Wie spielt ihr es ?

Kazander

Runenlord
Hallo,

ich lese gerade das GRW der 4ten Ed. auf Deutsch. Und der SL_Teil legt ja ans Herz, das Drama der Helden zu brücksichtigen.

Da wollte ich mal fragen, wie ihr es spielt.

Legt ihr darauf Wert ? Mit fiel ja schon bei der NWOD immer THema und Stimmung einzubauen, habe da immer vor mich hin geleitet.

Und was für Kampagnen spielt ihr ? Magistratskampagnen ? Oder andere Arten ?
 

Rekar

Gott
Wir spielen eine Historische Kampanie und spielen ein paar Jahre bevor der Clanwar startet. Die Skorpione haben gerade versucht den Kaiser umzubringen und sind in folge dessen aufgelöst worden, ebenso auch die Löwen da sie den Kaiser nicht beschützen konnten.
Die Phönixe haben die freie Provinze übernnommen und dort finden sich unsere Helden ein.

Der Stil ist der allgemeine der vom Buch vorgegeben wird. Desweiteren denke ich das wir dies ser seriös spielen und versuchen sämtliche Verhaltensweisen einzuhalten(was eine spassige Herrausforderung ist).

Charaktere sind:

ein Phönix Shugenja (extrem jung und völlig überfordert)
eine Löwenmatsu [Ronin] (die momentan ihr Katana zerbrochen hat und dies verheimlicht)
ein Kranich ( der von seinem Herren gehasst wird und deswegen in diese Provinz entsandt wurde)
ein Mirumoto [Ronin] (erforscht verschiedene Kampfstile und will sie lernen, deswegen hat er seinen Clan vorrübergehend verlassen)

Ich selber spiele den Mirumoto und habe mir Nachteile gegeben die mich oft in Schwierigkeiten bringen. Mein Char ist getrieben davon alle Kampfstile zu sehen, zu lernen, zu meistern. Dafür ist er bereit alles zu tun. Deswegen habe ich mich auch auf diese Kriegsreise begeben (gibt eine bezeichnung für...aber sie fällt mir nicht ein). Vorher hatte ich einen Yojimbo der Shiba gespielt um den Phönix zu schützen, doch das stellte sich als nicht so spassig herraus.
 
Ein stetig wiederkehrendes Thema meiner Kampagnen (egal welches System) ist die Verführung des Bösen. Die Charaktere stehen oft an Punkten an denen die Taten der "Guten" gar nicht so gut, und die Taten der "Bösen" gar nicht so böse erscheinen. Letztenendes müssen sie moralische/ethische Konflikte lösen. Ist es richtig sich mit ihren Feinden einzulassen um ein größeres Übel zu bekämpfen ? Was sind sie bereit zu Opfern um Gutes zu tun ? Welche Mittel werden sie benutzen um das "Böse" zu bekämpfen, wie weit gehen sie dabei ?

Bei solchen Fragen wird die Kampagne dann für die Spieler in jedem Fall sehr dramatisch, und das auf einer sehr persönlichen Ebene.
 

Rekar

Gott
Hab vergessen zu sagen das unsere Kampanie momentan auch in eine Magistraten Kampanie entwickelt. Aber das wird nur eine Zwischenstation sein bis der Clanwar ausbricht und vermutich unser Ende, auf dem Schlachtfeld gegen Oni und Krabben, finden
 
Oben Unten