Shadowrun 5e

Wie sollte der SL umsorgt werden?

Dieses Thema im Forum "Rund um Cons" wurde erstellt von Niedertracht, 2. September 2009.

Moderatoren: tobrise
  1. Nogger

    Nogger Neuling

    AW: Wie sollte der SL umsorgt werden?

    Anscheinend passiert es Dir nie, dass Dir auf einer Con überraschend ein paar Leute begegnen, die Dich anquengeln, dass Du unbedingt für Sie leiten sollst... :nixwissen:
     
    1 Person gefällt das.
  2. DonGnocci

    DonGnocci Guest

    AW: Wie sollte der SL umsorgt werden?

    Ja, doch, passiert mir pro Con 1-2 Mal, aber da ich eigentlich immer bereits Runden leite, hab ich einerseits immer Charbögen dabei, oder ich leite nur das, was ich vorbereite, zumal ich auf Cons mit neuen Leuten oder Neulingen KEINE SCs mehr on the fly generiere, weil es ewig dauert, und dergleichen.
     
  3. Schwerttänzer

    Schwerttänzer Kainskind

    AW: Wie sollte der SL umsorgt werden?

    Um es mal klar zu sagen, am Freitagabend standen (fast?) alle Tische und Stühle nach Plan, es waren an verschiedenen Stellen Stühle in Reserve positioniert worden.
    Mehr waren nicht verfügbar und d.h. auch nicht zugänglich, liegt an der Struktur der Unterbringung.

    D.H. wenn Stühle fehlten standen die irregulär ENMASSE woanders, ggf mit Tischen, ich habe Sonntag bevor ich gegangen bin mehrere Plätze mit erheblich mehr Stühlen und Tischen als vorgesehen gesehen

    Das Essen auf der Dreieich und der Feencon usw liegt beim entsprechenden Pächter, aber Taschen wurden danach auch nicht kontrolliert.

    dafür hatten wir Stellwände aufgestellt.

    ich habe die letzten 10 Jahre nur einmal vorgeplant auf nem Con geleitet, meistens ad hoc und improvisiert.
     
  4. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    AW: Wie sollte der SL umsorgt werden?

    Passiert mir auch immer wieder. - Doch kündige ich meine Runden stets vorab an. Habe ich nichts angekündigt, dann leite ich nicht einmal Engel, zu dem ich ja nur die Arkana-Karten mitnehmen müßte, sondern dann will ich selbst eben nur spielen.

    Leichter ist es VOR dem Con anzufragen, ob und was ich anbiete. Dann kann ich mich VORBEREITEN. Ich möchte meinen Spielern nämlich das LEID ersparen in einer unvorbereiteten Runde beim Herstellen der "Spiel-Infrastruktur" zusehen zu müssen.

    Das durfte ich SELBST öfter, als es mir lieb war, in Con-Runden als Spieler erleben. - Und die betreffenden Spielleiter sind tatsächlich ALLE NIETEN, die MEINE knappe Spielzeit, die ich auf dem Con verbringen, VERSCHWENDET haben.

    Improvisation und "Darstellungsqualitäten" sind Elemente, die JEDER Spielleiter braucht. - Wer aber eine CON-Runde anbietet, und nur um solche geht es ja hier, und dabei UNVORBEREITET ist, der verschwendet seinen Spielern die kostbare Con-Spielzeit. Und das mögen in puncto Darstellungsqualitäten geradezu geniale Spielleiter sein, aber wenn diese UNVORBEREITET sind, und man ihnen beim Vorbereiten zusehen muß, STATT spielen zu können, dann sind das eben NIETEN.

    Dabei geht es NICHT um Miniatureneinsatz oder andere Hilfsmittel!

    Es geht um VORBEREITUNG.

    Diese ist - außer bei den ideologisch geprägten "Klassenkampf"-Spielen forge-iger Prägung - einfach IMMER vonnöten.

    Und sei es nur Regelkenntnis aufzufrischen, Settingfakten einzuprägen, Charakterbögen mitzubringen, seine Würfel einzupacken, usw. - Vorbereitung ist GERADE bei Con-Spielrunden eine Selbstverständlichkeit... außer bei NIETEN an Con-Spielleitern!

    Ich schrieb:
    Siehst Du das wirklich so KOMPLETT ANDERS?

    Wenn ein Spielleiter eines Regelschwergewichts und eines "infrastruktur-hungrigen" Spiels OHNE VORBEREITUNG bei Rundenbeginn erst ANFÄNGT das eigentliche Vorbereiten durchzuführen, so daß man 2 oder mehr Stunden als Spieler NICHT SPIELEN kann - ist das für Dich eine GUTE Con-Runde?

    Für mich NICHT!


    Das habe ich jedenfalls NICHT geschrieben. - Es geht überhaupt NICHT um die konkreten Spielmaterialien oder Hilfsmittel, sondern darum, daß man seine angekündigten Con-Runden VORBEREITET hat, um seine Spieler nicht zu verarschen.

    NIETEN sind die Spielleiter, die ihren Mitspielern auf Cons Runden versprechen, diese auch vorher ANGEKÜNDIGT haben, und dann mit LEEREN HÄNDEN, völlig UNVORBEREITET erscheinen, mit dem Herstellen der notwendigen Spielunterlagen den Spielern die Zeit VERSCHWENDEN und durch ihre mangelnde Vorbereitung die angekündigte Runde, auf die sich die Spieler gefreut hatten, zu einem LEIDENSWEG werden lassen.

    Spielrundenankündigungen vorab über Con-Homepages zu machen oder auf dem Con via Aushang zu machen, stellt eine ZUSICHERUNG der VORBEREITUNG dieser Runde dar!

    Wer eine Runde anbietet, und unvorbereitet ist, der verschwendet seinen Spielern die Spielzeit, in der sie statt dem Spielleiter beim Vorbereiten zuzusehen auch was anderes hätten spielen können. - Und DAS sind eben die NIETEN unter den Con-Spielleitern!

    Auf Con "quengelt" mich tatsächlich niemand an. - Das liegt an meiner EINSCHÜCHTERNDEN, AGGRESSIVEN Ausstrahlung und meiner Tendenz schnell HANDGREIFLICH zu werden.

    Überraschend können gerne Leute anfragen, ob ich was BEIM NÄCHSTEN CON für sie leite. Denn, wenn sie sich nicht in einem meiner Rundenaushänge für DIESEN Con eingetragen haben, dann waren sie zu langsam.

    Wenn ich auf einen Con gehe, dann liegen meine Spielrunden, die ich selbst anbiete oder bei denen ich mitspiele, DICHT AN DICHT, damit ich möglichst viel von meiner Zeit auf dem Con habe. - Ich hätte nicht einmal die ZEIT frei für eine "spontane" Runde (wobei ich durchaus Spiele spiele und anbiete, die mit wenig Vorbereitung auch aus dem Ärmel geschüttelt laufen würden - aber halt nie so, wie eine entspannt und ausführlich daheim vorbereite Con-Runde).

    Spontane Spielrunden "auf Zuruf" leite ich nicht auf Cons (daheim hingegen schon).
     
  5. Nogger

    Nogger Neuling

    AW: Wie sollte der SL umsorgt werden?

    Nur weil Du nicht leiten kannst, ohne stundenlange Vorbereitung, heisst das nicht, das andere das nicht könnten.
     
  6. Georgios

    Georgios Mad Man

    AW: Wie sollte der SL umsorgt werden?

    Was soll denn der Blödsinn? Kein Forgespiel lässt sich ohne Vorbereitung spielen. Die Vorbereitung mag anders aussehen, aber sie ist für ein gutes Spielerlebnis genauso notwendig wie bei anderen Rollenspielen auch.
     
  7. Juhanito

    Juhanito Neugeborener

    AW: Wie sollte der SL umsorgt werden?

    Naja, wenn ich nur blöde Runden sehe oder mich mit dem SL über das zu spielende System unterhalten habe und er mir nicht gefällt, dann schreibe ich doch lieber selber eine Runde aus.

    Bei entsprechend motivierten Mitspielern kann ich die Figuren für SW zum Beispiel vor Ort ausdrucken und zusammen mit den Spielern fertig machen. Bei D&D 3.5 habe ich auf meinem Laptop fertige Gegner und für fast alle anderen Systeme R-maps sowie Handouts, die ich im Notfall nur ausdrucken oder im Extremfall (Laptop nicht mit/Batterie alle) von meinem Server runterladen und ausdrucken kann um eben nicht unvorbereitet zu sein.

    Ich habe aber auch schon mit 6 seitigen Würfeln als Gegnern gearbeitet (da hat die oben liegende Zahl dann ausgesagt, was für ein Gegner das war) und Din A4 Zettel mit Tesa zusammengeklebt um eine Battel Map zu bekommen.

    Es kann mit der richtigen Gruppe einen Mörder- Spaß bereiten, den ganzen Kram vor dem Spiel vorzubereiten. Man schnackt mit den Mitspielern futtert Süßigkeiten und bereitet gleichzeitig den ganzen Kram vor. (deshalb sind in meiner Con Tasche immer 3 Teppichmesser und eine Schere)

    Ich bin eigentlich ganz froh, das ich nicht angsteinflößend und die Leute mich gerne ansprechen, weil ich so ein netter und umgänglicher Mensch bin (Im RL eher al in Foren) da kann man schön mit Leuten plauschen und bekommt auch mal Minnis ausgeliehen, wenn man nicht vorbereitet ist.

    Ich denke aber trotzdem, das Vorbereitung bei einem guten SL overartet ist. Nicht das ein guter SL mit Vorbereitung noch besseer sein kann, aber er muss es halt auch mal ohne hin bekommen.

    Den Grad an Vorbereitung mit bis ins letzte Detail ausgearbeiteten Abenteuern, fertigen Charakterbögen, Bildern, Handouts und passend zusammengestellter Musik mache ich mir nur bei meiner Runde, die mich fürs Leiten bezahlt.

    Sonst gilt leben und leben lassen.

    P.S

    PTA lässt sich auf jeden Fall ohne Vorbereitung spielen, genau wie Polaris oder Universalis, Contenders und allen möglichen anderen Kram.
     
  8. DonGnocci

    DonGnocci Guest

    AW: Wie sollte der SL umsorgt werden?

    Jörg, mal ernsthaft, wie oft hast du deine Theorien in der Praxis des Con-Betribs getestet?
     
  9. Juhanito

    Juhanito Neugeborener

    AW: Wie sollte der SL umsorgt werden?

    Hä, wer redet hier von Theorien?

    Was willst Du bei diesen Spielen vorbereiten?

    Du weist doch gar nicht, was so geht, wie sich die Spieer entscheiden. Die einzige Vorbereitung für Polaris, wäre das Übersetzen der Schlüsselsätze auszudrucken. Bei dem Rest ist es Hardware, die vorrätig sein muss.

    Aber diese Spiele sind auch nicht vorbereitungsintensiv oder Hardwarefressend wie Zornhau schreibt.

    SW habe ich allerdings schon zweimal unvorbereitet geleitet und es hat den Spielern beide male Spaß gemacht.

    Ich passe meine Runden in der Regel an die Spieler an und bereite bis auf eine grobe Struktur gar nichts vor. Was soll ich das auch, wenn ich ergebnisoffen leite. Vor dem Spiel anhören, was für ideen die Spieler so haben, mit ihnen Charaktere basteln und dann ein maßgeschneidertes Abenteuer abliefern.

    Natürlich kann man auch mit einem komplett geskripteten Abenteuer und vorbereiteten Charakteren auf einen Con kommen, aber sein wir mal ehrlich. Bis auf SW ist keines der Systeme die ich leite mainstream. Das bedeutet, das ich mit den Spieler die Charaktererschaffung mache um ihnen zu zeigen, wie das System so funktioniert.

    Es ist eine Art System- Schaulaufen.

    Reicht das als Antwort?

    Wenn nicht, musst Du deine Frage etwas genauer stellen, denn ich weiß nicht wirklich was Du möchtest.
     
  10. DonGnocci

    DonGnocci Guest

    AW: Wie sollte der SL umsorgt werden?

    Dan hast du schlicht Glück gehabt, bastellustige Spieler abzubekommen...
     
  11. Juhanito

    Juhanito Neugeborener

    AW: Wie sollte der SL umsorgt werden?

    Ja,
    habe ich sicher gehabt.

    Es könnte aber auch geholfen haben, dass die Spieler im Jahr davor bei mir viel Spaß gehabt haben und wir danach noch einen saufen gegangen sind. Da der Rest der Runden nur noch DSA, SR und D&D war wollten sie lieber ein bisschen basteln und schnacken um danach eine witzige Runde zu spielen, als sich für den Rest des Abends jemanden anzutun, der noch schlechter leitet. (In SW bin ich nicht gerade die Leuchte, da muss ich ständig im Buch nachschlagen)
     
  12. DonGnocci

    DonGnocci Guest

    AW: Wie sollte der SL umsorgt werden?

    Wie, nur SR, D&D und DSA?

    Auf was für seltsame Cons gehst du, auf denen solche Monokultur herrscht?
     
  13. yennico

    yennico John B!ender

    AW: Wie sollte der SL umsorgt werden?

    Vielleicht ist die Beschreibung aus einer Zeit in der SW nur als Star Wars Abkürzung bekannt war und es noch keine Indie-Rollenspiele gab. ;)
     
  14. DonGnocci

    DonGnocci Guest

    AW: Wie sollte der SL umsorgt werden?

    Gut ok, ich mag ja keine Peilung haben, ich war aber in Ba-Wü noch nie auf einem Con, auf dem nur SR, D&D und DSA-Runden ausgehangen wären...
    Abseits des Mainstreams gabs immer was, IMMER.
     
  15. Swafnir

    Swafnir Glücksbärchi-Squirrelgirl-Thor-Chimäre

    AW: Wie sollte der SL umsorgt werden?

    Also wir sind in BaWü und hatten das letzte Mal folgende Systeme im Angebot (die meisten mehrmals):
    D&D, Shadowrun 3, Narnia, X-Men (Aberrant basierender Eigenbau), L5R, In Nomine, Cthulhu, Star Wars (D6), Heredium, DSA 3 und 4, 7th Sea, Gurps, Aberrant, Spherechild und Schattenjäger (Warhammer 40K).
     
  16. svnshadow

    svnshadow Neuling

    AW: Wie sollte der SL umsorgt werden?

    @ Zornhau..... sorry wenn ich das lese hast du echt mein tiefstes mitleid.... nur stress... kein spass... alles dicht an dicht geplan.... agressiv und bissig... alles muss PERFEKT sein Oo

    ich muss sagen... als sl und als spieler... ich liebe inzwischen improvisierte spontan runden.... aufgezeichnete maps... würfel und glassteine als figuren.... der char existiert auf nem din A4 blatt schnell aufgeschrieben.... man tauscht untereinander bücher aus wenn man was sucht...

    und am besten is es dann wenn die orga auf nachfrage einem sagen kann wo ein raum frei is... spontan ggf von besetzern freimacht und nen schlüssel zum stuhl und tischlager hat ^^ klappt die kommunikation is man als SL glaub ich schon n ganzes stück happy ^^ nicht das plötzlich das zelt für den vortrag fehlt wie auf der letzten nordcon... aber da hat die orga sich dann auch drum gekümmert! und wenn man dann als sl evtl. noch zugriff auf den magischen kaffeebecher bekommt oder z.b. wenn man auf 2 tagen 2 runden geleitet hat den eintritt zurück bekommt... perfekt ^^

    aber das wichtigste.... die orga soll dafür sorgen das spieler UND SL spass haben ;)
     
Moderatoren: tobrise
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Lob an SL Koordination Ahnenblut 23. Oktober 2015
Neuer SL Koordination Ahnenblut 10. Mai 2005
Neue SL Koordination Ahnenblut 4. Dezember 2004
Wo sind denn alle SL hin? Koordination Ahnenblut 3. November 2004
Sabbat SL Koordination Ahnenblut 13. Juli 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden