KoppelTrageSystem

Wildsaubändiger
Habt Ihr schon einmal die verschiedenen Warhammer 40k Settings miteinander kombiniert? Also zum Beispiel einen Schattenjäger Charakter in Freihändler oder Deathwatch gespielt?

Wenn ja: Wie waren so die Erfahrungen? (Sowohl rollenspielerisch als auch im Bezug auf das Macht-Gefüge)

Wenn nein: Würdet Ihr so etwas mal ausprobieren wollen?
 

sleepnt

Gott
Ich habe Rouge Trader und Dark Heresy mit einander gemischt und damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Anpassungen
Einzige nötige Anpassung war Einfluss/Vermögen für die Akolythen, um keine Münzen zählen zu müssen.
Auch hab ich keine Xenos als Charaktere zugelassen - immerhin ging es um den Ordo Xenos.

Aber ja, das hat sonst sehr gut geklappt.

Edit: Ich habe unabhängig davon auch mal die Charaktererschaffung von Rouge Trader auf Dark Heresy übertragen sowie einige Alternative Karrieren.
 

Supergerm

Spambothenker
Teammitglied
Ein Freihändler könnte einem Inquisitor verpflichtet sein (es gibt sogar ein Akolythenpaket in Into the Storm/In den Sturm). Oder die Schattenjägercharaktere sind gar keine Akolythen, sondern teil der Besatzung

Bei Deahwatch ist es vermutlich etwas schwieriger, da selbst mit vielen Erfahrungspunkten Nicht-Space-Marines vergleichsweise starke Nachteile (z. B. Ausbluten) und die Gegner in Deathwatch bessere Werte haben als in anderen Settings (z. B. Symbionten).

Allgemein würde ich eine Mischung der Charaktere mit der Welt der Dunkelheit vergleichen, wo es auch starke Unterschiede z. B. zwischen Vampiren und Werwölfen gibt.
 

sleepnt

Gott
Der Rouge Trader war am Rand des Calixis-Sektor eine bestehende Größe. Der Inquisitor hatte sich für die Mission auf das Schiff eingekauft - mit der Zeit ist aus Partner Freunde geworden und auch die Mannschaften unterstützten sich gegenseitig. Der Rouge Trader war also selber nicht spielbar.
 

KoppelTrageSystem

Wildsaubändiger
Ja das es mit den Marines schwieriger wird kann man sich ja denken. :D
Würde mich aber trotzdem interessieren wie das so ist, wenn das mal wer getestet hat.
 

sleepnt

Gott
Mein einziges Vorhaben in die Richtung war mal, dass die Spieler zwei Charaktere haben: einen Akolythen und einen Marine. Die einen sammeln die Information für die Mission der anderen.

Seite an Seite ist das dann doch etwas schräg.
 

KoppelTrageSystem

Wildsaubändiger
Das klingt gut so.

Ich hatte bei Deathwatch mal nen SL der uns als Marines zum ermitteln los geschickt hat (ohne Rüstung ... ). DAS fand ich schräg ... .
Ich hätte da den Spielern eher vergleichbare Schattenjäger Charaktere in die Hand gedrückt die das übernehmen (Also dem Scriptor den sanktionierten Psioniker, dem Techmarine den Techpriester und so weiter). Das wäre nämlich dann auch ne coole Abwechslung gewesen UND eine sinnige Verknüpfung der Systeme. Passt ja auch ... arbeiten unter Umständen beide für den selben Inquisitor. ;)
 

Floki

Meister des Wahnsinns
Also bei mir in der Gruppe handhaben wir es so das jeder Spieler 2 Charakter hat.
1 Schattenjäger Akolythen und einen Deathwatch Marine.
Alle sind sie dem gleichen Inquisitor unterstellt (Ordo Xenos).
Es ist zwar nicht wirklich Crossover im eigentlichen Sinne aber sie bauen halt auf einander auf.
Sprich mal werden die Space Marines Vorgeschickt um die Bedrohung zu bekämpfen und die Akolythen Ermitteln in ihrem Kielwasser oder die Akolythen ermitteln als erstes und die Marines agieren nach dem was bei der Ermittlung herauskommt.
Ab und an Switcht es auch während eines Abends mehrmals.
Dadurch das es auf einander aufbaut wird es schon mit unter recht spannend weil es durchaus vorkommen kann das die Akolythen auf Großvieh wie Tyranidenkrieger treffen weil die Space Marines nicht richtig gesäubert haben oder die Space Marines gehen von falschen Rahmenbedingungen aus weil die Akolythen bei den Ermittlungen geschlampt haben.

Von Freihändler nehme ich eigentlich nur den Lebenspfad für die Chataktererstellung der Akolythen.
 

KoppelTrageSystem

Wildsaubändiger
Dadurch das es auf einander aufbaut wird es schon mit unter recht spannend weil es durchaus vorkommen kann das die Akolythen auf Großvieh wie Tyranidenkrieger treffen weil die Space Marines nicht richtig gesäubert haben oder die Space Marines gehen von falschen Rahmenbedingungen aus weil die Akolythen bei den Ermittlungen geschlampt haben.

Wow, das klingt nach einem coolen Konzept. :D Vielleicht sollte ich das in meine "der vierarmige Imperator"-Kampagne implementieren. (y)
 
D

Deleted member 5961

Guest
Wir haben den ersten Teil der Apostasy Gambit Reihe gespielt , der SL hat das Abenteuer aber nen weng modifiziert. Jedenfalls haben wir am Ende Deathwatch Marines gespielt um unsere Schattenjäger aus der Gefahrenzone zu befreien. Ist auch kein richtiges Crossover aber an sich ganz cool und ja nen Konzept auf das meine aktuelle Kampagne aufbaut.

Ansonsten denke ich, dass man vieles kombinieren kann.
Dark Heresy 2nd und Only War (wenn man mehr Guardsman Typen haben will)
Dark Heresy und Rogue Trader funktionieren sicher auch aber da muss man das Machtniveau eben anheben, was mit Dark Heresy 1st ja recht gut geht. Zudem gibt es ja auch Romane, wo der Inquisitor die Bereitschaft eines Rogue Traders bekommt ihn zu fliegen und eskortieren.
Dark Heresy und Deathwatch ist schwierig. Getrennt, wie es Floki oder so spielen, funktioniert das auf Jedenfall. Weil beide Parteien für die Inquisition arbeiten aber zusammen sehe ich problematischer.

Ansonsten nimmt man Wrath & Glory da sollte es von den Regeln her gehen, was die Pregens ja zeigen, aber da muss man halt auch nen Grund finden, warum nen Marine, nen Komissar und nen Inqui zusammen in die Bar gehen ^^
 

Ähnliche Themen

D
Settingübergreifend Rhana Dandra (Kampagne)
    • Like
Antworten
15
Aufrufe
1K
Deleted member 5961
D
  • Gesperrt
  • Angeheftet
Schattenjäger Dark Heresy für Dummies
Antworten
0
Aufrufe
6K
Oben Unten