Herr der Ringe über die Bücher Trilogie

Hoffi

🔥Hüter des Feuers🔥
Teammitglied
Administrator
J.R.R. Tolkien schrieb diese Trilogie über Jahre hinweg.
Die Geografische Beschaffenheit und viele der vorkommenden Dinge, Personen und sogar Sprache sind von der Wirklichkeit abgeschaut. So hat er z.B. Hobbingen seinem Heimatdorf in England abgeschaut. Die Hobbits sollen den Einwohnern sehr ähnlich sein.
Und so zieht es sich durch das ganze Buch. Selbst seine Erlebnisse aus dem zweiten Weltkrieg - in welchem er an der Front kämpfte und als einer von wenigen seiner Einheit zurückkehrte - flossen in das Buch und die Beschreibung von Kämpfen und Gegnern mit ein.

Mit dem Herrn der Ringe entstand das erste Fantasy Buch überhaupt was so erfolgreich verkauft wurde und noch heute - gerade aufgrund der Filme von Peter Jackson - verkauft wird.

Die Trilogie war Grundlage vieler heute existieren Welten in z.B. Rollenspielen und Computerspielen. Es gibt Orks (die sind immer böse) Elfen (bei Tolkien noch Elben genannt) und Zwerge. Das Zwerge und Elfen sich nicht mögen gab es schon bei Tolkien und ist in fast allen anderen Geschichten und Welten nicht anders.

Man kann also sagen, das wir fast alles was heute mit Fantasy zu tun hat im Grunde Tolkien verdanken. Einem Buch das mehr Realität enthielt als irgend ein anderes Fantasy Buch überhaupt.
 
L

Lupus

Guest
Gut gebrüllt Löwe, doch würde ich den erfolg nicht nur auf die Nacherzählungen aus seinem Leben abwälzen. Es ist wohl eher die detailgetreue Athmosphäre, die diese Bücher zu etwas Besonderem macht !
 

Hoffi

🔥Hüter des Feuers🔥
Teammitglied
Administrator
Natürlich ist der Erfolg nicht allein den Nacherzählungen zu verdanken, das wird am Anfang eh keiner Verstanden haben. ;)
Der Erfolg basiert eher auf dem Gesamtkunstwerk. Es gibt kaum ein Buch, das ich lieber gelesen habe.
 
L

Lupus

Guest
Und kaum ein Buch, das man lieber ein zweites und drittes mal liest, und das schon aufgrund der beschriebenen Schlachten oder der schlichtweg symphatischen Charaktere (gimli i love U)
 
B

bob_baumeister

Guest
schattenfell!?!

War Schattenfell im Buch nun weiss wie im Film oder schwarz????
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Ich hab mich mal erkundigt:

Schattenfell soll immer weiß bzw. silber-weiß gewesen sein!
 
S

Silence

Guest
Eigentlich war es ein Schimmel und nicht nur weiss. In einem altem Original - Band vom Kumpel haben wir nachgeschlagen (Ausgabe 1982).
 
S

Silence

Guest
Im Original ist es ein Schimmel; in einigen Büchern ist es weiss dargestellt. Wieso, das kann ich dir nicht sagen.
 

tobrise

Facility Manager
Teammitglied
Vielleicht liege ich ja falsch und ihr seid Pferdekenner, die mich eines besseren belehren werden, aber mit dem Begriff "Schimmel" ist meines Wissens ein weisses Pferd gemeint.
 
S

Silence

Guest
Ein Schimmel ist ein weisses geflecktes Pferd. Die Flecken sind leicht grau und über den ganzen Körperbau verteilt. Daraus entsteht das Bild eines beinahe gänzlich grauen Pferdes. Einige der Pferde sind natürlich nur weiss ;) , somit liegst du richtig. :]
 

Hoffi

🔥Hüter des Feuers🔥
Teammitglied
Administrator
Das kommt dem schon recht nahe das Schimmel ganz Weiss, und Apfelschimmel Weiss-Grau sind. Die genaue Definition hab ich nicht zur Hand, aber es gibt auch Schimmel mit grauen "Effekten".

Ich denke da eher das Schattenfell ein Schimmel ist - wenn man die Pferde der Mittelerde in Irdische Farbschemata einordnen kann.

Edit
Pferdefarben
Nochn Edit
über Schimmel
 
L

LamiaVampir

Guest
ich denke das schattenfell ein schimmel mit schwarzgrundiger haut war der aber relativ früh weiß geworden ist und wohl mittlerweile einen leichten grau-blau schimmer hat.....denn ein weißes pferd sieht....naja... aus
 

Khalam al Saiir

Acrobatiker®
Hoffi schrieb:
Und so zieht es sich durch das ganze Buch. Selbst seine Erlebnisse aus dem zweiten Weltkrieg - in welchem er an der Front kämpfte und als einer von wenigen seiner Einheit zurückkehrte - flossen in das Buch und die Beschreibung von Kämpfen und Gegnern mit ein.

Nur als kleine Anmerkung:
Tolkien war im ersten Weltkrieg und nicht im zweiten. Ist vielleicht insofern bedeutend, da es ja auch zwei Ringkriege gab und man vielleicht die eine oder andere Paralelle finden kann wenn man denn so will.
 
L

LamiaVampir

Guest
Ter der Grosse schrieb:
Wieso das?
Ein weißes Pferd ist eins der schönsten Dinge (noch schöner ist natürlich ein komplett schwarzes Pferd...)
ein weißes pferd mit rosa haut sieht nich so doll aus......das is nämlich dann scho fast nen albino......
 

obsKura

Welpe
Ich verstehe gar nicht, warum ihr hier so diskutiert - Schattenfell ist ein wunderschönes Pferd, egal, ob er grau, weiss, grau-weiss oder sonstwas ist. ;)
 
L

LamiaVampir

Guest
*find* das sind aber grundlegende unterschiede und im amerkikanischen wie englisch kann man diese farben auseinander halten!
da is ein pferd das schwarz geboren wurde und weiß wird ein (übersetz) "grauer"
und ein weiß geborenes pferd ein "white"
 

stargazer

Cliath
by day his coat glistens like silver, and by night it is like a shade and he passes unseen
schattenfell ist schlicht und einfach einzigartig, er ist nun mal kein normales pferd. ich ahbe ihn mir immer so ähnlich wie einen grauschimmel vorgestellt, das scheint mir zu der oben stehenden beschreibung am besten zu passen

(anmerkung, vielleicht sind meine informationen da ja veraltet, aber soweit ich mcih erinnern kann, wird jeder schimmel schwarz geboren, unabhängig davon, wie hell später sein fell wird, die einzige ausnahme sind albinos)
 
Oben