• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

War Clinton Technokrat?

Durden

Verehrer des Morgensterns
Hm,

wie ich herausgefunden habe, scheint es ja eher schwierig zu sein, sich selbst über die Technokratie zu informieren (Bücher nur noch über ebay, und auch dort nicht in Hülle und Fülle...).

Deshalb würde ich gern die Gemeinde hier fragen, inwiefern die Technokratie die Finger in der US Regierung hat. Also nicht nur ob, sondern wie.

Z.B. inwiefern der Präsident, das Kabinett und andere wichtiger Regierungsangehörige (z.B. der Vorsitzende des Sicherheits- oder Geheimdienstausschusses) von der Technokratie beeinflusst werden. Die sind doch nicht selbst Technokraten, oder?
 

Stayka

Shitennou
AW: War Clinton Technokrat?

Also, bei Clinton würde ich eher auf Cult of Ecstasy tippen :D

Im Prinzip kann man davon ausgehen, daß nicht an allen Schlüsselstellen erwachte Mages sitzen, so viel erwachtes Menschenmaterial haben auch die Techies nicht. Ich denke, die werden etwas subtiler vorgehen und nur an strategischen Berater-Positionen etwas drehen (und auch da nicht gleich in persona, sondern eher beeinflussenderweise).

Clear Ether!
Stayka
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
#StandWithUkraine
AW: War Clinton Technokrat?

Das US-System ist meiner Einschätzung nach technokratischer Home-Ground, und zwar an der Wurzel. Das bedeutet: Egal wer die Wahl gewinnt, der nächste Präsident ist technokratisch genug, um der TU genehm zu sein.
 
AW: War Clinton Technokrat?

...Würde ich vielleicht etwas anders sehen. Man müsste den starken Einfluss der Religion noch irgendwie mit einbinden. Wie wäre es mit zwei konkurierenden Orden, die versuchen die US-Regierung zu beeinflussen ?
Die liberalen Demokraten sind Wunschkandidaten der TU und die christlich-konservativen Republikaner die des Celestial Chorus ?
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
#StandWithUkraine
AW: War Clinton Technokrat?

Waldviech schrieb:
...Würde ich vielleicht etwas anders sehen.
Es ist dein gutes Recht, das anders und damit falsch zu sehen. ;)
Waldviech schrieb:
Man müsste den starken Einfluss der Religion noch irgendwie mit einbinden. Wie wäre es mit zwei konkurierenden Orden, die versuchen die US-Regierung zu beeinflussen ?
Die liberalen Demokraten sind Wunschkandidaten der TU und die christlich-konservativen Republikaner die des Celestial Chorus?
Verzeih mir, dass ich das so deftig ausdrücke, aber das ist hirnverbrannter Blödsinn. Bis ca. 1900 war der korrumpierte OoR noch christlich - und zwar hauptsächlich amerikanisch WASP-christlich. Was die religiöse rechte in den USA heute so treibt, ist intollerant hoch 3 - und über den CC kann man sagen, was man will, aber intollerant ist der nicht. Wenn es in den USA für den CC einen Hauptgegner gibt, dann die WASP-religiöse Rechte. Bloß weil Christen draufsteht, ist nicht CC drin. Schua dir einfach mal die politischen Linien sowohl von Demokraten als auch von Republikanern an, dann wirst du feststellen, dass die aus Mage-Sicht eng beisammen liegen, dass es egal ist. Beide sind technokratisch bis ins Mark.
 

Agroschim

mit Nero in Disneyland.
AW: War Clinton Technokrat?

Sogar technokratisch im eigentlichen Sinne. Dazu kommt das der CC kein Christeverein ist, der CC ist gnostisch, religiös, aber bestimmt nicht christlich!
 

Stayka

Shitennou
AW: War Clinton Technokrat?

Ebend! Nur wegen denn Cs in CDU/CSU haben die ja auch nix mit dem CC zu tun. :D
 

Hannibal

konservativer Traumtänzer
AW: War Clinton Technokrat?

Shub-Schumann schrieb:
Das US-System ist meiner Einschätzung nach technokratischer Home-Ground, und zwar an der Wurzel. Das bedeutet: Egal wer die Wahl gewinnt, der nächste Präsident ist technokratisch genug, um der TU genehm zu sein.
Sehe ich genauso. ( 8o Was ist jetzt passiert?)

Die TU stellt ihre "Meinungsmacher" nicht so in den Vordergrund. Berater und finanzielle Förderer der Politiker sind wohl eher ihr Revier. Nofalls wird der Staatschef umgepolt oder durch einen willigen Clon ersetzt. Und wenn beide Parteien so durchdrungen sind entsteht der falsche Eindruck das der Wähler eine Wahl, eine Alternative hätte. :D Gewinnen tut immer die TU. (kluges Konzept! ;) )
Die Traditionen könnten versuchen eine Partei zu unterwandern oder eine Alternativpartei aufzustellen. (die Grünen? :ROFLMAO: )

Ihre Erfolgsaussichten dafür sind unter 1%. Solche Versuche werden sofort durch Media Control und durch die Watcher in der Öffentlichkeit diskreditiert. ( Sie wird als fanatische, teufelsanbetende , drogennehmende, unamerikanische, liberale, drogennehmende, atheistische ökoterroristische, gefährliche Gruppierung in den Medien dargestellt.)
 

Ospero

Neugeborener
AW: War Clinton Technokrat?

Erwachte sind meistens nicht allzu scharf darauf, sich in so exponierte Positionen zu begeben. Die TU zieht eher im Hintergrund die Fäden (wie stark, ist persönliche Geschmackssache). Das System spielt ihnen in die Hände, ohne dass sie sich großartig anstrengen müssen, da bin ich einer Meinung mit Shub-Schumann- warum dann irgendwelche Risiken eingehen?

Das Klischee "Chor=engstirnige religiöse Fanatiker" rangiert auf einer Ebene mit "Euthanatos=Magi in schwarzen Trenchcoats, die alle umbringen, die ihnen nicht passen". Im Revised Book of Madness wird ausdrücklich gesagt, dass nicht alle amerikanischen konservativen Fernsehprediger Nephandi sind! Wie weit von den Idealen des Chors sind diese Leute entfernt, dass ein solcher Kommentar nötig wird?

Gruß Ospero
 
AW: War Clinton Technokrat?

Ospero schrieb:
Im Revised Book of Madness wird ausdrücklich gesagt, dass nicht alle amerikanischen konservativen Fernsehprediger Nephandi sind! Wie weit von den Idealen des Chors sind diese Leute entfernt, dass ein solcher Kommentar nötig wird?

Anders herum gefragt:

Wie nah an den Idealen der Nephandi ist der Chor, dass ein solcher Kommentar nötig wird? :D

Science conquers all.

mfG
fps
 

Maniac_667

Grobrhetoriker mit 16 Ohm
AW: War Clinton Technokrat?

Oder noch anders gefragt: Wie dumm sind Spieler, dass ein solcher Kommentar nötig wird? :D
 

Eva

Sho-Sho
AW: War Clinton Technokrat?

Wer einen Anhaltspunkt sucht, wie weit die TU ihre Finger in der US-Regierung hat, der sollte mal einen Blick in Projekt Eos werfen.

Über die Qualität dieses Quellenbuches sage ich nichts. Nur so viel, es ist ein Quellenbuch für Werwolf (sagt zu mindestens der Einband), aber warum tauchen dann so viele Vampire in dem Buch auf...
 

Madpoet

Der Variable Posten in der Nahrungskette
AW: War Clinton Technokrat?

mir is ziemlich egal wer Clinton war aber Busch ist eindeutig ein Malkavianer ...
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
#StandWithUkraine
AW: War Clinton Technokrat?

Quatsch - dann wäre er ein Vampir, und die Magier haben schon immer verhindert, dass irgendwer außer ihnen selber irgendwelche wichtigen Entscheidungen treffen kann.
 

Madpoet

Der Variable Posten in der Nahrungskette
AW: War Clinton Technokrat?

Shub-Schumann
Quatsch - dann wäre er ein Vampir, und die Magier haben schon immer verhindert, dass irgendwer außer ihnen selber irgendwelche wichtigen Entscheidungen treffen kann.

He die ganzen Power Vampire haben die Geselschaftlichen und Geistigen Atribute so um die 6 bis 7 ...
Bei Intriegen und Plannen für Dekaden auf dem Level steigt ein Magus nicht mehr dahinter was meint ihr mal warum die Kainiten noch nicht von irgend jemanden aus der Welt geschft wurden wen das alles solche "Dufo's" sein sollen.

Und selbst wenn ... Fals Busch doch Magus is dan aber auf jeden Fall Nepfandi ...
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
#StandWithUkraine
AW: War Clinton Technokrat?

@ Madpoet:
Nicht in diesem Spiel, mein Lieber. In diesem Spiel sind Lutscher die Fußnote unter der Fußmatte. Außerdem hackt ihnen bei ihren Dekaden umspannenden Planungen jedesmal wieder die Nichtlinearität der Zeit dazwischen. Es ist schon Scheiße, wenn man seine Intrige nicht zuende bringen kann, weil man sie trotz gegenteiliger Erinnerungen nie in Gang gesetzt hat ...
 

Eva

Sho-Sho
AW: War Clinton Technokrat?

Außerdem kann ein Magus in Punkto Attribute über 5 und Alter locker mit einem Vampir mithalten.
 
Oben Unten