• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Aktueller Inhalt von Maarzan

  1. M

    Skill oder Class basierende Rollenspiele?

    Ich denke ein generelles besser gibt es nicht, sondern nur ein besser wofür. Ich mag Charakterbögen als "malen nach Zahlen" und tendiere zumindest für eine längere Runde deutlich in Richtung skill. Ganz frei mag ich dann aber auch nicht. Ideal fände ich eine Lebenslauf-Charaktergenerierung...
  2. M

    aktuellere deutsche Eigenentwicklungen

    A) Das fast direkt unter einen Beitrag zu schreiben, wo ich 3 Varianten aufgeführt habe ist schon sehr, nenne wir es mal "speziell" .. B) Wenn der Autor da schon Regelungsbedarf erkennt und das anhaltslos abwälzt, braucht es sein Werk und ihn als Autor nicht. C) Bezeichnend auch, dass...
  3. M

    aktuellere deutsche Eigenentwicklungen

    Die Frage ist halt wie gesagt Zielgruppe : für wen schreibe ich? Da werden schon unterschiedliche Lösungsvarianten bei rumkommen, aber je nach Zielgruppe wird die Lösung halt ein paar Randbedingungen erfüllen müssen. - bestehende "Experten"runden: Was immer denen gefällt, aber die Zielgruppe...
  4. M

    aktuellere deutsche Eigenentwicklungen

    Das Erste wäre : Zielgruppe. Und ein frischer Spielleiter hat diese Erfahrung eben nicht. Dazu: wenn der Autor schon festgestellt hat, dass es da etwas zu Regeln gibt (frag deinen SL) , und dies trotzdem hinweislos an den SL dirigiert, dann ist das meiner Ansicht nach...
  5. M

    aktuellere deutsche Eigenentwicklungen

    Ich bin mir nicht sicher, auf was du hier hinaus willst. Dazu scheinst du eher über Settingbeschreibungen zu reden als über Regelsysteme. Eine nahezu blanke Fläche mit dem Hinweis "Frag deinen SL" im Regelbuch ist kein "Freiraum", sondern eine Zumutung für den frischen Spielleiter. Mit einer...
  6. M

    aktuellere deutsche Eigenentwicklungen

    Das ist doch genau die beschriebene und als Problem eingestufte Situation: Von alleine kommt nichts nach. Wobei zur Komplexität: Klar kann ein Startwerk zu kompliziert sein (wobei das zu guten Teilen auch eine Frage der Didaktik und der elektronischen Unterstützung ist). Aber dann musst du die...
  7. M

    aktuellere deutsche Eigenentwicklungen

    Ein zu einfaches/primitives System bedeutet entsprechende Arbeit beim selber ergänzen, vorher oder ggf dann mitten im Spiel.
  8. M

    Kann ein nicht-lethaler Kampf regelmäßig spannend sein?

    Das eine ist die Tödlichkeit von Kämpfen: Ein Kampf muss nicht für eine Seite tödlich ausgehen um Spannung zu halten, aber sowohl für Spannung wie Glaubwürdigkeit sollte die Option darauf mit auf dem Tisch liegen, wenn mit letalen Waffen auf das Ausschaltend es Gegners abgezielt wird. Bei "nur...
  9. M

    Was will ein reiner Spieler von seinem Rollenspiel wissen?

    Wie macht man ein kleines Vermögen - man hat ein großes Vermögen und steigt groß ins Rollenspielgeschäft ein ... :cool:
  10. M

    Was will ein reiner Spieler von seinem Rollenspiel wissen?

    Das Problem dürfte der Einstieg sein: Wer neu ist hat noch keine Ahnung, was er braucht, kann also nicht gezielt einkaufen. Und meist ist es auch ein Einzelner, der die Hauptmotivation hat und die anderen mitzieht (und dann den SL macht). Dazu braucht zumindest der SL ja am Ende doch wieder...
  11. M

    Was will ein reiner Spieler von seinem Rollenspiel wissen?

    Es kommt halt auf die Entscheidungen an, welche dem Spieler ins Haus stehen. Und dazu wird er dann, wenn er an diesen wie beschrieben interessiert ist, auch die spielerischen Details wissen wollen.
  12. M

    Welcher Spielstil wird vom Medium "Rollenspiel" am besten gestützt?

    Wenn nach Spielstil gefragt wird, ist es meiner Ansicht nach ausgemachter Blödsinn das Spiel da dann rausstreichen zu wollen.
  13. M

    Welcher Spielstil wird vom Medium "Rollenspiel" am besten gestützt?

    Ich denke da ist vor allem zu beachten, dass das Medium in erster Linie ein Spiel ist und damit auch Regeln hat und braucht. Der besondere Umfang und damit mangelnde Gesamtabdeckung der Regeln für alle Möglichkeiten sorgt nur dafür, dass es auch dazu entsprechende Rahmenbedingungen für...
  14. M

    Rollenspiele als Memorabilia

    Die Memorabilia sind bei mir dann die uralten Regelwerke über ebay, welche man sich damals nicht leisten konnte und immer nur leihen musste um seine Figur zu bauen. Einfluss auf zeitgenössische Industrie damit kaum gegeben.
  15. M

    Sonstiges Reden wir über Alignments

    Ich denke der "Trick" ist es eine scheinbar einleuchtende Situation mit unvollständigen bzw interpretierbaren Worten zu beschreiben und dann darauf eine Antwort zu verlangen, nach deren Abgabe man dem Antwortenden dann aus seiner Aussage in Kombination mit einer passenden Interpretation und...
Oben Unten