Schattenjäger Treffersystem bei DH/SJ

Ahab

Gott
Was mir bei DH aufstößt, ist das Treffersystem. Der getroffene Körperteil wird ja laut GRW ermittelt, in dem man Zehner- und Einerstelle vertauscht. Wahlweise ist es wohl auch drin, direkt auf die Prozentbereiche zu würfeln.
Das direkte Zielen auf einen Körperteil bringt dann Mali auf den BF-Wurf von -20%. Wenn es nur -20 ist, kann man das aber durch eine volle Aktion Zielen wieder ausgleichen. Das ist mir zu schwach. Ich werde das so handhaben, dass jeder Körperteil abhängig von seiner Größe einen Malus auf den BF-Wurf bringt. Kopf -40, Körper-10, Arme jeweils -30 und Beine -20. Gezielt werden kann maximal zwei volle Aktionen lang (10 Sekunden, zusammen +40). Wenn ein Akolyth in die höheren Ränge vordringt, gibt es ja sonst überhaupt keine Möglichkeit mehr, dass ein Schuss daneben geht. Oder was sagt da Eure Erfahrung??

Was meint Ihr? Ist dieser Umstand schon als negativ bei Euch hervorgetreten? Oder hat das bei Euch mit den Standardregeln bisher super hingehauen?
 

Uziel

Der auf der Bombe tanzt
AW: Treffersystem bei DH/SJ

...Das direkte Zielen auf einen Körperteil bringt dann Mali auf den BF-Wurf von -20%. Wenn es nur -20 ist, kann man das aber durch eine volle Aktion Zielen wieder ausgleichen. Das ist mir zu schwach. Ich werde das so handhaben, dass jeder Körperteil abhängig von seiner Größe einen Malus auf den BF-Wurf bringt. Kopf -40, Körper-10, Arme jeweils -30 und Beine -20.
Also den malus von der größe des Körperteils abhängig zumachen finde ich eine gute idee. Den so spieglet es dann wieder das es ja in einem Kampf schwerer ist den Kopf zu treffen als den Körper.

Ahab;1305071Gezielt werden kann maximal zwei volle Aktionen lang (10 Sekunden schrieb:
Nachher in höheren Ränge wird es wirklich einfacher zu Treffen, allerdings muß man auch dran denken das es ja auch Mali für die umgebeung, das Gelände, Entfernung etc. gibt.

Was meint Ihr? Ist dieser Umstand schon als negativ bei Euch hervorgetreten? Oder hat das bei Euch mit den Standardregeln bisher super hingehauen?
Bei mir war es bisher nicht so negativ aufgefallen, allerdings muss ich auch sagen das wir noch keine Charactere die soweit vortgeschriten sind. Bisher sind sie max. in der 3ten Karriere und da geht es noch.

Just my 2 cents
 

Viet_Cong

Neuling
AW: Treffersystem bei DH/SJ

Ich hab das als Spielleiter so geregelt, dass ich dass ganze System ein bisschen geändert habe.
Die Lebenspunkte werden bei mir auf die Körperteile verteilt, wobei gilt, dass der Körper immer mindestens doppelt so viele LP besitzt wie der Kopf (oder in Ausnahmefällen, sprich beim 6LP-Fall, auch gleichviel) und Arme und Beine immer gleichviel haben müssen, also Beine je 1 oder 2 etc. und dann auch Arme je 1/2 LP. Dadurch werden Schießereien deutlich gefährlicher und eine Automatikpistole tötet jetzt genauso schnell wie ein Bolter, nur Deckung/Körperanzerung ist für sie ein größeres Hindernis. Um das ganze dann noch realistischer zu machen, hab ich die Trefferzonen verändert und die Ziel-Mali modifiziert. Also von 01-10 ist Kopf, Körper ist viel wahrscheinlicher usw, Zielen bedeutet, bei Kopf -30, bei Armen/Beinen -20 und bei Körper -10...
Funktioniert prima und die Spieler sind zufrieden, weil der Realismus bei meiner Gruppe vorne steht.
 

Darkfox

Sethskind
AW: Treffersystem bei DH/SJ

Was mir bei DH aufstößt, ist das Treffersystem. Der getroffene Körperteil wird ja laut GRW ermittelt, in dem man Zehner- und Einerstelle vertauscht. Wahlweise ist es wohl auch drin, direkt auf die Prozentbereiche zu würfeln.
Das direkte Zielen auf einen Körperteil bringt dann Mali auf den BF-Wurf von -20%. Wenn es nur -20 ist, kann man das aber durch eine volle Aktion Zielen wieder ausgleichen. Das ist mir zu schwach. Ich werde das so handhaben, dass jeder Körperteil abhängig von seiner Größe einen Malus auf den BF-Wurf bringt. Kopf -40, Körper-10, Arme jeweils -30 und Beine -20. Gezielt werden kann maximal zwei volle Aktionen lang (10 Sekunden, zusammen +40). Wenn ein Akolyth in die höheren Ränge vordringt, gibt es ja sonst überhaupt keine Möglichkeit mehr, dass ein Schuss daneben geht. Oder was sagt da Eure Erfahrung??
Eigentlich sind meine Erfahrungen eher gegenteilig.

1. Ein Ziel das einfach nur darsteht in den Kopf zu Treffen ist realistisch gesehen keine große Kunst für einen Schützen. (Abhängig von Waffe und Distanz)

2. Die Ziele stehen eigentlich nie einfach so da.... Sie laufen (WS -20) oder bewegen sich von Deckung zu Deckung oder sind im Nahkampf (WS -20) wobei dann noch die Chance besteht einen Verbündeten zu treffen. Nahkampf + Körperteil = -40 BS.

3. Bei Full Aim (BS +20) kann man nichts tun, sich nicht bewegen, nicht angreifen usw. Man verliert immerhin die Chance auf einen Treffer die wesentlich höher als 20% die man hinzugewinnt gewesen wäre.
Wer hat die größeren Chancen, ein Ziel einmal zu treffen? Der der 2x mit 40% feuert oder der der einmal mit 60% feuert? Und wer hat die größeren Chancen das Ziel 2x zu Treffen? Der der überhaupt nur 1x feuert kann garnicht 2x treffen. ;)

4. Das Ziel kann während man eine Runde zielt einfach aus dem Schußbereich verschwinden. bzw. in Deckung gehen und dann ist der Bonus futsch.

5. Es bringt relativ wenig auf Körperstellen zu zielen. Solange man nicht im Crit bereich ist sind Called Shots sowieso nur für den Abzug der Rüstung wichtig.

Die Idee mit den den Wounds für einzelne Bereiche des Körpers finde ich im Prinzip gut ist mir aber zu kompliziert.... mir ist es eher abstrakt lieber auch wenn bei uns der Critschaden den einzelnen Körperteilen zugeordnet wird. (Ist der TB in dem System am ganzen Körper gleich hoch oder am z.b. Kopf geringer?)
 

deacis

Neuling
AW: Treffersystem bei DH/SJ

Ich sehe das ganze ähnlich wie Darkfox. Das Problem ist auch hier genau das gleiche, wie mit allen anderen Würfen in Dark Heresy. Erfolg und Misserfolg ergeben sich aus einem rein linearen System. Es gibt weder ausreichend unmögliche, noch nahezu sicher durchführbare Aktionen. In Systemen, die kombinierte Attribute zusammen mit weit differenzierteren Kenntnisgraden (statt einfach nur *1/2, +0, +10, +20) einer Fertigkeitsprobe zugrunde legen, passiert so etwas nicht. Schade, dass man die DH Gemeinde dafür offenbar für nicht qualifiziert erachtet hat ...
 
Oben