White Wolf vs. Onyx Path

Dieses Thema im Forum "World of Darkness" wurde erstellt von Magnus Eriksson, 15. September 2012.

Moderatoren: Sycorax
  1. Magnus Eriksson

    Magnus Eriksson sucht Antworten

    Hallo,
    ich bin etwas verwirrt über die Firmenstruktur der Herausgeber der World of Darkness (um es vorsichtig zu formulieren).
    Kann mir das jemand nochmal in einfachen Worten erläutern, wie da jetzt die Lage ist?

    Mein Wissensstand ist der folgende:
    -White Wolf ist Teil von CCP
    -Onyx Path hat sich unabhängig von CCP gemacht
    -die Leute, die früher bei White Wollf, dann bei CCP waren, sind jetzt bei Onyx Path
    -alle zukünftige Veröffentlichungen laufen über Onyx Path
    -manche Sachen müssen trotzdem CCP zur Genehmigung vorgelegt werden

    Wird White Wolf zukünfig also gar keine Rolle mehr spielen, sprich der Name verschwindet aus der Landschaft oder wird CCP als White Wolf parallel zu Onyx Path auch noch Sachen rausbringen???
     
  2. Infernal Teddy

    Infernal Teddy mag Caninchen

    White Wolf ist ähnlich wie es FASA bis vor kurzem war bzw. wie es FanPro ist - WW ist im Prinzip der Besitzer er World of Darkness und Exalted IPs für CCP. OPP ist jetzt der Lizenznehmer um alte und neue Bücher zu veröffentlichen, und Besitzer der Scion und Aeonverse IPs
     
  3. Teylen

    Teylen Kainit

    White Wolf als eigenständiger Verlag respektive Firma existiert seit bereits einer Weile nicht, das heißt eigentlich um genauer sein seit White Wolf mit CCP zusammen gegangen ist.
    Das heißt White Wolf ist im Grunde eine Trademark unter der CCP einerseits mittels übernommener Mitarbeiter aus der ehmaligen Firma White Wolf Druck respektive Tabletop Produkte herstellen ließ anderer seits ist unter der Trademark halt auch die Intellectual Property World of Darkness lizensiert, die sie für ihr neues MMO verwenden wollen.

    Als Onyx Path durch RichT geschaffen wurde, wurden einige ehmalige White Wolf Mitarbeiter übernommen.
    Einige wie Eddy Webb sind weiterhin bei CCP geblieben um dort das WoD-MMORPG zu entwickeln.

    Onyx Path hat einige der ehmaligen White Wolf IPs komplett übernehmen dürfen.
    Darunter Scion sowie das Trinity Universum (Die müßen dann auch CCP nimmer vorgelegt werden).
    Einige der ehmaligen der White Wolfs IPs lizenzieren sie lediglich.
    Darunter zählt zum Beispiel die World of Darkness.
    Mindestens eine IP ging an einen anderen Lizenznehmer.
    Es sieht wohl so aus als habe Onyx Path Publishing keine Rechte am Minds Eye Theater-System.

    Letztlich wird sowohl Onyx Path wohl weiterhin Produkte unter der Trademark White Wolf veröffentlichen.
    Ebenso wie CCP in Zukunft hoffentlich zumindest das MMORPG unter der Trademark White Wolf veröffentlichen kann.


    Auf die ungepostete Frage hin, ich denke das White Wolf eine Brand ist, wie z.B. Sprite (das Getränk) das wird ja auch von CocaCola (der Firma) rausgegeben.
    Zumindest habe ich das so verstanden ^^;
     
    Kruemael, Totz66 und Skar gefällt das.
  4. Magnus Eriksson

    Magnus Eriksson sucht Antworten

    Also ist White Wolf nur noch eine Marke, aber keine Firma mehr?
     
  5. Teylen

    Teylen Kainit

    So wie ich das verstehe, ja.
     
  6. Teylen

    Teylen Kainit

    Als kleine Ergänzung.
    Neben CCP und Onyx Path Publishing hat sich nun By Night Studio gesellt.

    Während die Situation bei CCP und Onyx Path Publishing bleibt wie beschrieben, hat By Night Studio, die Rechte zur Veröffentlichung neuer Minds Eye Theater Produkte [die LARP Aspekte der World of Darkness] von CCP lizensiert. Hinsichtlich der Belegschaft von By Night Studio arbeitet mit Shane DeFreest mindestens ein ehmaliger White Wolf beziehungsweise CCP bei dem Verlag.
     
  7. Magnus Eriksson

    Magnus Eriksson sucht Antworten

    Ich weiß ja nicht, ob es der Sache so dienlich ist, eine Firma in so viele Untergruppen zu zerschlagen...
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Qualität und Kohärenz der gesamten WoD befödert (wie es z.B. der gute Ansatz mit dem nWoD GRW war, ein Regelwerk für alle Systeme zu haben).
     
  8. Teylen

    Teylen Kainit

    Nun die ganzen Regelwerke, Bücher und das Merchandise muß weiterhin CCP vorgelegt werden.
    CCP wiederum ist auf eine Qualitätskontrolle bedacht und scheint nicht geringe Maßstäbe zu haben.
    So hat OPP bisher kein Merchandise veröffentlicht weil sie es nicht dürfen, sondern weil es in der geforderten Qualität zu aufwändig ist.

    Zu den Untergruppen, im Grunde müßten lediglich By Night Studios mit OPP reden, was ich diesen zu traue.
     
  9. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    Naja, es sind halt getrennte Firmen, keine Abteilungen in einer Firma.
    CCP hat für ihre White Wolf Besitztümer ein Approval Board, dass alle Produkte von "Onyx Path" auch absegnet, ehe sie veröffentlicht werden. Ich denke "By Night Studios" wird das genauso machen müssen. Darüber hinaus arbeiten beide Firmen halt auf eigene Rechnung und müssen schauen, dass sie neben ihren Kosten auch die Lizenzgebühren rein bekommen.

    Fraglich ist halt ob neuer Inhalt den Onyx Path sich ausdenkt von "By Night Studios" umgesetzt werden darf oder nicht (und umgekehrt). In der revised Edition hatten z.B. die Stammesbücher ja z.T. Regeln für Pen&Paper und für MET. Das werden wir halt in Zukunft nicht mehr sehen. Auch V20 hatte noch ein oder zwei Seiten zu MET, das werden wir in W20 und anderen Onxy-Produkten auch nicht sehen.
     
  10. Teylen

    Teylen Kainit

    Naja so gesehen sind die Inhalte die sich Onyx Path für die World of Darkness ausdenkt nicht ihr Eigentum sondern das von CCP.
    Diese wiederum können By Night Studios durchaus den Zugriff darauf gewähren.

    Ansonsten reicht das was an Beschreibung hinsichtlich des LARP / LIVE in der V20 gegeben ist beiweitem nicht zum spielen aus.
    Ich kann mir durchaus vorstellen das es dementsprechend einen ähnlich kurz angebundenen Hinweis auch in der W20 geben wird.

    Zumal bisher noch nichts hinsichtlich eventueller Animositäten zwischen OPP und By Night Studios durch gedrungen ist und es kein Problem zu sein schien das sich OPP, auch ohne LIVE-Lizenz bei einer eigentlich LIVE basierten Fan-Convention (Atlanta By Night) einfach angehangen hat.

    Wobei ich das Thema Convention eh noch recht spannend finde.
    Nicht nur, aber auch, weil ich theorethisch noch auf die nächste Grand Masquerade entsprechend Rabatt bekommen würde XD
    [Ich gehe realistisch gesehen davon aus das es dieses Jahr nichts wird und hoffe darauf das sich nächstes Jahr CCP, OPP und BNS zu einem White Wolf basierten Convention-Event zusammen schließen]
     
  11. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    Es geht nicht um Animositäten, sondern um Verträge und das Lizenz- und Urheberrecht der USA und Islands.
    Wir erinnern uns an White Wolfs Schnellschuss, der alle Spielleiter die Geld für das Spielleiten bekommen (was auf Cons wohl üblich ist) dafür sorgen sollten, dass die Spieler die bei ihnen Mitspielen Mitglieder im offiziellen Fan-Club sind. Das war nicht weil White Wolf seinen Fan-Club so toll fand, sondern weil jemand in der Rechtsabteilung meinte, dass ein reale Gefahr besteht, dass White Wolf sein geistiges Eigentum verlieren könnte, wenn es Dritten (nämlich besagten Spielleitern) ohne ein Lizenzabkommen die gewerbliche Nutzung einräumt. Und da man keinen Bock hatte mit jedem solchen Spielleiter einen Vertrag zu schließen, diese pauschale Regelung, einfach um sich abzusichern. Das wurde dann zurückgenommen aber naja...

    Onyx Path arbeitet auf eigene Rechnung und ich denke nicht, dass sie alle Rechte an dem was sie veröffentlichen an CCP abgetreten haben. Mit irgendwas wollen sie ja auch Gewinn machen. Die Frage ist, wie das die Verträge aussehen.
    Sind sie befristet ?
    Darf Onyx Path, wenn die Verträge auslaufen, ihr Material weiter vertreiben, oder müssen sie dass dann einstellen ?


    Gerade im Moment läuft auf DriveThru eine Rabattaktion zu Supernatural und Smallville. Margreth Weiss Productions, die Spezialisten für RPGs zu Fernsehserien haben beide spiele gemacht (beide Serien sind von CW, wenn ich mich recht erinnere). Beide Lizenzen laufen zum 28.02.2013 aus und dann werden beide Spiele auf DriveThru aus dem Sortiment genommen, weil Margreth Weiss Productions sie nicht weiter anbieten darf.

    Wir wissen auch nicht, wer das Geld für die Feder&Schwert PDFs zur WoD bekommt, die auf DriveThru angeboten werden. Sie sind als "Feder&Schwert" gekennzeichnet, aber die Firma hat seit Ewigkeiten die Lizenz für die White Wolf Produkte nicht mehr. Ob es da einen Anschlussvertrag gibt, oder ob der ursprüngliche Lizenzvertrag schon etwas über spätere elektronische Vermarktung aussagte, weiß man auch nicht.

    Wenn Onyx Path Material von By Night Studios benutzen würde, oder umgekehrt. Dann müssten sie darüber Verträge schließen. Es einfach zur Verfügung zu stellen, kann rechtliche Probleme nach sich ziehen.
     
  12. Teylen

    Teylen Kainit

    Ich gehe davon aus das, wenn die Veträge zu der Lizenz von Onyx Path auslaufen, sie das angefertigte Material zur World of Darkness nicht mehr weiter vertreiben dürfen. Ebenso wie weder CCP noch OPP irgendwelche Rechte an dem Vertrieb des Spiel "Streetfighter: The Storytelling Game" hat.
    Da die IP zu der World of Darkness bei CCP liegt sehe ich nicht wieso BNS und OPP in Kontakt treten müßen respektive worüber sie miteinander einen Vertrag schließen sollten. Ihnen gehört die jeweilige Lizenz ja nicht.

    Um den Vergleich mit Margreth Weiss Productions aufzugreifen.
    Ich würde davon ausgehen das wenn eine Dritte Partie ein weiteres Produkt zu dem Marvel Universum erstellen will, sei es ein Rollenspiel, ein Buch, Film oder was es dergleichen mehr gibt, sie hinsichtlich der Lizenz und den verwendeten Inhalten wahrscheinlich doch bei Marvel nachfragen müßten, anstelle bei MWP. Ebenso wird MWP wohl auf Marvel zugegangen sein um Produkte zu veröffentlichen die den Civil War thematisieren, anstelle an Mark Miller, der es wohl unter der Lizenz geschrieben hat.
    [Hinsichtlich Smallville wäre wohl auch die Frage ob sie es von CW lizensiert haben oder über Marvel. Angesichts des Kickstarters, bei dem ja mitunter der Kauf eines Smallville Heft nahegelegt wird, hätte ich eher letzteres vermutet]

    Hinsichtlich etwaiger Probleme mit dem Lizenz-Schutz.
    Es obliegt CCP als Lizenzinhaber die World of Darkness Lizenz zu schützen, nicht OPP als Lizennehmer eines Teil der World of Darkness.
    Dementsprechend, wenn man etwas komerzielles in Bezug auf die World of Darkness veröffentlichen möchte, muß man sich an CCP wenden.

    Der Komplex um die rechtlichen Auseinandersetzungen zwischen White Wolf und ihren Fans ist nochmal ein anderer. Der wiederum, soweit es mir bekannt ist, über eine reine Schutzabsicht hinsichtlich eigener Marken hinaus ging.

    Was Feder & Schwert betrifft müßte man wohl einen Verantwortlichen zu einer Äußerung bewegen um mehr als Mutmaßungen anzustellen. ^^;
     
  13. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    Smallville sollte DC Comics sein, nicht Marvel.

    "Civil War" wurde auch im Auftrag von Marvel geschrieben, von deren Angestellten. Das ist etwas anderes, als per Lizenz das Recht zu haben, etwas eigenes zu kreieren. Es gab ja auch, gerade im Comic-Sektor, einiges an Prozessen zwischen Autoren, Verlagen und Co-Autoren um Charaktere die von ihnen geschaffen wurden.

    Die Frage ist also, wie die Verträge zwischen CCP und Onyx Path aussehen und was passiert, wenn Onyx Path nun neue NSCs erfindet, den Meta-Plot weiter gestaltet, neue Gaben, Riten und sonstigen Kram W20 bzw. dem Blut-Magie-Buch für Vampire raus bringt.
    Bekannt ist, dass dies mit einem Veto-Recht seitens CCP passiert, aber nicht in deren Auftrag.
    Der Autor der es schreibt, handelt im Auftrag von OPP, nicht im Auftrag von CCP, und wird von OPP bezahlt.
    Entsprechend gehört OPP das neu geschaffene Material, wenn sie dieses nicht im Lizenzvertrag abgetreten haben.
    Sicherlich aber haben sie alle Rechte daran, während die Lizenz läuft, immerhin will man ja was verdienen.
    Es kann ihnen nach Ende der Lizenz verboten sein, dieses weiter zu vertreiben und es kann daher auch sein, dass ein anderer Lizenznehmer, falls es dann einen gibt, dieses Material auch nicht verwenden darf.
    Sicher ist aber, dass wenn OPP einen Autor/Game Designer bezahlt, sich neue Sachen auszudenken, diese auch, mindestens so lange die Lizenz läuft, kommerziell ausschlachten dürfen und wenn 'By Night Studios' die Sachen auch will, dann haben sie sich auch an den Kosten zu beteiligen und dafür wird es einer Absprache bedürfen.

    Die kann im banalsten Fall so aussehen, dass die einen das Material des anderen Nutzen dürfen und umgekehrt und man die Kosten via Kickstarter auf die Fans umlegt.
     
  14. Teylen

    Teylen Kainit

    Verdammt vertan was Smallville angeht, aber stimmt natürlich.
    Nun und es gab im Comic-Sektor durchaus Prozesse zwischen Verlagen, Autoren und Co-Autoren wobei bei den mir bekannten das heißt allen voran Alan Moore und DC letztlich DC gewonnen hat. Auch Hellblazer scheint munter rumgereicht zu werden - wobei ich nicht weiß ob dafür geklagt werden mußte.

    Ohne die Verträge genau zu kennen würde ich unterstellen das CCP es nur weiter lizenzierte und die Rechte an Inhalten, Trademarks sowie neuen Büchern bei CCP bleiben. Andernfalls hätten sie die Lizenz komplett verkaufen können und sich den Aufwand mit dem Approval-Board, mit dem wohl auch Inhalte abgesegnet werden, sparen. Zumal es seitens CCP in Anbetracht des kommenden WoD-MMO selten dämlich wäre wenn dort eine tatsächliche Rechte-Übertragung stattfände. Schließlich müssten sie dann nicht nur aufpassen das keine Aspekte wie NSCs übernommen werden [sei es durch Entwickler oder Spieler] und sie könnten die Welt nicht mehr frei gestalten.

    Insofern sehe ich da keine Anhaltspunkte wieso CCP die WoD in einer Form an OPP lizensiert in der sie letztlich die Kontrolle über die IP verlieren.

    Ist das bekannt?
    So wie ich den aktuellen Prozess auffasse geht jedes Projekt das OPP angeht durch ein entsprechendes Freigabe verfahren von CCP.
    Nun und die Aussage Richard dahingehend das einerseits Merchandise an der Qualität scheitert andererseits an dem vollen Projekt-Plan klingt für mich als hätte CCP auch hinsichtlich der Projekt-Freigabe an sich (anstelle nur der Inhaltlichen Freigabe) ein Mitsprache Recht.


    OPP würde das Material gehören wenn ihnen die Lizenz gehören würde, das tut sie aber nicht.
    Ansonsten würde MWP auch noch das Smallville-RPG gehören, hätten sie nur Freelancer mit dem schreiben betraut.

    Das sie die Rechte an ihrem Material haben solang die Lizenz läuft ist wohl unbestritten :)
    Wobei es da bemerkenswert ist das man es bei Verletzungen der IP - wie im Fall Vampire: Undead aufgetreten - es wohl mit den Anwälten von CCP zu tun bekommt, anstelle mit OPP.


    Ich glaube nach wievor das die Verhandlungen / Absprachen diesbezüglich über CCP laufen würde.
    Weil OPP solange sie nur lizenzieren und nicht die Lizenz haben eben nicht die Rechte an der WoD IP besitzen.
    Ähnlich wie auch die ganzen Marvel-Sublines miteinander vernetzt sind.
    Zwar ist OPP keine Abteilung innerhalb von CCP, aber im Grunde sind sie quasi wie BNS einfach outgesourcede Ex-Abteilungen.
     
  15. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    Rein zu den Begriffen:
    Allgemein ist eine Lizenz (v. lat. licet, „es ist erlaubt“; PPA: licens, „frei“) eine Erlaubnis, Dinge zu tun, die ohne diese verboten sind.

    CCP ist Eigentümer der cWoD, nWoD und Exalted.
    Niemand darf dieses Material gewerblich nutzen, außer ihnen selbst oder mit ihrer Erlaubnis (Lizenz).

    CCP lizenziert die Produktion von P&P-Rollenspielen in diesen Welten an OPP (erlaubt es ihnen).
    CCP lizenziert die Produktion von 'Mind's Eye Theatre'-Rollenspielen in diesen Welten an BNS.
    OPP und BNS sind eigene Firmen, sie selbstständig wirtschaften müssen.
    CCP behält sich das Recht vor, Produkte zu ihrem (geistigen) Eigentum vor der Veröffentlichung zu prüfen, zum Erhalt der Qualität.
    CCP hat bislang das Recht zur Produktion von Computerspielen nicht neu vergeben, weil sie das selbst wahrnehmen wollen.

    CCP besaß Eigentum an den Spielen des 'Trinity-Universe', haben sie aber verkauft.
    OPP ist jetzt Eigentümer des Trinity-Universe.
    CPP hat keine Rechte mehr am Trinity-Universe. OPP kann damit machen, was es will.


    Wir wissen nicht, was CCP den Leuten von OPP alles erlaubt hat.
    Sicher ist, das sie sich eine Recht zurück behalten haben, dass sie alle Produkte absegnen müssen. Das ist ja auch in ihrem Interesse.
    Sicher ist, dass 'Mind's Eye Theatre' oder generell LARP bezogene Produkte OPP nicht erlaubt wurden. (Diese Erlaubnis hat jetzt BNS).
    Vermutlich ist die Erlaubnis zeitlich begrenzt.
    Ziemlich sicher muss OPP für diese Erlaubnis Geld an CCP bezahlen. Entweder einen Festbetrag, eine prozentuale Gewinnbeteiligung oder eine Kombination aus beidem.
    Vermutlich, das ist bei vielen Lizenzen so, muss OPP eine gewisse Anzahl an Produkten veröffentlichen, damit die Lizenz nicht ungültig wird.


    Es gibt zwei Modelle, wie man mit dem "geistigen Eigentum" umgehen kann.
    1. Ohne Lizenz: CCP bestellt Bücher bei OPP. Sie sagen was sie wollen und OPP müsste bezahlt werden. OPP müsste Preise verlangen bei denen sie Gewinn machen. Wenn sich die Sachen nicht verkaufen ist das das Problem von CCP. Das haben wir aber sicher nicht.
    2. Mit Lizenz: OPP sagt was sie machen wollen. CCP verbietet ggf., wenn sie es schädlich finden, aber damit wird nicht gerechnet. OPP erschafft das Material auf eigenen Rechnung und bekommt den Profit. Wenn es sich nicht verkauft tragen sie aber auch das Risiko.


    EDIT:
    Die Frage was passiert, wenn die Erlaubnis ausläuft ist eine andere. Bei Margreth Weiss Productions wissen wir, zumindest im Fall von Smallville und Supernatutal das deren Lizenzvertrag wohl den weiteren Verkauf der Produkte verbietet, wenn die Lizenz ausgelaufen ist. Genauso wie die Lizenzen die White Wolf zu Steetfighter, Ravenlost und anderen Spielen hatte ausgelaufen sind und sie daher diese nicht mehr verkaufen dürfen.

    Wie gesagt, das kann in den Lizenzverträgen ganz unterschiedlich geregelt sein.
     
  16. Teylen

    Teylen Kainit

    Man könnte vielleicht einfach beim nächsten OPP-AMA nach horschen ob / wie eine Kommunikation zwischen ihnen und BNS stattfindet und ob es eine Synchronisation der Inhalte geben wird :)
     
    Magnus Eriksson gefällt das.
  17. Teylen

    Teylen Kainit

    Die By Night Studios haben sich und ihre Vision vorgestellt:


    Für die Diskussion finde ich durchaus interessant das sie angeben inhaltlich allen Editionen von Maskerade bzw. alles einzubeziehen.
     
  18. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    Aber auch alle Bücher, Comics und V:TES.
    Wobei ich mir ein Buch in dem auf die NSCs von V:TES eingegangen wird auch net als nützlich vorstelle.

    Schlimmer finde ich, das sie neue Regeln generieren werden. Das heißt ggf. auch, dass das Schere-Stein-Papier-System wegfällt. Die Frage ist, was es dann wird. Wenn irgend etwas entsteht, was ähnlich den in Deutschland verbreiteten Regelwerken zu Vampire live Spielen ist, muss das auch nicht unbedingt toll sein.
     
  19. Teylen

    Teylen Kainit

    Ja :) Klingt an sich recht sinnvoll.

    Nun ich vertraue darauf das sie genügend Erfahrung mit dem LIVE haben das sie keinen Mist bauen.
    Zumal sie sowohl sorgfältig vorzugehen scheinen als auch ein öffentliches Playtesten planen bzw. allgemein für Anregungen überaus offen sind.
     
  20. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    Ich meine nicht unbedingt, dass das neue System schlecht sein muss.
    Aber auch NBS muss Geld machen. Ich weiß nicht wie es mit den USA aussieht, aber gerade in Deutschland gibt es viele Live-Regelwerke die nichts mit "Mind's Eye Theatre" zu tun haben und das frei im Internet und für quasi alle WoD-Spiele. Wäre ungünstig wenn sie auf die Idee kämen, dagegen vorzugehen...
     
Moderatoren: Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
White Wolf – Von Damals bis Heute Rund um Rollenspiele 17. Januar 2019
Nur noch bis morgen: Onyx Path Deluxe Bücher Verkauf World of Darkness 19. Juni 2017
White Wolf & Onyx Path Publishing Feuerwerk zum Jahresende! Chronicles of Darkness 30. Dezember 2013
Onyx Path Publishing [White Wolfs Werdegang?] Rund um Rollenspiele 28. Juni 2012
[Hunter] White Wolf vs. Capcom? WoD2: Hunter: The Vigil 19. August 2008

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden