Werwölfe in Kainiten verwandeln

Dieses Thema im Forum "WoD 1: Werwolf: Die Apokalypse" wurde erstellt von Championdesimperator, 5. März 2006.

Moderatoren: Sycorax
  1. Vorweg sei gesagt, dass ich in diesem Forum unter "Kainit" und "Vampir" gesucht habe und kein Tread gefunden habe.

    Allerdings bin ich mir recht sicher, dass es dieses Thema schon gibt, aber verzeiht mir dennoch.

    Ich spiele seit einer ganzen Weile Vampire und fange jetzt eine Werwolfrunde an, habe allerdings keinerlei Regeln (an die kommt man ja auch nur schwer ran). Ich hab gehört, dass man Werwölfe verwandeln kann, diese dann allerdings verstoßen werden und sich auch rasch das Leben nehmen, da sie unter starken Depressionen stehen.

    Lange rede kurzer Sinn. Ich habe vor einen Shadowlord zu spielen und werde versuchen auf irgendeiner Weise die Unserblichkeit zu erlangen. Ein Kainit zu werden ist da ja eine offensichtliche Möglichkeit, kennt einer die genauen Hintergründe dazu. Und kennt noch jemand andere Möglichkeiten.

    Es ist schon schwer nach vielen Jahren Vampire einen Werwolf zu verkörpern, dann aber auch "nur" ein sterbliches Leben vor sich zu haben, ist doch ein wenig mehr, als ich vertragen kann.

    Ich danke für jegliche Hilfe!!!
     
  2. Steeldog

    Steeldog Ich bin kein Sethskind!

    AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln

    jau das leidige Thema oft aufgerollt selten genau erklärt. sogenannte blutwölfe zu schaffen ist möglich genaue regeln dafür hab ich aber noch keine gefunden. Nach allem was logisch ist können Blutwölfe keine gaben mehr benutzen sind ja nu nich mehr im dienste von Gaia also keine gnosis mehr. Blutwölfe können Gaben lernen wie die blutsauger selber sind ja nu welche und werden sicherlioch nette haustiere abgeben. Nachteile erben sie aus beiden Welten sprich sie verursachen delirium und dürfen des tages net raus brauch blut und all das. Das problem mit den Blut der Werwölfe is das die verdammt viel davon ham wenn se angesoffen werden is die chance hoch das se in raserei verfallen und dein schlürfenden Vamp in handliche kleine stücke zerpflücken. Auch hab ich gehört und es wurde in VtM Drunden so praktiziert das wenn der Vamp anfängt von nem Garou zu lutschen ebenfalls in raserei verfallen kann wegen dem dem Blut innewohnendem Zorns.

    Wie gesagt alles Theorie und net niedergeschrieben aber praktiziert.
    Prinzipiell kann man wohl auch alles andere ausser kitsune, Mokole und changelings umlutschen und in nen vampir verwandeln. Bei den Füchsen steht explizit drin das wenn se angesoffen werden und in nen Vampir verwandelt werden das se dann in ner Feuersäule aufgehen die kuschlig warm wie die Sonne is und meist den vampir mitnehmen wenn se dann verbrennen.

    Fraglich bleibt ob irgend ein werwolf ausser einem tänzer der Schwarzen Spirale auch nur in erwägung ziehen würde freiwillig zum vampir zu werden. Jeder gute shadowlord würde natürlich versuchen nen Vamp zu seinen gunsten zu nutzen (Ob ihm das wirklich gelingt is ne andere Sache) aber zum Vampir werden? Ich glaube nicht. Da mußt du schon n ganzes ende vom Wyrm besessen sein und dann bist schon nich mehr mitglied irgend eines Stammes asser den Spiralisten.
     
  3. Selganor

    Selganor Methusalem

    AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln

    Was heisst da "es gibt keine konkreten Regeln"?

    Letzter Stand war im Storyteller's Guide IIRC.

    Hier mal kurz zusammengefasst:

    Der Werwolf muss um zum Vampir zu werden einen Gnosis-Wurf (Difficulty 8?) machen.

    Schafft er ihn stirbt er einen schnellen und schmerzlosen Tod (wird aber nicht zum Vampir)
    Schafft er ihn nicht (patzt aber nicht) stirbt er einen langen und qualvollen Tod (wird aber auch nicht zum Vampir)
    Patzt er ihn wird er zum Vampir.

    Anstelle Humanity (die ein Werwolf ja nicht hat) wird seine permanente Gnosis die Harmony(?), also meistens weniger als Vampire an Humanity haben mit einer eigenen Hierarchy of Sins (die noch an das Garoudasein orientiert ist)

    Er kann NIE WIEDER permanente Gnosis dazukriegen, aber permanente Gnosis verlieren (dadurch sinkt auch seine Harmony)

    Er ist staendig in Harano (sprich: hat fuer alle Aktionen den halben Wuerfelpool) ausser er "reisst sich zusammen" (gibt einen Willpower aus) dann ist er fuer kurze Zeit (eine Aktion oder eine Szene?) mal mit vollem Pool dabei.

    Geister (ausser Banes) meiden ihn, so dass Rituale (wenn ueberhaupt) nur noch von Banes "erfuellt" werden.
     
  4. Steeldog

    Steeldog Ich bin kein Sethskind!

    AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln

    das is also n Storytellers guide von leuten für leute nich direkt von den Weißen Plüschtierleuten oder?
     
  5. AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln

    @ selaganor

    stimmt es denn, dass der "blutwolf" die schwächen beider welten erhält, also den zorn und schaden durch sonnenlicht?
     
  6. Selganor

    Selganor Methusalem

    AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln

    @Steeldog: Doch, das ist schon ein offizielles Supplement (direkt von White Wolf)

    Ja, eine "Abomination" hat alle Schwaechen beider Rassen.

    D.h. er kriegt noch immer aggravated damage durch Silber (weil er Werwolf ist) kriegt aber auch noch aggravated damage durch Feuer und Sonnenlicht (als Vampir)

    Er braucht Blut wie ein Vampir, verliert die Regeneration des Werwolfs (denn er lebt ja nicht mehr) usw.

    Mit anderen Worten:
    Er hat das Schlechteste beider Welten genauso wie Teile des Besten beider Welten (da er ja einige "Vorteile" nicht mehr hat)

    Und wenn ein Vampir oder Werwolf mitkriegen sollte was er ist kann er sich auch mal darauf gefasst machen dass der ihn lieber vernichtet als existent sehen will.
     
  7. AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln

    dann danke ich euch beiden für die informationen.
    nur leider klingt das nicht gerade verlockent, sowas zu machen, da dass ja ne runde sprengen würde, wenn einer nur noch nachts raus kann und sich verwandeln lassen ohnehin kaum ein werwolf in erwägung zieht.

    gibt es denn noch andere möglichkeiten, die unsterblichkeit zu erlangen?
    magie der mage, rituale der mumien, temporis der wahren brujah, etc... ???
     
  8. Steeldog

    Steeldog Ich bin kein Sethskind!

    AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln

    Selganor darf ich mal den genauen Namen des Buches und die ISBN nummer geben?
     
  9. Haihappen

    Haihappen Meistens hungrig

    AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln

    Und wenn's jemand anderes macht? ;)

    Werewolf Storytellers Handbook (Revised Edition) ISBN 1-58846-304-4​
     
  10. Steeldog

    Steeldog Ich bin kein Sethskind!

    AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln

    danke vielmals
     
  11. AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln

    wenn ich mich recht entsinne wäre eine einfache Möglichkeit regelmäßig Vampirblut zu konsumieren (ich hab jetzt nicht im Kopf ob es möglich ist einen Werwolf zu guhlen, müsste aber eigentlich), also pro Monat mindestens einen Blutpunkt zu sich nehmen, so lange du das zu dir nimmst, altest du nicht. Wenn deine Lebenspanne zu Ende ist, musst du immer Vampirblut in deinem Blutkreislauf haben, sonst alterst und stirbst du innerhalb von wenigen Tagen.

    Dein Shadowlord könnte also regelmäßig auf Vampirjagd gehen, den Vampir ausbluten lassen und dann vernichten, das Vitae in Blutkonserven packen und sich durch regelmäßige Dosen von Vitae Dosen vorm Alter/Sterben zu bewahren.

    Nachteil mal davon abgesehen, dass kein Gaia treuer Werwolf wohl freiwillig die Essenz eines Wyrm Wesens trinken würde, dürfte dein Charkter stark anfangen nach Weaver zu riechen.

    Gruß der Nachtmensch :)
     
  12. Horror

    Horror Cenobit

    AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln

    Das Problem ist dabei, das die meisten Garou auch eine Allergie gegen Vampirblut haben und dieses auch von sich aus erbrechen...aber es geht doch nichts über einen ordentlichen Fix! :vamp: ;)


    H
     
  13. Selganor

    Selganor Methusalem

    AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln

    Und das andere Problem duerfte sein dass sich Vampirblut (oder zumindest dessen "magische" Effekte) nicht so einfach konservieren lassen.

    Von der "Allergie" die einen Werwolf meistens das Blut sowieso ausspucken laesst ehe es ueberhaupt wirken kann wurde ja schon geschrieben.

    Aber ich frage mich ehrlich warum ein Werwolf ueberhaupt "unsterblich" sein will?

    Die wenigsten Werwoelfe sterben an Altersschwaeche (dazu haben sie ein einfach zu "aktives" Leben) und selbst wenn sie sterben ist ihr Wissen nicht verloren da sie ja durchaus "Wiedergeboren" werden koennen (OK... man kann den Charakter nicht einfach so weiterspielen, aber wie schon gesagt... die wenigsten Werwolfchroniken laufen laenger als ein paar Jahre Zeit fuer die Charaktere)
     
  14. AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln

    @ unsterblich werden.

    wie gesagt, der wechsel von vampire zu werewolf ist schon recht "extrem".
    da möchte ich wenigstens einen charakter der eine unendlich spanne rein theoretisch vor sich hat, damit er auch dementsprechend denken und planen kann (so wie ich eben meine vamps denken lasse).

    dass ganze kombiniert mit einem ambitionierten shadowlord, der versucht die verstreuten werwölfe zu einen um einen feldzug gegen den wyrm zu organisieren sorgt schon dafür, dass ich vorfreude habe, diesen char zu spielen. das er kaum ewig leben wird und normal getötet werden kann, ist mir schon bewusst und auch egal.
     
  15. Cifer

    Cifer Vorsintflutlicher

    AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln

    Ein Werwolf lebt gut und gern über hundert Jahre, wenn er eines natürlichen Todes stirbt (höchst unwahrscheinlich). Bedenkt man nun, dass die Wauzis wissen, dass die Apokalypse vor der Tür steht (der größte Teil der Prophezeiung des Phönix ist schon längst eingetroffen) stellt sich den meisten die Frage eher weniger. Außerdem: Ein heroischer Werwolf wird allermeistens zum Ahnengeist, was immerhin auch eine Form von Unsterblichkeit ist. Bewusstes Ghulsein halte ich jedoch für sehr fragwürdig: Wenn ein Vampir überhaupt von der Alterslosigkeit der Ghule weiß, dürften ihm auch deren Schwächen bekannt sein. Raserei (addiert sich noch zum Garourzorn dazu...) und Geistesgestörtheit (Junkie halt) tragen wahrscheinlich nicht direkt zur Attraktivität der Lösung bei.

    Mein Rat: Garou sind nicht dazu bestimmt, unsterblich zu sein. Wären sie es, würden sie einen Großteil ihrer Effektivität im Kampf für Gaia einbüßen, aus dem gleichen Grund, aus dem Vampire nicht effektiv für eine Sache sein können: Sie würden zuviel Wert auf ihr eigenes Leben legen. Ein Schattenlord mag dazu tendieren, zuerst einmal andere für Gaia zu opfern, aber letztendlich werden auch in diesem Stamm die allermeisten für die Chefin sterben. Ein Unsterblicher hingegen wird jeden Tag überlegen "Wenn ich es hier heraus schaffe, habe ich die Ewigkeit vor mir... ist dieser Kampf meinen Tod wert?"

    Im Falle deines Schattenlords würde ich zum Bleistift sobald der Charakter etwas älter ist mir einen jüngeren Werwolf (evt. das eigene Kind, sofern dieses eine erste Wandlung hat) suchen und diesen protegieren, damit er dein Lebenswerk eines Tages weiter führt.
     
  16. Smokey Crow

    Smokey Crow Fear & Skaring in Münster

    AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln

    Ganz davon abgesehen dass ein Shadowlord alles verlieren würde was ihm wichtig ist:
    Den Respekt und den Einfluss unter den Garou.
     
  17. Steeldog

    Steeldog Ich bin kein Sethskind!

    AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln

    erm.. heroisch hat doch was mit heldenmut und so zu tun *zu den Shadowlords guck* Wieso kann ich mir nur sehr sehr wenige Shadowlords vorstellen dir da janz weit vorne mitmachen... klar wird welche gben mehr als einen oder zwei naja vieleicht auch fünf oder so. Ich mein sind to lords nich sowas wie die Vampire unter den Werwölfen? So mit zu Leuten sagen "Spring!" und die fragen dan von welchem Hügel?
     
  18. Cifer

    Cifer Vorsintflutlicher

    AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln

    An sich schon, nur dass sie nötigenfalls als letzte mitspringen. Es sind immer noch Werwölfe.
     
  19. Lou

    Lou reality bites. get an axe

    AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln


    @Champion: Zuerst ist an sich schon absurd, dass ein Werewolf sich freiwillig mit Wyrm verseucht und Vitae trinkt. Die Shadowlords wären die ersten die Jagt auf ihresgleichen machen würden, wenn sie es erfahren. Allein schon damit es kein anderer Stamm erfährt.

    Als zweites (und wichtigeres Argument):
    Die Garou sind die Beschützer Gaias. Sie stehen für das Leben, Kämpfen für das Gleichgewicht und gegen jede Vorherrschaft eines der Triadenmitglieder.
    Ein Garou, der die Unsterblichkeit im Tellurischen sucht, verläßt diesen Weg seiner Bestimmung und stört selber das Gleichgewicht.

    Nicht einmal die Glaswalker mit ihrer Weberaffinität entwickeln im großen Stil lebensverlängerende Webertech ... und das will schon was heißen.

    Es gibt aber eine Möglichkeit wie ein Garou zu Lebzeiten unsterblich werden kann. Seeehr langer Aufenthalt in ein Umbrareich (meistens unfreiwillig) in dem altern und sterben nicht existiert. Dann wird der Garou selber zu einem Geist. Der Herrscher des Abyss ist z.B. ein ehemaliger Schattenlord (ok, dabei auch zum Wyrm über gelaufen).
     
  20. Cifer

    Cifer Vorsintflutlicher

    AW: Werwölfe in Kainiten verwandeln

    Sagen wir mal lieber: Das eine Camp, das etwas ähnliches versucht hat, fiel aus mehreren Gründen einer internen Inquisition zum Opfer.

    Ein paar Monate im stinknormalen Umbra reichen...
     
Moderatoren: Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
werwolf und kainit = montague und capulet? WoD 1: Vampire: Die Maskerade 27. Februar 2007
Werwölfe und ein Klüngel Kainiten WoD 1: Vampire: Die Maskerade 10. Dezember 2006
In Vektorgrafik verwandeln Zeichenwerkstatt 20. Oktober 2005
Kainitische Vor- und Nachteile Koordination Ahnenblut 18. Dezember 2004
Werwölfe WoD 1: Vampire: Die Maskerade 9. Dezember 2003

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden