Nintendo Valkyria Profile - Covenant of the Plume

Dieses Thema im Forum "Digital Games" wurde erstellt von ArchangelGabriel, 15. Februar 2010.

Moderatoren: RockyRaccoon
  1. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    Ist schon was länger draußen, aber dieses Spiel möchte ich mal allen Leuten ans Herz legen, die keinen Bock mehr haben in JRPGs bzw. J-Strategy Games immer nur die ach-so-gute Heldentruppe zu spielen. Das Spiel beginnt harmlos und allzu bekannt. Man ist Mitglied einer Söldnereinheit man haut ein paar Monstern auf die Omme und wie so oft kriegt man direkt dermaßen viel Arschvoll, dass der Hauptcharakter (nein, Held passt wirklich nicht) direkt das zeitliche segnet. Eine Stimme im Afterlife fragt ihn, ob er denn nun diese Rache-Geschichte wegen seines Vaters ernst meint und er bejaht. Dieser ist nämlich im Krieg ehrenvoll gefallen, was dazu führte, dass seine gesamte Familie den Bach runter ging. Mutter wahnsinnig, arbeitslos, etc. pp. Kurzum: Derjenige Reaper-Geist, der seinen Vater allzu zeitig aus dem Leben gerissen hat muss gekillt werden. Da kommt Wylfried (so der Name des Hauptcharakters) das Angebot gerade recht und er willigt ein. Sofort steht er wieder unter den Lebenden und sein bester Freund der gerade noch um ihn getrauert hat kann sein Glück nicht fassen. Urplötzlich greifen Dämonen an, gegen die die beiden Freunde nun überhaupt keine Chance haben, woraufhin Wylfried abermals die Stimme hört, er möge doch bitte die Feder benutzen. Ein Relikt von unschätzbarer Macht, welches das Potential in jedem Lebenden verhundertfacht und ihn nahezu unbesiegbar werden lässt. Blöd nur, dass ihn das gleichzeitig das Leben kostet. Wylfried weiß dies jedoch nicht und nutzt die Feder. Sein Freund stürmt los, tötet alle Monster und stirbt kurz darauf. Und ab da beginnt der eigentliche Spaß: Wylfried hat seine Seele der Göttin Hel überschrieben. Er muss kämpfen und töten und wenn er das tut muss er einen Blutzoll bringen. Dies erreicht man indem man dem Gegner mehr Schaden zufügt als er aushält, ihn also regelrecht massakriert (man kann auch auf Leute mit 0 HP weiter eindreschen). Jeder Kampf erfordert eine gewisse Anzahl an Overkill-Schaden (so nennt sich das), was direkt in Sin umgewandelt wird. Erreicht man die geforderte Menge gibt es als treuer Anbeter einen Bonus seitens der Göttin. Schafft man sogar vielmehr, werden die Gaben um so großzügiger. Verkackt man es die erforderliche Anzahl Sin einzusammeln, dann wird man von der Göttin bestraft. Die einzige Möglichkeit die Sin Leiste in einem Kampf ignorieren zu dürfen ist es, wenn man in einem Kampf einen Gefährten opfert. Dieser räumt dann das gesamte Spielfeld auf (so mächtig werden die), dafür ist er dann auch tot.
    Und genau damit spielt das Kampfsystem. Die Kämpfe werden ab einem gewissen Punkt verdammt schwer und man muss verdammt aufpassen seine Leute günstig zu positionieren, um maximalen Schaden anzurichten und gleichzeitig nicht von den Gegnern aufgemischt zu werden. Grundsätzlich spielt sich das Spiel wie eine seichte Form von Final Fantasy Tactics. Skills werden nicht beim LevelUp erlernt sondern im Geschäft gekauft. Die Spielzeit soll enorm kurz sein, dafür gibts 4 verschiedene Endsequenzen je nachdem ob und wieviele seiner Kameraden man auf dem Gewissen hat. Die Grafik ist NDS typisch ganz nett, der Sound geht in Ordnung und die Story ist in meinen Augen relativ einmalig. 4players hat mies bewertet, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass die den ganzen Inhalt des Spiels nicht verstanden haben (mit den Taktiken im Kampf, dem Overkill und der Tatsache, dass Kameraden töten zwar kein Muss, aber ein durchaus brauchbares Feature ist, wenn mans nicht übertreibt).

    Wenn ihr es mal günstig seht, könnt ihr jedenfalls nicht viel falsch machen. Trotz starker Linearität.
     
  2. Vision

    Vision caitiff par excellence

    AW: Valkyria Profile - Covenant of the Plume

    Also ich habs heute mal ne Stunde lang gespielt... und mir sind einige Dinge negativ aufgefallen.

    Was mich an dem Spiel am meisten Stört ist die Grafik. Wie viele Square Games in letzter Zeit versuchen sie da Grafisch auf dem NDS zu überzeugen und dabei wirds einfach nur noch verwaschener und noch "ekelhafter".

    Ich mag diese "Hätten wirs nur für die Playstation Produziert" Grafik nicht. Mir ist eine dem NDS angemessene "Gameboy" Grafik lieber. Bei dieser Sorte von Games ist weniger mehr... zumindest meiner Meinung nach. Mag aber vielleicht daran liegen das ich mich noch gut an meinen Gameboy erinnern kann.

    Im vergleich zu FFT 1 oder 2...finde ich das game etwas schwach. Ist zwar ganz nett das Kampf system, aber FFT ist mir dann doch lieber. Das Overkillsystem ist ganz nett... aber das ganze Game... zu dem kann ich nur sagen:

    Ich hätte es lieber auf der Playstation gesehen, mit guter Grafik. Dann wäre es sicherlich viel besser. Aber ein Spiel das seine Coolness aus "Combos" zieht, die dann irgendwie verpixelt und verwaschen auf dem Minidisplay ablaufen... das wirkt auf dem NDS bei mir einfach nicht. Als PS3 game oder für den PC? Gern. Wenn dann entsprechend auch das Effektgewitter die Schwächen des Kampfsystems ausbügeln und die Combos mehr Spass machen als einfach zur Verpflichtung zu werden.

    Aber AAG... wenn dir Games wie FFT gefallen (für mich ist FFT einer der wenigen Gründe wieso ich mir NDS games gekauft habe und hin und wieder mal von einem Kumpel den NDS ausleihe), dann kann ich dir zu Hero's Saga Laevaterian Tactics raten. Das ist zwar auch nicht FFT, aber ein ... meiner Ansicht nach... besseres TBS als das Valkyria Profile. Und sie versuchen bei HSLT wenigstens nicht mit nicht existenter Grafik zu punkten.
     
  3. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    AW: Valkyria Profile - Covenant of the Plume

    Bei speziell diesem Spiel interessiert mich das eigentliche Gameplay bisher herzlich wenig. Dass es nicht ansatzweise die Komplexität von FFT inne hat ist ja beim ersten Anspielen bereits offensichtlich. Was ich an diesem Spiel einzigartig finde ist einfach der Storyhook mit Sin, dem Overkill und der Tatsache, dass ich entscheide ob ich meine Leute über den Jordan schicke und das ist dann nicht nur endgültig, sondern wirkt sich eben auch auf die Story aus.

    Bezüglich FFT empfinde ich sowieso, dass das Spiel bisher absolut unerreicht ist. Ich empfehle nach wie vor den Patch von Final Fantasy Hacktics ~ News. Fans haben das Spiel neu gebalanced und die AI kräftig angeheizt und das nur in dem sie Dinge freigeschaltet haben, die die AI vorher nicht nutzen konnte. Größte Änderung: Auch die Storygegner leveln mit. Das heißt seine eigenen Leute pushen bis zum Ende und dann in die Kämpfe gehen funktioniert nicht, weil die Gegner gerade im ersten Kapitel sehr schnell übermächtig werden können. Doof ist nur, dass der Computer irgendwann nur noch mit Elixieren um sich schmeißt und manche Story Battle (vor allem der Rette-Mustadio Kampf reine Glückssache wird, weil es enorm davon abhängt wo der Kerl jetzt hinläuft).
     
Moderatoren: RockyRaccoon
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
The End of the World Andere RPG-Systeme 4. September 2014
Dawn of the Planet of the Apes Film & Fernsehen 13. April 2014
The Covenant Film & Fernsehen 21. Dezember 2006
Call of the ocean.... Schreibstube 14. Mai 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden