[21.04.06] Einladung zu einem Treffen der Ventrue in der Stadt.

Dieses Thema im Forum "Spielcasino" wurde erstellt von Khalam al Saiir, 27. Dezember 2004.

  1. Juniver

    Juniver Munchkinmeisterin

    Carola setzte an zu antworten, schwieg dann jedoch als der Seneschall das Wort erhob. Sie wußte wann sie ihren Mund zu halten hatte und betrachtete den Neuankömmling, welcher in ungnade des Seneschalls geratten war.
    Zumindest hat er es heute nicht auf mich abgesehn. Wie beruhigend. Vor allen möchte ich auf keinen Fall bloßgestellt werden. Es reicht wenn er weiß, dass ich ein Kücken bin.
    Mh...mein Erzeuger was irgendwie....so....so....anders....
    Aber dies ist nuneinmal jetzt dein Leben, finde dich damit ab.

    Sie schwieg weiterhin und warete bis sich eine Gelegenheit ergab das Wort zu erheben oder sie angesprochen wurde.
    Sei vorsichtig, diese hier sind mindestens eine Liga über dir, auch wenn sie dem gleichen Clan angehören.
     
  2. Khalam al Saiir

    Khalam al Saiir Acrobatiker®

    „ Rene Schaffenberg, Cousin aus dem Clan der Könige, Mitglied der Carmarilla, ich gewähre Euch im Namen des Prinzen der Stadt die Erlaubniss in der Stadt Finstertal zu hausen. Ich belehre Euch ebenso Euch an die Traditionen und Gesetze unserer Art zu halten! “

    Als er die formellen Worte abgeschlossen hatte, deutet Nikolai auf einen Sessel und bietet Rene einen Platz an. Danach wartet er ab bis sich Rene auch mit Carola begrüsst hat.
     
  3. Juniver

    Juniver Munchkinmeisterin

    Wo habe ich das schon einmal gehört?....nana...immer das gleiche Band oder wie?
    Eine kurze stille trat ein, bis Carola dann allerdings schnell begriff.
    „ Nun, mein Name ist Carola, Carola Sandmann. “
    Dann richtetesie ihre Wort an den Seneschall.
    „ Fehlt noch jemand? “ Ihre Stimme klang wie immer leicht verführisch, es war ihr zumindest was ihre Körpersprache anging nicht anzumerken, dass diese Situation äußerst ungewohnt für sie war. Gekonnt ist eben gekonnt. Und so lange es nicht brenzlich wird blieb es auch so.
    Sie wußte wer der Boss im Käfig war und so sprach sie auch ihn an, denn an ihm war es zu sagen, wann es anfing.
     
  4. Khalam al Saiir

    Khalam al Saiir Acrobatiker®

    „ Nein, wir sind vollzählig. Ich habe euch alle hierher gebeten, damit wir uns aufeinander abstimmen und uns austauschen können.

    Ich will es ohne Ausschmückungen sagen:
    Wir werden diese Stadt unter unsere Kontrolle bringen, damit zu dem Zeitpunkt an dem der Prinz zurückkehren sollte, kein Zweifel darüber besteht welcher Clan diese Stadt beherscht - unabhängig davon wer den Titel des Prinzen trägt.

    Dafür gibt es einige Dinge die wir tun müssen:
    Erstens: Die bedeutenden Menschen dieser Stadt müssen unsere Diener werden.
    Zweitens: Unser Einfluss, sowohl finanziell als auch an Sachgütern muss wachsen.
    Drittens: Wir brauchen Informationen mit denen wir alle Kainiten dieser Stadt im Notfall unter Druck setzen können.
    Viertens: Wir müssen dafür Sorgen das alle anderen Clans sich gegenseitig misstrauen.
    Fünftens: Wir müssen dafür Sorge tragen das alle anderen Clans uns mehr trauen als allen anderen.
    Sechstens: Wir müssen jeden Einfluss den andere Clans haben beschneiden und ihre Möglichkeiten begrenzen.
    Siebents: Es darf unter keinen Umständen auffallen, was wir vorhaben und tun.

    Nun denkt darüber nach wie ihr diesen Zielen etwas produktives hinzufügen könnt oder wie wir sie am besten durchsetzen. Ich will Ideen hören! Auch wenn sie noch so absurd klingen mag... “


    Nikoais Blick schweift nun durch die Anwesenden. Er wartet auf Antworten...
     
  5. Juniver

    Juniver Munchkinmeisterin

    Carola schluckte, kurz schaute sie ein wenig....nunja...man könnte sagen übervordert? Verwirrt? So, als hätte sie grade in etwas gebissen, was ihr ganz und gar nicht schmeckte, quasi in einen einen Menschen der nicht das war, was sie sonst trank.
    Bin ich hier im falschen Film? Unter Minderwertigkeitskomplexen leidet der ja nicht, oder wie?
    Dann fasste sie sich wieder. Schien die Ruhe selbst. Sie hatte noch keine Ideen. Wie auch, das kam ein wenig überraschend, auch wenn sie doch schon einiges über ihren Clan gehört hatte. So lies sie den anderen erstmal den Vortritt. Vielleicht viel ihr später noch mehr ein.
     
  6. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Ashton lässt die Worte des Seneschalls mit einer gebührenden Pause wirken, bevor er das Wort erhebt.

    "Die Tremere erscheinen mir ein starker Clan in Finstertal zu sein, ich würde mich gerne bereiterklären in dieser Richtung Informationen einzuholen und Schwachstellen auszuloten.

    Die bedeutsamsten Menschen Finstertals sehe ich in der Politik - die Traditionalisten und die Liberalen, in den Medien - Morgenpost und R-TV und in den größeren lokalen Unternehmen - Landeskaufhalle, Senn-Liffers, Mexican, Black Hammer. Vielleicht sollten wir uns auf diese Bereichen konzentrieren, die Verantwortlichen Leiter herausfinden und im Nachgang diese für unseren Clan einnehmen.

    Sehr gerne würde ich mich dabei um das Mexican und die Morgenpost kümmern."
     
  7. Khalam al Saiir

    Khalam al Saiir Acrobatiker®

    Nikolai nickt zweimal bei Ashtons Worten.

    „ Gut, gut! Kümmert euch um das Mexican und um die Morgenpost. Aber zur Morgenpost noch ein paar kurze Worte. Meinen Informationen nach ist eine der Reporterinnen dort ein sogenannter Corax - ein Werrabe. Ihr Name ist Nara und ja auch ich weiss wie komisch sich das anhört - Werrabe. Was solls! Ich will Euch nur darauf hingewiesen haben. Sie könnte eine ungeahnte Bedrohung bei eurem Vorgehen sein, aber genau dieses Tier will ich auch zähmen. Wenn ihr etwas über sie herausfindet, teilt es mir doch bitte mit.

    Die Tremere sind auch in meinen Augen eine der grossen unmittelbaren Bedrohungen. Ausgezeichnet, dass ihr euch darum kümmern wollt. Ich setzte bereits von einer zweiten Seite an um ihren Ruf und ihre Stellung zu kompromittieren. Aber weitere, im besonderen unangenhme Informationen über sie sind herzlich willkommen. “


    Danach blickt Nikolai wieder durch die Runde.

    „ Hat noch jeman Vorschläge und Ideen? “
     
  8. Richard

    Richard Demagyar

    Als Ashton seinen Wunsch vor bringt, das Mexican zu "Infiltrieren", räuspert sich Alexander kurz.
    "Verzeihen sie, wenn ich sie unterbreche Herr Price, aber war ich nicht für die Verwaltung des Mexicans vorgesehen? Auch wenn die Zeit einen neuen Seneschall gebracht hat, so sollten wir doch die Worte unseres ehemaligen Primogens nicht vergessen. Er teile mir den Aufgabenbereich des Mexicans zu. Nicht, dass ich nicht für neue Vorgehensweisen offen wäre, aber ich war bedeutend öfter schon im Mexican und mein Gesicht kennt man dort. Es wäre für mich vielleicht etwas einfacher diese Lokalität unter unsere Fittiche zu bringen."
    Er schaute während dessen zwischen dem Seneschall und der Harpie hin und her..
     
  9. Khalam al Saiir

    Khalam al Saiir Acrobatiker®

    Nikolai muss nun breit Lächeln.

    Das werde ich nciht für euch lösen. Das müsst ihr schon selbst hinbekommen. Mal sehen...

    Nun blickt auch Nikolai Ahston fragend an. Er will wohl eine Erklärung hören...
     
  10. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    "Ich habe in älteren Nächten bereits einige Zeit im Mexican verbracht, doch will ich euren Eifer nicht bremsen, werter Herr Stahl. Sie können gerne diesen Part übernehmen."

    Ashton scheint nicht sehr traurig zu sein, diesen Job abgeben zu müssen.

    "Ich werde mich dann verstärkt den Tremere und der Morgenpost widmen."
     
  11. Khalam al Saiir

    Khalam al Saiir Acrobatiker®

    Nikolai nickt und schenkt Ashton einen zufriedenen Blick. Danach schaut er erneut in die Runde. Er wartete wohl immer noch auf Wortmeldungen...
     
  12. Richard

    Richard Demagyar

    Auch Alexander nickte Ashton freundlich zu.
    "Ich danke euch, Herr Price!"
    Dann wandte er seinen Blick auf die neuen zwei Ventrue
     
  13. Juniver

    Juniver Munchkinmeisterin

    Jetz muss ich wohl doch oder wie?
    „ Nun, ich war früher oft hier in der Universität tätig. Diese scheint jedoch des Nachts für etwas andres genutzt zu werden und ist schon längst unter der Kontrolle der Seneschalls, würde ich sagen. “
    Sie nickt Nikolai zu.
    Einfach mal dieses kranke Spiel mitspielen.

    „ Gut, damti kontrolliert man einige Orte, aber immer noch keine Personen. Mit den Menschen wird das relativ einfach. Ein paar Ghule hier und da, ich denke, dass ließe sich machen. Man könnte dem Bürgermeister oder anderen Personen ein Present zukommen lassen. Eines mit besonderer Füllung. Sei es eine Pralienenschachtel oder etwas Rotwein. Ich denke es ist klar wovon ich spreche. “
    Sie betrachtete die Gesichter der Anwesenden und achtete auf Reaktionen.
    „ Desweiteren.....
    Nun ich weiß nicht in wie fern sie sich mit EDV auskennen, ich könnte einen Virus programmieren und damit einige Computer oder Netzwerke lahmlegen. Natürlich liese sich ebenso ein Trojaner entwickeln, der uns einige Passwörter zu wichtigen Daten übermittelt.
    Nunja, ehrlich gesagt, ich habe damit noch nicht die große Erfahrung, aber ich kenne jemanden, der sich damit auskennt. Ein Bekannter von mir. Dieser kann dies erledigen, vielleicht sogar freiwillig. Ich denke aber, dass er mir dies auch einfach zeigen könnte, dauert vielleicht ein paar Wochen, aber das Ergebnis wird sich lohnen denke ich. “


    Sie schaute sich um.
    „ Nun, was haltet ihr davon Seneschall. “
     
  14. Khalam al Saiir

    Khalam al Saiir Acrobatiker®

    Nikolai hob eine Braue als Carola ihre ersten Worte sprach und blickte nichtssagend bei den Worten über Computer.

    WAS?

    „ Das mit den Ghulen ist natürlich eine gute Idee. Es sollte aber ausgewählte Personen sein, den Vitae gibt es nicht unbegrenzt. Ausserdem das Ghulen wohl doch die Anwesenheit über drei Nächte erfordern. Mir wäre nicht bekannt wie sich Vitae länger ausserhalb eines Körpers halten könnte. Wenn ihr dazu Vorschläge habt, ich bin ganz Ohr.

    Und das mit der EDV? Erklärt mir was ihr damit meint? Ich habe kein Wort verstanden. “
     
  15. Juniver

    Juniver Munchkinmeisterin

    Carola lächelt.
    Kein Wort verstanden oder wie?
    „ Nun, ich habe in meinem Studium hier auf der Akademie neben Mathematik auch Informatik studiert.
    Für die älteren unter ihnen....nun, quasi den Umgang mit Computern. Diese sind durch ein Netzwerk miteinander verbunden, dem Internet. Natürlich haben nicht alle Computer zugang zum Internet, aber viele und einige wichtige sind auch dabei. Auf diesen Computern sind Informationen gespeichert.
    Da dies alles mit darauf installierten Programmen läuft, kann man diese Programme natürlich auch austricksen oder umgehen. Man kann sich also dierekt reinhecken und sich die erforderlichen Informationen beschaffen oder Programme schreiben, die das für einen tun. Auch kann man auf ähnlichem Wege, einen Virus einschleusen und solche Daten dadurch löschen.
    Man kann dadurch Sicherheitsysteme ausschalten, Kontodaten herausfinden oder intime Details....
    Man muss nur einen Compter mit Internetanschluss besitzen...... “


    Sie schaute den Seneschall erwartungsvoll an.
     
  16. Khalam al Saiir

    Khalam al Saiir Acrobatiker®

    „ Das klingt interessant und auch....vielversprechen. Gut, wenn ihr das könnt, dann macht es auch. Richtet Euer Augenmerk auf berühmte und einflussreiche Menschen, Ghule und andere Kainiten in der Stadt. Information ist eine unserer wichtigsten Waffen. Benötigt ihr, um diese zu bewerkstellig irgendetwas womit wir euch helfen könnten, werte Carola? “

    Ich verstehe immer noch nicht was sie gesagt hat, aber wenn es funktioniert, soll es mir reichen...
     
  17. Juniver

    Juniver Munchkinmeisterin

    Interessant wie? Sagt das nicht immer jemand, der keine Ahnung hat? Ist wohl das alter.

    „ Wie gesagt, einen Computer und ein paar Programme. Vielleicht auch noch die Erlaubnis einen Ghul zeugen zu dürfen.
    Einen Computer habe ich schon zu Hause, allerdings könnte der für dieses Unternehmen noch ein wenig aufgerüstet werden. Also es müsten ein paar Teile ausgewechselt werden und durch andere Neuere ersetzt werden. Ich denke mal ich brauche eine neue Firewall, nicht das man alles zurückverfolgen kann. Das lässt sich wohl alles mit Geld besorgen, leider muss ich sagen, das meine Finanzen nicht sonderlich gut stehen.
    Notfalls muss ich halt ohne diese Dinge auskommen, aber dann ist es natürlich schwieriger und dann kann es sein, dass das Ganze auffliegt.
    Ansonsten benötige ich wohl nichts. “
     
  18. Khalam al Saiir

    Khalam al Saiir Acrobatiker®

    „ Einen Ghul, werte Carola, müsst ihr euch erst verdienen und dafür ist dieses Projekt genau das Richtige. Ihr braucht Geld? Welche Summe schwebt euch vor? “
     
  19. Juniver

    Juniver Munchkinmeisterin

    Das mit dem Geld ist kein Problem, aber einen Ghul zu zeugen schon? Ich dachte in dieser Angelegenheit geht es grade darum?!

    „ Ein PC ist leider nicht billig. Ich denke, das Ganze beläuft sich auf etwa 1500€.
    Und einen Ghul würde ich ja nicht grundlos zeugen, sondern für diesen Anlass, wir wollen ja nicht, das gewisse Personen etwas ausplaudern. Natürlich versuche ich das dies so weit es geht zu regeln, ohne dass es nötig ist. Ich frage lediglich danach, ob es im Notfalls vielleicht möglich ist. Mir ist dabei auch relativ egal wessen Ghul es ist. Und wenn sie, werter Seneschall es tun, ist mir das auch egal. Mir geht es nur darum, dass manche Personen sonst einfach zu neudierig werden und unangenehme Fragen stellen. “


    Ihr Blick ist auf den Seneschall gerichtet in der Hoffnung, dass er versteht worauf sie hinaus will.
    Ich will doch eigentlich auch keinen Ghul. Eigentlich ist es ein Freund von mir und dass soll er auch bleiben. Aber ich habe keine Lust, dass er mich an die Polizei verpfeift, wenn was schiefgehen sollte.
     
  20. Khalam al Saiir

    Khalam al Saiir Acrobatiker®

    „ Sie werden von mir 1500 Euro bekommen. Ebenso wird dieser Unternehmung jeder der Anwesenden zusätzliche 500 Euro zusteuern. Ich will das Sie einen Spielraum haben, werte Carola. Was den Ghul angeht - wenn es zwingend notwendig wird jemanden zu Ghulen, dann sagen sie mir das. Wir werden uns zusammen darum kümmern. “

    Damit scheint für den Seneschall dieses Thema im Augenblick abgehandelt worden zu sein. Er blickt nun die verbleibenden zwei Counsins an. Zuerst Herr Schaffenberg und dann auch Her Stahl.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[16.05.06] Die Ventrue treffen sich am Tunnel Burgh 5. März 2006
[11.05.2006] Ventrue Treffen die 2te Die westlichen Stadtteile 29. Dezember 2005
[03.05.2006]Die Ventrue der Stadt werden wieder einmal geladen Die westlichen Stadtteile 17. Mai 2005
[21.04.06] Ein Treffen mit Herr Chezmoi Die Südstadt 12. Januar 2005
Einladung Stadtzentrum Finstertal 21. März 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden