Tomb Raider

Dieses Thema im Forum "Digital Games" wurde erstellt von Marrok, 8. Juni 2012.

Moderatoren: RockyRaccoon
  1. Marrok

    Marrok Platzhalter

    Es ist schon länger bekannt, dass ein neuer Teil von Tomb Raider 2013 erscheinen soll und es gab auch schon länger erste Gameplayvideos.

    Auf der E3 erschien nun ein etwas längeres Video was auch etwas mehr als die ersten paar Minuten ins Spielgeschehen reicht.

    Schon in Tomb Raider Dark Angel versuchte man Lara und ihrem Umfeld in ein "erwachsenes" Umfeld zu stecken, versagte meiner Meinung nach aber etwas. Der neue Teil soll ein knallharter SurvivalHorror werden und zumindest die Bilder sehen eigentlich ganz vielversprechend aus, auch wenn diese Semiorgasmen von Lara mir etwas am Arsch gehen

     
    Arngeir und ArchangelGabriel gefällt das.
  2. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    Sehr geil ... TR: AoD war ja auch verbuggt wie hulle ... und obendrein hatte man Versprechungen gemacht, die nicht eingehalten bzw. völlig unsinnig gelöst wurden (Anwendung von Skills sollte diese angeblich trainieren, heraus kamen gescriptete Level-Ups an markanten Stellen).
    Aber das hier? Das spricht mich an ... eine völlig allein auf sich gestelllte Lara Croft, die versucht zu überleben und quasi das Prequel zu ihrer Gelassenheit und Perfektion.
    Welche Semi-Orgasmen meinst du?
     
  3. Marrok

    Marrok Platzhalter

    ihr doch etwas laszives Aufstöhnen wenn sie wieder mal wo runter fällt
     
  4. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    wäre sicher ein sehr geiler Film, aber hier wittere ich Quick-Time Events, Schlauchlevel und Life-Regeneration.
     
  5. Tam

    Tam The 1%

    Ich spiel auch mal gerne nen Film.
     
  6. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    Was ist eigentlich an Life-Regeneration so schlimm?! Ich kenne kaum ein Spiel, bei dem dieser Umstand ein wirkliches Problem darstellen würde.
    Seien es nun DX:HR, Uncharted oder auch Final Fantasy XIII. Alle Spiele die dieses "Feature" haben tendieren dazu in den verwundbaren Momenten durchaus hart zu sein. Es entfällt eben lediglich ein lästiges nachheilen und die Suche nach dem nächsten Heilitem. Zig Millionen Potions mit sich rumtragen, Medkits nutzen und auf Energie basierende Regeneration einschalten ist sowas von 90er ... Auch Quicktime Events müssen nicht verkehrt sein: Siehe God of War! Und es gab Zeiten, da war an Sandbox überhaupt nicht zu denken ... und nicht jedes Sandboxspiel ist auch wirklich mit Inhalte gefüllt. Wenn ein Game es schafft durchweg spanennd zu bleiben, obwohl der Weg stur nach vorn ist, dann hat es vor allem hinbekommen nutzlose Zeitfresser zu eliminieren. Außerdem sprechen wir von Tomb Raider ... gerade die ersten Teile der Serie zeichneten sich dadurch aus irgendwo einen Schalter zu betätigen, der irgendwo am anderen des Levels eine Tür öffnete, welche wiederum einen Schalter beherbergte, der....

    Wie gesagt in der Vergangenheit: Ich glaub ihr habt n stückweit vergessen wie es sich damals in der Welt der Computer- und Videospiele zugertagen hat.
     
    Maximiliano gefällt das.
  7. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    wirklich? Ich kenne fast nur solche Spiele. Im günstigsten Fall stört es nicht.
    Das "Problem" ist, dass die Strategie aus dem Spiel genommmen wird. In solchen Spielen kann man sich meist einfach an einer sicheren Stelle hinstellen und warten, bis man wieder "voll da ist", man also gar nichts verloren hat. Das Stehenbleiben und WARTEN ist dabei ein zusätzliches Ärgernis. Sie haben also das WARTEN in PC Spielen erfunden.
    Siehe z.B. Uncharted. Dieses Hinhocken und Warten, bis man wieder alle LP hat, widerspricht völlig dem schnellen und "filmischen" Gameplay. Ein LP System wäre in so einem Falle viel schneller, dynamischer UND herausfordernder! Merke: Man kann auch MIT LP System harte Herausforderungen machen OHNE auf Strategie zu verzichten, ein Spiel mit LP Regeneration kann also bei gleich starken Gegnern niemals härter sein. Auf der anderen Seite gibt es aber keine "Munitionsregeneration" in Uncharted. Wieso nicht? Wieso muss ich losrennen und Munition aufsammeln aber keine Medipacks? Das ist doch völlig inkonsequent.

    Die "life regeneration" ist also nur ein Platzhalter für viele "Regenerationsprobleme". Ganz fürchterlich ist das bei fast allen Spielumsetzungen von D&D. Bei denen kann man in jedem Kampf alles raushauen, was man hat, sich dann 10 Sekunden hinsetzen und im nächsten Kampf wieder alles raushauen was man hat, was das ganze strategische Vance-Magiesystem komplett obsolet macht.

    @Schläuche: Tomb Raider 1 zeichnete sich dadurch aus, Gräber zu erkunden, wobei man oft Areale mehrmals durchqueren musste. Das Spiel war linear ja, das ist aber etwas anderes als "Levelschläuche".

    Da ich nebenbei sporadisch meine Wing Commander 2 Kampagne weiterspiele, glaube ich nicht, dass ich "vergessen habe, wie es sich früher zugetragen hat".
     
  8. Marrok

    Marrok Platzhalter

    LP Regeneration hat sich durchgesetzt weil man so nicht in die Situation kommt, dass ein Savegame zum Wegschmeißen ist weil die HP Punkte im darauf folgenden Spielverlauf nicht ausreichen was im "schlimmsten" Fall zu einem Neustart des Levels führen kann. Außerdem können die Designer jeden Inhalt so gestalten als wäre der "Spieler voll". Ob einem vor allem Punkt 1 gefällt ist Geschmackssache

    Persönlich hab ich kein Problem mit LP Regeneration solange sie zum Spiel passt. Ich zocke gerade eben wieder Batman Arkham City wo Batman sich nach jedem gewonnen Kampf wieder auflädt, stört mich null. In Assassins Creed 2 fand ich es sogar etwas mühsam das sie die Regeneration rausgenommen haben.

    Bei einem Survival Horror Spiel finde gehört es sich aber nicht, da das "Lebenspunktemanagment" für mich irgendwie dazu gehört. Gib Lara im Laufe des Spiels die Möglichkeit sich aus Pflanzen Verbände zu machen oder was weiß ich :). Auch sind manche Multiplayershooter mit LP Reg irgendwie schräg. Ich spiele einen Pseudorealistischen Kriegssimulator und auf einmal heilen sich die Wunden meines Soldaten wieder von selbst?

    aber bei den Qicktimeevents kann ich mich nur anschließen, ich bin auch kein Fan davon und ich fands auch in God of War langweilig. Ich will einfach selbst spielen und nicht nur auf Befehl knöpfe drücken. Was hab ich davon wenn es toll aussieht wenn es sich für MICH nicht toll anfühlt. Ich hoffe das mit Dragons Dogma zumindest bei "großen Bosskämpfen" doch etwas verschwinden da man gesehen hat, dass es auch etwas anders geht
     
  9. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    Ooooh meiiin GOTT! Ein NEUSTART des Levels! *LAUUFT* :LOL:
    Ich bin ja dafür, das Gegner gar keinen Schaden mehr verursachen, dann kommt der Spieler auch nicht in die Situation zu sterben und etwas wiederholen zu müssen, ist ja auch schrecklich. Das ist supermodern und voll innovativ und trifft das heutige Spielverständnis.

    In manchen Spielen ist LP Regeneration sicher nützlich, da gebe ich dir Recht. In einem Tomb Raider SURVIVAL Spiel eher nicht!

    Kannst du das nochmal umformulieren? Was meinst du?

    Wem schließt du dich denn da an? Da ist wohl der Wunsch die Mutter des Gedankens. Ich habe nichts gegen QTE, wenn sie GUT gemacht sind, was zugegebenermaßen eher selten der Fall ist. In Action-Adventures finde ich sie überflüssig (siehe Dragon's Dogma, SO geht das!). Ich mag das z.B. in normalen Adventures. Baphomets Fluch 3 hatte sowas, allerdings zu selten.
     
  10. Marrok

    Marrok Platzhalter

    die Entwickler wissen, dass ein Spieler zu jeder Situation seine volle Lebenspunkteanzahl hat und brauchen sich keine Sorgen mehr darüber machen, dass eventuell stellen durch fehlende HP zu schwer sein könnte

    na dir ;) .. Fahrenheit macht QTEs ganz gut auch wenn das Spiel mir in Summe zu sehr interaktiver Film ist... das ist wohl mein allgemeines Problem mit den Dingern, es verwandelt ein Spiel zu sehr in nen Film
     
  11. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    ich sage mal so: QTE's würden mir auch in Tomb Raider das Spiel vergrätzen, wenn es zu intensiv oder zu platt und einfach eingebaut ist. Lächerlich ist das z.B. in FarCry3, wo man auf die Taste hämmern muss, um sich unter Wasser von Fesseln zu befreien. Dann lieber so wie in Metal Gear Solid, wo man das über EINE MINUTE durchhalten muss und die Qualen von Snake sehr gut nachvollziehen kann :D
    Einfallsreich, überraschend und schwierig als Ergänzung zum normalen 3D-Person Action wäre es in TR ganz gut. Nicht gleichzeitig aber in ruhigen Momenten zur Auflockerung.

    Aber ich habe gelesen, es soll ja Leute geben, die gerne einen Film spielen. Vielleicht ist das die Zielgruppe.
     
  12. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    Naja was heißt gerne einen Film spielen. Aber manche Freiheiten in Spielen sind oftmals eher pseudohafter Natur. Vergleich mal die mehrschichtigen Dungeons eines Final Fantasy IV mit Final Fantasy XIII. In beiden wird gekämpft. In dem einen hat man verschachtelte Dungeons mit Sackgassen und vor allem Mords-vielen Random Encountern. In dem anderen reine Schlauchlevels und viele Story-Sequenzen sowie Kämpfen, denen man zumeist aus dem Weg gehen kann. Narrativ (und das ist in RPGs der eigentlich wichtige Aspekt) gefällt der Weg eines FF XIII da durchaus mehr, weil es eben um die Story und nicht um die Sackgassen geht, die dann als "Spiel" bezeichnet werden. Mach mal Schlauchlevels bei FF IV und du hättest das Game in 30 Minuten durchgespielt.
     
  13. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    Schlechte Spiele mit schlechten Umsetzungen sind nie ein Gegenargument.
     
  14. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    Und ich glaube sogar, dass du mächtig Stolz auf diese deine Antwort bist. *tätschel*
    Nein, ehrlich: Mehr haste gerade nicht zu sagen?
     
  15. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    Bitte? Das war lediglich ein Hinweis auf dein Totschlagargument. Nun habe ich BEWUSST wenig Worte benutzt, um nicht zu verwirren.

    Also,
    ich könnte auch sagen: "Schau mal wie mies Space Siege ist, Hack'n Slays sind ja total schlecht" und das bringt und gar nicht weiter.
    Was bringt uns die Erkenntnis für die Bewertung von offenen Spielen, dass die Macher von FFIV nicht in der Lage waren, gute, offene Dungeons zu machen?
     
  16. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    Belassen wir es einfach dabei ... ich jedenfalls freu mich drauf. So wie bei jedem Tomb Raider ... effektiv hat mich allerdings kein TR nach dem ersten mehr reizen können außer Tomb Raider Legends ... das war ganz nett. Ich glaube einen neuen Fokus kann die Reihe wirklich vertragen ... und genau das ist es was mich an dem neuen TR reizt.
     
  17. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    Is' klar. Ich werd's dir schon nicht vorhalten.
    In gewisser Weise freue ich mich auch darauf, aber die Mainstreamansprüche stellen natürlich massive Einschränkungen dar.
    Ich bin bei der Reihe bei TR-2 ausgestiegen. Die anderen hatte ich nur auf dem Radar, aber das war nix mehr für mich.
     
  18. Marrok

    Marrok Platzhalter

    Lara macht nun mit ihrer beinahe Vergewaltigungsszene ordentlich Schlagzeilen.

    Irgendwie dachten wohl Dev/Pub es wäre eine gute Idee diesen Plotpoint, der SOFERN gut verpackt wohl sicher in das Spiel passen würde auch als gute Werbeträger taugen würde "seht her wie erwachsen unser Spiel ist und mit welchen Horror man konfrontiert wird"

    der Plan ging natürlich nicht auf und es hagelt Kritiken. Anschließend hat man meiner Meinung nach auch etwas schlecht auf die Kritik reagiert indem man gekontert hat (frei von mir übersetzt(, dass der Spieler den Charakter ja retten will und somit die Emotionen vertieft werden. Das gab natürlich gleich die Retourkutsche das vor allem junge Spieler das ganze aber dennoch geschehen lassen würden um zu sehen was passiert etc

    Ich würde mich so über ein "erwachsenes" Spiel freuen, was auch durchaus kritische Themen behandelt, doch solange Dev/Pub dann solche Spielelemente dann als klare Werbeträger verkaufen wollen können wir das wohl vergessen :/

    hier noch ein Artikel zu dem Thema:
    http://kotaku.com/5918193/tomb-raid...tempted-rape-scene-as-an-attempted-rape-scene
     
  19. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    uuh, die Szene ja war echt schlimm. Außerdem, seit wann soll das Spiel an junge Leute verkauft werden?
    Probleme hatten damit doch sicher nur die Amis.
    Das ihre Hupen aber so groß wie ihr Kopf sind, hat dann wieder keinen gestört.

    ich find's ehrlich gesagt gut, wenn man aus der Position spielen kann, in denen man mit überlegenen Gegnern fertig werden muss. Aber vermutlich zockt man eh wieder die Killeramazone, die 110kg Kerlen im Nahkampf den Arsch aufreißt.
    Das findet dann auf wieder keine seltsam.
     
  20. Marrok

    Marrok Platzhalter

    Interview zum Spiel:
     
Moderatoren: RockyRaccoon

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden