Spiele Comic

Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

Dieses Thema im Forum "Rund um Rollenspiele" wurde erstellt von Agroschim, 11. August 2005.

  1. Agroschim

    Agroschim mit Nero in Disneyland.

    Ich habe grade den Thread über Charakterblätter überflogen und bin auf ein Zitat von Silvermane gestossen, dass mich nachdenklich gemacht hat. Hier das Zitat:

    Darauf hin kam mir in den Sinn, dass noch nie jemand gefragt hat, worauf man überhaupt achtet wenn man sich ein neues System zulegen will. Sind es mehr Rezesionen im Internet, Mundpropaganda, das Charakter, Artwork auf dem Cover oder die Namen der Entwickler, der Ruf des Verlages? Die Möglichkeiten sind zahlreich und darum bin ich auch schon sehr auf eure antworten gespannt.

    Bei mir ist es auf jeden Fall das Cover des Grundregelwerkes und die Meinung der Rezensionen über das Artwork, denn das Auge liest mit und Rollenspielbücher sind in meinem Augen auch immer ein Stück Kunst im Regal. Zu dem kann ein gutes Artwork sehr inspirierend sein und ein Buch noch retten, dessen Schreibstil nicht so überagend ist. Was auch wichtig ist, ist der Name des Autors, steht z.B. Phil Brucato drauf, das Buch ist gekauft. Es gibt eben Schreibstile die ich gerne lese.
     
  2. Kalanni

    Kalanni Drachentochter

    AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

    Tja, worauf achtet man? Gute Frage.

    Wenn man Glück hat, kann man sich das Spiel auf einem Con oder bei Bekannten ansehen und ausprobieren, ob es einem gefällt.

    Ansonsten schaue ich mir auch die Charakterbögen an um daran zu erkennen, wie umfangreich er ist und dann gibt es ja auch Seiten im Netz in denen das Spiel beschrieben ist.

    Wenn ich dann zum Schluß komme, daß es mich interessiert, kaufe ich es meist auch. Namches Mal kommt es halt auch vor, daß mir das eine oder andere dann doch nicht gefällt, aber zum Glück sind die Geschmäcker verschieden und es finden sich andere, denen das Spiel gefällt, was mir nicht so zusagt.
     
  3. Skyrock

    Skyrock t. Sgeyerog :DDDDD

    AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

    System in Sinne einer Einheit von Regeln und Hintergrund, oder System als reiner Regelteil?
    Generell läuft bei mir viel über Mundpropaganda, Rezensionen und Meinungen in Foren.
    An meine letzten Anschaffungen kam ich durch Proberunden auf Cons(7th Sea), Forenmeinungen(Wushu) und Rezensionen(Cybergeneration).
    Wichtig ist mir dass die Basis solide ist - ich will ein brauchbares Regelsystem und/oder schöne Flufftexte. Innovation ist auch ein sehr wichtiges Plus.
    Artwork und Layout sind zweitrangig, auch wenn ich Übersichtlichkeit schätze(ein Punkt an dem AC z.B. ziemlich versagt).
    Charakterbögen sind auch zweitrangig, meistens erstelle ich mir dann doch meinen eigenen Bogen in Excel/OpenOffice.
     
  4. Agroschim

    Agroschim mit Nero in Disneyland.

    AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

    Als Einheit.
     
  5. Honigkuchenwolf

    Honigkuchenwolf bekennender Lykomane

    AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

    hmm worauf achte ich...

    a) es soll kein Setting ausfüllen, das schon eines meiner anderen Systeme bedient

    b) es soll innovativ sein, es sll etwas haben, was mich neugierig macht und wovon ich noch nie gehör habe, es ist dabei unwichtig ob es es wirklich eine neue IDee ist, oder eine aufgebrühte, wictig ist, s ist das erste Buch, das ich mit dieser Idee finde (etwa das Spieeln des Schattens bei Wraith)

    c) benutzt es keine Würfel sondern Karten, bekommt es schon alleine deswegen Interesse von mir, auch gerne Systeme die Karten und Würfel benutzen... (z.B. Fireborn) das ist auch der Grund meines peetranten Nachfragens im Changeling Bereich zu den Cantrip Cards...
     
  6. Lewis

    Lewis a.D.

    AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

    Ich glaube, es ist am wichtigsten, dass es mich neugierig macht. Mich reizt, es zu kaufen. Woran es dann genau liegt, kann unterschiedlichster Art und Weise sein und lässt sich nicht so einfach erklären.

    Es kann mal eine Rezension sein, mal ein geiles Cover usw.
     
  7. 1of3

    1of3 Guest

    AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

    Mundpropaganda ist natürlich wichtig. Sonst bekommt man die besten Sachen ja häufig gar nicht mit.

    Wenn ich weiß, dass es das Buch gibt, guck ich mir gerne mal Previews an oder blätter durch. Cover ist mir dabei egal. Layout innen ist wichtiger. Erster Blick geht natürlich auch aufs Charakterblatt.

    Ob ich Rezensionen beachte, hängt deutlich davon ab, wer sie geschrieben hat. Leute, die ich kenne haben bei mir deutlich stärkeres Gewicht.
     
  8. Silvermane

    Silvermane Wahnsinniger

    AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

    Tja, auf was achte ich denn nun bei einem neuen RPG...

    Zunächst mal muß mich etwas im oder am Setting mit zwingender Urgewalt anspringen und in meinem Gehirn ein Gefühl von "DAS will ich sein/haben" hervorrufen.

    Desweiteren müssen mir die grundlegenden Systemkonventionen zusagen, in erster Linie "Keine Stufen" und "Keine Klassen". Beides sind für mich Gründe, ein System links liegen zu lassen.

    Dann kommt der Charakterblattcheck und die Analyse der grundlegenden Abwicklungsmechanismen. Sollten diese zu meiner Zufriedenheit ausfallen, ist das System bereits so gut wie gekauft. Zu dieser Analyse zählt dann auch das Lesen von Reviews und der Herstellerseite.

    Ein Blick in die Errataliste, sofern vorhanden, ist auch ein wichtiges Kriterium, da es Aufschluß über die Qualität des Buches und des Lektorates gibt. Fireborn z.B. scheiterte für mich daran, das die Errata die Ausmaße eines Supplements annahmen.

    Artwork und Cover nehmen für mich einen eher geringen Stellenwert ein. Zwar freue ich mich, wenn ein Buch gutes Artwork enthält, allerdings wäre es für mich kein Kaufgrund. Ich will ein RPG, kein Artbook. Das gleiche gilt für das Cover.

    Tja, bei mir ist es genau umgekehrt: Ich kann RPGs mit Karten eigentlich nicht ausstehen, und wenn es dann noch nicht mal handelsübliche Karten sind, sondern irgendwelche Sonderfälle die ich nach 2 Jahren nicht mehr nachkaufen kann ist das Teeil für mich gestorben.
    Spielkarten sind, im Gegensatz zu Würfeln, Verbrauchsmaterial mit äußerst beschränkter Lebensdauer.

    Erschwerend kommt dazu das die meisten Kartensysteme nach dem Motto "interpretieren sie das schöne Bild in ihrer Hand" arbeiten, was mir als Konfliktabwicklung eher ungeeignet erscheint. YMMV.

    -Silver, RPG-Pathologe.
     
  9. Ancoron Fuxfell

    Ancoron Fuxfell Vorsintflutlicher

    AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

    Grundseite, Kampfseite, Ausrüstungsseite, Zauberseite(n) - mit weniger als 4 Seiten kommt ein System bei mir meist nicht so gut weg. Wobei natürlich auch gerne wichtige Infos eingespart werden und man sich die Seiten dann selbst erstellen darf. Vampire hat da den Vorteil, dass es nicht so viele Zauber gibt - ob das dann ein Vorteil ist... :D

    Also spielst du kein Vampire (Clans), Werwolf (Geburt, Vorzeichen und Stamm) oder Demon (Häuser und Spezialisierungen)?


    Ich bin übrigens auch ganz klar für Würfel: In Situationen, wo der Ausgang unklar ist, wird anhand der Fähigkeiten des Charakters per Wahrscheinlichkeit und Zufall entschieden, ob er Erfolg hat. Bevorzugt Systeme, bei denen Patzer und kritische Erfolge von den Fähigkeiten abhängen und sich Wahrscheinlichkeiten ausrechnen lassen.

    Zeichnungen sind mir komplett egal.
     
  10. AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

    Bei mir ist eine Mischung aus Rezis, Mundpropaganda und Artwork.

    Bei Deliria war für mich der Entwicklername Phil Brucato auch ein großer Kaufanreiz.
     
  11. Harlekin

    Harlekin Handelsüblicher Horst

    AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

    Das Verhältnis zwischen Kosten und daraus resultierende gute Spielstunden ohne großer Vorbereitung. "Gut" dabei im Sinne von spaßig, unterhaltsam. Das kann von mir aus Horror oder Slapstick sein, hauptsache die Kosten stimmen. Ansonsten sollten eben die Regeln möglichst gut strukturiert und verständlich sein, um die Vorbereitungszeit möglichst zu senken. Gleiches gilt für die Abenteuer.
     
  12. Hades

    Hades Nachtschattengewächs

    AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

    ich achte auf tiefgang,story und wie schnell ich die regeln beim 1. durchlesen versteh
     
  13. Silvermane

    Silvermane Wahnsinniger

    AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

    Was ist an "Hier bitte Splat/Subsplat eintragen" denn kompliziert oder unverständlich? Speziell wo doch die alte WOD in der Hinsicht schrecklich formelhaft war.

