Shadowrun 5e

Wraith? Mage? Hilfe!

Dieses Thema im Forum "World of Darkness" wurde erstellt von eraser51, 8. April 2011.

Moderatoren: Sycorax
  1. eraser51

    eraser51 Sethskind

    Hi!

    Ich wollte mal wissen ob Ihr gute Ideen für Mage oder Wraith habt?

    Gerne würde ich meiner Gruppe da wir nach einiger Zeit WH Fantasy gespielt haben mal ein ganz anderes Setting vorschlagen.

    Braucht man für Wraith und Mage viel Vorbereitung für nen One Shot? Mir fehlt da irgendwie die Ideen, bei ner Kampagne hat man viel mehr Möglichkeiten rumzuprobieren und die Chars untereinander zu verflechten und ne Welt aufzubauen aber wie baut man gut die Welt für einen One Shot auf frage ich mich?

    Ich muss auch sagen mir ist bei Wraith nicht ganz klar wie ich mir die Welt vorstellen muss (trotz mehrmaligem lesen). Ist man konstant in der Schatten/Totenwelt? Oder doch tot als "Mensch" (zumindest Aussehenstechnisch) in der Goth/Punk Welt?
    Hat man nur die ganze Zeit die spirituelle Form? Die Bilder in den Büchern sind ja alle recht menschlich? Oder kann ichs nach meinem Gutdünken machen wie ich es will?

    Danke!
     
  2. Totz66

    Totz66 Kainit

    AW: Wraith? Mage? Hilfe!

    Also bei Mage bietet es sich an das Erwachen der Magi zu spielen. Lass sie also normale Menschen bauen und gib ein übernatürliches Ereignis vor das den Avatar erwachen lässt, vielleicht den Tod eines Magus der im Kampf gegen Agenten der Technokrtatie durch das Paradox zerrissen wird weil sein Zauber scheidert. Danach mach sie zu Zielen der Technokratie die sie zunächst noch für Schläfder hält die vergessen sollen was passiert ist, lass sie durch Träume mit ihren Avataren in Verbindung treten und bei Bedrhung dabei verschiedene Sphären entdecken die sie intuitiv verwenden um die Agenten der Techies abzulenken. Führ sie dann durch ihre Intuition oder Gerüchte zu anderen Magiern die ihnen erklären wer sie sind und wo sie untertauchen können. Wenn sie die Geschichte soweit mögen kann man was längerfristiges draus machen.
     
  3. xPliCt

    xPliCt Gott

    AW: Wraith? Mage? Hilfe!

    Hmm zu Wraith kann ich leider nichts sagen, aber Mage würde ich für nen One Shot eigentlich abraten, dazu ist das Magie-System irgendwie "zu besonders" als das man das irgendwie in einer Sitzung richtig ausnutzen könnte/seinen spieler näher bringen könnte, zumal auch das Mage System nicht grade das einfachste ist und einige arbeit an den chars (stichwort paradigma - wenn man sich da paar mehr als 1-2 gedanken macht ist das ne kleine philosophische arbeit^^) erfordert.
     
  4. Magnus Eriksson

    Magnus Eriksson sucht Antworten

    AW: Wraith? Mage? Hilfe!

    Ähnliches hätte ich für Wraith vorgeschlagen. Lass die Spieler menschliche Charaktere, die dann alle mehr oder weniger spektakulär sterben: Autounfall, Krebs, Selbstmord, Blitzeinschlag usw.
    Sie können dann alle gleichzeitg in den Schattenlanden ankommen und diese dann gemeinsam erkunden, um ihren Weg weiter zur Hierarchie, den Häretikern oder den Renegaten zu finden oder sich alleine auf den Weg zur Erlösung machen und noch Unerledigtes in den Hautlanden abarbeiten.


    Zur Wraith-Welt und der Natur der Charaktere:
    Die Geister sind alle körperlos, wie sich das für Geister gehört und für Menschen natürlich unsichtbar. Das Aussehen eines Todesalben (Wraith) wird durch sein Selbstbild, dass er von sich hat, erzeugt. Also wenn jemand sehr alt stirbt, aber im Inneren das Gefühl hat, das sein 20jähriges Aussehen ihn am besten repäsentiert, wird er wieder sein jugendliches Aussehen annehmen. 90% werden aber ein Aussehen haben, wie es kurz vor ihrem Tod war (leicht idealisiert).
    Die meiste Zeit halten sich die Geister in den Schattenlanden auf. Von dort können sie in die normale Welt sehen (die Hautlande = Skinlands), nur sehen alle Häuser trostlos und verfallen aus, die Menschen kränklich und Gegenstände sind schmutzig, rostig und beschädigt. Mit den Hautlanden können sie aber nur über spezielle Arcanoi interagieren. Trotzdem ist es für sie unangenehm, wenn z.B. ein Auto durch sie hindurch fährt. Sie können sich aber relativ leicht durchlässig machen und dann z.B. auch durch Wände laufen.
    In den Schattenlanden sind alle Dinge (verfallen) sichtbar, die es auch in der normalen Welt gibt. Zusätzlich gibt es ein paar geisterhafte Objekte, die in der realen Welt zerstört wurden und jetzt nur noch in den Schattenlanden existieren. Z.B. ein Haus, das vor Jahren abgebrannt ist und wo jetzt in der normalen Welt nur noch plattes Land zu sehen ist (oder ein neues Haus), steht vielleicht als Ruine noch in den Schattenlanden (im Prinzip gilt hier das gleiche wie auch für andere Artefakte, wie kleinere Objekte, die man als Hintergrund haben kann). Diese Objekte sind "realer" für Geister als Dinge aus den Hautlanden und können z.B. nicht einfach durchlaufen werden.
    Dann gibt es oft noch eine Nekropolis in einer Stadt. An diesem Ort kommen viele Geister zusammen (und daher wird er von Sterblichen instinktiv gemieden). Hier hat eventuell die Hierarchie eine Festung gebaut, um sich gegen Angriffe von Spektren oder Renegaten zu schützen. Dinge, die in den Schattenlanden produziert wurden, bestehen immer aus Seelen, da es das einzig verfügbare Baumaterial in der Geisterwelt ist und daher sind auch solche Strukturen "echt" für Geister.

    Zum einen können die Geister in den Schattenlanden die ganze Welt bereisen. Sie können einfach ungesehen in ein Flugzeug oder Zug steigen und mitfahren (sie in den Schattenlanden, der Zug in der realen Welt). Sie können aber auch in die "4. Dimension" abbiegen. Dafür gibt es stabile Verbindungen, Schleichwege oder Nihils = Löcher in der Realität, über die man aus der Welt heraus kommt. Mit Argos lassen sich solche Zugänge künstlich erzeugen.
    Verlässt man die Schattenlande landet man meisten im Tempest, dem ewigen Sturm. Es gibt einige Flecken, wo der Sturm nicht ständig wütet, z.B. in Stygia. Diese Orte haben keine Entsprechung in der realen Welt, sind also Teil der Unterwelt und ein Universum für sich. Hier gibt es mehr Spektren und kaum Orte, wo man sich verstecken kann. Hier stranden für immer die Geister, die nichts mehr an die Welt bindet, die also keine "Fesseln" (Fetter = unerledigte Bedürfnisse) mehr haben. Die Fesseln eines Geistes binden ihn sprichwörtlich an die Welt der Sterblichen. Er kann die Schattenlande verlassen, aber irgendwann muss er wieder zurück. Um erlöst zu werden, muss er allerdings irgendwann diese Fesseln lösen. Erst dann - behaupten die Häretiker - könne man die Unterwelt endgültig verlassen. Viele Geister haben nun keine Fesseln mehr, können also nicht mehr in die Schattenlande. Aber sie trauen sich auch nicht weiterzuziehen, was außerdem stark von der Hierarchie unterbunden wird. Also müssen sie in Stygia oder an anderen Orten der Unterwelt ausharren und sich dort eine neue Beschäftigung suchen.

    Als letzte Möglichkeit können Geister auch die Hautlande wieder betreten, z.B. in dem sie sich manifestieren oder Menschen oder Gegenstände besetzen. Dadurch werden sie auch wieder für normale Menschen real. Wird z.B. auf einem manifestierten Geist geschossen, geht die Kugel nicht einfach durch, sondern macht richtig Schaden wie bei einem Menschen. Um wieder in die Hautlande zu gelangen, müssen sie das Leichentuch (the Shroud) überwinden. Eine unsichtbare Barriere, die ansonsten Geister von den Menschen trennt. Das Leichentuch ist unterschiedlich stark. Zur Mittagszeit in einem lebhaften Einkaufszentrum werden die Geister es schwerer haben zurück zu kommen, als in einer mondlosen Nacht auf dem Friedhof.
     
    Harlekin13 gefällt das.
  5. eraser51

    eraser51 Sethskind

    AW: Wraith? Mage? Hilfe!

    @ magnus eriksson
    danke mal für die Info
    war mir schon so in der Gröbe klar aber die Unterscheidung finde ich nicht so richtig spezifisch in dem Regelwerk


    @xplict+trotz66
    ist mir leider auch klar dass das keine guten voraussetzungen für oneshots sind aber ich wills zumindest mal zeigen da ich es selber gerne spielen/mastern will..... naja seit 6 Jahren oder so^^..... und ich mal alles abtasten will damit die auch sehen was es alles so gibt :)
     
  6. Totz66

    Totz66 Kainit

    AW: Wraith? Mage? Hilfe!

    Mir schon klar und deshalb hab ich dir auch geschrieben wie man den Leuten einen guten Einstieg ins Magus - System rüberbringen kann wenn man das Erwachen spielt. Wenn keiner das System kennt ist das ne tolle Art an sowas herangeführt zu werden und taugt auch als Oneshot.
     
  7. Marduk

    Marduk Blutgott

    AW: Wraith? Mage? Hilfe!

    Wraith

    die Charakere wachen alle zur gleichen Zeit in der totenwelt auf, ohne Erinnerungen an ihren Tod. Sie müssen nun herausfinden, wie sie gestorben sind und irgendwie scheinen ihre Tode zusammenzuhängen...

    Gruß

    Marduk
     
Moderatoren: Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
oWoD: Vampire, Changeling, Wraith, Mage und Werewolf-Bücher Kleinanzeigen 26. November 2009
(Wie) kann ein Mage einen Fetter (Wraith) erkennen? WoD 1: Magus: Die Erleuchtung 23. Juli 2006
Hilfe mein Freund mag kein Vampire WoD 1: Vampire: Die Maskerade 8. März 2006
ca 400 WOD Bücher zu Vampire , Mage , Werwolf , Wraith und und und Kleinanzeigen 24. Januar 2006
Restbestände WoD! Vampire, Werewolf, Mage, Hunter, Changeling, Wraith! Kleinanzeigen 28. Mai 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden