Spielfilm Titanic - ein "großer" Film?

Dok Dicer II

verbannt
Ach so schlecht wie er oft gemacht wird war Titanic nicht. Aber eben auch nicht unbedingt das was ich als großen Film bezeichnen würde.
Ähnlich wie die Star Trek Filme.
Oder auch Star Wars.
Wobei SW natürlich ein Sonderfall ist da er trotz seines Mittelmaßes ein riesen Fandom hat. Erfolg gibt Recht oder?
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
AW: Star Trek - Cool people love it

Jeder, der die Größe von Titanic nicht anerkennt, ist mit großer Wahrscheinlichkeit ein Kerl, der an den Nachwirkungen seines pubertären Leonardo-Syndroms leidet.
Weiterhin: Titanic mit etwas so billigem wie Star Trek zu vergleichen, kann einem nur passieren, wenn man postet ohne nachzudenken. (Das gilt so übrigens auch für den Vergleich Star Wars - Star Trek ohne expanded Universe.)
 

Dok Dicer II

verbannt
AW: Star Trek - Cool people love it

Och ich mochte DiCaprio schon immer. Titanic war nicht sein größter Wurf aber eben okay.
 

Halloween Jack

aka Alpha Rivale Dick Justice
AW: Star Trek - Cool people love it

Also, aus der 08/15 Privat-Geschmack-Position heraus, die ich nunmal bekleide, hat mich Star Trek erstmal mehr umgehauen als Titanic. Allerdings schaue ich mir Titanic immer mal wieder gerne an, wenn er an Weihnachten oder sonstewann im Fernsehen kommt und nichts besseres verfügbar ist. Ob desgleichen für Star Trek gilt, wird sich wohl in der Tat erst in zehn Jahren sagen lassen.

In jedem Falle hat mir einmal Schiwago ansehen dicke gereicht.
 
A

Alutius

Guest
AW: Star Trek - Cool people love it

Jeder, der die Größe von Titanic nicht anerkennt, ist mit großer Wahrscheinlichkeit ein Kerl, der an den Nachwirkungen seines pubertären Leonardo-Syndroms leidet.
Weiterhin: Titanic mit etwas so billigem wie Star Trek zu vergleichen, kann einem nur passieren, wenn man postet ohne nachzudenken.

Man könnte auch sagen: jeder, der die Größe von "Titanic" anerkennt ist auf massenverträgliche PR-Gehirnwäsche der Medien reingefallen. Was macht denn Titanic so groß? Die Tasache dass der Titel des Filmes nichts mit dem Inhalt zu tun hat (die Titanic und ihr Untergang werden doch bestenfalls zur Rahmenhandlung degradiert)? Die Tasache, dass der Film die Schauspielerisch schlechteste Leistung eines ansonsten guten Schauspielers (Leonardo DiCaprio) war? Die Tatsache dass die Handlung (wie in so vielen Filmen heutztage) nichts neues ist und beliebig austauschbar ist? Was macht denn deiner Meinung nach einen Film zu einem "großen Film"?

Och ich mochte DiCaprio schon immer. Titanic war nicht sein größter Wurf aber eben okay.

Wie oben erwähnt: m.M. nach sein schlechtester Film. Jim Carroll, Aviator, Gangs of New York, Romeo + Julia, Departed - alles Filme, die um längen besser waren als Titanic (und auch eine deutlich bessere schauspielerische Leistung von Leo beinhalteten).

Titanic hin oder her, was shub doch eigentlich aussagen wollte war, dass der gute J.J. Kein "Großes Kino" sondern "gutes Massenkino" gemacht hat und ich denke das kann man so unterschreiben.

Und in welcher Hinsicht unterscheidet sich da Titanic in Bezug auf Star Trek, dass man dass ein als "Großes Kino" und das andere als "gutes Massenkino" bezeichnen kann?
 

Dok Dicer II

verbannt
AW: Star Trek - Cool people love it

Aviator und Gangs of New York und der Mann in der eisernen Maske waren doch absolut auf Titanic Niveau. Da sticht Titanic nicht nach unten hin raus.
This Boys Life, What's eating Gilbert Grape... die waren gut.
The Quick and the dead und Romeo + Juliet waren zumindest interessant.
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
AW: Star Trek - Cool people love it

Alutius, du krankst an den Vorurteilen deiner Subkultur. Weswegen Titanic Großes Kino ist, ist so offensichtlich, das setze ich Dir nicht auseinander.
 
A

Alutius

Guest
AW: Star Trek - Cool people love it

Aviator und Gangs of New York und der Mann in der eisernen Maske waren doch absolut auf Titanic Niveau. Da sticht Titanic nicht nach unten hin raus.

Titanic sticht unter dem Aspekt "Thema verfehlt" sehr wohl nach unten heraus. Die ersten hundert Minuten des Filmes sind zum größten Teil mehr als nur überflüssig. Bei einem Film diesen Namens (also Titanic) erwarte ich das die eigentliche Katastrophe (also der Schiffsuntergang) im Vordergrund steht, das verschiedene Charaktere (deutlich mehr als nur 2) und deren Schicksal im Laufe dieser Katastrophe gleichwertig (also mit etwa gleich viel Screen-Time) dargestellt werden, etc. - was ich von einem solchen Film nicht erwarte ist ein seichtes Romanzen-Gesülze, bei dem das Schiff und dessen Untergang bestenfalls eine Nebenrolle spielt. Also: Thema verfehlt. Es gibt deutlich bessere Filme, die sich mit dem Untergang der Titanic befassen. Camron's Titanic steht da m.M. nach qualitativ weit hinten, womit sich das "große Kino" für diesen Film eigentlich erledigt hat. Der Film versucht Romanze und Katastrophenfilm zu gleich zu sein und scheitert in beiden Genres kläglich. Was der Hype um den Film soll verstehe ich bis heute nicht.
 
A

Alutius

Guest
AW: Star Trek - Cool people love it

Alutius, du krankst an den Vorurteilen deiner Subkultur. Weswegen Titanic Großes Kino ist, ist so offensichtlich, das setze ich Dir nicht auseinander.

Oh ja, das ganz tolle totschlagargument... heißt für mich eigentlich nur: du kannst es nicht, da du keine Argumente dafür hast, weil es ja auch keine gibt...

genausogut kann ich behaupten:

Du bist ein PR-Opfer, sonst würdest du erkennen wie schlecht der Film eigentlich ist. Und das ist so offensichtlich, das setze ich Dir nicht auseinander, das müsstest du ja eigentlich selbst erkennen....
 

John Milton

Methusalem
AW: Star Trek - Cool people love it

Du Alutius ein Forenopfer:D
Nur weil man Probleme hat "Frauenfilme" anzuschauen, sind diese nicht automatisch schlecht.
 
A

Alutius

Guest
AW: Star Trek - Cool people love it

Nur weil man Probleme hat "Frauenfilme" anzuschauen, sind diese nicht automatisch schlecht.

Nur weil ein Film ein Frauenfilm ist macht ihn das noch nicht gut... ganz nebenbei sind der Großteild er Frauen die ich kenne der gleichen Meinung wie ich...

Und ob ich welche Probleme habe welche Art von Filmen anzuschauen ist etwas, das du mit sicherheit nicht beurteilen kannst...

Und da sich vehement jeder weigert aufzuführen warum Titanic gut ist (oder gar ein "Großer Film" ist) lässt das entsprechend den Rückschluss zu das es einfach niemand kann - weil der Film nunmal nichts großartig ist. Durchschnittliches Kino, das dank gutem PR-Management viel Geld eingespielt hat. Aber Einspielergebnisse und Oscar-Nominirungen/Gewinne sagen selten wirklich etwas über die Qualität eines Filmes aus.
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
http://www.blutschwerter.de/f265-film-fernsehen/t46169-titanic-ein-grosser-film.html

Was auch immer du damit sagen möchtest... klare Formulierungen helfen manchmal weiter...

Er will damit Sagen, das du eine Nulpe aus einem Rollenspielforum bist und die Leute die den Oskar verleihen Leute vom Fach, womit schonmal jede Oskarnominierung über DEIN Urteil erhaben ist.

Jetzt Verständlich?
 
A

Alutius

Guest
AW: Star Trek - Cool people love it

Er will damit Sagen, das du eine Nulpe aus einem Rollenspielforum bist und die Leute die den Oskar verleihen Leute vom Fach, womit schonmal jede Oskarnominierung über DEIN Urteil erhaben ist.

Jetzt Verständlich?

Verständlich: ja

Qualifiziert: Nein

Und die Verleihung der Oscars durch die Academy ist zuweilen mehr ein politischer Akt als eine Würdigung der künstlerischen leistungen des Betreffenden. Es gibt Schauspieler/Drehbuchautoren/Regisseure/Produzenten, die würden nie einen Oscar bekommen, selbst wenn sie den Film aller Zeiten fabrizieren würden. Von daher ist die ganze Oscar-Verleihung in den meisten Fällen eine Farce und ein Oscar dadurch durchaus kein zwingendes Argument für einen "Großen Film".
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
AW: Star Trek - Cool people love it

Aber trotzdem Aussagekräftiger als eine Aussage von Alutius, wo jede Aussage ganz offensichtlich "Geschmack" ist :)
 
A

Alutius

Guest
AW: Star Trek - Cool people love it

Aber trotzdem Aussagekräftiger als eine Aussage von Alutius, wo jede Aussage ganz offensichtlich "Geschmack" ist :)

So wie die Aussage jedes anderen zu diesem Thema, besonders die von Shub-Schumann oder John Milton. Konkrete Gründe/Beweise dafür, dass der Film Titanic so ein "Großer Film" und z.B. ""Star Trek" dies nicht ist hat hier noch keiner gebracht.
 

Halloween Jack

aka Alpha Rivale Dick Justice
AW: Star Trek - Cool people love it

Er will damit Sagen, das du eine Nulpe aus einem Rollenspielforum bist und die Leute die den Oskar verleihen Leute vom Fach, womit schonmal jede Oskarnominierung über DEIN Urteil erhaben ist.

Ben Hur und Die Rückkehr des Königs haben mich fraglos beide auf ihre Art unterhalten, aber ob man sie bloß deshalb zu den besten Filmen aller Zeiten erklären muss, weil "Leute vom Fach" diesen Filmen soviele Oscars verliehen haben, will ich nicht unterschreiben wollen.

Die Oscars sind ein Marketing Gag. Sie wurden vor Jahrzehnten erschaffen, um das Kino für den Zuschauer wieder interessanter zu machen. Natürlich werden hier Preise an Filme verliehen, die zumindest einer Beachtung bedürfen. Hauptsächlich ist der Gedanke dahinter aber, sie durch den Verleih eines der goldenen Männis einfach für die breite Masse interessanter zu machen, die dann so wie du argumentieren "Hey, der hat 'nen Oscar, der MUSS gut sein." und losrennen, um sich den Film anzusehen. Hier wird erst einmal darauf abgezielt, ein Film an die Masse zu verkaufen. Die "Belohnung für eine gute Arbeit" steht im Hintergrund. (Es sei denn, man möchte argumentieren, dass es natürlich eine Belohnung ist, wenn die größte Marketing Maschine im Film Business nochmal seinen Stempel draufsetzt.)

Konkrete Gründe/Beweise dafür, dass der Film Titanic so ein "Großer Film" und z.B. ""Star Trek" dies nicht ist hat hier noch keiner gebracht.

Wenn ich bei einem Film das Gefühl habe, ihn "immer wieder sehen" zu können, dann ist der Film für mich "großes Kino". Vermutlich ist es einfach so, dass ein Film dann allgemein als "großes Kino" angesehen werden kann, wenn er bei sehr vielen Leuten diesen "immer wieder sehen" Effekt auslöst.

Ich kann mir gut vorstellen, dass das bei Filmen wie Titanic der Fall ist. Bei Star Trek muss man abwarten, aber ich halte es für unwahrscheinlich, dass der Effekt im gleichen Maße auftreten wird.

Das macht Star Trek jetzt gar nicht einmal besser oder schlechter. Es macht Titanic im Vergleich nur..."größer".
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
AW: Star Trek - Cool people love it

Es ist immer wieder peinlich/lustig, wenn sich Forenwürstchen wie Alutius oder HJ anschicken, die große, weite Welt mit zwei oder drei Plattitüden zu erklären.

Nochmal zu Titanic:
Wer nicht begreift, wieso der Film im Gegensatz zu Star Trek großes Kino sein könnte, der hat so wenig Ahnung von der Materie, dass ich kein Interesse daran habe, mit ihm (oder ihr) über die Sache zu diskutieren - ja Alutius, du bist gemeint. Das heißt nicht, dass ich nicht vielleicht Spaß daran habe, dich mit Hohn und Spott zu überziehen, weil du ein paar der oberflächlichsten Rollenspielerforumitenhirnfürze zum Film hier abgelassen hast, die man sich vorstellen kann.
 

John Milton

Methusalem
AW: Star Trek - Cool people love it

Der 1. Punkt was Titanic außergewöhnlich macht:
Die Detailverliebtheit
2. Exellente Dialoge von sehr guten Schauspielern vorgetragen
3. Die Schauspieler
4. Die Regie
5. Kamera

Ich hatte anfangs eine Aversion gegen Titanic, aber nur wegen den Hype und weil meine damalige Freundin mich mehrmals dort reingeschleppt hat.
Aber wenn ich den Film mit den Augen eines Filmcracks angucke, muss ich gestehen das er zu Recht den Oscar verdient hat.
 
Oben Unten