Transhuman Space

Agroschim

mit Nero in Disneyland.
Ich stehe kurz davor mir Transhuman space zu kaufen, einzig verfügbare Version in Deutschland, das Hardcover mit integrierten GURPS Lite Regeln. Die Frage meinerseits, reicht das? Das GURPS 3rd GRW habe ich, nur das Compendium I nicht.
 
AW: Transhuman Space

Eigentlich reicht das THS Buch völlig aus. Es wird jedoch manchmal auf das Compendium I verwiesen.
 
AW: Transhuman Space

Ich sehe gerade, dass in THS, neben dem Compendium I, auch auf das GURPS GRW verwiesen wird (hast Du ja schon).

Bei den Verweisen geht es hauptsächlich um Vor- und Nachteile.
Beispiel: Alternate Identity [Cost:] "see p. CI20" (also Compendium I, Seite 20).

Hm... es sind schon einige Verweise. Am besten kaufst Du doch noch das Compendium I. (Oder Du benutzt den gesunden Spielleiterverstand und teilst diesen sinnvolle Kosten zu.)
 
AW: Transhuman Space

Verstehe Dich sehr gut. Ich war auch etwas enttäuscht (strenggenommen ist es ja eine Geld-mach-Politik) darüber. Aber das Compendium I ist IMO ein lohnendes Buch.

Nach einer Spontanzählung sind 18 Vor- und Nachteile betroffen.

Hm... ich könnte Dir die Kosten einfach nennen und Du schreibst sie mit Bleistift/what ever in Dein THS Buch...

(Ob das illegal wäre? :D )
 
AW: Transhuman Space

Überwiegend schon. Jedoch könnten im Compendium I Specials stehen. Ich weiß es nicht aus dem Kopf. Mag sein, dass Du doch nicht ums CI kommst... :nixwissen
 

Toa

Runnin' Like Hell
AW: Transhuman Space

Das Compendium I ist für die 3rd Edition einfach ein Grundregelwerk, das bei fast allen späteren Büchern Voraussetzung war - es stellte sogar in den Writing Guidelines zusammen mit dem GRW die Basis dar.

Solltest du jedoch Besitzer von GURPS 4th sein ist das Compendium nicht mehr nötig, da es in die neuen Grundregelwerke bereits eingearbeitet ist - jedoch steht dir dann etwas Konvertierungsarbeit bevor.
 
AW: Transhuman Space

Agroschim schrieb:
*narf* Was nützen einem da die GURPS Lite Regeln?

Das was lite Regeln meistens nützen: Du kannst mit ihnen spielen, musst aber auf einige Details verzichten. In deinem konkreten Fall hier also auf die Vor- und Nachteile aus dem Compendium I.

mfG
bvh
 

Agroschim

mit Nero in Disneyland.
AW: Transhuman Space

Hab mal einen Blick reingeworfen, die Lite Regeln komepnsieren das fehlende Compendium recht gut und das Artwork ... *jeeeaah!* Christopher Shy hats drauf!

Jetzt nur die finale Frage, lohnt es sich 33€ dafür hin zu blättern? Welche Sourcebooks sind noch empfelenswert?
 
AW: Transhuman Space

Ich finde ja.

Grob gesagt ist THS ein guter Mix aus Hard-SF und Cyberpunk á la Ghost in the Shell.

Ich habe drei Quellenbücher, doch leider noch keine Zeit zum lesen:

- Under Pressure (alles was mit Unterwasser in dieser Zukunft zusammenhängt)
- Fifth Wave (genauere Einblicke in die Welt)
- In the Well (Weltraum und Planeten)

Alle enthalten natürlich auch Gimmicks.
 
AW: Transhuman Space

8o Hey! Wo ist der Beitrag den ich vorhin geschrieben habe? ?(

Was ich sagte war:

Es lohnt sich - unter der Bedingung, dass man harte Science Fiction möchte, denn die (und nichts anderes) bekommt man (und zwar in sehr überzegender Ausführung).

mfG
bvh
 
AW: Transhuman Space

blut_und_glas schrieb:
8o Hey! Wo ist der Beitrag den ich vorhin geschrieben habe? ?(

Ich hab ihn nicht gegessen. :D

Aber im Ernst: Sowas ähnliches ist mir auch schon ein oder zweimal passiert (nicht im diesem Forum). Ärgerlich...

*Das ist wohl die wilde KI des Internets, die so ihre Allmacht propagieren möchte... :D *
 

Toa

Runnin' Like Hell
AW: Transhuman Space

Agroschim schrieb:
Jetzt nur die finale Frage, lohnt es sich 33€ dafür hin zu blättern?
Wenn du auf harte SciFi stehst, ja. Es ist, wie bereits erwähnt, ein "GitS goes Space".

Agroschim schrieb:
Welche Sourcebooks sind noch empfelenswert?
Alle und keins. ;) Kommt drauf an wo du spielen willst. Es gibt für jede "Region" ein Quellenbuch:
- Under Pressure: Settings unter den Ozeanen, sowohl auf der Erde als auch im Rest des Solarsystems.
- Fifth Wave: Das Erde-Quellenbuch.
- High Frontier: Das Erdorbit-Quellenbuch.
- In the Well: Das Quellenbuch für das innere Planetensystem bis hin zum Mars.
- Deep Beyond: Der Asteroidengürtel und was dahinter liegt.

Am besten liest du erstmal das Grundregelwerk, und siehst dann ob du eine Kampagnenidee entwickelst, bei der dir eins der Quellenbücher hilfreich sein könnte. Ich z.B. würde gerne mal eine Terror-/Antiterror-Kampagne auf dem Mars spielen, und werde mir daher irgendwann noch ItW zulegen.

Desweiteren gibt es noch Broken Dreams, das Quellenbuch über Verbrechen (Fokus liegt, glaube ich, auf der Erde), und Spaceships of the Solar System, ein kleines Heftchen, das mehr Werte für Raumschiffe liefert.
 

Agroschim

mit Nero in Disneyland.
AW: Transhuman Space

Toa schrieb:
Wenn du auf harte SciFi stehst, ja. Es ist, wie bereits erwähnt, ein "GitS goes Space".

Haben will! Ich mochte GitS recht gerne!

blut_und_glas schrieb:
Es lohnt sich - unter der Bedingung, dass man harte Science Fiction möchte, denn die (und nichts anderes) bekommt man (und zwar in sehr überzegender Ausführung).

Genau das wollte ich haben, sehr schön.
 

Greywood

Kein Kainskind!
AW: Transhuman Space

Kannst es dir nächste Woche auch mal mitnehmen, wenn du noch zögerlich bist. Zur "Entscheidungsfindung".

THS ist rattenscharf, von Cover zu Cover. :)
 

Agroschim

mit Nero in Disneyland.
AW: Transhuman Space

Zögerlich? Mit ein bischen Glück liegst morgen schon in meinem Briefkasten, aber die Sourcebooks zieh ich mir gerne mal rein :D
 
Oben Unten