[Wraith] Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

Dieses Thema im Forum "WoD 1: Wraith & Orpheus" wurde erstellt von Agroschim, 31. Juli 2005.

Moderatoren: Sycorax
  1. Agroschim

    Agroschim mit Nero in Disneyland.

    Beim grübeln über meine erste Wraith Kampagne, ist mir eine Frage in den Sinn gekommen die doch recht nahe liegt. Wie viele Wraith bewohnen überhaupt eine Necroplis?

    Also dröseln wir auf was ich bisher weis: Ich entsinne mich Jamin gesagt gehört zu haben, dass jeder zehnte Mensch nach dem Tod ein Wraith wird, was irgendwie mit der Willenkraft zusammen hengen soll. Nun jeder zehnte Tote, bei einer Sterbequote von ca. 1,8 Million Menschen in Deutschland, macht das ca. 180.000 Wraith pro Jahr. Jetzt ist nur noch die Frage wie viele Necropleis es in Deutschland gibt, wie viele Wraith pro Jahr wieder verschwinden, also sterben, nach Stygia umziehen etc. und wie viele letzendlich in einer Necropolis leben.
     
  2. Absimilliard

    Absimilliard νεκύδαιμων

    AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    Man sollte auch bedenken, dass ein erheblicher Teilder Wraith eher zu Dronen wird und zusammen mit anderen Wraith in den Seelenschmieden verschwindet.

    Deshalb vermute ich mal, dass eine Nekropolis ca die doppelte Anzahl an Wraith hat, wie Menschen in der Stadt leben.
     
  3. Agroschim

    Agroschim mit Nero in Disneyland.

    AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    Hu? Verdammte Menge. Irgendwelche anderen Zahlen?
     
  4. AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    Handfeste Zahlen? Nein - auch auf Grund fehlender Lust Recherchen anzustellen. Aber meine persönliche Meinung könnte ich zum besten geben, und die lautet, dass es weit weniger Wraiths in einer Nekropole gibt, als lebende Menschen in der entsprechenden Stadt. Die Toten haben einfach mehr... ...Schwund.

    mfG
    bvh
     
  5. Cifer

    Cifer Vorsintflutlicher

    AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    Ich halte die einfache bis doppelte Menge ebenfalls für angemessen, da Wraith mit etwas permanenteren Fettern sich eine ganze Weile in den Necropolen halten können, wenn sie die ersten Jahre überstehen.
     
  6. silent-kid

    silent-kid Ancilla

    AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    Ich hab grad mal mein Necropolis Atalanta überflogen. Aber nicht auf Anhieb was gefunden.
    so viel wenn jemand andres mal nachschauen will:
    Atlanta hat 2.8 Mio Einwohner
    Wraith weiß ich nicht.

    Ich schau mal ob ich noch mehr rausfinden kann.
     
  7. Thoughtfull

    Thoughtfull Oberinspektor für Arme

    AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    Atlanta hat nach den hier vertretenen Meinungen zwischen 1.4 - 5.6 Mio abhänging von der Zeit zu der man spielt. In sehr turbulenten oder gewalttätigen Zeiten oder bei schweren Katastrophen in den Schattenlanden sinkt die Zahl rapide und steigt dann langsam an, wenn nicht gerade ein Massensterben einsetzt. Davon wird jedoch nur ein sehr kleiner Teil auf regelmäßiger Basis Einfluss auf die Hautlande nehmen, so dass die Interaktion generell sehr eingeschränkt ist.
     
  8. Jamin

    Jamin lebhafter Bücherwurm ;)

    AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    Naja, mal sollte bedenken, dass Wraith nicht die höchste Lebenserwartung haben... viel fallen in ihrem ersten Jahr dem Vergessen anheim...

    Naja, dafür hat eine Stadt wie London nach Ends of Empire ca. 1 Millionen Wraith...
     
  9. Agroschim

    Agroschim mit Nero in Disneyland.

    AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    Willkommen zurück, Jamin.
     
  10. di-vino

    di-vino Foren-Hool

    AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    Jeder zehnte... hm... Ich persönlich finde die Vorstellung
    viel... ...gespenstischer... nur sehr selten in den Shadowlands auf
    andere Wraiths zu treffen. Daher wäre ich dafür, dass in einer
    Stadt von der größe Atlantas maximal ein paar hundert Geister
    ihr Dasein fristen. Das ließe sich auch gut dadurch begründen, dass
    der Großteil der frischgebackenen Wraith direkt in die Schmieden wandert.
     
  11. AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    wo wir doch gerade beimThema sind, wie viele Risen erheben/unleben denn in einer Stadt ungefähr ?
     
  12. Honigkuchenwolf

    Honigkuchenwolf bekennender Lykomane

    AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    würde ich sagen seeeeeeehr wenige... bedenkt das sie selbst unter Wraith eher Mythengestalten sind... ich würde das Verhältnis Wraitzh zu Risen auf mindestens 1000 zu 1 schätzen... und ich galube kaum das mehr als 1 Risen auf einer Stelle zu finden ist und nur in großen Städten würde ich sagen das du da 2 - 3 rumrennen hast... bedenkt einfach mal was für einen Preis man zahlt um zu risen... nunja mit dem Untergang Stygias werden es wohl ein paar mehr sein... da nun viele durch zufall (siehe letzten Seiten des Bandes Ends of Empire) in den Skinlands gelandet sind...
     
  13. Eva

    Eva Sho-Sho

    AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    Also nach den Beschreibungen in den Büchern müssen es eine Menge sein. Mexico City soll Milliarden von Todesalben beheimaten.

    Ich meine nimmt man nur mal die Größen Angaben der Einheitengröße aus dem Book of Legion, kommt man schon drauf wie viele es sein müssen.
    Die Skeletal Legion hat normalerweise 10 Leute in einem Squad. Eine Kompanie besteht aus 4 bis 8 Squads. Ein Battalion hat 4 bis 12 Kompanien. Und in einer Nekropole werden normalerweise 4 Battalione stationiert. Das macht also 640 bis 3840 aktive Legionäre nur von der Skeletal Legion pro Nekropole. Dazu kommen dann noch die zivilen Mitglieder der Legion. Dann noch die Truppen der anderen Legionen und ihre zivilen Mitglieder. Das ist eine Zahl die sicherlich irgendwo zwischen 20000 und 30000 Todesalben liegt und das allein im Dienst der Herachie. Dann muß man auch noch die ganzen "Bürger" der Herachie dazu rechnen. Auch nicht zu vergessen, sind dann noch aktive Reneganden und Häretiker, die in der Nekropole untergetaucht sind.
    Also eine Million Todesalben für London finde ich dann schon eine recht realistische Schätzung. Denn sicherlich werden dort mehr Todesalben sein, die der Herachie dienen und somit wohl auch mehr Bürger. Immerhin ist London die erste Nekropole der Herachie gewesen.

    Risen? Ich glaube die Anzahl, der Risen in den gesamten USA konnte man vor 1999 an einer Hand abzählen. Bedenkt, es braucht ein paar Jahre bis man die Macht und das Wissen hat, um wieder in seinen Körper zurückzukehren. Und die wenigsten Risen halten ihren Status lange durch. Entweder sie erledigen das warum sie in den Hautlanden sind und geben danach ihren Risen Status auf (wie genau ist irrelevant) oder sie fallen ihrem Schatten zum Opfer.
    Wenn es so einfach wäre zum Risen zu werden, dann wäre die Unterwelt leer und die Hautlande wären voll. So steht es zu mindestens im Risen Buch. ;)
     
  14. di-vino

    di-vino Foren-Hool

    AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    Ehrlichgesagt, ich pfeife auf die Bücher und bleibe dabei:
    Nicht an jeder Ecke einem anderen Geist zu begegnen ist m.E.
    irgendwie gespenstischer und folglich atmosphärischer!
     
  15. Eva

    Eva Sho-Sho

    AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    Die Frage war "Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?" und nicht "Wie viele Wraith leben euerer Meinung nach in einer Necropolis?"

    Agroschim ist ein Zahlen-Spieler und ich habe ihm ein paar Zahlen genannt, mit denen er Spielen kann. Falls jemand die Rechnung noch komplizierter gestalten will, die Silent Legion hat maximal 5 Leute pro Squad, weil sie sonst ihre Kräfte zu weit strecken müßten. Außerdem hat der Quiet Lord die Devise ausgegeben, ein Mitglieder der Silent Legion ist doppelt so viel wert wie eine Mitglied einer anderen Legion. Folglich können die Legionäre auch doppelt so hart kämpfen.

    Ein paar hundert Todesalben pro Nekropole ist viel leicht gespenstischer, aber sicherlich nicht atmosphärischer. Das ist völlig am Konzept von Wraith vorbei. Das wohl gruseligste an Wraith ist, daß der einsigste Rohstoff in der Unterwelt Seelen sind. Ich bin jedesmal entsetzt wie oft in den Büchern die Seelenschmieden erwähnt werden. Fühlende Wesen werden zu Gegenständen verarbeitet und behalten dabei wahrscheinlich sogar noch einen Rest Selbstbewußtsein. Das ist ein Schicksal schlimmer als der Tod oder als die biblische Hölle.
    Wenn man diesen Überschuß an Seelenrohstoffen ignoriert, ignoriert man einen der größten Schrecken der Unterwelt. Außerdem hätte die Geschichte der Unterwelt nie ihren Lauf genommen, so wie wir sie kennen. Stygia und die Herachie wären niemals entstanden und das Vergessen wäre wohl niemals so stark geworden, wie es jetzt ist.
    Denn am Anfang gab es nur wenige Seelen in der Unterwelt und die Fährmänner konnten jede Seele zu den fernen Gestaden bringen und ihnen damit zur Transzendenz verhelfen. Als es immer mehr Seelen wurden, mußte ein Ort geschaffen werden an dem sie gesammelt werden konnten, bis sie zu den fernen Gestaden gebracht werden konnten. Stygia war gebohren. Aber leider waren auch viele Schwache Seelen dabei, die vom Vergessen geschluckt wurden, bevor sie gerettet werden konnten. Um diese Seelen zu schützen wurden sie zu Gegenständen verarbeitet. Dieses System ist dann immer mehr pervertiert, bis am Ende routinemässig ein nicht geringer Anteil an Todesalben in die Schmieden geschickt wurde. Verbrecher und Aufrührer aller Art, Überschüsse an Legionären und sogar einfach Todesalben für die niemand Verwendung hatte.
    Daran ist Stygia auch letzten Endes gescheitert, die Deathlords wurden masslos und sahen ihre Legionen nur noch als Ressourcen und nicht mehr als Menschen. Wie Erik am Ende von Ends of Emprie sagte, es ging immer nur um Menschen und darum wie Menschen behandelt werden. Nur haben das einige lange, lange Zeit einfach übersehen.
    Massen an Todesalben sind nun mal ein wichtiger Bestandteil von Wraith. Das merkt man alleine schon an der Sprache und den verwendeten Begriffen, es heißt immer nur die Herachie, die Legionen, die Gilden, die Häretiker. Es sind immer nur Gruppen, um die es geht, der einzelne Wraith ist bedeutungslos, er zählt nichts. Ein krasses Gegensatz zu dem individuellen Kampf den jeder Todesalb mit seinem eigenen Schatten/Dämon austrägt.
    Darum geht es doch bei Wraith, man ist in der Masse völlig alleine. Andere sind nur Gesichter in der Masse, ohne Name und ohne Bedeutung. Noch schlimmer ist da nur noch die Herachie, da ist man nicht mal mehr ein Gesicht, man wird nur noch über seine Funktion und seinen Rang bewertet. Warum sonst verstecken sich die Deathlords und alle anderen hohen Mitglieder der Herachie hinter Masken? Sie sind niemand mehr, nur noch der Titel des Amtes, das sie bekleiden.
    Zu wenig Todesalben in einer Nekropole würden das ganze Spiel einfach zu individuell machen.
     
  16. AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    Ich würde die Frage mal beantworten mit: Soviele wie du für die angestrebte Stimmung und den Plot brauchst !
    (Außerdem ist die Frage seltsam gestellt; Leben Wraiths denn überhaupt ? ;) )
     
  17. Honigkuchenwolf

    Honigkuchenwolf bekennender Lykomane

    AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    moment... meines wisses werden auch sie zivilen Anhänger einer Legion militärisch durchstrukturiert... die Zahl dürfte sich also nicht nur auf die Kampffähigen sondern auch die "Reserve" beziehen. dementsprechend fällt die zahl etwas kleiner aus...
     
  18. di-vino

    di-vino Foren-Hool

    AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    Da reden wir aneinander vorbei! Ich bezog mich auf die mehr oder weniger dauerhaften Bewohner einer Nekropole und nicht auf die armen Hunde, die selbstverständlich in Massen und in der Regel gleich nach ihrer Ankunft in den Shadowlands zu den Schmieden geführt werden.
     
  19. di-vino

    di-vino Foren-Hool

    AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    Sehr richtig!
     
  20. AW: Wie viele Wraith leben in einer Necropolis?

    Und sind sie einmal verschmiedet, dann sind sie weg. Und das ist ja noch lange nicht die einzige Quelle des Schwundes unter der Wraith Bevölkerung.

    Werden viele Menschen zu Wraiths? Ja, ich denke durchaus, dass man das so sagen kann.
    Aber bleiben viele Menschen Wraiths? ...

    mfG
    fps
     
Moderatoren: Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[Wraith] Wraith - Ein paar Fragen WoD 1: Wraith & Orpheus 23. Februar 2008
[Wraith] Wie bau ich eine Necropolis? WoD 1: Wraith & Orpheus 6. März 2007
[Wraith] Wraith-Problem WoD 1: Wraith & Orpheus 6. Dezember 2006
[Wraith] wraith: Die Gaben / Disziplinen WoD 1: Wraith & Orpheus 10. Mai 2003
[Wraith] wraith: der Schatten eines Todesalben WoD 1: Wraith & Orpheus 23. April 2003

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden