den Leuten bei Pinnacle REDEN. Die sind gar nicht so "unkommunikativ".

    Das hätte als Mindestes eine vielleicht nicht als "offizielle SWDE-Regeladaption" geltende, aber dennoch eine gewisse, INFORMIERTE Vorschlagsliste erbracht.

    Und wenn man halt keine Lust hat beim Originalverlag mal jemanden anzusprechen, dann - so erwarte ich das von einer SW-Redaktion aus SW-KENNERN - macht man eben für die deutsche Rippers-Ausgabe eine EIGENSTÄNDIGE Postiv- und Negativ-Liste bei Handicaps, Talenten, Mächten und Fertigkeiten.

    Das ist zwar nicht viel Aufwand für jemanden, der Rippers und die SW-GER kennt, aber eben doch ein Aufwand, den ein EINSTEIGER in SW bzw. ein Einsteiger ins Rippers-Setting nicht so gut alleine bewältigen kann.

    Solche Positiv- und Negativ-Listen sind bei Settingbüchern eine Selbstverständlichkeit und sogar noch viel wichtiger als ein Index, da sie direkt die geltenden Settingregeln betreffen.
     
    Tsu und Deleted member 8049 gefällt das.
  7. Grosi

    Grosi Redakteur Prometheus Games

    Ich hab mir schon immer mal einen additiven Papagei gewünscht.
     
  8. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Was willst du damit sagen?
     
  9. Rinas

    Rinas Wizard

    *Raise*

    Ich wollte deswegen keinen extra Thread aufmachen. Zumal es ja auch Rippers betrifft.

    Vor kurzem wurde ich genötigt für Rippers einen Charakter zu bauen, da ein Freund sich das Buch gekauft hatte und total heiß darauf war.
    Da mir aber die bestehenden Charakterbögen für Rippers nicht gefallen, habe ich begonnen einen eigenen zu bauen. Hier ist die erste von zwei Seiten.
    Mich würde einfach mal eure Meinung interessieren.
    Fehlen tut die Ausrüstung, Mächte, Machtpunkte, Rüstung, Rippertech und Fahrzeugtabelle. Das soll alles auf den zweiten bogen.
     

    Anhänge:

    Taysal gefällt das.
  10. Tsu

    Tsu Affendämon

    Gefällt mir gut... nur das Rippers logo und die elemente oben rechts passen nicht meiner Meinung nach.
     
  11. Rinas

    Rinas Wizard

    Es gab zwei verschiedene Ideen den Bogen zu gestalten. Die erste war, einfach ein paar viktorianische bzw. klassische rahmen zu nehmen und dann mit dem Blut zu durchbrechen (Ripperss, eben) oder aber generell rustikalere Rahmen zu nehmen. (Nennen sich Grunge Rahmen).
     
  12. Rinas

    Rinas Wizard

    Sooo, habe nun mal eine zweite Variante (ebenfalls nur Seite 1 von 2) davon erstellt.
    Das ganze wirkt nun etwas düsterer.
     

    Anhänge:

    Sylandryl Sternensinger gefällt das.
  13. Sylandryl Sternensinger

    Sylandryl Sternensinger Village Idiot Mitarbeiter

    Sehr. hübsch.
    Aber was ist Wissen (Henochisch)? Und warum muss es als Standard auf den Bogen?
     
  14. Rinas

    Rinas Wizard

    Ist eine zusätzliche Wissensfertigkeit für Rippers das was mit den Beschwören und Ritualen zu tun. Laut Spielerteil Wissen über Engel bzw. die Sprache der Engel.
     
  15. Sylandryl Sternensinger

    Sylandryl Sternensinger Village Idiot Mitarbeiter

    Ach aus dem Compedium?
     
  16. Rinas

    Rinas Wizard

    Ne, steht im Settingbuch, also im Ripper Grundbuch.
    Genauso wie die damit verbundenen Rituale und Talente die es brauchen.
     
  17. Sylandryl Sternensinger

    Sylandryl Sternensinger Village Idiot Mitarbeiter

    Ja stimmt, das is ja in der deutschen Version alles mit ins Grundbuch gekommen.
     
  18. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet verstorben

    Hübsch und recht druckerfreundlich.
    Über Wissen (Henochisch) kann man geteilter Meinung sein, da sie ja einzig und allein von den Rosenkreuzern genutzt wird. Aber ... naja ... passt schon! :)

    GROSSES Manko: Viel zu wenig Platz für Talente und Handicaps. Mit dem Platz kommt man vielleicht noch bis Fortgeschritten und dann ist Schluß.
    Tipp: Man muss nicht immer die Erfahrungs/Lernliste im Blick haben. Pack dafür was von Seite 2 stattdessen nach vorne, was man öfters auch als Nichtzauberer gebrauchen kann.
    Der Platz für Talente sollte wenigstens doppelt so lang werden oder 2 spaltig ausgeführt sein...
     
  19. Rinas

    Rinas Wizard

    Du meinst, einfach den Aufstiegsüberblick raus und dafür lieber mit einer allgemeinen Talenttabelle hin?
     
  20. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet verstorben

    Nein, denn das wäre wieder Platzverschwendung. Schau mal auf deine Seite 2, ob da nicht was ist, was wichtig genug sein könnte um es immer auf Seite 1 zu sehen.

    Vorne sollten die primären Daten zu sehen sein, die JEDER immer wieder braucht. Auf der Rückseite kommen dann die sekundären Listen hin, wie Zauber, Ausrüstung und eben jene Aufstiegstabelle, die nur bestimmte Archetypen brauchen bzw. wo man vielleicht alle paar Sitzungen draufschaut (etwa wenn ein Level Up ansteht).
     
    Rinas gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden