Rund um Bücher Was lest ihr gerade?

L

LamiaVampir

Guest
also ich bin gerade in einem zwie spalt zwischen

maria stuart(für schule) - fragt mich nich
ilias - homer
bellum galicum(schule) - caesar
"ich weiß es grade nich" - terry pratchett(das zweite buch mit den hexen, nicht mcbest)
friedhof der kuscheltiere - steven king

also da so zw schwimm ich im mom und ich will es vermeiden mal wieder 3bücher gleichzeitig zu lesen....naja später werd ich merken welches ich les*grins*

und jetzt will ich wissen was lest ihr im mom?
 

Hoffi

Hüter des Feuers
Teammitglied
Administrator
Les den Firedhof der Kuscheltiere. Aber vergess den Film, der erzählt nur die halbe Geschichte! Das Buch ist wesentlich düsterer!
 

Sentinel

The fix is in!
Das Orakel vom Berge von Phillip K. Dick, was ich wirklich sehr geil finde und
Come in Alone von Warren Ellis, was im moment eher lahm ist.

Und ich denke ich lese demnächst mal wieder Larry Nivens Ringwelt-Trilogie und arbeite mich danach auch noch mal durch die ganze Known Universe und Kzin Wars Serie.
 

Silvermane

Wahnsinniger
Weapons of the Gods, der Comic, Band 1-4.

Danach werde ich mal sehen ob ich eine Übersetzung von "Men of the Marshes" auftreiben kann...

-Silver
 

Kelenas

Gruppenlos
als letztes habe ich "Die Schwarze Schar" von Glen Cook gelesen. Eine Dark-Fanatsy Romanreihe, von der leider nur die ersten drei Bände auf Deutsch erschienen sind.
Ich persönlich finde das sehr schade, da ich von den Romanen und dem Schreibstil sehr angetan war (Die Herr der Ringe - Trilogie sieht meiner ansicht nach verdammt alt und lahm dagegen aus...).
Ansonsten warte ich auf den nächsten Band von 3x3 Augen (Manga).

freundlichst,
Kelenas
 

Memnoch

2-11-13-4
Hab gerade die Märchenmond-Trilogie von Hohlbein durchgelesen und hänge gerade mal wiede (diesmal etwas lustlos) an Harry Potter 3 und bin am überlegen, ob ich nicht doch was anderes lesen will.
 

Amanora

Wächterwölfin
Ich hab schon seit Ewigkeiten die ganzen Elminster Bücher im Regal stehen, und kann mich irgendwie nicht aufraffen sie zu lesen. Ed Greenwood schreibt nicht so gut, wie ich finde, oder die Übersetzung ist blöd. Hab schon überlegt, ob ich die einfach erstmal weglasse und mit der Avatar Triologie anfange :D
 

Nightwind

Erzketzer
Gerade jetzt schaue ich mir den neuen Previews durch. *g*
Morgen werd ich Maddrax 115 beenden ('Wiener Blut', mit viel Dialekt und maddraxtypischer Satire heutiger Verhältnisse) und dann 'Der Abschiedsstein' von Tad Williams anfangen, den Nachfolger zum Drachenbeinthron. Ja ich weiß... wurde auch Zeit, dass ich das mal lese. ;)
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
"Bogenbauen" von Clemens Richter. Unterhaltsam geschriebene Anleitung zum Bau von Langbögen nach mittelalterlichem Maße (also nicht die modernen Wettkampf-Sportbögen).
 

SiebenSiegel

Nomael (Raphaelit)
Mai und Juni, gerade abgeschlossen:
Die Vergessenen Welten (R.A. Salvatore)
Die DunkelelfenSaga (R.A. Salvatore)
13 (W.Hohlbein)
Kevins Reise (W.Hohlbein)
Der Widersacher (W.Hohlbein)
11 Minuten (Paulo Coelho)
Das Silmarillion

Gerade angefangen:
Die Träumenden Drachen (autor? k.a. hab ich vergessen...)
Die Bibel
Berlin, Alexanderplatz
 

Darkness

Headshot to be sure!
Also ich lese gerade:

Ken Follet - die Nadel

terry Pratchett - Die Nachtwächter

bla bla bla Navarro - Aliens- Symphonie des Grauens
 

Elfchen

Die verlorene Tochter
ich fange jetzt an mit "Sakrileg" von Dan Brown, dem Autor der ziemlich erfolgreichen Romane "Illuminati" und "Meteor", zwei spannendeThriler. Hoffe der dritte hier veröffenltichte Roman aus seiner Feder wird auch so gut.

@Darkness Ken Follet's "Die Nadel" ist ein sehr interessantes Buch, habe ich auch kürzlich gelesen.
 

Wulf

Ahn
Naja, bei variiert es immer was ich im Moment lese, da ich sehr schnell lese. Aber empfehlen kann ich von Kröger "Das vergessene Dorf" und ein Buch das "Im Auge des Jägers" heißt. Recht interessant ist auch "In Stahlgewittern" weil es von den herkömlichen, beliebteren Romanen zum ersten WK abweicht.
Was die Fantasysparte angeht habe ich vor kurzer Zeit "Runenbrecher" gelesen, ein Buch aus einer recht liebevoll gestalteten Serie.
 

Scaldor

Forentrommlertroll
Also ich habe vor kurzem den recht interessanten Roman "Die Königin am Nil" gelesen. Eine Biographie über Kleopatra, in der sogar mal viele Sachen historisch erwiesen sind - natürlich weniger die alltäglichen Gegebenheiten, sondern der politische Rahmen etc. - und derzeit lese ich "Darius, der Große - König der Perser". Ebenfalls ein historischer Roman, aus dem ich vieles wieder in meinem Geschichtsstudium wiederfinden konnte. Unglaublich, was sich manche Autoren für eine Arbeit machen, um viele Einzelheiten, die man von der jeweiligen Epoche kennt, mit in den Roman einzubeziehen.

Davor las ich die bisher dreibandige Übersetzung "Die letzten Tage der Erde". Naja... ganz nett zu lesen, aber wirkt wie ein niedergeschriebener Film, denke ich. Von der Idee her witzig: die (christlich) gläubige Menschheit wurde entrückt und für die Zurückgebliebenen (Verlorenen) beginnt die Trübsalszeit, nach der sie erst in den Himmel kommen können. Man merkt, dass ein Pastor als Autor mit dabei war. :D
 
Oben