    Nein, es sind eher 25 Felder mit Buchstabenkürzeln oder komplexe mathematische Formeln für weitestgehend unnütze Werte, die mich abschrecken. Für ein schönes Beispiel was mich abtörnt empfehle ich dieses formschöne Charakterblatt hier:

    http://www.towerravens.com/downloads/ProfileSheets.pdf


    Erkläre mir mal den Begriff "Story" im Zusammenhang mit einem RPG...meinst du den Metaplot?

    -Silver
     
  14. Harlekin

    Harlekin Handelsüblicher Horst

    AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

    Hm, das Charakterblatt sieht zwar kompliziert aus, scheint aber zu den Regeln zu passen. Kann daran eigentlich nichts aussetzen. Kenne das System kein Stück aber wenn es nun einmal versucht das alles detailliert abzuhandeln, ist es ja kein schlechtes/unverständliches Charakterblatt, vielleicht nur ein kompliziertes System. Und das ist halt Geschmackssache.
     
  15. Silvermane

    Silvermane Wahnsinniger

    AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

    Ich habe nie behauptet das es ein schlechtes System ist. Allerdings verrät das Charakterblatt sehr viel über den Komplexitätsgrad des Ganzen. Mir persönlich ist es ZU kompliziert, und hält sich zu sehr mit nebensächlichen Details auf.

    Ich würde es nicht kaufen/spielen, da mit diese Sorte Spiel einfach nicht mehr zusagt. Das ist MEINE persönliche Meinung, nicht die allein seligmachende Wahrheit(tm)*.
    Zu dieser Meinung konnte ich bereits kommen, ohne das Buch komplett zu lesen, sondern nur durch Betrachtung des Charsheets. Und darum geht es hier in diesem Thread, welche Teile eines Buches eben für einen Ausschlaggebend für einen Kauf/Nichtkauf sind.


    * = Der letzte der Behauptete, diese zu kennen endete IIRC an einem altrömischen Hinrichtungsgerät. Caveat lector.

    -Silver.
     
  16. Harlekin

    Harlekin Handelsüblicher Horst

    AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

    Nun, du sagtest
    und brachtest den Sheet als Beispiel. Und das kann ich dort halt nicht nachvollziehen.
     
  17. Silvermane

    Silvermane Wahnsinniger

    AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?


    Seite 4, oben:

    Aptitude Mods
    Maximum Aptitude Depth
    Cognitive Aptitude RS

    Seite 8, unten:

    Aggregate Mass
    FLAB Hd Tx Ab RA LA RL LL C1 C2 C3 Oth Mass

    Seite 9, oben:

    Container - MLV

    Seite 10, oben:

    Endurance
    Rac Trot Mar Hike

    Physiology
    Tem Oxy Wat Cal

    Encumbrance (muß mit Gravitationskonstante multipliziert werden!)
    Wgt Ld


    Zwölf Seiten voller kryptischer Abkürzungen.

    -Silver
     
  18. Thoughtfull

    Thoughtfull Oberinspektor für Arme

    AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

    Worauf achte ich..

    Meist ist es ein Gefühl...
    Ich gehe in den Laden blättere kurz durch das Buch, lese den Klappentext und schnüffel am Einband. (Kauft keine stinkenden Bücher). Im Ernst ich sehe mir ein paar Seiten an, wie gut lesbar ist das Teil, wie ist das Artwork, wie trocken scheint der Text geschrieben wie lange brauche ich um das Charakterblatt zu verstehen. Hinzu kommt der Instinkt, wenn ich kein gutes Gefühl bei dem Buch habe stell ich es zurück.
     
  19. Bücherwurm

    Bücherwurm Bibliophil

    AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

    Ich achte auf:

    - die Illus (denn wer hat schon vor dem Kauf Zeit sich das alles durchzulesen)

    - das Internet-Gefasel (sowohl gutes als auch schlechtes Rumoren über ein Spiel kann neugierig machen)

    - der Gaming Report (ist eigentlich eine ganz interessante Anlaufstelle für Rollenspielinfos jedweder Art ( http://www.gamingreport.com/ ))

    - der Preis (ein Spiel, das einfach nur interessant klingt, sollte weniger kosten als ein Spiel, das der Megaknaller zu sein scheint).

    Bis dann, Bücherwurm
     
  20. Agroschim

    Agroschim mit Nero in Disneyland.

    AW: Worauf achtet ihr bei einem neuen System?

    Es gibt einen Wert für Pietät, mehr sag ich nicht.

    PS: Das Forum hat mich wieder!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neues System Selbstentwickelte Rollenspiele 13. Februar 2019
Suche ein neues System das zu mir passt Rund um Rollenspiele 31. Oktober 2013
Worauf muss ich bei System Mods. achten ? Rund um Rollenspiele 7. Dezember 2009
Neuer RPG-Podcast - System Matters Rollenspielmedien 12. Juni 2009
Vampire vs. Werwölfe im neuen System WoD 2: Vampire: Requiem 16. Dezember 2007

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden