Myranor Wege nach Myranor

Odin

einäugig
Teammitglied
AW: Wege nach Myranor

- Eine Seefahrt über das Meer der Sieben Winde
- Eine Sphärenreise mittels der "Singenden Inseln"
- Der direkte Weg durch den Limbus
- Dunkle Pforten
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Wege nach Myranor

Der wollte aber auch nur ne Abkürzung zur Ostküste finden. :p
 

Odin

einäugig
Teammitglied
AW: Wege nach Myranor

Also, die singenden Inseln sind nur mit alten trollischen Artefakten zu benutzen, die sich dabei verbrauchen!
Limbuszauberei ist seit Borbarads Rückkehr und dem Jahr des Feuers nicht mehr an Akademien zu erlernen und aufgrund der stark angestiegenen Dämonischen Präsenz im näheren Limbus sowieso nicht empfehlenswert!
Dunkle Pforten sind sehr selten und ihre Lage nur sehr wenigen Eingeweihten bekannt!

Bleibt also: Die gute, alte Seefahrt!
 

Nightwind

Erzketzer
AW: Wege nach Myranor

Oder die Methode aus dem Roman Erde und Eis... ich glaube das war ein altes 'Tor der Welten' was die da benutzt haben. ;)
 

Odin

einäugig
Teammitglied
AW: Wege nach Myranor

Es war nicht ein altes, sondern DAS alte Tor der Welten, also eine dunkle Pforte, wie ich sie schon erwähnt hatte! ;)
 
D

Deleted member 8049

Guest
AW: Wege nach Myranor

Eigentlich sollte ein Folge Abenteuer dazu rauskommen, dies wurde aber dann verworfen und in grober Häppchenweise in den Aventurischen Boten unter "Die Irrfahrten der Prinzessin Lamea" (Der Name des Schiffes) reingepackt.
Beim letzten Häppchen ist dann auch die Möglichkeit des Zurückkehrens drin, welches aber aus gewissen Gründen, die ich jetz mal nich hier Spoilern will, etwas interessanter darstellt.
Der Efferdswall fuscht nämlich ein wenig dazwischen aus nichtbesagten Gründen. :D

Kurzum ein aventurisches Schiff hat eigentlich keine Probleme rüber und wieder zurück zu kommen.

Ich hoffe ja als noch auf ein Abenteuer, in dem man Pyriander & Co übern Weg läuft. Der Rote Pfeil is ja schon aus Myranor weg, nachdem er den Humusschlüssel aus der Zitadelle dort besorgt hat. Aber was halt mit den Anderen passiert ist weiß man halt nicht. Und ob Hadmar die Geschichte zuende führt ist ja auch äußerst fraglich...
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Wege nach Myranor

Eigentlich sollte ein Folge Abenteuer dazu rauskommen, dies wurde aber dann verworfen und in grober Häppchenweise in den Aventurischen Boten unter "Die Irrfahrten der Prinzessin Lamea" (Der Name des Schiffes) reingepackt.
Beim letzten Häppchen ist dann auch die Möglichkeit des Zurückkehrens drin, welches aber aus gewissen Gründen, die ich jetz mal nich hier Spoilern will, etwas interessanter darstellt.
Der Efferdswall fuscht nämlich ein wenig dazwischen aus nichtbesagten Gründen. :D
Ach komm.... Erzähl mal.

Ich hoffe ja als noch auf ein Abenteuer, in dem man Pyriander & Co übern Weg läuft. Der Rote Pfeil is ja schon aus Myranor weg, nachdem er den Humusschlüssel aus der Zitadelle dort besorgt hat. Aber was halt mit den Anderen passiert ist weiß man halt nicht. Und ob Hadmar die Geschichte zuende führt ist ja auch äußerst fraglich...
Wo steht das? In "Erde und Eis" wird der Rückweg doch gar nicht besprochen.(?)
 

Odin

einäugig
Teammitglied
AW: Wege nach Myranor

Der Efferdswall läßt keine myranischen Schiffe Richtung Aventurien passieren. Da die Lamea nach diversen Abenteuern in Myranor mehrmals schwer beschädigt wurde und aus Mangel an Alternativen mit myranischem Holz geflickt werden musste, kann auch sie den Efferdswall nicht mehr passieren. Also muß irgendwo in Myranor erstmal aventurisches Holz aufgetrieben werden, um damit die Lamea ausbessern zu können und so den Efferdswall zu passieren!

Nein, aber der Rote Pfeil taucht in der Siyala-Trilogie wieder auf, wenn ich mich nicht irre, und die liegt zeitlich nach Erde und Eis!
Also muss er in der Zwischenzeit wieder irgendwie nach Aventurien gelangt sein, vermutlich mit der Kraft des Schlüssels!
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Wege nach Myranor

Ach watt, dann sind die anderen auch mitgegangen. Krallerwatsch taucht ja imho auch später wieder in nem Roman auf.
 

Odin

einäugig
Teammitglied
AW: Wege nach Myranor

Stimmt, jetzt wo du es sagst, der mischt in der 7G ordentlich mit, wobei ich mir da mit der Zeitlinie gerade mal absolut nicht sicher bin!
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Wege nach Myranor

Also muss er in der Zwischenzeit wieder irgendwie nach Aventurien gelangt sein, vermutlich mit der Kraft des Schlüssels!
Der Schlüssel war doch gar nicht dinglich, oder? Es ging doch eher darum, dass der Schlüssel für das Element des Humus war, dass die Elfen überleben sollten. ??
 

Nightwind

Erzketzer
AW: Wege nach Myranor

Also, Erde und Eis liegt deutlich nach 7G. Der Rote Pfeil ist allerdings wirklich aus Myranor zurückgekehrt, über die anderen ist nichts bekannt; die Frage was aus denen geworden ist wird auch in der Simyala-Trilogie nicht beantwortet. Der Schlüssel befindet sich auf jeden Fall im Besitz des Roten Pfeils und kann (unter anderem) rapides Pflanzenwachstum bewirken.
 

Odin

einäugig
Teammitglied
AW: Wege nach Myranor

Der kann wohl noch einiges mehr, die Hochelfen haben vor Urzeiten eine ganze Stadt damit erschaffen: Simyala!
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Wege nach Myranor

Eigentlich sollte ein Folge Abenteuer dazu rauskommen, dies wurde aber dann verworfen und in grober Häppchenweise in den Aventurischen Boten unter "Die Irrfahrten der Prinzessin Lamea" (Der Name des Schiffes) reingepackt.
Beim letzten Häppchen ist dann auch die Möglichkeit des Zurückkehrens drin, welches aber aus gewissen Gründen, die ich jetz mal nich hier Spoilern will, etwas interessanter darstellt.
Der Efferdswall fuscht nämlich ein wenig dazwischen aus nichtbesagten Gründen. :D
Also eine Teil davon habe ich gerade am Ende von "Handelsfürsten und Wüstenkrieger" entdeckt.
Es geht wohl darum, dass die Helden an einen Obelisken kommen, mit dem man von den Singenden Inseln einen Sprung durch den Limbus durchführen kann, um über den Efferdwall zu kommen. (Was mit Schiffen aus myranischem Bauholz wohl sonst nicht möglich wäre.)
 
Oben Unten