[21.04.06] Einladung zu einem Treffen der Ventrue in der Stadt.

Dieses Thema im Forum "Spielcasino" wurde erstellt von Khalam al Saiir, 27. Dezember 2004.

  1. Juniver

    Juniver Munchkinmeisterin

    Out Of Character:
    Args...immer diese Zeitgleichen Posts...


    Carola atmet aus.
    Jetzt kommts wieder, hoffentlich komme ich noch pünktlich zu meiner Verabredung.
    Sie schaut den Seneschall an.
    „ Natürlich werter Seneschall. “
    Sie lehnte sic zurück und schluck die Beine übereinander, während sie noch den anderen hinterher schaute. Im Anschluß fiel ihr Blick wieder auf den Seneschall.
     
  2. Khalam al Saiir

    Khalam al Saiir Acrobatiker®

    Nikolai lächelte sie an. Danach strich er sich leicht über das Haar und fegte so eine Haarsträhne aus seinem Gesicht.

    „ Werte Carola, wieviel von dem was sie heute Abend gehört haben, hat wirklich Sinn für sie gemacht? “

    Ich hätte auch gerne solche Gespräche gehabt als ich gezeugt wurde, vielleicht wäre ich dann jetzt nicht in dieser verdammten Stadt. Ich musste alles selbst lernen...
     
  3. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Out Of Character:
    Äh, Ashton ist auch weg. :)
     
  4. Arthas Edorins Sohn

    Arthas Edorins Sohn D&D- Spieler

    Out Of Character:
    Schaffenberg is dann auch weg
     
  5. Juniver

    Juniver Munchkinmeisterin

    Sinn? Von vorne angefangen? Nichts!

    Sie lächelte den Seneschall an.
    „ Nun ehrlich gesagt. Ich verstehe nicht recht, warum eine Disco wie das Mexican so wichtig ist. Und beide reden drüber, wer nun dort "aufpassen" soll. Nunja. Wenn es Richard bisher nicht geschafft hat, denke ich wird er auch auch in zukunft nicht schaffen dort ordentlich etwas zu regeln, er hatte immerhin 2 Jahre Zeit.
    Mh....ansonsten. Herr Schaffenberg, nunja. Irgendwie hatte ich das Gefühl er redet ihnen nach dem Mund. Sagten sie nicht bereits, was sie vor haben? Letztendlich lief das doch auf das gleiche hinaus. Vorschläge wie er das angehn will hat er nicht gemacht. Gut, er konnte keine Namen nennen, wer kann ihm das verübeln, aber eine Vorgehensweise hätte er durchaus nennen können.

    Ansonsten.... “
    Sie überlegt kurz.
    „ Was sie gesagt haben, ergab in gewisser Weise Sinn. Sie wollen die Macht in der Stadt und brauchen dazu die Unterstützung der Familie zum Wohl der Familie. Es ist nur natürlich, dass man dann nach Vorschlägen fragt. Klug war von ihnen, nicht zu sagen, was sie selber tun werden. So ist ihr Part als einziger offen. Wenn man mal von sehr offenen Antworten von ein paar der Anderen absieht.

    Meine Meinung dazu. Und auch das was ich verstanden habe. “


    Ob das so klug war?
     
  6. Khalam al Saiir

    Khalam al Saiir Acrobatiker®

    Nikolai musste nun auch innerlich Grinsen!
    Vielleicht ist sie wirklich eine Bereicherung für unseren Clan! Anscheinend hat sie ein gewissen Talent dafür zwischen den Zeilen zu lesen und dumm ist sie auch nicht! Mal sehen - mich würde es freuen!

    „ Wieso das Mexican wichtig ist, werte Carola? Nun die Frage ist eigentlich recht einfach zu beantworten: Blut und die Kontrolle darüber!
    Sie werden lernen, dass besonders wir Ventrue, vieles über diesen wichtigen Punkt messen. Im Gegensatz zu anderen unserer Art steht es uns nicht frei alles zu trinken, was uns über den Weg läuft, noch würden wir das wollen. Aber an einem Platz wie dem Mexican sammeln sich Menschen grosser Zahl und dementsprechend gross ist auch das Angebot. Wer es kontrolliert, verfügt über eine grosse Zahl an möglichen Mitgliedern für seine Herde. Ausserdem hat man natürlich auch eine passive Kontrolle über andere Vampire. Man weiss was sie tun würden und ebenso kann man ihnen diese leichte Jagdmöglichkeit, wenn man den will, wegnehmen. Naütrlich sollte man auch nicht vergessen, dass solche Betriebe auch einiges an Geld abwerfen, dazu kommt noch Informationen die man an solch einem Platz sammeln kann. Betrunkene reden oft und sehr viel.

    Die Harphie hat sicherlich nicht vergessen gehabt, dass Herr Stahl sich darum kümmern sollte, es war vielmehr eine Aufforderung zur Wachsamkeit und eine Erinnerung daran wie wichtig das Mexican sein kann. Ausserdem war es ein Aufmerksam machen dahingehend, dass Herr Stahl nicht vergessen soll, wie die Dinge zwischen ihnen stehen.

    Glauben sie nicht, dass Herr Stahl nicht bereits seine Finger im Mexican hat - dies hat er mit Sicherheit. Aber er ist genauso wie jeder andere von uns. Man versucht viel zu erreichen ohne sich viele Blössen zu geben. Herr Stahl wird erst dann zugeben das Mexican unter Kontrolle zu haben, wenn es sein muss oder er aufgefodert das zu tun. Es ist niemals hilfreich zuviel von sich selbst Preis zu geben. Dadurch wird man berechenbar und andere können es ausnützen. Solange niemand weiss, wessen Eigentum etwas ist, solange kann es auch niemand einem wegnehmen.

    Herr Schaffenberg? Nun ja, was soll man zu ihm sagen? Er hat gleich den Fehler am Anfang begangen und zog sich danach in sich zurück - eine kluge Entscheidung. Ein zweiter Fehler oder eine dumme Idee hätte man ihm nicht vergessen, keiner der Anwesenden und es wäre ihm auf ewig nachgehangen. Also blieb er neutral und sagte wenig! Ich lasse ihn ein wenig Zeit nochmals nachzudenken und werde danach ein weniger formelles Gespräch mit ihm suchen. Bis dahin sollte er seine Ideen vervollkommnet haben und mir einige gute Vorschläge liefern können - falls nicht, wird es eben in die Katogorie "Nutzlos ausser man braucht ein Opfer" fallen und kaum mehr unter meiner Führung weiterkommen...

    Zu der Frage nach der Macht und das ich sie haben will:
    Natürlich will ich sie, aber nicht so wie sie vielleicht gerade angenommen haben, zum Wohle der "Familie", sondern zum Wohle der "Sippe". Ich mache mir keine Illusionen darüber was passiert, wenn wir Ventrue nicht die Zügel in der Hand haben. Ich habe es bereits zu oft erlebt! Finstertal selbst ist ein perfektes Beispiel:
    Ein Toreadorprinz dem alles aus dem Ruder gelaufen ist und erst wir Ventrue mussten einschreiten und einen hohen Preis zahlen um der Stadt wieder ihren wohlverdienten Frieden zu geben. Ich will die Macht nicht aus selbstnutz, sondern zum Wohle der Carmarilla. Indirekt ist das dasselbe, aber die Motivation ist dennoch eine andere.

    Und ihr meintet, dass ich nicht gesagt habe, was ich zu tun gedenke. Natürlich nicht, denn es gilt auch bei meiner Person der Punkt und das Argument der Verschwiegenheit. So biete auch ich weniger Angriffspunkte. Aber alleine durch dieses Treffen habe ich ja deutlich werden lassen, dass ich etwas tue und das es daran keinen Zweifel geben kann. Es ist wichtig das alle erkennen, dass man nicht nur auf den Erfolgen seiner Mitstreiter ruht, sondern diese unterstüzt. Ich glaube das ist mir gelungen, oder? “
     
  7. Juniver

    Juniver Munchkinmeisterin

    „ Würde ihnen das nicht gelingen, wären sie nicht unter einer Toreadorführung zum Seneschall ernannt worden “
    Er ist gut, schlau gerissen, dass wußte sie, aber in gewisser Weise war das jedem klar.
    „ Aber deswegen haben sie mich sicherlich nicht hierbleiben lassen “
    Dafür ist seine Zeit zu kostbar.
    „ Also, was wollen sie noch mit mir bereden? Oder bekomme ich noch ein paar Unterrichtsstunden für morgen? “
    Wären sich hilfreich
     
  8. Khalam al Saiir

    Khalam al Saiir Acrobatiker®

    „ In der Tat! Es geht morgen um den Ball und sie als jüngstes Mitglied unserer Familie werden auf dem Presentierteller stehen und ebenso werden die einen oder anderen versuchen, wenn sie gehört haben das sie mein Mündel sind, an sie näher zu tretten um entweder durch den Kontakt zu ihnen sich mit mir gut zu stellen oder aber, und das ist wahrscheinlicher, um durch sie einen wunden Punkt an mir zu finden. Jedoch diesen Gefallen sollten wir niemanden tun.

    Bleiben sie bei allem was man sie fragt bei der Wahrheit, ausser bei den Punkten die ihren Erzeuger betreffen. Falls sie jemand danach fragt, verweisen sie auf mich und sagen, dass ich ihr Mentor bin und innerhalb dieser Zeit es an mir liegt über ihren Erzeuger Informationen weiter zugeben. Seien sie also taktvoll, zurückhaltend und freundlich. Es kann auch nicht schaden wenn sie naiv wirken.

    Weiters möchte ich sie bitten, ihre Augen und Ohren offen zu halten, besonders bis zu dem Zeitpunkt an dem ich sie vorstellen werde. Bis dahin macht vielleicht der eine oder andere den Fehler in ihrer Gegenwart zu viel zu reden.

    Ahja, noch etwas. Ich würde mich sehr darüber freuen wenn sie "Freundschaft" mit dem jüngsten Tremere der Stadt schliessen. Ich habe den Eindruck, dass er schnell und gerne mit schönen Frauen Freundschaft schliesst. Sein Name ist Ernest und er wird mit grosser Sicherheit in Begleitung des Sheriffs erscheinen. Ausserdem können sie davon ausgehen, dass sein Erzeuger auch in der Nähe sein wird. Diese Truppe wird kaum zu verfehlen sein, alleine schon wegen den riesigen Ausmassen des Erzeugers von Ernsest. Dieser heisst Victor und ist die Geissel der Stadt!

    Haben sie bereits etwas zum anziehen? Benötigen sie noch etwas?

    Ein Punkt noch:
    Werden sie in Begleitung von jemanden kommen und wenn ja womit werden sie erscheinen? Ich meine Fahrzeugtechnisch... “
     
  9. Juniver

    Juniver Munchkinmeisterin

    „ Nun, wenn sie wünschen, werde ich mich um diesen Tremere kümmern.

    Ich denke allerdings, dass meine Verabredung für morgen nicht so erpicht darauf ist, dass ich mit ihm anbändeln werde. Daraus lässt sich schließen, dass ich bereits eine Verabredung habe. Ich werde in Begleitung, des Brujahs Ian erscheinen. Sie wissen schon, der Vampir mit dem ich mich zusammen bei ihnen Vorgestellt habe “


    Ja eine sehr tolle Vorstellung war das.

    „ Das mit dem Kleid war so ein gewisses Problem. In meinem Kleiderschrank fand sich leider nichts passendes und ich hatte ein paar Probleme, aufgrund der Öffnungszeiten der Läden. Mittlerweile habe ich allerdings ein Kleid für diesen Anlass.
    Ich habe mir für diesen Anlass ein Taxi gemietet. Es dürfte nicht weiter auffallen, dass es sich um ein Taxi handelt. Es ist schwarz und trägt keine dieser typischen Aufschriften. Ich denke, dass dürfte gehen.
    Ansonsten werde ich mich selbstverständlich zu benehmen wissen. “
     
  10. Khalam al Saiir

    Khalam al Saiir Acrobatiker®

    „ Anbändeln? “

    Nikolai musste nun fast lachen. Daran hatte er nicht gedacht - seinem Wesen war flirten und das Interessen an zwischenmenschlichen körperlichen Beziehungen jeder Art, ausser es die Beziehung drehte sich um Vitae, inzwischen völlig fremd. Er hatte wirklich gemeint was er sagte: " Freunschaft" und so komisch hatte er es nur betont, weil er damit ausdrücken wollte, dass es keine wirkliche Freundschaft sein sollte, solange es dem Tremere nicht auffiel. Anbändeln? Ich vergesse immer, dass man wenn man so jung ist, immer noch versucht die Fassade des Menschseins aufrecht zu erhalten. Nur weil Sex uninteressant ist, bedeutet das ja nicht, dass alle innerlich so kalt und hart sind, mein lieber Nikolai!

    „ Ich glaube ihr habt mich falsch verstanden, werte Carola. Ob ihr Ernest nun Andeutungen sexueller Art macht oder nicht und ob ihr überhaupt noch sexuellen Kontakt pflegt ist mir vollkommen gleichgültig. Ich meinte wirklich das ihr zu Ernest eine freundschaftliche und freundliche Beziehung eingehen sollt, wenn ihr es als besser empfindet dies über die Andeutung von Körperlichkeit zu machen, dann ist mir dies recht und ebenso recht ist mir wenn ihr eine platonische Freundschaft schliesst. Solange ihr ein gutes Verhältniss zu ihm habt!

    Der Bruhja ist eine gute Wahl! Ich wünsche euch viel Spass in seiner Begleitung, aber seid bei ihm vorsichtig. Ich will euch eine Warnung zukommen lassen. Es mag sein das sie sehr ungerecht ist und diesen Ian Cave überhaupt nicht betrifft, aber dennoch will ich euch darauf hinweisen. Sein Erzeuger hat die Carmarilla verlassen und ist in die Reihen des Sabbats getretten. Auch wenn manche dies romantisch verklären:
    Der Sabbat hat nichts mit Freiheit zu tun und der freien Wahl! Im Gegenteil, es hat mit Brutalität, Mord und Schmerzen zu tun. Macht euch dementsprechend keine Illsusionen und zweifelt was dies betrifft nicht an meinen Worten. Ich habe was das betrifft wirklich sehr weitreichende Erfahrungen. Wenn man zum Sabbat geht wird man im wahrsten Sinne des Wortes zu einem Monster.
    Aber um zu Herren Cave zurückzukommen: Seid vorsichtig, wenn er nach seinem Erzeuger schlägt, könnte er schnell eine fürchterlich Gefahr für euch werden, liebe Carola.

    Ein Taxi? Nein, das geht überhaupt nicht! Mal sehen ob ich auf die Schnelle etwas anderes auftreiben kann. “


    Nikolai nimmt sein Handy zur Hand und ruft Ernest an.


    Out Of Character:
    Das spiele ich in einem anderen Thread aus, aber wir können ja das Thema ausklammern und wenn ich ein Resultat habe über das Auto reden. Ich werde mal veruschen was anderes aufzutreiben für euch beide! Mal sehen ob es klappt: Wenn ja muss halt Arcanum sein Post ein wenig ändern und wenn nicht bleibt es halt dabei.
     
  11. Juniver

    Juniver Munchkinmeisterin

    „ Nun gut. Das mag ich tun, mich mit dem Tremere anfreunden.
    Was das Auto angeht ist es mir relativ gleichgültig, womit ich nun vorfahre. Nach einem einfachen Taxi sieht es nun wirklich nicht aus. Ich meine was ist eine Limosine mit einem Chaufeur letztendlich anderes als ein teueres Taxi? Iwe gesagt es soll mir egal sein.
    Was Ian angeht. Nun ich werde es mir zu Herzen nehmen und darauf achten. Gegebenenfalls werde ich von ihm fern halten, im Moment sehe ich dazu noch keinen Anlass. “


    Sie schweigt nun ersteinmal bin der Seneschall sein Telefonat beendet hat.

    Im Anschluss dann:
    „ Nun...? “
     
  12. Khalam al Saiir

    Khalam al Saiir Acrobatiker®

    Nikolai nickte nur bei ihren Worten und lächelt während dem Anruf als er Carola nach Uhrzeit und Adresse für das Auto fragt. Als er auflegt hat, sagt er:

    „ Es wird morgen ein Auto zur Verfügung stehen. Es ist ein Bentley oder ein Jaguar in einer long Version oder so etwas. Ich kenne mich damit nicht so richtig aus, aber ich gehe davon aus das es passend sein wird. “
     
  13. Juniver

    Juniver Munchkinmeisterin

    „ Gut, danke. Ist das alles was sie mit mir besprechen wollten? “
     
  14. Khalam al Saiir

    Khalam al Saiir Acrobatiker®

    Nikolai nickt! „ Ja in der Tat, dies ist im Augenblick alles. Leider habe ich zu sonstigen Lektionen oder Gesprächen heute Nacht keien Zeit mehr. Sie verstehen das sicherlich. Ich wünsche Ihnen noch eine angenhme Nacht und freue mich darauf sie morgen wiederzusehen. “

    Als sich Carola verabschiedete stand Nikolai auf und gab ihr die Hand. Danach setzt er sich wieder und überlegte wo er nun zuerst hin musste....


    Out Of Character:
    Änderst du das mit dem Taxi in deinem Post? Ist wichtig das Carola in einem "wichtigen" Auto ankommt. :rolleyes: :D :D
     
  15. Juniver

    Juniver Munchkinmeisterin

    Zum Abschied reichte Carola dem Seneschall noch die Hand.
    „ Ja ich kann mir denken, dass der Ball morgen einen großen teil ihrer Aufmerksamkeit beansprucht.
    Einen schöne Nacht noch. “

    Daraufhin ging sie.

    Out Of Character:
    Hab ich bereits editiert. Ian hat deswegen auch schon ne PN
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[16.05.06] Die Ventrue treffen sich am Tunnel Burgh 5. März 2006
[11.05.2006] Ventrue Treffen die 2te Die westlichen Stadtteile 29. Dezember 2005
[03.05.2006]Die Ventrue der Stadt werden wieder einmal geladen Die westlichen Stadtteile 17. Mai 2005
[21.04.06] Ein Treffen mit Herr Chezmoi Die Südstadt 12. Januar 2005
Einladung Stadtzentrum Finstertal 21. März 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden